Das Sakrische des Printemps

ist diese schwarze Regenwand, die gerade dann kommt, wenn es sich der Kater auf dem warmen Blechdach gemütlich gemacht hat, hinten der Pool wieder eröffnet wird, und man hier eigentlich zum sonntäglichen Kuchen schreiten wollte.



Was für ein Frühjahr. Man wartet eigentlich nur auf das Gurgeln aus dem Keller, mit dem sich die Wassermassen ihren Weg aus dem Sumpf in die Räume suchen.

Sonntag, 14. Mai 2023, 21:05, von donalphons | |comment

 
Vielen Dank!

... link  

 
Die heutige Jugend ...
Ich fand diesen Artikel ganz aufschlußreich:

http s://www.spectator.co.uk/article/why-so-many-teenagers-support-palestine/

Sie erklärt, dass ein Großteil ihrer Generation Nachrichten fast ausschließlich von TikTok & Co bekommen - und das eben ihr Weltbild beeinflußt. Die ÖRR & Zeitungen werden immer unwichtiger, nur merken sie das nicht.

... link  


... comment
 
Wow, was für ein schönes Service!

Und es ist auch schön, Sie hier mal wieder zu sehen.
Das Aufräumen war wirklich angebracht,
also vielen Dank dafür!

... link  


... comment
 
Schön, Sie mal wieder hier zu lesen. Und dieses Geschirr! Ich bin schockverliebt.

... link  

 
Danke für den Hausputz!

... link  


... comment
 
Das entspannt die Situation hoffentlich, vielen Dank!

Das Geschirr wär allerdings nicht so ganz mein Ding, lieber reinweiß, also KPM oder so, auch wenn das aus Berlin/Preußen ist.

Oder natürlich die Waechtersbach-Becher aus meiner Studentenzeit.

... link  


... comment
 
Tee im Salon

... link  

 
Der Kurzurlaub dauerte fast so lange wie zwei Wochen Wellenbrecher
Und? Nix Wir sind froh, Licht in den Fenstern des Salons zu sehen.

Wer Don nicht auf Twitter folgte, kann dort noch nachlesen, was in der Zwischenzeit so war.

... link  


... comment
 
Wahlen in der Türkei …
Spannungsgeladene, schlaflose Nächte für mich, immer in Gedanken über die Türkei, das wunderschöne Land mit besonderen Menschen, wie es Zugrunde gerichtet wurde unter einer islambetonten korrupten Leitung …

Das Netzwerk von Erdogan zu brechen scheint es, erfordert unnachgiebiges Werkeln. Ein Netzwerk von ihn nahestehenden und von ihm selbst aufgebauten Oligarchen, religiöse Sektenführer und deren Anhänger, sogenannte abstrakte Menschen nach Marx, die ihr Bewusstsein aufgegeben haben für das Willen des Sektenführers, Mafiabosse, die mit Erdogan Geschäfte machen, ehemalige Terrororganisationen, die türkische Hisbullah, die jetzt unter der Bezeichnung Hüdapar-Partei mit Erdogan unter einem Bündnis steht.

Seit Tagen finde ich kein Schlaf. Am Wahltag blieb ich die ganze Nacht wach, hab das ganze Geschehen zunächst über die TRT zu befolgen, wo es mir irgendwann einfiel, dass der Erdogan die ganze Medienlandschaft beherrscht. Da fiel mir ein, dass es noch einen anderen Sender gibt, halk tv, CHP nahe, so habe ich umgeschaltet übers Internet.

Mich freute ModeratorInnen zu erleben, die perfektes Hochtürkisch sprechen. Die Freude war meinerseits sehr groß, da ich seit langem, um mir Trauer über den Zustand des Landes zu ersparen, aufgehört hatte, täglich türkische Zeitungen zu lesen, tv Sendungen anzuschauen.

Ich blieb die ganze Wahlnacht wach. Habe mir angehört noch 4 Uhr türkische Zeit, die offizielle Wahlergebnissannahmestellen in Stadtteilen und Städten, wo chp vorne lag, die Urnenverantwortlichen absichtlich warten ließen. In Diyarbakir war die Stelle 2 km lang. In den anderen chp Hochburgen in Istanbul, Izmir und das Küstengebiet genau so. Die von Erdogan beherrschte Hohe Wahlkommisssion, hat die Leute bis Morgengrauen warten lassen. Mann kann sich hierzu Lande schwer vorstellen.

Es haben sich keine faire Wahlen stattgefunden. Das Vorfeld war schon medientechnisch von Erdogan blockiert, so dass die Opposition keine genügende Wahlwerbung betreiben konnte.

Trotzdem, trotz aller widrigen Umstände und der Dominanz von dem Netzwerk von Erdogan, die Wahlen zu manipulieren, was KK ( Kilicdaroglu) geschafft hat, nähmlich die 2. Runde ist ein Erfolg.

Trotzdem bin ich wahrscheinlich wegen der Schlaflosigkeit und der Tatsache, dass viele Menschen anscheinend immer noch Erdogan unterstützen, obwohl er ihre Lebensumstände, wegen hoher Inflation, verschlechtert hat.

Die Türkei liegt mir sehr am Herzen. Das Resultat der ersten Runde der Wahl, entfernt die Türkei von Europa und dem Ziel, irgendwann mal Mitglied von der EU zu werden.

Ich bin zutiefst traurig, deprimiert, meine Gedanken kreisen die ganze Zeit um die Türkei und die Menschen dort, ich mache mir große Sorgen um die Zukunft der Türkei, wenn Erdogan an der Macht bleibt.

Nach den Wahlen habe ich die Allianzpartner von Erdogan ein bisschen wissen wollen. Da gibt es eine Partei Hüdapar, ein Nachkommen von der türkischen Hisbullah, eine Terrororganisation. Bei weiterer Lese, bin ich auf die Geschichte einer Frau gestoßen, die ich früher nicht kannte, weil ich zu der Zeit in D war. Frau Konca Kuris, eine muhammedanische Feministin, eine bemerkenswerte Persönlichkeit, die gesagt haben soll, mann bedürfe, eine Koranübersetzung aus weiblicher Sicht, eine Person, die dafür stand, Männer und Frauen, Seite an Seite beten sollten in den Moscheen usw.

Sie wurde von Wegbereitern und Gesinnungsgenossen der Hüdapar Partei, Erdogans jetzige Partner, gekidnappt, gefoltert und getötet …


Das Land braucht endlich Ruhe, Friede, ehrliche Politiker und vor allem einen Neuanfang für Demokratie, Menschenrechte, Meinungsfreiheit …

Der Erdoganregime muss überworfen werden …

... link  

 
Ich bitte sehr darum,
Dass ich auf diesem Blog blockiert werde, BITTE BLOCKIERT MICH. Ich will im Grunde, dass was ich weiß über „Gott“ und die Welt nicht teilen. Aber nach einem Glässchein Wein, falle ich in einen Trans hinein wie die Schamanen, und sage Dinge, eigentlich wichtig sind.

Ich möchte aber nicht.

BITTE BLOCKIERT MICH AUF DIESEM BLOG.

Es ist mir auch klar geworden, dass ich in diesem Land, als türkisch stämmige, immer irgendwie diskriminiert werde. Ich werde niemals ein Teil von diesem Land gemacht.

So möchte ich bitte, bitte BLOCKIERE MICH DON ALPHONSO, so dass ich in die Lage, irgendwelche Wahrheiten ausplaudere, im Translage…

BLOCKIERT MICH ENDLICH

... link  


... comment
 
Glaubt ihr, dass ich vergessen kann,
Was ich erlebt habe, an Türkenfeindlichkeit in D, was meine Tochter in den Schulen erlebt hat, zuletzt der Betrugsfall und die Wiederstand der Staatsanwaltschaft den Betrügern ans Fell zu gehen.

WIRFT MICH AUS DIESEM BLOG !!!

Ich werde niemals Teil in dieser Gesellschaft gemacht…

Ich will nicht mehr. Ich habe die Nase voll von den Ungerechtigkeitkeiten, die ich in D erlebt habe.

STECKT EUCH EUER Deutschland iIN EURE ÄRSCHE …

WIRFT MICH RAUS AUS DIESEM BLOG !!! WIRFT MICH RAUS !!!

... link  

 
Löschen Sie bitte Ihre posts.

Blockieren geht hier technisch nicht und mit Diffamierungen zwingen Sie den Don, diesen blog zu schliessen, weil er für Ihre Unterstellungen persönlich haftbar gemacht werden kann.

Sein Sie bitte so fair, entweder sachlich und diffamierungsfrei zu schreiben oder gar nicht, damit den anderen Foristen diese Seite erhalten bleibt. Ich bin der Meinung, hier ist bisher jeder höflich und fair Ihnen gegenüber gewesen, also bitte ich um dasselbe uns gegenüber.

... link  

 
Der Don kann hier löschen, dann fliegen hier leider die Kommentare danach mit raus, ist hier schon praktiziert worden.
Diese LP, die immer die gleiche Leier spielt, gefällt sich als Opfer.
Don't feed the Troll,
aber was rede ich, zu antworten war leider falsch.

... link  


... comment
 
So lange, die Deutschen Behörden,
In dem Betrugsfall in Flensburg, nicht einsichtig werden …sage ich dass es antisemitisch und fremdenfeindlich ist. Es ist es ja …

Die Deutschen werden mir als Türkin, als bekennende Türkin, als eine von der ur türkischen Kultur begeisterte und besessene, werden mir so wieso keine Hilfestellung leisten …

So warum soll ich hier stehen, und Deutschen, den Ahnungslosen Wege der Erleuchtung zeigen …

Denen die mich terrorisieren …


I am done with you …

WIRFT MICH RAUS AUS DIESEM BLOG . BLOCKIERT MICH !!!

... link  

 
Bitte, halten Sie sich an die hier allgemein akzeptierten Spielregeln oder gehen Sie woanders hin und löschen Ihre Beiträge.

... link  


... comment
 
Ich möchte mit einem Land, wie Deutschland nichts zutun haben,
So lange der Betrugsfall in Flensburg zu unserem Vorteil, was gerecht ist, geregelt wird.

Ich werde sowieso als Türkin, in Deutschland, als wer wahrgenommen. Wenn der Fall in Flensburg, zu unserem Vorteil und zugerecht ein Ende nimmt, kann ich Hoffnung schöpfen.

Ansonsten breche ich mit Deutschland. Und ich sage euch, das bedeutet WAS !!!

SO BITTE BLOCKIERT MICH AUF DIESEM BLOG !!!

... link  

 
Meine Tochter bricht sich den Arm in der Schule …
Die Schule informiert mich nicht. Schickt sie mit einer Schulkameradin, die auch nicht im Radar der Schule steht, die Tochter eines Busfahrers und einer Alkoholerkrankten Mutter, alleine ins Krankenhaus. Beide Mädchen sind damals 12 Jahre alt.

Als ich die entsprechende Klassenlehrerin, zufällig in Flensburg traf, wollte ich auf sie los gehen und zusammenschlagen, irgendwer was hielt mich zurück.

Ich kann nicht mehr mit eurem Deutschtum, es sei denn, ich bekomme mein unser Recht in Flensburg in dem Betrigsfall…

BITTE VERSPERT MICH BEI DIESEM BLOG !!!

... link  


... comment
 
draußen am Gästetisch der Gastronomie
wenn »qualifizierte« Hilfskräfte 2x nachfragen,
überschreitet man ja mit einer klaren Info
keine Rote Linie der Trivialitäten

Neger: Rum mit Cola, fiffty fiffty bitte, und bloß kein
Weizen reinschütten = ;-)

im Gegenteil man wird verstanden & respektiert:
yo, alles klar, kommt sofort

[ fiffty fiffty?
Ja, wegen der vielen moralisierenden Nichtraucherallüren,
zum Beispiel gab es mal eine Zeit, da wurde
für alle Eventualitäten ein Aschenbecher bereitgestellt,
offenbar wird jetzt davon ausgegangen, daß eh niemand
mit Hinz und Kunz eine Friedenspfeife rauchen wird

https://i.postimg.cc/02VcDcy9/bleib-fokussiert.jpg ]

... link  


... comment
 
Schaut genau hin, fühlt, überlegt …
Wir Türken sind, Nachfahren von Nomadenvölker Mittelasiens, dies ist unser Ursprung, in unseren Jurten, die wir unsere Heimat nannten, wo immer noch in der türkischen Sprache Jurt, Yurt, Heimat heißt, wir sind bestimmt keine Araber. Wenn uns die Frage gestellt wird, ob wir in der ersten Stelle Türken oder Muhammadaner sind, sind wir natürlich in erster Stelle Türken und Türkinnen. Der Islam ist die Kultur und die Religion von Arabern. ABER WIR SIND KEINE ARABER …

Also warum die Kultur und die Religion von Arabern so hoch setzen, die ja darauf gerichtet ist, unsere eigene türkische, türkisch alevitische Kultur zu unterdrücken, welche sie ja seit Hunderten von Jahren zu unterdrücken geschafft haben … LEIDER …

Was ist das für eine Religion, die uns aufgebürdet wird, wo alle Gebete, der Koran, die ganzen Rituale, alles drum herum, arabisch ist. Kein Mensch versteht was davon in der Türkei …

Mein Appell und Frage an die Sekten in der Türkei, warum bürdet ihr uns Türken die Religion der Araber und die Gebete der Araber, in arabisch, wo kein Mensch in der Türkei, was davon versteht, seid ihr keine Türken- und Türkeifreunde …

Wir, Türken haben doch unseren TENGRI. WARUM SOLLEN WIR DIE RELIGION EINES ARABERS WIE MUHAMMED annehmen ? Der hat doch mit uns nichts zu tun ….

... link  

 
In Cordoba:
Stehe in der mezquita catedral vor dem Sarkophag von Don Alfonso C 1390.

Gtuss,
Thorsten Haupts

... link  


... comment
 
Grundsteuer
Wie ist das eigentlich bei Ihnen? Ich habe für unsere Immobilien kurz vor Nachfristende die Daten zusammengesammelt und per Elster hochgeladen. Bei einer Immobilie kam nach einigen Wochen eine Wertermittlung zurück. Bei allen anderen: nix.
Verschiedene Kreise in SH, von denen nur ein einziger gearbeitet hat. Davor haben die Behörden die gleichen Daten (und so einige mehr) im Zensus erfragt (nicht Stichprobe, sondern für alle Häuser, nicht nur bei uns, sondern auch Friseurin, Nachbarn usw.) und teilweise auch noch mit Google Maps Kontrolle sich nach den Grössen der Blumenbeete erkundigt (Regenwasserabgabenermittlung der versiegelten Fläche).
Die Daten verschwinden aber irgendwie im Nirwana.

Die vorhandene Fähigkeit des Staates, die Heizungen zu überwachen, bezweifel ich. Die bekommen es ja nicht mal geregelt, dem Bürger die Steuereklärung vorauszufüllen (geht in anderen Ländern und bei 90% aller Menschen sind die Daten, also Lohnsteuer, Kapitalertragssteuer, Kindergeld, Rente und Personendaten vorhanden und für Werbekosten reichen die Pauschalen. Wegen der Haftpflichtversicherung von €50 im Jahr müssen doch wirklich keine 25 Millionen Haushalte am Wochenende Daten ausfüllen, die der Staat längst hat). Können unser Behörden aber nicht, bzw wollen sie nicht?

... link  

 
Was würde der Staat mit der freiwerdenden Kapazität machen? Vielleicht ist es gar nicht so schlimm, dass eine große Zahl von Beamten für solche Tätigkeiten abgestellt ist.

Wobei - bei uns funktioniert das alles relativ gut, und trotzdem steht Deutschland wirtschaftlich deutlich besser da.

... link  


... comment
 
Der morbide Charme metatronischer Sehhilfen
Wer den Wim Wenders 3D Film über Anselm Kiefer nicht sehen will,
weil er gewisse Vorbehalte pflegt, erfreut sich stattdessen halt am
Fragment eines E-Automobils

https://i.postimg.cc/y8TMcgkY/Prometheus-war-hier-III.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=Z1iAwZ0rLK0

... link  

 
Nee, einen hab ich noch für Ferry

https://www.youtube.com/watch?v=4Ul5_72pxWk

... link  


... comment
 
Als einem Branch von der mächtigen Nakschibendi -Sekte …
einen Korankursus besucht habe, wollte ich lediglich die Religion etwas näher kennenlernen, da auf meiner Geburtsurkunde, in der Spalte Religion Islam stand. Aufgewachsen in einer sekulären Familie, wo keinerlei religiöse Rituale bestimmten, ich hatte keine Ahnung von Islam. In der Zeit meiner Koranschule, war ein kurdischer Anhänger der Sekte, der als einer Art Intellektueller betrachtet wurde, von den akp nahen Medien, hat eine Äusseung gemacht, die schon damals ein ziemliches Shitstorm verursacht hatte. Er hat nämlich gesagt, er und seine Sekte werde die Türkei arabisieren. Da haben sie tatsächlich ziemlich weit gekommen, mit Erdogans Unterstützung. Durchgehende Islamisierung der Türkei, massive touristische Ströme aus arabischen Ländern, Verkauf von Immobilien an Arabern mit der Vergabe der türkischen Staatsangehörigkeit als Bonbon dazu, 13 Millionen syrische und sonstige Flüchtlinge aus anderen islamischen Ländern, Afghanistan, Pakistan, Irak, bringt mit sich enorme soziale Spannungen. Die Araber haben sich schon immer als besonders Volk empfunden gegenüber Türken, da der Muho ein Araber war.

