Bergsommertorte

mit Orange und Blaubeeren, denn die Pässe nach Italien sind offen und auf den Bergen bläut es im Gebüsch und die Kühe für die Sahne grasen auf den Wiesen.



Zu den Beeren kann ich jederzeit, sie wachsen auf dem nächsten Berg, aber zu den Orangen würde ich gerne - und ewig nagt der Wunsch nach einer Transalp.


Donnerstag, 24. Juli 2014, 23:56, von donalphons | |comment

 
Krank zu Hause = viel Zeit zum Lesen. Auf gehts zur Transalp. Sie packen das schon!

... link  

 
Soweit ich es beurteilen kann, geht das erst Mitte August. Ich wäre beinahe am Montag aufgebrochen, aber dann kam echtes Mistwetter.

... link  

 
Hauptsache ist, daß man es angeht. Ob einen Monat früher oder später ist nicht so wichtig. Wichtiger ist, daß man das Selbstvertrauen hat, es schaffen zu können. Zumindest zu 80 bis 90%. Der Rest geht dann auch irgendwie.

... link  

 
ja, ich denke, das Wetter kann einem das ziemlich vermiesen. Ein Freund hat eine MTB-Querung über den Brenner am Montag abgeschlossen ... Regen, Nebel, Regen, ... da ist Abwarten, wenn man kann, eindeutig besser.

... link  

 
Momentan regnet es so stark, dass sich die Kühe verstecken.

... link  

 
freue mich schon auf ne ganze nacht lang fahren im schlamm.

... link  


... comment
 
Der Wunsch nach der Transalp ist bei mir übrigens gestillt. Nicht die anspruchsvollste Strecke. Nicht alles am Stück. Aber im Staffel-Verfahren, 22h hat es gebraucht, Tag und Nacht. Einfach magisch. Aber schon wieder viel zu lange her. Schade. Wenn ich es recht überlege: Doch noch nicht gestillt.

... link  

 
Meine Idee ist genussreicher Kriechgang mit gerade mal 125 Kilometer am Tag: Gmund - Achenpass -Inntal - Mittagspause in Schwaz- Hall - Aldrans - Patscher Sattel am ersten Tag und dann - Ellbögen - Brenner - Sterzing - Mittagspause - Jaufenpass - Meran am zweiten Tag. Bei der letzten Transalp haben wir schliesslich den ersten Vormittag vetrödelt und waren am dritten Tag um 3 in Meran.

... link  

 
Das machst Du genau richtig. Mein Weg ist ja nur das Aufbäumen von Familienvätern, die schauen wollen, wie weit man gehen kann. Keiner von uns gewinnt noch jemals ein MTB-Rennen - also setzen wir uns eigene Ziele. Mal schauen, was es nächstes Jahr wird.

... link  

 
wann ist bochmal der Stelvio allein für Radler geöffnet?

... link  

 

... link  

 
… wusste gar nicht, dass es das gibt. Wird das nicht irre voll? Vermutlich ist aber selbst ein mit Radlern voller Stelvio besser als einer, auf dem man von Astra-, Elise- oder Motorrad-Fahrern umgenietete wird, oder?

... link  


... comment