Der kulturelle Wandel hat sich leider schon längst durchgesetzt.

Der Hilton in Istanbul samt Inneneinrichtung, war zu meiner Kindheit, stilmässig eine Gebäude wie auf den Fotos von Slim Arons. Heute ist Hilton Istanbul Arabien mitten in Istanbul.

Die Gefahr besteht dass der kulturelle Wandel weiter geht, wenn man Erdogan nicht stoppt.

Jetzt meine Frage an euch. Wollt ihr wirklich in etwa 30 Jahren Arabien und den fundamentalistischen Islam, dicht an der EU-Grenze zu Bulgarien und Griechenland haben ?

... link  


... comment
 
Während der Zeit des Korankursus …
Hat es mich fürchterlich gestört, man muss nämlich die Schuhe ausziehen, bevor mann den Unterrichtsraum betretet, es hat mich wie gesagt, sehr aber sehr irritiert, zu sehen, dass die Frauen, ihre Schuhe einfach ausgezogen und chaotisch irgendwo in den Schuhregalen gesteckt haben. Der Anblick des Kuddelmuddels in den Schuhregalen war mir jeden Tag ein Gräuel, da ich den Tick habe, ausgezogene Schuhe und Pantoffeln etc. immer gerade, in gerader Linie, nebeneinander zu stellen. Es ist mir nun mal wichtig.

Ich hab dort in der Sekte weiterhin sehr genau beobachten können, dass es keine Unterweisung gibt, an universell gültigen ethischen Werten, sondern nur eine bedingungslose Unterwerfung, an die Koranauslegung der Sekte verlangt wird.

Es gab auch keine innige Freundschaften unter der Frauen der Sekte. Die Oberin hat mir höchst persönlich gesagt, dass freundschaftliche Beziehungen nicht vorhanden sind. Sie hatte selbst keine innige Freundinnen in der Sekte. Jede hat sich als Konkurrentin gesehen um den Gunst des Sektenführers. Eine Art Haremsleben sozusagen. Im erweiterten Sinne, kämpften die Frauen um den Gunst Muhammeds, er war der Sultan, und sie sahen sich als Zugehörige der spirituellen Harems Muhammeds.

Eine für euch unvorstellbare Welt … , das weiß ich aber so ist es nun mal in jeder islamischen Sekte in der Türkei ….

Die unscheinbare Kopftuchträgerin, mit offen erkennbaren Zugehörigkeit zu einer Sekte ( jede Sekte hat ihre eigene Kleidungsvorschriften) die ihr auf irgendeiner Strasse in Deutschland trifft, ist mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, eine, mit den besagten „ Haremsintrigereien“ zermürbte, und dadurch gnadenlos gewordene, harte Tussi, der ganz bestimmt ethische Werte wie Menschenrechte, Achtung der Privat- und Freiheissphäre eines Dritten etc. völlig egal ist. Bei den Männern ist es ganz bestimmt nicht anders.

... link  


... comment
 
Pfingstbestellung
Ein Pfingstgedichtchen will heraus
Ins Freie, ins Kühne.
So treibt es mich aus meinem Haus
Ins Neue, ins Grüne.

Wenn sich der Himmel grau bezieht,
Mich stört's nicht im geringsten.
Wer meine weiße Hose sieht,
Der merkt doch: Es ist Pfingsten.

Nun hab ich ein Gedicht gedrückt,
Wie Hühner Eier legen,
Und gehe festlich und geschmückt –
Pfingstochse meinetwegen –
Dem Honorar entgegen.

(J. Ringelnatz)

Musste kürzlich an den Don denken, als ich das Gedicht las - und siehe da...

... link  


... comment
 
was kümmerts das Wildschwein, wenn die Eiche zum Mahnmal wurde
Wenn «kostengünstige», scheinharmlose, doch zu jeder rabiaten
Vorgehensweise anstiftbare
Sekundär(aus)bildungsabbrecher
im öffentlichen Raum
pseudoprofessionell zur Kettensäge greifen dürfen

ist das Ergebnis ihrer halbschlau, malheuraffin angestellten
Überlegungen staunenswert erwartbar gewesen

fürs souveräne Auftraggeberbüroambiente
https://i.postimg.cc/6QzpnHtz/Kulturlandschaft-Germany.jpg

... link  


... comment
 
Als kein Mensch für große Gefühle …
Wie große Liebe, Neid, Missgunst, Hass, bei mir Alles gesteuert nach watt mutt dat mutt, nach Vernunft, ist es für mich sehr irritierend, Gefühle der Wut zu entwicklen gegen Menschen, die Erdogan unterstützen. Die Oberin der Sekte, sagte mir deshalb, ich solle mich untersuchen lassen, ob ich eventuell autistisch sei, da ich diese Gefühle nicht kenne …

Aber ich spüre Wut, und das beunruhigt mich sehr,.Was der Erdogan macht, um die Wahlen zu gewinnen, wie er den gesamten Staatsapparat zu seinen Gunsten einsetzt, mit wenigen Werbezeiten für die Opposition, wie er die „hohe“ Wahlkommission beherrscht, wie er seinen Gegenkandidaten, den KK, verleumdet, mit Montagevideos von ihm mit Terroristen, wie er religiöse nationalistische Gefühle einfacher Menschen ausnützt, um an der Macht zu bleiben, die Takiyyes, die er von sich gibt, die Imame, die er zu Gewalttätigkeiten gegen uns Kemalisten provoziert ….


Das kann man doch Alles nicht hinnehmen …

Der Spiegel solle bitte schon untersuchen, ob die EU, tatsächlich, über die Firma des Schwiegersohnes Erdogans, russisches Erdöl, über Israel, nach Deutschland importiert. Trotz Sanktionen !!!

... link  


... comment
 
Was würdet mir, für eine Haltung für und gegen …
Erdogan und seine Anhänger empfehlen?

Die haben doch unsere kemalistische Kultur als Nichtig erklärt.

Die ersten Feiertage nach dem Fasten war für uns das Zuckerfest. Dann kamen Erdogan und Co, die sagten, wie könnt ihr Ungläubige das Ramadanfest, Zuckerfest nennen ? Aber wir kannten und kennen es als Zuckerfest … Es ist für uns immer noch das Zuckerfest.

Erdogan und Co haben unsere Kultur und Handhabe des Islams, in Istanbul, zerstört.

Meine Heimat, Istanbul, hoffe ich, irgend wann mal zu befreien, von den islamistischen Erdogananhängern, und der Stadt ihrer alten Glanz zu verleihen mit vielen alten Byzantinern, die ich hoffe, von Griechenland wieder zurück nach Istanbul kommen …

... link  

 
Ich finde deine Ausführungen übrigens faszinierend. Solche Einblicke in die innere Verfasstheit und Verkorkstheit der türkischen Seele erlangt man nicht oft, schon gar nicht mit westlicher Offenheit und deutscher Direktheit auf Deutsch vorgetragen.

Gold, wenn du von der Türkei erzählst. Blech, wenn du über Deutschland lamentierst.

... link  


... comment
 
Falls Erdogan die Wahlen gewinnen sollte …
So werde ich für immer und ewig, mich von jeden einzelnen Kopftuchträgerin, SektenanhängerInnen, von Islam, ohne Rückkehr entfernen … Die werden verloren sein ohne meine spirituelle Hilfe …

... link  


... comment
 
Falls Erdogan die Wahlen gewinnt …
Für mich bedeutet es, noch weniger Vertrauen an den Staat, absolute und nie wieder zurückbringende Abgrenzung und Abneigung an Kopftuchträgerinnen, Sektenanhänger, Islam als Religion … die habe ich ja schon von langer Zeit abgelegt ….

Uns Türken, die Religion des Arabers aufzubürden, ist eine fragwürdige Sache an sich. Was haben wir kulturell mit Arabern zu tun? Warum sollen wir die Regligion der Araber uns aneignen? Es bringt uns doch gar nichts. Die Araber mögen uns Türken nicht mal. Warum soll der arabische Ezan unser türkisches Boden besudeln? Warum lässt der Erdogan dies zu? Warum lässt Erdogan zu dass der arabische Ezan, unser türkisches Heimatland besudeln ?

... link  


... comment
 
Das Miß-Piggy-Programm
Die installierten Töchter der Fastfoodpropaganda
( oft nett, aber immer banane )
in ihrer übertriebenen Kleidung der Emporkömmlinge,
wirken alle fett überdimensioniert, scheingescheit &
öfter sehr schmierig verspachtelt ( Amateure nennen es geschminkt ),

sie tanzen, lustig wie verdrossen, täglich den
Diätenhulaloop ( mikrophsykalische Machtdemonstrationen )
für alle Wähler im Elstermoneyland:
«kein Anschluß unter dieser Nummer»
https://www.youtube.com/watch?v=rKFAA-ntKXg
und wenn sie nicht geschasst worden sind, schlagworten sie noch heute.

[ pädagogischer Hinweis: nicht jede Ansage kann gelingen ]

... link  


... comment
 
Erdogan und die akp, samt ihren Anhängern und …
Organisationsstrukturen, mit dem gesamten Staatsapparat hinter ihrem Rücken, inkl. ´ Hohe ˋ Wahlkommision, weiter mit den Nachrichtenagenturen und Fernsehkänäle, die sie organisieren, werden sie tricksen ohne Ende.

Die Trickserein müssen genauestens protokolliert werden. Mit Angaben von chp Wahlbeobachtern. Die müssen dann gesammelt werden.

Ohne Trickserei kann Erdogan nicht gewinnen. Er wird nichts versucht lassen, um das Ergebnis zu bekommen, das er will.

Also die Protokolle der Ungereimheiten müssen penibel gesammelt werden.

Falls Erdogan die Wahlen gewinnt, sofort die Wahlen annullieren lassen, mit einer Klage beim Verfassungsgericht mit den protokollierten Unregelmässigkeiten bei den Wahlen und weiterhin mit lokalen und europäischen Juristen Kontakt aufnehmen, die Klage bzgl. der Annulierung der Wahlen im Falle Erdoganse r f ol g s, die Schiene weiter verfolgen.

Sich strategisch darauf vorbereiten, das zu tun, was Atatürk getan hat, am Vorabend des Befreiungskrieges …

Unabhängigkeitserklärungen von chp beherrschten Municipalities, von der ˋRegierungˋ in Ankara, mit der Begründung, dass man sie nicht anerkennen kann, angesichts der gravierenden Tricksereien …

Möge der Tengri mit euch sein … So lange der blaue Himmel an seinem Platz steht, und die Erde, des Türkenwille geschehe ….

... link  

 
Auf jedem Fall …
Nicht aufgeben, weiter kämpfen …

Die Tricksereien von akp und Erdogan, protokollieren, offen legen, verklagen, ….

Wir wollen unser schönes Land, islamistisch eingestellten, korrupten Politiker wie Er dog an, nicht überlassen …

... link  


... comment
 
Wegen der krummen Geschäfte der EU …
In Sachen Erdöl und Gas mit Erdogan, die türkische Bevölkerung als Kausalität, als Leidtragende hinzunehmen, ist unakzeptabel ….

Die Menschen haben nicht genug zu essen, es gibt ein echtes Leiden in der Türkei, dafür dass die EU die krummen Geschäfte mit Erdogan betreibt …

SCHÄMT EUCH !!!

... link  


... comment
 
Heuchlerisch hoch 2 und 3 und 4
Die westliche Welt verdammt den russischen Angriff von Russland auf die Ukraine, sanktioniert Russland, dennoch kauft Erdöl und Gas von Russland, über die Türkei und Israel …

Wir werden dermaßen für Dumm gehalten, da gibt es nicht Ähnliches …

... link  

 
Wo ist das Problem? Laut Rand Corporation geht es dem Westen darum, Russland zu zerlegen, um preiswert an dessen Rohstoffe zu kommen. Die normalen Geschäfte mit Öl, Gas und Mineralien gehen weltweit munter weiter. Nur in der EU nicht. Wir bekommen das russische Öl raffineriert zu Diesel und Benzin aus Indien, bezahlen uns beim Strom dumm und dämlich, zerlegen unsere Industrie und retten damit Frau Baerbocks "wertebasierte Ordnung", von der sie mal bei den Bilderbergern etwas gehört hat.

... link  

 
Ein wenig habe ich den Eindruck, dass Rußland auf keine Hilfe von außen angewiesen ist - die schaffen das Zerlegen auch von ganz alleine.

... link  


... comment
 
Regeln im Idiotenpark ( internationale Freiluftgehege )
schlechte Erziehung plus stressige Indoktrinationen
gehören normal zu den Voraussetzungen für scharfumrissene
Gegensätze zwischen Vorteilsgeber und Nachteilnehmer.

Auf Augenhöhen spezialisierte Vermittlungsagenturen,
sorgen nicht nur für passende Formulierungen, sie tradieren
zudem den Erkenntniswert, welcher besagt, daß man sich
natürlich mit jeden unterhalten kann, es fragt sich eben nur
wie lange worüber.
[ Ein Thema könnte lauten: die Filmindustrie als Absorber
von Mitgefühlsenergien senkt über Pfingsten die Preise ]

die einen geben ihr Farbe, die anderen ignorieren sie
https://i.postimg.cc/2ynzv1NW/Graue-Theorie.jpg

... link  


... comment
 
Ich bin sehr froh und dankbar dafür …
Dass jüdische Verwandte meines Mannes uns besucht haben, an einem Tag, wo ich mir so viele Sorgen um die Türkei mache. Ihre kosmopolitische Art, es sind westschweizerische, französisch sprechende Juden, die aber auch Deutsch und Englisch gut beherrschen. Es ist eben diese jüdische Art, multilingual, international zu sein, die mich begeistert. Ich finde es sowieso irgendwie fantastastisch, wie französisch native Speaker, Deutsch sprechen …

Ich fühlte mich zurückversetzt in die Zeit, wo und wie ich in Istanbul, in den Gegenden gelebt habe, wo auch es auch viele Juden gegegeben hat. Es hat mir wirklich sehr gut getan, diese Gedanken zu führen. Ich habe mich immer sehr gut gefühlt, in Gesellschaft von Juden.

Ich war angeblich sehr dick als 3 Jährige, die Familie alarmiert, so haben sie mich in die Ballettschule eingeschrieben, geleitet von einer Jüdin, dessen Familie Nazideutschland geflüchtet war, ich war die einzige muhammedanische Kind, in dieser Ballettschule voller jüdischer Kinder. Aber die Leiterin Mafame Liili, war so begeistert von mir, dass sie es geschafft hat, dass ich mit 7 Jahren, ins staatliche Konservatarium fürs Ballett rein kamm. Training 5 Tage die Woche für zig Stunden. Es gehört wohl zu meinem Schicksal, scheiss Schiscksall, egal was ich tue, dass ich beneidet und bekämpft werde. Ich war 7 oder 8 im Konservatorium fürs Ballett, die Lehrer haben mich als Vorbild für Tanzvariotionen dargelegt, dafür wurde ich von den Älteren in der Umkleidungskabine Schikaniert …


Wie auch immer, ich fühle mich sauwohl in der Gesellschaft von Juden, ich fühle mich wie eine von ihnen, es sind dabei natürlich viele Errinnerungen von meiner Jugend verbunden … ich fühle wie eine von ihnen …

Aber ich habe einiges zu tun für das tengristische Türkische Volk, ich liebe sie auch, und sehr …

... link  


... comment
 
Falls Erdogan, der Mistkerl …
Die Wahlen gewinnt, ich werde hier nicht mehr schreiben ….

... link  

 
Er hat schon längst gewonnen. Du gibst Versprechen, die du sowieso nicht halten kannst. Wie so ein Politiker.

... link  

 
Ich schreib hier nicht mehr …
Falls Erdogan gewinnt, der Moron, der Arschloch, der meine Istanbulaner Kultur zerstört hat. Ich kann den Typen nicht ausstehen.

Was er uns Altistambularnen angetan hat, aus seiner Minderwertigkeitsgefühl heraus, kann ich ihm nicht vergessen, dem Idioten, der wird bleiben, für mich, als einen, der nicht qualifiziert ist für das Amt des Staatspräsidenten, weil er kein Uni Abschluss hat. Freude für mich, dass er mich für das was ich sage nicht einsperren lassen kann, da ich nicht türkische Staatsbürgerschaft habe …

Was die uns angetan haben, diese Erdogananhänger, uns alt Istanbulaner und Kemalisten, diese Erdogan und Gefolge …

Aus purer Neid, Missgunst…

Aus unserer Zuckerfest wollten sie Ramadanfest machen. All die jenigen die Zuckerfest, als Zuckerfest genannt haben, als Ungläubige bezeichnet, wir waren und sind für die Anhänger Erdogans Ungläubige, die das Zuckerfest Zuckerfest nennen.

Wir sind für Anhänger Erdogans, Ungläubige ….

... link  


... comment
 
Falls Erdogan, die Wahlen gewinnen sollte, der Teufel …
Ich werde hier nicht mehr schreiben ….

... link  


... comment
 
Der Erdogan, der Arscloch, der Bastard, der Ibne
der abgründige Idiot, der Moron, der abgründiche Despot, der scheiss Diktator, der untürkische, der als Türke wirken wollende …


Verrecke doch, samt deiner Familie, Du korrupte Sau …

... link  


... comment
 
über politisches Personal
aus einem Gespräch im Cafe´:
» … die Diskrepanz zwischen
den Worten und dem Gesicht frappiert ... «

... link  

 
"Man lügt wohl mit dem Mund; aber mit dem Maul, das man dabei macht, sagt man doch noch die Wahrheit."

... link  

 
ha ha, ich war noch Kind, als ich mich mit einem
kleinen schwarzen, munteren Pudel anfreundete,
der war ein echtes Vergnügen,

beim Lesen von Lederstrumpf ( für Parerga & Paralipomena
war ich noch nicht bereit ) ,
lag er überaus geduldig an meiner Seite, -
ich vermisse ihn manchmal

... link  


... comment
 
Frage an gux oder andere Wissende:
Einem Artikel des Cicero habe ich gerade entnommen, daß Großbritannien mit 10000-£-Prämien Lehrer aus Indien und Nigeria anwirbt. Ist das wirklich so? Indien könnte ich ja noch verstehen, da fallen mir Namen wie Kipling und Ramanujan ein, aber Nigeria? Man hat Cambridge und Oxford um die Ecke und holt sich die Lehrer aus Lagos? Unter einer Tory-Regierung? Oder falle ich da einfach meinem latenten Rassismus zum Opfer?
Es gab hier in D übrigens vor kurzem das Video eines Mathe-Profs, in dem Zulassungstests für ein Ing.-Studium in Indien vorgestellt wurden, da könnten wir uns eine Scheibe von abschneiden.

... link  

 
Das wusste ich auch noch nicht, aber angeblich werden aus "Ghana, Hong Kong, India, Jamaica, Singapore, South Africa, Ukraine and Zimbabwe" Lehrer angeworben. Das überrascht mich eigentlich nicht so sehr, weil es einen Mangel in vielen Berufen gibt, und das sind alles Länder, in denen zumindest ein Teil der Bevölkerung Englisch spricht.

Die Tories haben aber ein großes Problem, weil sie auf der einen Seite versprochen haben, die Einwanderung zu reduzieren - sich das aber trotzdem kontinuierlich gesteigert hat. Man braucht aber auch Arbeitskräfte, weil es immer mehr Menschen gibt, die nicht arbeiten (und warum das so ist, weiss wohl auch niemand so ganz genau - das hat schon vor der Pandemie angefangen, dass viele über 50 einfach nicht mehr Arbeiten).

Nach meiner Erfahrung sind Lehrer aus den Ländern eher strenger als einheimische Lehrer, weil man dort Bildung höher achtet (zumindest in der Bevölkerungsgruppe, die Lehrer wird). Das Problem dürften eher die bildungsfernen Schichten sein - aber die werden dann auch nicht unbedingt Lehrer.

Die Tories müssen aber trotzdem weg - 14 Jahre Regierung sind für jede Partei zu viel und so langsam wird es albern, weil keine neue Ideen mehr kommen.

... link  

 
Den "Fachkräftemangel" halte ich wie die Plandemie für ein herbeigeredetes Problem. Die Firmen haben ihre Ausbildungskapazitäten seit zwei Jahrzehnten heruntergefahren. Der Grund ist nicht, dass es keine Bewerber gäbe. Die sich bewerben, haben schlicht zu wenig Ahnung und zu wenig Bereitschaft, um sich um 6 h aus dem Bett zu bewegen, damit sie 7:30 an der Arbeitsstelle aufschlagen.
Wo inzwischen 25 % der Schulabgänger bei uns nicht mal den Hauptschulabschluss ( in NRW) bekommen, braucht man sich nicht zu wundern, dass Gorilla und Amazon sich die Pedaltreter und Transporterfahrer aussuchen können.
Es ist auch wurscht, woher die nächsten Lehrer kommen. Die werden schnell merken, dass bei uns die Lernbereitschaft unter den Blagen gegen Null geht. Denn die haben alles auf ihrem smartphone (nicht verstanden).

... link  

 
Ich glaube, ein Teil des Fachkräftemangels liegt auch an der schlechten Bezahlung. Wir haben dieses Problem bei technischen Mitarbeitern, weil die sich von dem Gehalt, das wir bezahlen (und das geht nach einem landesweiten Tarif) praktisch keine richtige Unterkunft leisten können. Wir können eine gute praktische Ausbildung bieten - d.h. die Bewerber sind idR solche, die bereits auf die nächste, besser-bezahlte Stelle in der Industrie schauen.

Wenn ich mir vorstelle, dass bei manchen meiner Schulfreunde der Vater einfacher Postbote oder Polizist war (in den unteren A-Besoldungsgruppen), die Mutter wie sich das gehört Hausfrau natürlich - und die Familie trotzdem ein Haus hatte und in Urlaub gefahren ist. Das dürfte heute kaum mehr möglich sein.

Aber wenn ich mir alte Derrick-Folgen anschaue, dann müßte ich auch in einer Villa mit Haushälterin leben ...

Es fehlt bei der heutigen Generation aber auch der Wille, sich für einen Beruf aufzuopfern. Man hat Feierabend und geht - in gewisser Weise halte ich das auch für verständlich: wenn mein Arbeitgeber mich nur noch als einen Kostenfaktor ansieht, dann muß ich nicht mehr machen als von mir verlangt wird.

... link  

 
So einfach ist das meiner Meinung nach nicht, mehr Geld, mehr Personal.
Wir haben in den letzten Jahrzehnten Arbeit inner mehr aufgeteilt. Reifenwechseln beim Profi (€113, Rechnung von dieser Woche!) statt selbermachen, Kinder in die Kita, Essen vom Lieferdienst, Einkauf mit Lieferung an die Haustür usw.
Das hat Freiräume geschaffen bei den Besserverdienenden, indem es sie von zeitintensiven, aber simplen Tätigkeiten entlastet hat. Ermöglichte Doppelberufstätigkeit und schaffte gleichzeitig Arbeitsplätze im Niedriglohnbereich.
Die Rechnung geht aber nicht mehr auf, der Fensterputzer und der Reifenwechsler wurde zu teuer (das bezahlt man ja aus versteuerten Einkommen, muss also in der eingesparten Zeit selbst das Doppelte plus MwSt verdienen, nur um neutral zu sein), bei Handwerkerlöhnen zwischen €60 und €100 die Stunde brutto macht manches keinen Sinn mehr. Da wechselt man die Reifen selber oder geht zu Ganzjahresreifen über und die Fenster putzt der Roboter und meine Frau putzt dem Roboter hinterher ;.)
Das Kinderbetreuungsversprechen hat der Staat gebrochen. Selbst zu normalen Zeiten istpünktliche Abholung ein Muss und Schnupfenkinder müssen zu Hause bleiben, und das für recht teures Geld pro Kind.
Ich glaube, wir sehen gerade eine Rückabwicklung des Outsourcens von simplen Tätigkeiten. Wenn dann die Hälfte der Cafes und Restaurants zu sind und der Zweiturlaub wegfällt, weil einer nicht mehr oder nur halbtags arbeitet, sollte zusammen mit der Geldentwertung der Druck so gross werden, dass sich auch wieder ausreichend Arbeitswillige für die einfachen Tätigkeiten finden. Weniger Jobs, mehr Arbeitswillige, dann passt das.
Und wenn man nicht für jeden Sch… den Klempner ruft, sondern die Verstopfung erstmal selbst versucht zu beseitigen, dann schafft das auch dort Freiräume für den Kram, der wirklich Fachkräfte erfordert und nicht nur überbezahlte Hiwis.

... link  

 
Wir haben in den letzten Jahrzehnten Arbeit inner mehr aufgeteilt.

Aber das Aufteilen gab es doch schon immer - nur hat sich das immer weiter verbreitet. In meiner Jugend hatten von meinen Freunden genau zwei eine Putzfrau - bei einem hatten die Eltern ein mittelständisches Unternehmen und bei den anderen war der Vater Arzt und die Mutter Arztfrau (damals ein sehr wichtiger Beruf - Bestand auch im Gegensatz zum Ehemann auf den Doktor-Titel). Inzwischen sind Putzhilfen deutlich weiter verbreitet.

Insofern kann ich Ihr Argument nachvollziehen - aber das Problem der fehlenden Arbeitskräfte gibt es dennoch. Ich kenne die Daten für Deutschland nicht, aber in England ging die Zahl derjenigen, die Sozialleistungen bekommen, weil sie nicht arbeiten steil nach oben - wie die Zahl der offenen Stellen (http s://data.spectator.co.uk/labour-market). Irgendwo gibt es ein Problem - und ich habe nicht den Eindruck, dass jemand schon eine gute Lösung hat.

... link  


... comment
 
Es wird euch auf jeden Fall interessieren ,
Wie die Ehefrau Erdogans in akp und islamistischen Kreisen genannt wird und was für einen Spitznamen die besagten Kreise ihr gegeben haben. Ich sag’s euch Aliye Rona, den Namen einer Schauspielerin, der Vor-Erdo-Ära im Yesilcam ( türkische Bezeichnung für die Filmindustrie, wie Hollywood, Bollywood) die weibliche Rollen als Bösewicht besetzt hat. Wenn die Islamisten die Ehefrau Erdogans als Aliye Rona bezeichnen, kommt das ganze Böse an Korruption, Wahlverfälschung, Verfrachtung gefälschter Stimmzettel an die Wahlurnen, hat sie tatsächlich mit all dem zu tun? Sie ist wahrscheinlich tief versickert in dem System Erdogans …

... link  


... comment
 
Was wird aus der Türkei …
Eine meiner Bekannten im Studium in der Schweiz, war eine Türkin, Absolventin der Deutschen Schule in Istanbul. Ein äußerst kluges, intelligentes Mädchen, sie hat ihr bwl/Ökonomie -Studium in Zürich altersbedingt vor mir abgeschlossen und gab mir danach ihre all ihre Unterlagen. Allein durch die Besichtigung ihrer Unterlagen, konnte ich feststellen, was für ein kluges Kopf sie war. Sie ist niemand. Sie erzählte mir, das Unternehmen, das sie geerbt hat, das älteste Unternehmen der Türkei sei, und im Handelsregister der Türkei die Nummer 1 trage.

Ich kannte das Unternehmen natürlich von früher. Es ist doch was Tolles, dass man davon weißt, dass ein türkisches Unternehmen existiert seit 300 Jahren. Das ist doch was erfreuliches. Noch erfreuchlicher, dass ich die Inhaber/ Nachkommen kenne … Aber ich habe sie, mehrmals, über die Blume, dazu anzuregen versucht, das Image des Unternehmens an die Gegenwart anzupassen. Sie, meine Bekannte, die Inhaberin, ist auch nicht der Typ, die Trends kennt oder den richtigen Sinn dafür hat, stilistisch für das Firmenimage was zu tun. Sie selbst hat kein Stil, obwohl ich ihr mehrmals über die Blume gesagt habe, sie müsse was verändern.

Ich hab kein Kontakt mehr zu ihr. Schade eigentlich. Wenn sie auf mich nicht hört, in Richtung, was richtig für sie ist, gebe ich einfach auf …

Aber unsere Tochter sind in Kontakt. Meine Tochter hat mir heute berichtet, dass ihre Tochter geschrieben habe, „ all die schwierigen Tage der Türkei sind vorbei, es kommen noch schwierigere vorbei“… wie korrekt dies ist, können wir nicht verleugnen. Konjunkturabschwung in der Türkei, bedeutet Konjunkturabschwung in Deutschland, wo keine Technologie mehr gekauft werden kann von der Türkei …

Ich weiß nicht wieviele Mercedes Benz, die die Bekannte von mir, verkaufen können, wenn viele Menschen in der Türkei nicht mal genug zum Essen haben …

Meine Bekannte aus dem Studium, sie sagte mir, vor 20 Jahren, sie wünsche sich eine Tochter, so wie ich bin….

Wir bewundern uns gegenseitig, ich ihre Intelligenz, sie meine Andersartigkeit …

Das ist eine echt interessante Familie, da die Schwester meiner Bekannten, hat in eine Familie eingeheiratet, die die Mercedes-Benz-Vertretung in der Türkei inne hat und sie war mal auch die Präsidentin der Segelmannschaft in Monaco.

... link  


... comment
 
über die bei einer Schlenderei empfundene Ambivalenz gegenüber geöffneten Fenstern in verdichteten Wohngebieten
ihr Lachen ähnelt mehr einem Quietschen

so als ob ein Möbelstück über eine glatte
Oberfäche des Fußbodens hin und her
gerückt würde

oder auch wie eine Rubbelei
an einer Fensterscheibe

im Frühling wird ja vieles weggesteckt, wovon
im Herbst und Winter nicht viel zu hören ist

... link  

 
Das ging schon sehr früh heute morgen los,
jetzt, am späten Nachmittag, entdecke ich:

die Amsel hat
ihr Nest auf der Leiter unter dem Efeubusch
platziert,
was ich vormittags noch hätte unterbinden können -
aber ich wollte ja unbedingt einen Ausflug machen -

natürlich akzeptiere ich die Beschlagnahme
sowie eine kleine Einschränkung auf der Terrasse -

ich werde mir einfach eine andere Leiter für den
anstehenden Heckenschnitt ausleihen, wozu
hat man schließlich eine nette Nachbarin!

... link  

 
Der Heckenschnitt darf doch erst nach Johanni stattfinden aus genau dem Grunde, daß auch eventuelle Zweitgelege heimischer Vogelarten ungestört durchkommen. Aber natürlich kann Mann diese Gelegenheit prima zum Anbandeln bei der Nachbarin nutzen, da ist absolut nichts gegen zu sagen.

... link  


... comment
 
Herr Merz erklärt, daß die Ursache für das Erstarken der AfD die schwache performance der Ampel-Regierung sei. Ist das ihm selbst und der CDU nicht peinlich? Für wie blöde hält mich dieser Mensch? Die Regierung treibt der Opposition die Hasen in die Küche, und die CDU schaut zu, was die AfD daraus macht? Und letztere macht am besten nix, die Tiere springen ihr einfach in die Pfanne. Schon sehr sehr erstaunlich. Ich hatte mir den Wettbewerb der Ideen ganz anders vorgestellt.

Mir fällt gerade ein Kultfilm aus der 60ern ein: Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos. Der Regisseur war Alexander Kluge, nomen est omen.

... link  

 
Kennt Herr Merz noch den Herrn Strauss?

... link  

 
Herr Merz hat noch die Absicht, mit den Grünen koalieren zu können, um nicht nur auf die Groko angewiesen zu sein.

Nach rechts setzt er die Politik Merkels fort und versucht die „Nahrungskonkurrenten“ auszuhungern.

Ich bezweifle, dass dies in Mitteldeutschland weiter machbar ist. In Westdeutschland und Norddeutschland geht es. Baden-W haben Öttinger und Mappus mittelfristig verspielt. Söder hat Orange als Mühlstein und Schild.

... link  

 
Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, dass die alten Parteien es geschafft haben, die FNL fast komplett zu verlieren. Wie ist das passiert? Macht die AfD dort, wo sie Verantwortung hat, so gute Politik, oder ist das wirklich nur eine 'anti-Haltung'?

... link  

 
Die AfD hat ja nirgends Verantwortung, nach Lage der Dinge wird das erst eintreten, wenn sie über 50 % hat. Und dann könnte es zu einer völlig kompromißlosen (Verantwortungs-)Übernahme kommen, für mich keine gute Aussicht. Weidel und Höcke wären dann Baerbock und Habeck in Braun, zumindest tendenziell. Gesinnungsethik aus der anderen Ecke.

Wie wäre es z. B., wenn man der AfD diesen Vize-Posten im Bundestag zugestände? Der Inhaber könnte dann an ein paar Tagen im Jahr zeigen, ob er damit umzugehen weiß, und der mündige Bürger sich ein Bild machen. Noch klassischer wäre natürlich die Ämterlaufbahn über Gemeinden, Städte, Kreise und Länder. Vielleicht kommt es auch so - über die FNL.

Daß Parteien, die aus Proporzgründen Leute wie von der Leyen, Kramp-Karrenbauer, Faeser oder Lambrecht in wichtige Ämter hebeln, in einer robusteren Umgebung baden gehen, ist doch leicht zu verstehen.

... link  

 
Die Raute welcher Ex-Volkspartei hatte 2003 folgende Ungeheuerlichkeit im Redemanuskript:

"Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern."

Abweichend vom Manuskript sagte die Raute laut Protokoll auf dem Parteitag am 01.12.2003 (sinnwahrend gekürzt):

"Denn wir erleben es doch in vielen sachpolitischen Diskussionen, es kann sich doch kaum einer verkneifen, dass wir in der Zuwanderungsdiskussion in eine rechte Ecke gestellt werden sollen. ... Und da muss man darüber sprechen, dass es den Missbrauch des Asylrechts gibt. Die Folge kann nur sein: Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung. Alles andere wird keine Akzeptanz in der Bevölkerung finden, und deshalb kämpfen wir dafür ... ganz hart und ganz entschieden."

Welche Premiumraute sagte 2008 auf dem Katholikentag folgende Blasphemie:

"Ich halte es für nicht sinnvoll, dass ausgerechnet das Land mit den sichersten Atomkraftwerken die friedliche Nutzung der Atomenergie einstellt. Deutschland macht sich lächerlich, wenn es sich dadurch ein gutes Gewissen machen will, dass Atom- und Kohlekraftwerke stillgelegt werden und gleichzeitig Strom, der aus denselben Energieträgern erzeugt worden ist, aus den Nachbarländern importiert wird."

Zwei einfache Beispiele, wo die Ex-Volkspartei danach die Position des praktischen Menschenverstands verlassen hat, vakant ließ, die Stellung der bürgerlich-konservativen Hälfte des Landes winselnd geräumt hat und dort ein Vakuum schuf.

Was dachten sie, dass im Ergebnis davon passiert? Die Entwicklung ist hausgemacht. Die Wähler sind bei ihren Positionen geblieben, die ehemalige Volkspartei ist desertiert.

... link  

 
Regiert werden von den Unsäglichen kann kaum schlimmer sein als von den aktuellen Laientruppen. Wenn die Mehrheit der Wähler das so unterschreibt, also etwas mehr als 30% der Bevölkerung, wird der nächste H regieren.
Wir würden dann wohl reißaus nehmen. Ich nähere mich dem Thema gerade wieder intensiver, das nimmt hier kein gutes Ende.

... link  

 
Auf welt.de erklärt Kristina Schröder gerade (hinter paywall), warum Friedrich Merz recht hat:

CDU-Chef Merz wird kritisiert für seine These, Gendersprache im Fernsehen treibe Wähler in die Arme der AfD. Dabei hat er schlicht recht: Spracherziehung macht die Menschen wütend. Zumal bis heute niemand eine überzeugende Alternative zum generischen Maskulinum vorweisen kann.

Nun stellt auch die CDU den einen oder anderen MP oder Fachminister, gibt es in deren Beritt zu diesem Thema eine klare Ansage inklusive Durchführungsanweisung an die nachgeordneten Behörden? Beim ÖRR wäre es besonders einfach, die CDU kann ihm bei Zuwiderhandlung einfach das Geld abdrehen. Das ZDF ist übrigens auf besonderen Wunsch der CDU geschaffen worden.

... link  

 
Der nächste Habeck?

... link  

 
Sie haben Recht, Habeck steht mit seinem Anfangsbuchstaben in unguter Tradition. Idi Hamin, General Haltieri, Habibi, Sue Harto, St. Halin, Dschingis Han, Boris Jon Hson, Donald Hump, Biden Hunter, A. Merk Hell, die hatten alle Namen mit H…Dachte eigentlich eher an Hückel, aber es gibt ja schon noch mehr…

... link  

 
Hier hat Cameron mit dem Brexit UKIP im Prinzip zerschlagen - und andere rechte Parteien (die man ernst nehmen müßte), gibt es nicht.

Die CDU hätte nicht so weit gehen müssen - aber ein wenig den Wählern der AfD entgegen zu kommen, hätte sicher etwas gebracht. Die SPD hat sich schließlich auch mit der SED angefreundet.

Ich sehe das ähnlich wie @fritz__ - Merkel hat sehr viele Wähler vergrault, indem sie die Menschen nicht ernst genommen hat. Aber wäre die AfD wirklich in der Lage, ein Bundesland zu regieren?

... link  

 
Merkel hat sehr viele Wähler vergrault, indem sie ...

Merkel war die, die angefangen hat, systematisch CDU-Wähler zu vergraulen. Die Leute vergessen diese Sachen nicht, wie sie angesichts eines Wahlsiegs eine (Mini-) Bundesflagge von der Bühne pfeffert, die Leute vergessen nicht, wie sie die CDU enteiert und entkernt hat, die Leute vergessen nicht, wie sie völlig absurd von "nicht mehr mein Land" faselt, die Leute vergessen nicht, wie sie ihren Amtseid dahingehend entstellt, dass sie in immer neuen Launen die Interessen der Bu.rep. Deutschland mit Füßen trat, aber jederzeit parat stand, als Interessenkanzler beinahe beliebiger anderer Völkerschaften gegen die BRD aufzutreten. Nach ihrer eigenen Aussage in jüngeren Interviews war sie übrigens durchgehend fehlerfrei.

Keine Fehler zugeben, das wäre ungefähr das, was ein spezialisierter Anwalt einer nicht näher benannten Mandantin als erste Strategie raten müsste, die nachts schlecht träumt, einmal wegen einer jauchigen Melange aus Landesverrat und Hochverrat vor Gericht zu stehen.

... link  

 
Merkel hätte sehr erfolgreich sein können - warum sie genau das Gegenteil getan hat, darüber wird man wohl noch lange streiten.

Allerdings frage ich mich auch, ob das wirklich nur Merkel war, oder nicht ein großer Teil der politischen Klasse in Berlin. Hatte Deutschland eine politische Strategie, die ausdrücklich dem Wohl des Landes dienen sollte? Wenn ich mich richtig erinnere, dann galt es schon in den 80ern und 90ern als "nationalistisch", wenn ein Politiker von "Deutschland" oder Vorteilen für Deutschland sprach. Diese Unfähigkeit, selbstbewußt für das eigene Land einzutreten hat wohl eine längere Geschichte (Nationalfarben werden in Deutschland noch immer eher dezent verwendet - man überläßt die wohl lieber Randgruppen).

... link  

 
Um das (nationales Selbstbewusstsein) zu verstehen, muss mal wohl bis zur Kleinstaaterei vor Napoleon, zur halbgaren Paulskirchenrevolution, zu der Übernahme der anderen Staaten durch Preussen zurückgehen. Trotz aller Rethorik ala „soll die Welt genesen“ ist Deutschland als einheitliches Gebilde eher nicht existent. Die 50 Jahre Teikung haben das nur verstärkt.

Ich war seinerzeit in den frühen Zwanzigern und erinnere noch, dass meine Reaktion auf Wiedervereinigung eher unbegeistert war, ganz im Gegensatz zu meinen Eltern (war aber verpönt, sowas zu äussern). Die Kosten habe ich gar nicht mal so sehr im Blick, aber schon, dass sich die Menschen in 50 Jahren auseinander gelebt haben. Ich denke auch heute wieder, zwei einzelne Staaten wären möglicherweise besser gewesen. Die Aufbauhilfen hätten ja trotzdem fliessen können, wie bei den anderen osteuropäischen Staaten auch.

Als gemeine Anmerkung: Kohl war damals so unbeliebt, dass er die ostdeutschen Stimmen für die Wiederwahl brauchte, sonst wäre es das für ihn gewesen.

... link  

 
Da der Nachwuchs jetzt Geschichte lernt (und wir natürlich nie richtige englische Geschichte in der Schule haben), muß ich mich notgedrungen damit beschäftigen. Was - abgesehen von den fehlenden Kleinstaaten - auffällt ist, dass deutlich mehr Selbstbewußtsein vermittelt wird, obwohl das hier natürlich auch eine Mischung aus Kelten, Römern, Angeln, Sachsen und Normannen ist, die sich über viele Jahre bekriegt haben. Aber die Darstellung ist anders: in unserem Unterricht war Deutschland eher ein theoretisches und abstraktes Gebilde (das HRR etc) - eine geschichtliche Kontinuität wurde überhaupt nicht versucht.

Das ist ganz im Gegensatz zu hier, wo darauf wert gelegt wird, dass vier Steine, die irgendwo im Kreis stehen, die Grundlage für die heutige Zivilisation waren, weil sich dort Normannen und Sachsen die Köpfe eingeschlagen haben.

Ich glaube, in gewisser Weise war das in der DDR anders, weil man dort eine Art Rechtfertigungszwang hatte - man war zwar etwas ganz neues (und vermutlich wie Österreich ein Opfer Hitlers), aber trotzdem braucht man eine Art Geschichte. Die Angst des Westens, ein Nationalbewußtsein zu haben, schafft vermutlich deutlich mehr Probleme als gedacht.

... link  

 
In Sachen deutsche Geschichte empfehle ich die Arbeiten von Kuczinski, Mottek und Neelsen aus dem VEB Verlag der Wissenschaften in der DDR. Die haben mir Anfang der 70er Jahre die im Westen herrschende Lehrmeinung gründlich ausgetrieben.
Überhaupt ist es ein Skandal, wie Alt-West mit den Wissenschaftlern-Ost nach der Annexion 1990 umgegangen wurde. Man hat sie ´rausgeworfen. Unter anderem Prof. Peter Thal, der die einzige international anerkannte Übersetzung von Adam Smith: Wealth of Nations geschrieben hat. Zur Neufassung von Smith seine Theory of Moral Sentiments hat man ihn nicht mehr beschäftigt. Da sind wir auf dem Wissensstand von Walther Eckstein im Jahre 1934.
Die herrschende Wissenschaft ist halt die Wissenschaft der Herrschenden.

... link  

 
Was macht denn diese Übersetzung von Thal so besonders? Es handelt sich schließlich (nur) um ein Sachbuch und nicht um Shakespeare oder Proust.

... link  

 
Ich habe das im Studium erlebt, weil ich kurz nach der Wende an eine Ost-Uni zum Studium ging. Mittelmäßige West-Professoren haben sich da relativ schnell durchgesetzt (auch in den Naturwissenschaften), weil sie besser reden konnten und natürlich auch nicht belastet waren.

Das "belastet" war dabei wohl hauptsächlich eine Methode, unliebsame Konkurrenz los zu werden: vermutlich gab es kaum einen Professor, der aktiv in der Forschung war und keinerlei Kontakte zu Stasi/Partei/Staat hatte - selbst wenn es ein rein geschäftlicher Kontakt war.

... link  

 
Die Einschätzung der Arbeit von Thal ist gar nicht von mir. Man kann die nachlesen in: German Editions of Adam Smith´s Wealth of Nations. Geschrieben von Prof Harald Hagemann von der Uni Hohenheim.
Den Recktenwald habe ich auch gelesen. Der musste unbedingt aus wealth "Wohlstand" machen.

... link  

 
Danke für den Hinweis, aber 'nachlesen' ist hier ein Euphemismus, die Stabi hat das Buch nicht, obwohl die WiWi-Fakultät doch Nachfolgerin der ehemaligen Hochschule für Wirtschaft und Politik (HWP) ist. Und manche völlig abgedrehten Bücher in 15 Exemplaren vorhält.

... link  

 
Gibt es die Fernleihe nicht mehr? Wo man deutschlandweit Bücher bestellen komnte, auch am HWWI oder in der Stabi? HWP war doch eher sowas wie eine pseudokommunistische Volkshochschule, nicht satisfaktionsfähig.
Warum überhaupt Übersetzung? Bei exotischen Sprachen, na ja, aber Englisch ist doch heute lingua franca. Ich finde Übersetzungen generell gruselig. Zu Studentenzeiten wollten wir mal einen englischen Klassiker als Theaterstück aufführen, die verfügbaren Übersetzungen waren alle so furchtbar, dass wir das im Team neu gemacht haben, das ging alles gar nicht.

... link  

 
Ein Antiquar in Kopenhagen bietet gerade die erste deutsche Übersetzung für 8500 € an, die gleichzeitig die erste Übersetzung von "An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations" überhaupt war, deutscher Titel "Untersuchung der Natur und Ursachen von Nationalreichthümern."

Der erste von zwei Bänden der Übersetzung kam in Leipzig 1776 raus, der zweite 1778. Autor ein Johann Friedrich Schiller, ein Vetter des Dichters.

... link  

 
Übesetzungen sind auch immer eine Interpretation - und da kann ein wenig Fachwissen schon sinnvoll sein. Und Englisch hat durchaus auch seine Tücken, wenn es um fachfremde Texte geht. Ich merke das gerade an Kinderbüchern, wo weder mein Wortschatz noch mein Wissen unbedingt zu einer guten Übersetzung in die eine oder andere Richtung ausreichen (gleichen Sie einmal die zahlreichen übernatürlichen Erscheinungen ab - die deutsche Umgangssprache ist in dieser Hinsicht wohl in den letzten Jahren sehr verkümmert).

... link  

 
Bei "englischen Klassiker als Theaterstück aufführen, die verfügbaren Übersetzungen furchtbar" (Wieland, bist du's?), muss ich sofort an die zahlreichen Bibelvarianten auf Deutsch aus den letzten hundert Jahren denken. Es gibt Webseiten, wo man das gut nebeneinander vergleichen kann. Einige schaffen es, jeder auf seine Art, alles Poetische, alles Großartige so gründlich zu vertreiben, dass es Jesus die Jesuslatschen auszieht.

... link  

 
Ich glaube nicht, dass das Publikum es gemerkt hat, wo wir verändert haben, aber es wäre vielleicht dem einen oder anderen aufgefallen, wenn wir nicht neu übersetzt hätten, gerade Redewendungen lassen sich selten gut übersetzen, und wörtlich ist da genauso unsinnig wie der Versuch etwas ähnliches zu finden. Unsere Truppe konnte recht passabel Englisch und die vorliegenden Übersetzungen (auch Spezialübersetzungen für grosse Häuser und namhafte Regisseure) holperten doch an mehr als nur wenigen Stellen. Gerade im Theater, wenn eine Rolle authentisch sein soll, sollte auch die Sprache stimmig sein. Bei uns hatte dann der Schauspieler der jeweiligen Rolle das letzte Wort: wie würde ich das sagen? Im Rückblick ein völlig überzogener Aufwand für die paar Auftritte und die paar hundert Zuschauer. Aber Spaß gebracht hat es dennoch.

... link  

 
OTHELLO ... stabs himself
LODOVICO    O bloody period!
GRATIANO    All that's spoke is marr'd.

... link  

 
Aber die Übersetzung eines Schauspiels, von Literatur und Fachbücher sind schon sehr unterschiedliche Dinge. Bei einem Schauspiel kommt es schließlich nicht nur auf die Worte sondern auch Reim und Rhythmus an - und wie bei der Literatur gibt es Wortspiele und Andeutungen. Bei der Fachliteratur ist das eher anders - auch wenn viele englische Textbücher gerne versuchen, unterhaltsam zu sein.

Die erste Übersetzung des Herrn der Ringe hat die Namen mit übersetzt - ich finde das eigentlich sehr gut nachvollziehbar, denn die Namen tragen Bedeutungen die dem deutschen Lesen nicht unbedingt bekannt waren (und mMn auch noch immer sind - wer die ländliche Gegend nicht kennt, kann mit den englischen Ortsnamen nicht so viel anfangen).

Viele Redewendungen kann man nur verstehen, wenn man die geschichtlichen Zusammenhänge kennt (zB Knut & die Flut dürften in Deutschland eher unbekannt sein - die hier schreibenden natürlich ausgenommen).

... link  

 
Ist alles kein legbreak. An einigen Stellen alter Simpsons-Folgen merkt man noch in der deutschen Fassung, ohne das Original gehört zu haben, was die Synchronisation versemmelt hat, z.B. weil sie eine feste Redewendung Wort für Wort wiedergibt und den Sinn nicht bemerkt.

Manches ist kaum sinnvoll einzudeutschen, z.B. wenn in einem amerikanischen Film beiläufig ein Ire auftaucht, ein Engländer, ein Australier, ein Schotte. Man darf unterstellen, dass ein englischer Muttersprachler den Tonfall sofort heraushört und ein Beiklang entsteht, der in der Synchronisation wegfällt. Sean Connery gibt den Schotten, sobald er die Klappe aufmacht, in der deutschen Synchronisation ist der Gag für die Katz.

Es geht aber besser. Der sprechende Goldfisch in American Dad ist Deutscher, in ihm steckt die Seele eines Skispringers oder so was. In der deutschen Fassung sächselt er leicht, das kommt gut rüber.

In den Szenen, in denen die eine deutschstämmige Schauspielerin in Scrubs Deutsch mit einem Patienten spricht , lässt man sie in der deutschen Fassung Dänisch reden, die Gags bleiben brauchbar.

In der Übersetzung von Tom Sawyer hat man sich vergeblich bemüht, den Slang von Jim wiederzugeben, was der alte schwarze Freund von Huck ist. Es ist auch schwer, das gut zu übersetzen. Es kommt sprachlich etwas dabei raus, als wäre Jim ein bisschen plemplem oder Ausländer oder so was. Alternativ würde man den Charme des Slangs völlig ignorieren, man übersetzt, als würde Jim Standardsprache reden, dann ist man aus dem Gröbsten raus.

... link  

 
Dialekte sind sowieso etwas faszinierendes: wie überträgt man Kölsch oder Hessisch oder Sächsisch in eine andere Sprache, so dass nicht nur der Text sondern eben auch der Eindruck bleibt?

... link  

 
Sowas wie Dialekt fällt beim Übersetzen weg und fertig ist die Laube. Mal einen tschechischen Film gesehen?

Ich hab irgendwann mal eine Sendung gesehen, da ging es um cockneysprechende Filmschauspieler. Wenn sie es im Film tun würden, wäre es in der Synchronisation völlig rille, es würde nicht vorkommen. Verdammt, wie heißt der Blonde mit so leichten Locken, der gerne zwielichtige Figuren gespielt hat? Der dürfte vor ~90 bis ~100 Jahren geboren sein.

... link  

 
Kinski meinen Sie nicht, oder? Alter und zwielichte Rollen würde passen.

... link  

 
Nein, ein Cockneysprecher. Ich komm nicht drauf.

... link  

 
Michael Caine? Hier wäre sonst eine Liste:
https://de.wikipedia.org/wiki/Cockney

... link  

 
Yes, jener welcher! Danke. Bis zum verkehrten Suchbegriff Michael Curtis hatte mein Gedächtnis es schon geschafft.

... link  


... comment
 
Der konservative anatolische Mann, Sektenführer,
Und die Ideologie hinter ihm, die ihm puscht, ist gar nicht kreative, baut Moscheen in Istanbul, die ein Abgleich von Hagia Sophia sind. Baut eine Moschee in Köln, die eine Kopie von einer Bahaia Tempel in Chile ist, gefertigt in 2016 nach 12 jähriger Arbeit.

https://www.architecturaldigest.com/gallery/modern-places-worship-elevate-architecture

Als ob die Islamisten die bahaistischen Ideen verteidigen würden. Für die türkischen Sektenislamisten gilt nur einzig und allein, ihre eigene Koranauslegung.

Ich war bislang so begeistert von der Architektur von der Kölner Moschee. Jetzt erfahre ich, dass sie eine Kopie von einer Bahaie Tempel in Chile ist …


So bleibt die Ulu Camii in Bursa, mit ihren zenmäsissigen Kalligraphien, die einzige Moschee in der Türkei, die den Tengrigeist, der alten Türken zu wiederzuspiegen weißt …

... link  


... comment
 
Der anatolistische, religiös konservative Mann …
ist der gefährlichste was eine Frau sich vorstellen kann. So ungefähr die gesamte Erdogan Regierung und die Gefolgschaft …

Einige davon sind Homosexuelle, die es sich nicht bewusst sind, die sind die gewalttätigsten ihren Frauen gegenüber …

Ich vermute stark, dass der jetzige Innenminister, einstmalig, missbraucht in irgend einer Koranschule, ein Schwuler ist …

So wie der ehemalige Fahrer von Erdogan, der jetzt im Parlament sitzt, und von dem bekannt ist, dass er unter dem weiblichen Namen Yeliz, seine Partner im Internet sucht …

Die sind alle, in den islamistischen Kreisen, so wie die meisten Imame, entweder Schwule oder in ihren Lebensjahren Missbrauchte …

Ich wundere darüber, ob der Erdogan, in seinen jungen Jahren, in den Koranschulen, die er besucht hat, missbraucht worden ist. Das ist nämlich üblich in den Koranschulen in der Türkei.

Dass die immer noch, der als kleiner Junge, höchst wahrscheinlich missbrauchte Erdogan, das System Islam verteidigt, KANN ICH NICHT VERSTEHEN …

... link  


... comment
 
Dass die US Amerikaner …
sich mit Erdogan zufrieden geben, ist mir unverständlich … Was läuft da, was wir wissen möchten? Wie kann die US Regierung sich zufrieden geben , mit einer Regierung in der Türkei, die zuwieder läuft, gegen alle US Kriterien ?

Was läuft da, die wir nicht wissen? Wie kann die USA so eine korrupte Regierung wie die Erdogans unterstützen?

Wieviele Millarden hat der Erdogan in den USA gebunkert ?

Dass er die Staatskassen raubt, ist bekannt…

Dass die USA schuldig macht, über die Mitwisserschaft über das Verbleib durch Erdogan vom Volk geraubtem Geld, es wird auf jedem Fall publik werden …

Die USA wird früher oder später, wird in der Weltöffentlichkeit schuldig gemacht, dafür was sie über Erdogan verschweigen.

Schämt euch, die Amis, ihr bürdet uns auf diese Islamististen, mit denen, wir nichts zu tun haben wünschen.

Warum wollt ihr das wir mit uns mit diesen Islamisten herumkämpfen ?

Warum schützt ihr, die Amis, Fethullah Gülen? Warum ? Was habt ihr mit dem Scheisskerl vor ?

... link  


... comment
 
Wer bestimmt die türkische Politik …
Korrupte Tunten, Homos der akp Regierung, von ihren Sektenführer sexuelll missbrauchte Politiker, wie der jetziger Innenminister, Soylu, der Oberibne …Alle akp Politiker sind sexuelle missbrauchte Sektenmitglieder. So der Erdogan. So ist der Islam. Den Männern und Frauen eines Volksgemeinschaft sexuell belästigen. So fühlen sie sich sicher, die blöden Islamistischen Araber. Alles zu ficken, Frauen, Männern, Tieren, was denen auch zu Hand kommt, da fühlen sie sich ganz wohl …

... link  


... comment
 
Ich möchte den Erdogan nicht an der Staatsspitze
sehen, am 29.10. 2023, am 100 ten Jahrestag der Gründung der Türkischen Republik, weil er als Mensch und Ideologe, was symbolisiert, was Atatürk zuwieder wäre …

Er könnte mit einem ungebildeten Islamisten wie Erdogan, nichts anfangen. Er würde ihn intellektuell in Stücke reißen, seinen Stil lächerlich finden … Seine Glaube an Islam, ins lächerliche ziehen …

Der Erdogan passt auf jedem Fall nicht als Staatspräsident, für das 100 jährige Bestehen der Türkischen Republik. Ich persönlich frage ich mich, wie ist es überhaupt möglich, dass so ein unmöglicher Typ Erdogan, plötzlich Staatspräsident von der Türkei geworden ist …

... link  


... comment
 
trotz schönen Wetters
eine kleine pausale Aufmunterung, die man nicht ablehnen muß

A New Leaf
Regie: Elaine May
https://www.youtube.com/watch?v=8Ilo6XbNG1M

[ insonders wenn das Gesurre der Wärmepumpenpriester alle
GuteLauneKonten sprengt ]

... link  


... comment
 
Es mir meinerseits zu wiederkämpfen…
Dass ich, etwas dunkelhäutige Türkin, in Deutschland Schwierigkeiten haben würde. Akzeptieren heißt in diesem Zusammenhang, dass ich nicht dagegen u termehmen würde. In meinem Leben in Deutschland habe ich nie erlebt, dass ich Recht bekomme in denen Sachlagen, wo ich Recht bekommen sollte, Ich muss noch die Gerichtskosten für eine Klage gegen eine T Reschtsanwältin bezahlen, die nocht

... link  


... comment
 
Da er euch was abnimmt, was ihr nicht wollt …
Dafür liebt die deutsche Regierung Erdogan, der Scholz hat ihn groß gratuliert. Freute sich darauf. Dass ein linker wie Scholz sich auf Erdogans gemogelten Erfolg freut, das ist ja was Neues. Wie schmorrig es sein kann in der Politik, weiß jeder, aber dass die Sozialdemokraten und die CDU und die CSU sich auf den Erfolg von Erf9lg von Erdogan freuen, das haut mich um …

Die Asylanten, die ihr in die Türkei schiebt, werden euch in 30 Jahren, als fundamentalistisch islamische Terroristen, heimsuchen ..

... link  


... comment
 
Die Bundesregierung …
schickt und abweist regelmäßig Asylsuchende in die Türkei zurück, im Einvernehmen mit Erdo, er bekommt Geld dafür, …

Wo ist die allerseits erwünschte Transparenz ?

Was sind die geheimgeschäfte der Bundesregierung? Z. B. mit Diktatoren wie Erdogan ?

Warum macht ihr uns was vor? Einerseits die Moralapostel an Menschenrechte zu spielen als EU, andererseits Migrantengeschäfte mit Villain wie Erdogan zu machen ?

Und ich muss dafür bezahlen, dass die deutsche Justiz rassistisch und türkenfeindlich ist, und eine blöde, inkompetente deutsche Kuh als Rechtsanwältin davon läuft. Ich bezahl die Kosten nicht.

Krieg mich doch ihr rassischen Ärsche ?

... link  

 
Die deutsche Regierung …
Ist daran verwickelt, so wie Plastikmüll, Asylanten an die Türkei zu verschieben, gegen Zahlung. Dafür nimmt die deutsche Regierung in Kauf, dass es in der Türkei eine Diktatur hersscht, ist froh darüber, dass Erdogan an der Macht ist.

Seid ihr immer noch patriotisch? Seid ihr stolz auf Deutschland ?

... link  


... comment
 
Und weil die Bundesregierung ….
In Zusammenarbeit mit einem Diktator wie Erdogan, der Scholz hat ihn zum Wahlsieg gratuliert, Migranten wie Plastikmüll in die Türkei weiterschieben kann, kann mann sich die Frage erlauben, ist die deutsche Heuchlerei erlaubt? All die moralischen Standards nach der Nazi Vergangenheit und danach doch in einen Kuhhandel mit Erdogan einzugehen. Ich schäme mich die deutsche Staatsangehörigkeit zu haben. Gibt mir endlich das Geld ich haben möchte, so dass ich irgendwo mein eigenes Land aufbauen kann.

... link  


... comment
 
Die Natositzung …
Der Erdogan wird, wegen seiner miserablen Wirtschaftsführung, dazu einwilligen, unschuldige türkische Soldaten für den Kampf gegen Russland in der Ukraine verdeckt einzusetzen, wie damals in Korea …

türkische Sicherheitsbehörden, Armee, Polizei, Jandermerie …. Lässt euch von Erdogan nicht täuschen ….

Es geht um ihr Leben …

Es ist doch viel besser für den Frieden, den toxischen Patriotismus aufzugeben und ´ Verrat ´ an eigenem Land ausüben um Friedenswillen. Zeigt endlich mal Mut, die türkische Polizei, Jandermerie und die Armee, verwirft eure Gefolgschaft für Erdogan, dem geht es ja primär um sein Wohlergehen, er schert sich nicht um das Volk. Der kümmert sich nicht um das hungernde Volk …

Seid keine Mitläufer, wirft den Diktator weg. Nur ihr könnt es. Verweigert die Befolgschaft…..

Ansonsten der Erdogan wird euch vernichten …

... link  


... comment
 
Habt ihr Erdogan letztlich in TV Interwiews erlebt?
Er wirkt irgendwie dumpf, als ob er sich selbst sein kann, mit seinem dumpfen Blick in die Kameras, der Erdogan, als der sogenannte ´ Manschurien Kandidat´ der islamischen Sekten in der Türkei …

Meine liebsten Türken und die Türkei, bitte macht noch eine Gezi Bewegung noch einmal, so dass wir diese Islamisten los werden …

... link  


... comment
 
Mit Hilfe von Erdogan, wie damals mit Hilfe von …
Adnan Menderes, der ahnungslose Türkische Soldaten, nach Korea geschickt hat. Die NATO wird verlangen, aus ihrer Sicht, rassisch minderwertige Türken, das tun zu sollen, was sie wollen. Dem Erdogan, sein Gehabes dabei, gehts weniger dabei, was die NATO-Staaten über die Türkei denken., sondern wie er seine Machtstellung sichern kann …

Was macht es aus Europa, der sich mich Diktatoren wie Erdogan enlässt ?

Mir gehts darum türkische Männer, davon zu bewahren, aus NATO Zwecken in den Kampf gegen die Russen in der Ukraine zu schützen… Weil dieser Schutz dem Erdogan völlig uninteressant scheint. Dem Erdogan ist es völlig egal, was mit euch passiert, so lange er in seinem völlig geschmacklosen Palast bleibt …

So begibt euch gegen ihm, das gesamte Staatsapparat, die Polizei, die Armee, die Jandermerie …

Zeigt was ihr könnt.

In Iran, haben die Frauen, sich erfolgreich, gegen die Mollas gewehrt, und tragen keine Kopftücher mehr.

So zeigt ihr als türkische Behörden, mehr Mut, und gewinnt die Liebe des Volkes.

Anderenfalls seid ihr Handlanger eines Diktatoren, und ich hab kein Respekt von der türkischen Polizei und Armee und der Jandermerie ..

Ich müsst euch dem Erdoganregime erheben. Dem seid ihr schuldig des Kemalismus …

... link  

 
Ihr habt keine Ahnung davon …
Was für Gefahren aus der Religion Islam ausgehen können. Ich bin da zum warnen … Die Türkei muss definitive entislamisiert werden ….

... link  

 
Habt ihr eine Ahnung davon,
Wie ich mich fühle, einen Staatspräsidenten zu haben, in meiner Heimat, der meine Istanbulane Kultur nicht kennt, der unkultiviert ist bis zum nicht geht mehr, der alles verneint, was mich mich macht in der Türkei, ein Präsident, der still und ideolgiemässig mir nicht passt, dem ich runterschaue, als hinterwälderisch betrachte, primitive finde, seine ganze Familie verabscheue …

... link  

 
Halte ich für unwahrscheinlich, daß Erdogan die Ukraine mit Truppen gegen die Russen unterstützen will. So blöd, den Ast abzusägen, auf dem er sitzt, ist er nicht.

... link  

 
Aber er hat zwei Äste, die er bei Laune halten muß - das ist schwierig.

... link  

 
Schwierig schon, aber bis jetzt hat er es hinbekommen.

... link  

 
Und wir müssen hier darunter leiden ...

... link  


... comment
 
Was ist mit der Hilfslosigkeit …
Die ich spüre, in meinem Kampf, gegen die unmenschliche, grausame Religion namens Islam, was die anrichtet, was für Flüchtlingsströme die auslöst. Was ist denn das für eine Religion, wenn dessen Anhänger, nicht zu ihren heiligen Stätten in Saudi Arabien fliehen, sondern nach Europa …

Und wie es mich traurig macht, wenn ein islamistischer Idiot von einem korrupten Diktator wie Erdogan,meine schöne Heimat zu Grunde richtet …

So ist es mit dem Islam. Wo er immer herrscht, gibt es nur Korruption, Unterdrückung, Armut und Leiden ohne Ende …

... link  


... comment
 
Apotheker
Was machen denn die Apotheker? Geht das um genau das, was wir hier unlängst besprochen hatten?

Laut einem Artikel verdient einer etwa €6500 brutto pro Monat - und hat, nach Steuern, Versicherungen und Hypothekenzahlungen €1000 pro Monat - das klingt mir jetzt nicht unbedingt nach großer Armut, zumal ein Teil der Hypothek eigenes Eigentum finanziert.

Ich kann das natürlich verstehen - aber überlegt man sich nicht so etwas vor der Berufswahl?

... link  

 
Mein Onkel war Apotheker und starb nicht unvermögend. Haus, Eigentumswohnungen, Ferienhaus im Süden usw. Seine Meinung war, es gibt in regelmässigen Abständen den Zeitpunkt, wo nichts mehr pberbleibt, dann wird nach oben korrigiert und es kommen ein paar gute Jahre, bis es dann irgendwann wieder knapp wird.

Apotheken und Notare sind immer noch Tante Emma Läden aus dem vorvorigen Jahrhundert, genauso geführt wie zu Zeiten Goethes und es gibt davon zu viele und das System ist zu teuer.
Traut sich aber keiner so richtig ran, dort was zu verändern.

... link  

 
In den meisten anderen Ländern sind die Apotheken eher Drogerien mit Arzeimittelabgabe geworden - vermutlich lohnt sich das mehr. Allerdings werden zumindest in England Apotheker auch vom Gesundheitswesen für bestimmte Leistungen bezahlt (Blutdruck messen, Impfungen, Beratungen) und dürfen wohl auch ein wenig mehr (Impfungen).

Im Studium hatte ich viel mit Apothekern zu tun - und irgendwie haben die es nie geschafft zu akzeptieren, dass sie letztendlich Kaufleute sind. Da mag das medizinische Fachwissen noch so toll sein, einen Laden kann man nicht unbedingt damit führen.

... link  

 
Nachdem ich vier Jahrzehnte mit dem medizinisch-industriellen Komplex nichts zu tun hatte, hat der mich seit zwei Jahren in der Mangel wegen Ischämie. Rentner nehmen sie ja gerne.
Laufe ich zu meiner Apotheke, ist das Medikament nie da. Von Aspirin mal abgesehen. Ich laufe immer zweimal. Rezept einscannen und schicken geht nicht. Auch der Arzt kann das nicht.
Ist die Pille nicht geliefert worden, wird versprochen, die mit dem Zustellservice zu schicken. Der kommt aber nicht, denn "die Adresse gibt es nicht" (ist ja nur die Hauptverkehrsstrecke zwischen Düsseldorf und Mettmann). Also nochmal hin.
Da hat die Pillendreher-Industrie ihren Transporteuren knallharte Beförderungsvorschriften in Sachen Temperaturführung vorgeschrieben. Aber nur vom Hersteller zum Verteillager. Zur Apotheke kommt das temperaturempfindliche Serum im ausgedienten Post-Caddy vom Sub-Subunternehmer. Das sind die "best practice guidelines" der Pharmamafia.

... link  

 
Rezept einscannen und schicken geht zwar nicht, aber demnächst (Juli 2023) werden oder sollen elektronische Rezepte gehen, also papierlos vom Arzt zur Apotheke (und zu Ihnen).

Ab da ist es in der Theorie nur noch eine Kleinigkeit, dass man seine Stammapotheke beauftragen könnte, dies und das zu besorgen und ggf. nach Hause zuzustellen. Innerhalb von - sagen wir mal - 10 bis 20 Jahren hat die Bundesrepublik Neuland diese naheliegende Neulanderfindung sicherlich flächendeckend umgesetzt.

... link  

 
Wenn ich einmal eine Verschreibung brauche, geht die vom Arzt elektronisch zu einer Apotheke (die ich mir dann aber nicht unbedingt aussuchen kann) und nach ein paar Stunden kann ich die abholen. Man kann sich das - je nach Apotheke - sogar einfach liefern lassen.

Bei regelmäßigen Verschreibungen geht das sogar automatisch ...

Das kapitalistische System ist eindeutig überlegen!

... link  

 
Wir haben hier einen Lieferdienst von meiner Apotheke
zu mir, wenn das Medikament nicht vorrätig war.
Funktioniert einwandfrei, aber was Folkher da beschreibt,
kommt wohl öfter vor.
Ich bekam ein Medikament geliefert, das laut Waschzettel
nicht über 25Grad gelagert werden soll.
Bei 35 Grad im Schatten, direkt vom Rücksitz des Lieferanten.
Ich fragte den Apotheker, was das soll.
Und wie denn die Lieferkühlkette zu Ihm eingehalten wird.
Da kam nur Achselzucken.

... link  

 
Hat hier einer schon mal Medikamente online bestellt?
Wie wird das da gehandhabt?

... link  

 
Wir machen das, aber so simples Zeug wie Paracetomol, Ibuprofen, Hustensaft, Fenistil usw. Meine Frau ist von dem Aufklärungswahn der Apothekenhelferinnen genervt, die sich im Sprechdurchfall nicht ausbremsen lassen und bestellt deshalb rezeptfreies online. Kommt ungekühlt per Post.

... link  

 
Rezepte auf Papier müssen auch bei einer Onlineapotheke im Original vorliegen. Bei E-Rezepten (was zur Zeit schon geht) scannt man den QR-Code während des Bestellens mit dem Handy oder man hängt ein Foto oder PDF des Rezepts an.

Apps in diesem Zusammenhang gibt es von den Krankenkassen, von Online-Apotheken, von Online-Ärzten und vom Orakel von Delphi.

... link  

 
Werter Fritz, ich meinte eigentlich,
wie machen die das mit der Kühlung?

... link  

 
Jetzt beschweren Sie sich nicht über die PTAs - die machen auch nur ihren Beruf - und dazu zählt auch die Aufklärung. Sonst könnte man das schließlich auch im Supermarkt kaufen.

... link  

 
Könnte man für vieles auch. Wenn man unterstellt, dass die Waschzettel irgendeinen Sinn haben und die meisten des Lesens mächtig sind.

... link  

 
@gux Radio Eriwan antwortet: Im Prinzip, ja. Bloß, in der Stammapotheke, wo man seit Jahren das gleiche Medikament bezieht (und die Belege dort speichern lässt), ist die ungefragte Geschwätzigkeit mit den auswendig gelernten Sprüchen gleichbedeutend damit, das Gehirn während der Arbeit per Default im Leerlauf zu betreiben.

@mediensegler Verstehe. Bis zur Apotheke hin unterstelle ich per se, dass die Kühlkette eingehalten wird. Weil, wenn nicht da, wo dann? Würde ich das Medikament innerhalb der Stadt liefern lassen, machen die 5 Minuten das Kraut nicht fett, ob nun mit oder ohne Kühltasche.

Aus Online-Apotheken würde ich solche Medikamente nicht beziehen wollen. Wobei ich vorsichtig vermute, dass zu kühlende Medikamente einfach aus dem Onlineversand rausfallen (was meine ungeprüfte Vermutung ist!).

... link  

 
Man kann sehr einfach gekühlte Waren verschicken - und sogar Indikatoren dazulegen die zeigen, ob es zu warm geworden sind. Wir machen das oft mit Proben und im Lebensmittelhandel geht das auch - dann sollten das die diplomierten Schubladenzieher eigentlich auch können.

... link  

 
Wir kaufen Käse gerne beim Versender, der kommt meist kühl an. Ist aber mit Unterschied, die einen Versender können es besser, die anderen haben noch Luft nach oben. Aber im Grundsatz löuft das so, dass die Kiste gut gedämmt ist und dann da tiefgekühlte Pads drin sind, Gel oder Wasser. Die sind nach zwei Tagen Laufzeit immer noch gefroren. Nach drei zumindest nochkalt, für Käse reicht das. Und wenn doch mal was nicht klappt, habe ich zumindest was zu meckern 😎

... link  

 
Natürlich geht es prinzipiell, gekühlte Ware zu verschicken. Allerdings wäre für mich der Punkt der Convenience überschritten, wo meine Bequemlichkeit oder meine Sparsamkeit wegen ein paar Pfennig potentiell unkoscheren Einzel!-Langstreckentransport in Kauf nehmen für gekühlte Medikamente oder Lebensmittel. So nötig habe ich's nicht. :-)

... link  

 
Wir bekommen Fisch aus Cornwall - dauert einen Tag und die Verpackung übersteht auch die Sonne ganz gut. Wenn das eine zuverlässige Firma ist, würde ich mir auch bei Arzneimitteln keine großen Sorgen machen - das ist weder kompliziert noch teuer. Isolierte Verpackungen und Kältepackungen dürften auch nicht so teuer sein.

Und trauen Sie dem Apotheker? Da gibt es auch genug Möglichkeiten für Fehler.

... link  

 
Beim Käse ist für uns der Grund die Hygiene. Im Supermarkt kommt es zu oft vor, dass am zweiten Tag nach Kauf der Schimmel einsetzt, hinzu kommt fehlende Auswahl. Bei Hemmen oder Willie hatten wir das noch nicht, einmal gab es mit Hemmen Diskussion ob grüner Schimmel gewollter Blauschimmel oder Schmutzschimmel war. Kaes.at hat zu lange Lieferlaufzeit, auch wenn die Ware gut ist, dauerte es mir zu lange, bis der Kram ankam und die Kühlkette war zu lange unterbochen, wir haben wegschmeissen müssen, für meinen Geschmack zu viel. Grund ist weniger Bequemlichkeit als vielmehr Auswahl. Alternative zum Käsestand auf dem Wochenmarkt.
Aber ich bin was Essen angeht auch etwas bekloppt, als ich Kind war, war der Kühlschrank zu oft zu leer. Jetzt muss der immer sehr voll sein und ich kaufe gerne mal was Neues. Dinses, Braasch, sogar Brot und Pasta kam schon vom online Versender. Weine, Gewürze, Spirituosen, Olivenöl sowieso. Käse und Schinken ist am anspruchsvollsten. Aber auch Wild zu Weihnachten hat schon gut geklappt und gut geschmeckt.

... link  

 
@gux Der Apothekerin, die ich kenne, traue ich. Sie besitzt einen Kühlschrank, das kann ich bezeugen, denn ich erhalte mein Asthmaspray kühl. Was sie von vormittags auf nachmittags auf Anfrage aus lokalen Zwischenlagern erhält, ist ein derart routinemäßiger Vorgang; also wenn man das in Zweifel zieht, kann man nur sein Weed selbst anbauen und zur Beruhigung regelmäßig Stirnumschläge damit machen, bevor man zur Apotheke geht, um ein 0815-Medikament abzuholen.

... link  

 
Weed selbstanbauen kann sehr beruhigend sein :-)

... link  

 
Soll Käse nicht schimmeln? Und ist selbst der ungewollte Schimmel nicht einer, den man einfach abwaschen/schneiden kann? Das Problem bei Käse ist bei mir, dass eine große Auswahl nie lange genug hält und es sich daher kaum lohnt - und in kleinen Mengen ist die Haltbarkeit eher begrenzt.

... link  

 
Der ungewollte ist nicht gesund, das kann man abschneiden, aber muss man schon dicker schneiden, und dann bleibt zu wenig über…

... link  

 
Haben Sie eigentlich schon einmal den Milbenkäse probiert? Ich kenne den nur als Kuriosum, weil es eines der wenigen Lebensmittel ist, bei dem Tiere lebendig gegessen werden.

... link  

 
Nichts für mich. Ich finde schon die Vorstellung eklig.

... link  

 
Gegessen wird, was auf den Tisch kommt! - Ich habe einen Kollegen, der seit Kindertagen generell keinen Käse isst, weil, verfaulte Milch, stinkt, ist eklig. Spendiert einer Riesenpizza, pult er von seiner Portion sorgfältig den Käse runter.

... link  

 
Ich habe im Alter leider eine Milchunverträglichkeit entwickelt, so dass ich Käse nur selten esse (es gibt Tabletten, die helfen - leider nimmt von denen sehr zu, weil dann plötzlich Käse und Eis wieder genießbar sind).

In meiner Jugend gab es beim college dinner immer zum Schluß Port und eine Käseplatte ... irgendwie vermisse ich das (Jugend, Käse und Port).

... link  

 
Ich staune immer über die Vorstadtmuttis, die laktosefreie Milch vorbeugend kaufen (hust, und ausgewiesen glutenfreies Wasser o.s.ä.), obwohl niemandem in der Familie was fehlt.

Aber Laktose/Milchzucker-Zipperlein (junger Käse) gibt es, andererseits Histamin-Zipperlein (alter Käse).

... link  

 
Es gibt vieles - und angeblich wird das im Alter auch schlimmer (bei manchen). Die Vorstadtmuttis sind jedoch sehr wichtige Kunden - die sorgen dafür, dass laktosefreie Produkte in größeren Mengen hergestellt werden und billiger sind!

... link  

 
Wir haben bei unseren Kindern vorbeugend hypoallergenes Babymi,chpulver verwendet, weil in der Familie Neurodermitis Fälle vorhanden sind. Sowas kann man machen, finde ich. Heute trinken die Kleinen Milch mit braunem Pulver von Nestle in rauen Mengen und stopfen Palmmilchpaste von Ferrero in sich rein, schadet bisher auch nicht.

... link  

 
Man ist zu Zeit mehr und mehr der Ansicht, dass man möglichst früh möglichst viele Allergene einführen sollte (gerade Erdnüsse) - das ändert sich regelmäßig und Eltern bekommen schon genug gute Ratschläge.

Haben Sie das eigentlich auch erlebt, dass die Jugend kurzzeitig einmal sehr an allen möglichen verschiedenen Speisen interessiert war - sich das dann aber mit fortgeschrittenem Alter (Grundschule) wieder sehr eingeschränkt hat?

... link  

 
Ja. Im frühen Alter war grosse Neugierde, im Moment reduziert sich das Interesse auf Pizza/Folienkartoffel (sie) und Steak (rare oder medium rare), Schnitzel und Currywurst (er). Gemüse und Salat ist doof (beide).
Kartoffelmus und Kartoffelpuffer, Fischstäbchen, Chili con Carne, Pasta nur mit Parmesan und Öl, TexMex Wraps (mit gebratenem Hack und Mais, kein Salat oder dunkle Bohnen) geht auch. Manchmal erträgt man Lachs mit Reis oder Gemüsesuppe. Ab und an indisch. Und es liegt nicht am Angebot, bei was anderem wird lustlos gestochert und danach ein Schokopudding aus dem Kühlschrank geholt.

Es gibt aber Hoffnung, meine beiden Grossen haben mit Mitte zwanzig auch anderes Essen für sich neu entdeckt.

... link  

 
Ich finde solche Geschichten immer sehr beruhigend - man merkt, dass es anderen Eltern ähnlich geht.

... link  


... comment
 
Der Erdogan
hat es tatsächlich geschafft den Amerikanern die Leviten zu sagen und hat sie daran erfolgreich verhindert, im Nordsyrien einen Kurdenstaat zu errichten. Er hat die Amerikaner bei den Balls. Die Amerikaner können sich in der Region nicht bewegen ohne von Erdogan verhindert werden. Der Erdogan hat die Amerikanern in der Region verdrängt bis zum geht nicht mehr …

Kann mann sich kaum vorstellen. 2 NATO Verbündete im Interessenkonflikt, aber keine Sorge, der Erdogan wird die Amerikaner, im Griff kriegen können.

... link  

 
Wo ist mein Kommentar zu dem Özdemir Gastbeitrag in der FAZ
Wo ist es ? Warum veröffentlicht ihr es nicht ?

... link  

 
Cem Özdemir
Ich habe ihm der Naivität, und Gutmenschlichkeit der Grünen, die teils bewundere und teils ärgerlich finde, angegangen.

Insbesondere im ersten Paragraphen seines Gastbeitrages in der FAZ bzgl. Can Dündar, ein exil Journalist, in D, der die Waffenlieferungen der damaligen Regierung an Islamisten in Syrien aufgedeckt hat.

Wer ist überhaupt dieser Can Dündar ? Er ist zusammen mit Orhan Pamuk und Elif Safak, in cia Hauptquartieren ausgebildete pseudo Literaten der Social engineering in der Türkei, sagen in der Türkei, namhafte sicherheitspolitische Experten, die in den sozialen Medien, in tv Talkshows, erzählen und die nicht unbedingt Erdogananhänger sind.

Die Türkei hatte schon ihre Scheierigkeiten, mit der Aufnahme von 900 tausend Kurden aus Irak, nachdem Giftanschlag von Saddam.

Dann kamm die Gründung eines Autonomiegebietes der Kurden im Nordirak. Die Türken konnten einfach noch einen weiteren Kurdenstaat im Nordsyrien dulden. In ihrer Kooperation mit den Islamisten wirkt die Türkei, wie ein Unschuldslamm im Vergleich zu einem anderem Schwergewicht, der unmögliche Kooperationen eingegangen ist in Central Amerika und Afghanistan .

Ich habe gestern als Nocturnespass, mir einen Spielfilm in ARTE angeschaut , den Amerikanischen Gangster, basiert auf eine True Story, wo die us amerikanische Militärs, die Drogentransporte von Vietnam in die USA durchführt.

Die USA , was die alles tun. Es gibt in der Türkei, in den sozialen Medien, in tv Talkshows, mehrere sicherheitspolitische Experten, die auftreten.

Die sagen dieser Can Dündar, den der Özdemir, so vehement verteidigt, also Can Dündar, der Orhan Pamuk und Elif Safak von der cia speziell ausgebildete Authoren sein, zum Zwecke der Beinflussung der türkischen Öffentlichkeit für amerikanische Interressen …

Dass ein ein Bundesminister, in Persona Cem Özdemir, so ahnungslos auftritt und den Dündar verteidigt, schadet der Bundesregierung …

Diese Gastarbeiter, auch wenn sie Bundesminister werden, es fehlt ihnen was, weil es ihnen in ihrem Ursprungsland was fehlt, nämlich das Gespür für das Große und das Wesentliche …

... link  


... comment
 
Cem Özdemir
Keines von seinen Vorschlägen für die Integration von Erdogananhängern was bringen. Thats a train long gone. Die Bundesrepublik D hat sich diesbezüglich ins Bein geschossen, als sie erlaubte Saudi Arabien, für die türkischen Gastarbeiter Moscheen zu finanzieren ….

Es gibt eine einzige Lösung. Die Empfehlung des Alt Bundeskanzlers Hellmut Schmidts. Die Migration aus muhammedanischen Ländern unterbinden !!!

Der von euch so geliebte Erdogan verfolgt nämlich die Vision der Sekten, dass eines Tages, Nordirak, Musul und Kerkuk der Türkei gehören werden, dass Syrien, Armenien und Azerbedjan, wenn nicht durch Landeinnshme dann doch durch konföderative Verbindungen unter türkischem Einfluss stehen werden. Der Erdogan arbeitet dann weiter daraufhin …

... link  


... comment
 
Der Vision der Sekten,
Über eine Konföderation der Türkei, mit Armenien und Azerbedjan und Landeinnahmen in Nordirak und Syrien, wonach sich auch der Erdogan bewegt, erzählte mir ein Islamgelehrte, den in Konya kennengelernt hatte, wo ich hingefahren war, um Rumi Museum und Mauseleum zu besichtigen.

Es war ein sehr schönes Erlebnis für mich. Ich bin ins Museum eingetreten, plötzlich kamm ein Mann zu mir, der sich bereit erklärt hatte mich dadurch zu führen. Der war der Museumsdirektor. Irgendwie dachte ich mir, dass das kein Zufall war und dass sie mich erwartet hatten. So wie es ist in spirituellen Kreisen. Er führte mich durch das Museum, zeigte mir die Zellen der Dervischen, und die Küche, wo die Anwärter der Mevlevi Sekte, ihre Aufnameprüfung durchstehen müssten, erlärkte mir die Rolle des Koches, des Tenzo, wie beim Zen, überhaupt die Ähnlichkeiten zu Zen, haben mich unglaublich begeistert, erklärte mir wie sie gegessen haben, meditiert haben …

Ich war begeistert, ich war hin und weg. So was schönes. Habe danach auch den Mesnevi gelesen. Das war eine besondere Zeit. Mein Mann wollte dass ich nach D zurückkehre, ich wollte noch in der Türkei bleiben. So hat er aufgehört mir meine monatliche Zahlungen zu überweisen. Ich hatte plötzlich kein Geld mehr. Meine türkische Familie und Freunde hatten mich ausgestoßen, da ich mich in der Zeit zum Kennenlernen des Islams verschrieben hatte. Ich konnte nicht mal zu meiner Mutter gehen, um was zu essen, die haben mich total abgeschrieben gehabt. In dieser Zeit habe ich hungernd den Mesnevi von Rumi gelesen, ich sage euch es war ein unglaubliches Erlebnis. Meine Askäsen und Entbehrungen, darüber sollte ich eigentlich ein Buch schreiben….

... link  

 
Auf dem Rückflug …
Von konya nach Istanbul, habe ich den diesen Sufi im Wartersum kennengelernt, der mich von der Vision der Sekten erzählt hat. Es war das erste Mal der in einem Flugzeug flog. Er hatte Angst, er hat im Flugzeug irgendwie arrangiert, dass wir zusammen sitzen.,und ich habe versucht, ihn zu beruhigen, wie ich nur konnte.

Er wusste eine Menge über Mesnevi, hat es mehrmals gelesen gehabt, aber er war immer noch ein Anatolischer Mann, mit einer Ehefrau im Kopftuch ,..

Er sagte mir und erzählte mir von den Konföderationen mit den besagten Kändern …

Wenn mann sich das politische Bewegungsmudter von Erdogan anschaut, sieht mann dass er sich auch in die Richtung bewegt.

Was das alles für micht heiisssn soll, ich bin jemand, der gerne Spaß haben will, der sich mit Schöneberg Dingen umgeben sehen will, ob ich ein Held, oder Vorbild bin, ist mir schnuppe, Hauptsache ich fühle mich wohl und motiviert, um das. zu tun, was notwendig ist …

Meine Empfehlung.an euch, verhindert und unterbindet jegkiche Migration, aus den muhammadenischen Ländern.

Stoppt endlich die Migration aus den muhammedanischen Ländern. Das ist was ich für euch tun kann. Was tut ihr für mich ? Seid ihr willig euch für meine Belange einzusetzen?

... link  

 
In der spirituellen Welt …
Wenn mann so weit kommt, bedeuten die Rassen, die Nationalitäten, die Länder überhaupt keine Rolle …

Aber dennoch bitte jemand soll mir sagen …

Was der Cem Özdemir, an Verteidigung und Teilnahme an Can Dündar, von der ich glaube er ist Landesverräter, obwohl, ich persönlich, mich über jegliche nationalistische Gefühle sehe, von sich gegeben hat, der Özdemir hat nicht gewusst, dass der der Dünda ein cia Projekt und Zögling ist von der cia. Ein Bundesminister soll es wissen, es sei dann, er heuchelt.

Ich habe keine Heimat mehr. /oder habe eine andere Heimat. Die alte haben mir die Erdogananhänger kaputt gemacht. Istanbul ist nicht mehr die Istanbul meiner Kindertage… Istanbul ist momentan eine Stadt, voll mit Neureichen aus Erdogan-Ära.

... link  


... comment
 
Am Wochenende …
Wollte mein Mann das Auto waschen, es in eine Waschstraße bringen. Ich sagte ich komme mit. Er sagte, willst Du wirklich mit kommen? Ich sagte ja, wusste ja in dem Augenblick nicht was mich erwarten würde. So gehe ich hin. Was sehe ich da lauter Männer, die ihre Autos, einseifen, schamponieren , mit Wasser spritzen, einwachsen, polieren. An den Säulen hängen Werbeplakate für Escortservices, eine unglaublich männliche Atmosphäre habe ich wahrgenommen, die doch etwas anders war als meinen weiblichen Gefühlen. Diese durch und durch männliche Atmosphäre in der Autowaschanlage habe ich als bedrohlich empfunden, da die männliche Kraft, die da geherrscht hat, stark war. Dies war wie eine sprituelle Erfahrung für mich, Manneskraft und -Stärke, so zu beobachten.

Wir Frauen, sollten aufhören, männlichen Propheten wie des alten Testaments, den Moses, den Buddha, den Jesus, den Muhammed, und sonst irgendwen zu befolgen …

Die männliche Energie ist was Anderes …

... link  


... comment
 
wie man aus Käse einen Hitchcockfilm macht
will ich gar nicht wissen

( natürlich hatte ich die Preisverleihung von Angela M.
spontan auf stumm gestellt,

wegen der momentanen Wetterlage habe ich beinahe ebenso spontan

Was Sie immer schon über Lacan wissen wollten und Hitchcock nie zu fragen wagten
von Slavoj Žižek, fürs erste beiseite gelegt und
Giuseppe Tomasi di Lampedusa’s Ein Literat auf Reisen: Unterwegs in den Metropolen Europas
aufgeschlagen,
ja, das läßt sich sogar bei Handwerkerlärm lesen

https://i.postimg.cc/B6HqjJDL/Bewegungen.jpg )

... link  


... comment
 
Wenn ich unsere Parteien nach Dummheit anordnen sollte, wüßte ich keine angemessene Reihenfolge. Grün auf Platz 1, weil sie nicht rechnen können, aber Silber und Bronze? CDU auf 2, weil sie unfähig sind, die Lage zu nutzen, indem sie die Rechenfehler der Grünen korrigiert? Vielleicht erkennt die SPD ja die Rechenfehler, propagiert sie aber wegen der Koalitionsstabilität nicht. Dann wäre sie nicht dumm, sondern feige.
Die Folgen von 50 Jahren Bildungsreform lassen sich jedenfalls nicht mehr vertuschen.

... link  


... comment
 
Ohne mein Schwiegervater …
Ein JUDE, wäre das deutsche Volk nicht in den Genuss von Schokolade gekommen, nach dem 2. ten Weltkrieg.

... link  


... comment
 
Mich beschäftigt und interessiert …
Weiterhin die Frage, wie ich diese lästigen Islamisten und Muhammadern, von mir lassen kann? Wer holt mir den islamischen Bug raus, wie bei Neo, nach seinem ersten Treffen mit dem Matrix? Wer befreiet mich von diesen lästigen Islamisten ? Könnt überhaupt einer von euch dies schaffen ? Mal sehen und abwarten ….

Ob der Islam stärkt ist oder die europäische Spritualität ?

... link  


... comment
 
Ich sollte auch was dazusagen …
Wie die Oberin der Nakschibendi Sekte mich quält, weil ich nicht damit einverstanden bin mit ihren Dogmen, wie eine strickte Teilung von Männer und Frauen, in der Gesellschaft, so dass sie gesellschaftlich nicht zusammen kommen, strikte Bedeckung von Frauen, mit diesen unsäglichen Kopftüchern
auch in ihren privaten Räumlichkeiten …

Es gibt auch Differenzen darüber, was man zu den Männern als ihre Rechte anerkennt. Die Oberin sagt, als Frau mann müsse den Männern gehorchen und auf jeden Fall …

Ich finde, ein Mensch, egal Mann oder Frau nur das befolgen soll, was ihm vernünftig erscheint. Einen Mann zu befolgen, weil er nur ein Mann ist, in der Ehe und der Gesellschaft bringt nichts. Er muss noch vernünftig sein …

Ich werde gequält von diesen islamistischen Sekten in der Türkei, bis zum geht nicht mehr.

Wer kann mich retten ? Der weiß , wie es funktioniert und vor sich geht in der spirituellen Welt ?

Ich will lediglich in meiner Welt leben. Das kann ich sehr gut …

... link  


... comment
 
Jetzt haben wir einen AfD-Landrat in D und keine Kanzlerin mehr, die das rückgängig machen könnte. Ob irgendwer in den SystemAltparteien irgendetwas daraus lernt? I doubt it. Und in Thüringen sind nächstes Jahr Landtagswahlen, da muß dann die CDU den Ramelow nicht nur dulden, sondern aktiv unterstützen – wegen der Mauer nach rechts. In einem Land, wo die AfD von Höcke angeführt wird. Das will ich sehen, Popcorn her!

... link  


... comment
 
Vollwertmensch - Vollwertkost - Vollwertpfosten
es ist nicht immer leicht zu entscheiden,

was Gaga und was Dada ist


https://i.postimg.cc/mksBzY6s/Gruppenphoto.jpg

... link  


... comment
 
Boogie Wonderland …
Back then im Gymnasium, hat mein Lehrer für englische und amerikanische Literatur, uns die Aufgabe gegeben, einen Aufsatz zu schreiben, nach unserem Belieben. Meins war über die Architektur des Weißen Hauses, zusammengetragen von den Informationen, aus den Enzyklopedien wie Brittanica und Larousse, die mein Vater besorgt hatte.

Der Lehrer war begeistert von meinem Aufsatz und bat mir für jeden Donnerstag, nach Unterrichtsstunden, wir hatten damals 45 Unterrichtsstunden pro Woche, weitere Unterrichtsstunden, die habe ich natürlich angenommen.

Er belehrte mich darin, der Amerikaner, mich selbst zu genügen, mit mir Spaß zu haben, in mich hineinzugehen, meine Sehnsüchte festzulegen.

Er empfiehlte mir möglichst viele Biographien zu lesen. Seine Empfehlungen lagen bei Lorenzo di Medici und Talleyrand. Er sagte mir ich solle unbedingt Kirkegaard lesen. Wir haben auch zusammen das Buch von dem legendären Präsidänten des Metropolitan Museum of Arts, Kenneth Clark, mit dem Titel, Civilization, bearbeitet …

Ich spreche von den 70 gern in der Türkei … Eine offene und sekuläre Gesellschaft .

Es gibt keine Möglichkeit für mich, mich auf der same page zu finden, mit einer weltfremden Kopftuchträgerin, die die Dogmen des Islams befolgt. Es ist unmöglich. Wird nie passieren.

Mit Hilfe Erdogans, haben sie in unsere Welt eingeschritten. Das erste, was sie taten, war, was wir als Zuckerfest kannten, das Fest nach Ramadan, in Ramadanfest umzutaufen. Für uns ist ein Zuckerfest, aber die Islamisten sagen, wie könnt ihr sekuläre Ungläubige Ramadanfest Zuckerfest nennen. Aber es ist unsere Kultur, in unserer wohlwollenden Distanz zu Islam, wir nennen es lieber Zuckerfest.

Der Erdogan hat die Entfremdung und die Spaltung in der Gesellschaft verstärkt, gar befördert, um Wählerstimmen Willen.

Die Türkei ist bereits gespaltenes Land. Und so warum nicht befördern, einen sekulären Staat in Istanbul, sekuläre Republik von Istanbul ? Wir, die Sekulären, werden nie einig und glücklich
werden mit den Islamisten, wie Erdogan …

Es ist auch eine Sache der Islamisten und Erdogans, mit der Tatsache fertig zu werden, dass sie ungewollt sind, dass alles was sie tun, mit Gewalt
die Lage zu ihren Gunsten zu lenken, noch mehr Wut, Irritation und Abscheu gegen den Islam richtet …

Ich will meine Türkei zurück vor der Erdoganphase …

Ich will dass die Türkei, endlich los wird, von all diesen perversen
oder als Kind von irgend welchen Sektenführer missbrauchten Politiker, so wie die meisten akp Politiker sind.

Wir müssen uns irgendwie befreien von diesen akp Perversen …

Sie sind nicht nur pervers sondern korrupt bis zum geht nicht mehr….

... link  

 
Warum müssen wir um der Einheitswillen …
Diese Islamisten um Erdogan herum ertragen ? Eine Einigung wird nie stattfinden. Ich kann persönlich keine Kopftuchträgerin mehr erdulden.

Warum nicht uns den Sekulären, westlich Orientierten, den Willen lassen …

Zieht euch doch zurück nach Anatolien, und lässt uns unsere Stadt Istanbul.

Dort könnt ihr doch islamisch fundamentalisieren, wie ihr wollt.

Lasst uns doch in unserer alt bewährten Stadtkultur in Ruhe.

Ihr wollt nicht darein passen. Ihr wollt uns an euch anpassen, was niemals geschehen wird.

So lasst uns, uns trennen.

Unter Erdogan wird es niemals eine einheitliche Türkei geben.

Lasst es uns friedlich trennen. Wir wollen eine sekuläre Republik von Istanbul …

... link  


... comment
 
Islamistischer Rückwärtsgang ins Chaos …
Und das Unschöne …

https://www.youtube.com/watch?v=pEmX5HR9ZxU

Die Türkei in den 70 gern.

Als ich das letzte Mal da war, und ich über dieses Video, mit einem säkularen Juwelenehepaar gesprochen habe, haben sie mir gesagt, das heutzutage Erdogananhänger, solche Männer nicht leben lassen würden, Männer in Plateuschuhen, und Schleifenbesetzen Hemden …

Erdomänner und -Anhänger gelten in unseren Kreisen als Primitive, egal Mann oder Frau, die man möglichst zu meiden hat.

Es gibt für mich und Meinige, keine andere Lösung, als dass eine sekuläre türkische Istanbul Türkei gegründet wird.

Eine Einigung mit den Islamisten wie Erdogan ist nicht möglich. Er glaubt Türkei zu beherrschen, ohne die Ahnung wie er gehasst wird …

... link  


... comment
 
Es gibt Gerüchte darüber …
Dass Elon Musk, in den Wahlen Erdogan, dadurch unterstützt hat, dass er Oppositionellen, den Zugang ins Twitter verweigert hat. Ergo, der Ellon Musk, hat den Erdogan unterstützt. Ein tech Promi, als Unterstützer von einem Diktator … Das ganze Land Türkei leidet unter hoher Inf, Verteruerung, politische Unsicherheit, und Elon Musk unterstützt Erdogan. So verfällt den Kurs seines Unternehmens, Rusch darauf, verkauft short, die Kurse seines Untermehmens werden fallen, und recht so …

... link  


... comment
 
Damals in 80 gern, als Mann in Ausland studieren wollte …
Musste mann sich anmelden , in der Türkei. Ich habe vor meiner Ankunft in der Schweiz, ein Schreiben bekommen, vom Staat, dass ich als eine türkische Staatsangehörige, mich an die Gesetzeslage in der Schweiz zu halten habe, mich fernzuhalten habe von jeglicher Drogenmissbrauch und mein Möglichstes tun zu habe, mein Land zu vertreten …. Das habe ich gerne getan für die damalige Regierung …

Aber für Erdogan jetzt. Ich kann den Typen nicht ausstehen, diesen Typen, ohne jeglichen Schulabschluss. Der Erdogan hat kein Schulabschluss. Er hat keine Bildung. Er ist eine Art Analphabet, dennoch korrupt genug, Milliarden Vermögen aufzubauen.

Und die EU hoffiert ihn, zu Lasten, Millionen Menschen, die unter ihm leiden …

Wo sind die so gewissenhaften Grünen ?

... link  


... comment
 
In dem Moment ihr einen Despoten wie Erdogan
Unterstützt in Zusammenhang mit einem zweifelhaftem Flüchtlingsabkommen, bewilligt ihr ihm, dem Erdogan, dem Despoten , seine Untaten in der Türkei … Er hat die Türkei zugrunde gewirtschaftet, ist nur an der Macht, aufgrund Wahlbetrug … Die Eu unterstützt einen Wahlbtrüger, ihr seid nicht besser, als der Erdogan, den ihr unterstützt …

Erdogan und die Eu steckt in der selben Decke …

Wie konntet ihr uns das antun ? Wie konntet ihr uns sekuläre, westlich orientierte Türken, die Zusammenarbeit mit einem Islamisten wie Erdogan antun?

... link  

 
Wer schützt uns überhaupt ….
Vor einem Mann wie Erdogan, ungebildet, ohne Hochschulabschluss, von dem Mann durchaus erwarten kann, dass er nicht wie ein Gebildeter sondern wie ein Mafiaboss handelt. Der Erdogan ist einfach und primitiv, nicht nur in seiner Herkunft, sondern auch in seinem Werdegang. Er ist in unseren Augen, kein alt Istanbulaner Einheimischer, ein Möchtegern

... link  

 
Am 23. war ich in Goch beim Sommerfest des größten Anhängerherstellers in der Türkei. Die haben da seit 20 Jahren eine Niederlassung. In Sachen RTE haben die eine einfache Meinung: Es interessiert uns nicht.

... link  


... comment
 
Wie meine eigene „ Landesleute“ … mir
Ins Rücken gefallen sind, mich geschädigt haben, diese Anatolier …

Die haben mich selbst darum gebeten, was dagegen zu unternehmen, in den 90 ern, als die Deutschen Lehrer, in Schleswig Holstein, kerngesunde türkische Kinder in Sonderschulen geschickt haben. Ich wollte bloß helfen. Die haben mich dazu gezwungen, einen Verein zu gründen. Habe ich auch getan, schlussendlich, 4 Semester Hamdelsrecht, auf Deutsch Gesellschaftsrecht, unter einem in der Schweiz sehr angesehenen Rechtsantwalt und Professor, dessen Vorlesungen zu besuchen mich verpflichtet sah, als ich einmal verspätet zur Vorlesung erschien, er sagte, ich käme nur wegen dem Testat, eine vor Bolgona-Erä, erforderliche Bestätigung, dass man an Vorlesungen teilgenommen hat.

Es war mir eine keine schwierige Sache, ins Vereinsrecht in BRD einzugehen. So habe ich den Verein gegründet, die die Türken haben wollten. Ich habe sogar deren wichtigsten Feste, wie der Aprilfest für Kinder und nationale Unabhängigkeit organisiert, alles nach deutschem Versammlungsrecht, mit genügenden Aufseher pro Teilnehmer, mit dafür gezeichneten Armbinden.

Dann kamm ein neuer Imam aus der Türkei, zusammen mit der Milli Görüs Sekte , wollten sie mich nicht mehr dabei haben.

Milli Görüs ist eine islamistische Vereinung, von einem Ministerptäsidenten der Türkei, der Erbakan, der auch als junger Ingenieur an der Weiterentwicklung der deutschen Leopard Panzern beteiligt war.

Wie auch immer, der neue Imam, hetzte die Vereinsmitglieder, gegen mich…

Ich war die jenige, die die ganze Arbeit geleistet hatte, dass überhaupt so ein Verein entsteht …

Als es mir klar wurde, der Imam möchte mich los werden, habe ich die Vereinsunterlagen für mich behalten.

Irgendwie konnte der Imam, ohne das, was ich für mich behielt, vorankommen.

So haben sie mich bei der Verfassungschutz angezeigt. Mann muss sich vorstellen, ich werde darum gebeten, der türkischen Gemeinde zu helfen, ich sage ja, und es passt irgend einem aus der Türkei geschickten Imam nicht, wer ich bin, und er lässt veranlassen dass ich von der Verfassungschutz unter die Lupe genommen werde.

Die soll lieber darauf schauen, was mit den Geldern geschehen sind, die die Bundesregierung in Sachen Integration, zu einer Stadt wie Flensburg geschickt hat. Ob sie tatsächlich angekommen sind !!!

... link  

 
Die sekuläre Republik von Istanbul
Dafür stehe ich und verteidige meine Ansichten …
Es wird früher oder später kommen …

Wir können unmöglich mit diesen Islamisten wie Erdogan, die selben Ideale teilen ….

Wir werden uns wehren, bis zum geht nicht mehr …

Der Erdogan ist doch ein korrupter Arsch, wie kann ein vernünftiger Mensch sich mit ihm identifizieren ….

... link  


... comment
 
Es war nicht nur der islamistische Imam …
Und die islamitische Milli Görüs Bewegung und deren Anhänger in Flensburg, sondern auch ein deutscher Chemiker, den ich engagiert hatte für unser Unternehmen. Der hat uns tatsächlich beim Verfassungsschutz anzeigt, weil wir weltweite Kontakte haben und kräftig exportiert haben. Dem Chemiker war es irgendwie unverständlich dass wir so viele Geschäftskontakte haben. Es passte seiner kleinkarierten Welt irgendwie nicht. Er wusste nicht, hatte keine Ahnung davon, würde seinem Weltbild auch nicht passen, dass mein Schwiegervater, ein Jiddisch sprechender Jude aus Moldavien, mal der größter Kakaohändler der Welt war, mit Weltweiten Verbindungen. Er war bloß ein Geschäftsmann.

Er hat uns anzeigt, wegen unseren Verbindungen, beim Verfassungsschutz anzeigt, wir mussten einer Prüfung durchstehen. Am Schluss hat die Verfassungsschutz festgestellt, dass die Beschuldigungen an uns ungerechtfertigt sind …

... link  


... comment
 
Obwohl der Spiegel kein Gutes Wort über ihn lässt
Und wir streiten noch darüber, hat mein Schwiegervater, den hungernden deutschen Bevölkerung und Markt, nach dem 2. Weltkrieg, mit Schokolade versorgt und geliefert. Es war eben ein Jude, der den Deutschen den Genuss der Schokolade nach dem 2. Weltkrieg beschert hat. Es war für ihn ein Geschäft, aber die positive Nebenwirkung ist doch enorm … Es war eine Wohltat, seinerseits, egal ob er rein geschäftlich und oder humanistisch gehandelt hat. Den Deutschen hat es gefallen und er hat daran verdient. Eine win-win Situation für beide Seiten. Was hat da der scheiss Spiegel zu sagen ?

... link  


... comment
 
Der Koran …
Als ich in der Koranschule war, sagte man mir, alles was Du brauchst, findest Du im Koran. Ich habe leider Nichts im Koran gefunden über generative adversarial networks …. !!!

... link  

 
Warum hat ihr mein vorheriges Kommentar ..
Über den schützwürdigen Iraker, der in Schweden ein Koran verbrennt hat, der auch verbrennt gehört, veröffentlicht ?

... link  

 
Wo ist dann mein Kommentar ?
Über den sich noch so religiös präsentierenden Erdogan, der außereheliche Beziehungen begeht, ich habe doch detailliert geschrieben. Warum veröffentlicht ihr es nicht ? Die Geschichten über den Ehebrecher, Erdogan …

... link  

 
Und was ist mit dem armen Kerl in Schweden …
Der den Koran verbrennt hat? Warum fragt niemand warum, er es getan hat. Er hat sicherlich seine Gründe. Dass der noch so gerne pseudo Präsident der Türkei, der Tayyit, es auch noch verdammt hat, ist für mich ein Zeichen, dahingehend zu fragen, was haben diese Islamisten mit ihm angestellt, was haben sie ihm angetan, dass er überhaupt dazugekommen ist, den nichts sagenden Koran zu verbrennen …

... link  


... comment
 
Der Tayyit ….
Geht mir so dermaßen auf die Nerven, mit seiner Gehabe des Herschers über das Volk. Kein Diener des Volkes sondern Herrscher des Volkes will er sein … In meiner nicht veröffentlichen Post hatte ich gesagt, dass der Erdogan, für mich kein Tayyib, arabisch gut, sondern Tayyit ist, mit der it Endung, die ein nichtsnüztiger Mann bedeutet …

Seine ganze Gehabe von einem Herrscher über das Volk, ist unakzeptabel. Was glaubt er denn er sei ? Ein ungebildeter Einwanderer ist er. Ein Ehebrecher, seine außereheliche Beziehungen mit Mitglieder seiner Regierungen … Korrupt obendarauf …

Zu verdammen sind in diesem Zusammenhang auch noch die Polizei, Jandermerie und Militär und die Justiz, die mit einem solchen selbstbesessnen Diktator wie Erdogan, mitmachen …

... link  


... comment
 
Wie der Arsch von Erdogan …
Sich präsentiert, dieser ungebildete Islamist, nicht als Diener des Volkes, sondern als sein Herrscher, geht mir so auf die Nerven.

... link  


... comment
 
Kopf verdammi noch mal …
Es gibt in der Türkei doch weite Massen, die nichts zu tun haben wollen, mit Erdogan und seinen Anhängern.

Wir können diese Islamisten nicht ausstehen. Diese brutalen, die vor Gewalt nicht ausschreckenden, den anachronistischen Islam und seine unmenschlich grausamen Dogmen Verteidigenden gewalttätigen Massen.

Wer schützt uns gegen die? Wer schützt uns gegen Erdogan ?

... link  

 
el.pe, wäre es nicht an der Zeit, dass Sie ein eigenes Blog eröffnen? Ihr Mitteilungsbedürfnis scheint groß zu sein, und sicher haben Sie auch etwas zu sagen. Ein Blog von Ihnen über die Türkei und türkische Politik würde ich lesen. Hier gehen Sie doch nur unter.

... link  

 
Na ja …
Ich will eigentlich, mich lieber mit den schönen Dingen des Lebens beschäftigen ohne irgendwelche Gefahren. Ich würde gerne das tun, was Sie vorschlagen, aber es gibt einige Hindernisse und ich bin gar nicht der Typ, der gerne im Rampenlicht steht …. Das was Sie geschrieben haben freut mich äußerst …
Danke dafür …
Ich schreibe hier unter Alkoholeinfluss und im Trans. Es sind die ständigen Kopfschmerzen, die mich begleiten und für die ich bis jetzt keine Lösung gefunden habe, mit namhaften Neurologen Europas , und die fließenden Gedanken, die mir keine Ruhe geben, um die zu stoppen, betrinke ich mich mal die Woche bis zur Besinnungslosigkeit, weil die Gedanken und die Visionen, die ich bekomme sehr verstörend sind.

Lorenzo di Medici hat gesagt, das größte Kapital eines Menschen, ist die Fähigkeit unscheinbar zu bleiben. Möchte ich auch, aber kann ich nicht.

Was Ähnliches hatte auch der Hellmut Kohl gesagt gehabt, dass er unheimlich davon profitiert habe, in seinem politischem Leben, ständig unterschätzt zu werden.

Sie sind toll Geschichtenundmehr, aber ich möchte am liebsten in meiner eigenen Gedanken- und Wunschwelt leben.

Es ist echt grausam da daraussen, speziell in der spritiuellen Welt. Viel grausamer als in der realen Welt …

... link  


... comment
 
wie dem auch sei

hatte mich gefragt, wieso der emsige Anflug des
Amselpaares auf ihr Nest, von heuteaufmorgen aufgehört hatte

irgendein Tier hat das
Amselnest über Nacht ausgeräubert
Beute: zwei kleine Piepser

Leiter wieder frei

[ bei Twitter ist Don Alphonso neuerdings nur noch
per Registrierung aufrufbar ? ]

... link  

 
Scheint ein generelles Twitter Thema zu sein, bisher konnte man ja ohne Eintrittskarte anonym durchs Fenster schauen, jetzt sind die Fenster verklebt.

Einerseits schade, aber so spannend sind die beefs zwischen den Journalisten auch nicht, dass ich dafür riskieren würde, einen Rant rauszuhauen, der noch in 100 Jahren ausffindbar ist und evtl irgendwelche Anwälte beschäftigt und mich dann Zeit und Geld kostet. Wenn man weiss, dass man da gefährdet ist, kann man es auch verhindern, indem man die Gelegenheit nicht schafft.

... link  

 
Das war dann aber auch eine recht späte Brut, ferry. Als Täterinnen kommen u. a. die Katze, die Elster oder auch die Eichelhäherin in Frage. Deren Amselhaß ist legendär. Der Waschbär mit seinem Migrationshintergrund? Eher nicht! Haben Sie Spuren gesichert? Den Amseln gilt mein tiefstes Mitgefühl. (Alles in korrektem Politsprech.)

... link  

 
@ kalchas , keine Spuren auffindbar,
tippe daher auf ne mäusefaule Katze,
für die ein paar Leitersprossen
schon die ganze Unterhaltung sind

Dosenfutterfresser können halt nur unsportlich,
da ihr Jagdinstinkt offensichtlich total runtergepegelt ist
...
aber vielleicht war es auch nur eine altersschwache
Samtpfote, mit zuviel verblödenden Zeitvertreibangeboten
im heimischen Habitat

@buerger, sporadische Besuche bei Twitter, während man seinen Scrollfinger beobachtet, kann mitunter auch sehr unterhaltsam sein […]

... link  


... comment
 
RIP Nahel …
Es ist nicht nur der strukturelle Rassismus der europäischen Polizei ( ich kann Bände davon sprechen, was die deutsche Polizei betrifft und was ich alles erlebt habe) in Frage zu stellen, sondern auch den Islam an sich. Dem würde ich vorsorglich eine gehörige Dosis an Liberalität verschreiben, als eine Ärztin in sozialen Angelegenheiten. So lange der Islam sich in sich nicht bemüht, den Verlauf der Entwicklung der sozial liberalen europäischen Lauf, mitzumachen und ihre Gläubiger darauf nicht einstellt, wird es immer Spannungen geben. Der Islam ist, und ich sage das mit voller Überzeugung Mitschuld an dem Tod von Nahel.

Um den Seelenfriedenwillen ihrer Anhänger in Europa, muss der Islam äußerst liberale Töne schlagen. Es geht um das Leben von Menschen, die hier in Europa unter äußerst harten Diskriminierungen leiden. Ein Menschenleben ist viel wichtiger, als der Koran und der Islam, also bewegt eure Ärsche, die, die in Islam was zu sagen haben, und nimmt an und befördert liberale Ansichten über Beziehungen zwischen Mann und Frau, zwischen Gleichgeschlechtliche, lasst eure Gläubigen frei entscheiden, was für sie wichtig ist, lässt ab davon, Menschen mit religiösen Unsinn, unter eure Macht und Kontrolle zu bringen, und das religiöse Wissen, die ihr habt, dafür zu nutzen, ahnungslose Menschen für eure Zwecke zu benützen. Das gilt auch für Erdogan .
An dem Tod von Nahel ist nicht nur der französische Polizist schuldig sondern umso mehr der Islam, der nicht zulässt dass Menschen wie Nahel sich integrieren …

... link  

 
Auf dem obigen Post von mir …
Bekamm ich aus islamischer Seite die Antwort, dass sie sich nicht verändern werden. Mit den liberalen Ideen der zwischenmenschlichen Beziehungen, auch sexueller Art, können sie sich nicht befreunden, auch die Demokratie stellen sie in Frage, sie sagen, es gibt keine Demokratie im Allahsreich, sondern nur die Macht, derer die in religiöser Hinsicht, die sich die Macht erkämpft haben, also eine theokratische Ordnung …, wo der, der sich durchsetzt, im blutrünstigen sprituellen Krieg, so wie in der Tierwelt. Aber wir sind Menschen. Wir wollen Systeme schaffen, wo Schwache mit Starken im Gleichklang, beiderseits zu Recht kommen. So wie der Haci Bektaschi Veli abgebildet wird, mit einem Löwen in einem Arm und ein Reh im anderen. Das ist der Ideal. Oder das Bildnis von dem Heiligen Ägidius, mit einem Reh an seiner Seite.

In Islam gibt das Alles nicht, es geht nur um Beherrschung, Macht, Unterwerfung Ahnungsloser…, die möglichst unaufgeklärt gelassen sollen … Ungebildete Massen können sie besser mit ihrem religiösen Unsinn bewerben und halten und für politische Zwecke radikalisieren.

Ich würde vorschlagen, unterbindet die Einwanderung aus den islamischen Ländern. Das ist das beste was ich für euch tun kann, für ein Land, wo ich mich geistig zwar sehr gut entwickeln konnte, aber auch sehr viel, wirklich sehr VIEL Leid an Diskriminierung erlitten habe …

... link  


... comment
 
Gibgummireflex
»Auto zu groß oder Straße zu eng?«
»haha, beides!«

Manche Autofahrerinnen fahren besser nicht nachmittags
gegen 16 Uhr nach Paris rein,
oder durch kleine, verwinkelte, italienische Ortschaften
wie Mailand, Rom, Neapel etc.pp.

https://www.youtube.com/watch?v=J_6_RzCNQyw

... link  


... comment
 
In unserem Dorf …
Hat der katholische Pastor sich dafür eingesetzt, das für muhammadenische Flüchtlinge, Frauen und Kinder, Frauen in Schleiern, Kopftüchern und Nikab, ein Unterkunft geschaffen wird. Ich frage mich warum gehen diese Frauen, die in ihren Äußeren mit all den Insignien des Islams versehen sind, und sie auf gar keinen Fall nicht aufgeben wollen, und offensichtlich bedingungslos zu Islam stehen, nach Europa kommen. In Saudi Arabien wären sie doch besser aufgehoben … Warum flüchten sie nicht nach Saudi Arabien ? ist doch ein reiches, islamisches Land …

... link  


... comment
 
Hat Islam überhaupt was zu sagen ?
Jährlich wandern oder suchen Millionen Muhammadener, Wege nach westlichen Ländern auszuwandern, hauptsächlich aus finanziellen Gründen, aber auch aus anderen Gründen. Da fragt man sich, warum der Weg nach Westen, und nicht nach Saudi Arabien, VAE, Kuwait und sonstigen islamischen Ländern? Wo eure Gläubigen, die christlichen Ländern, als Ziel ihrer Selbstverwirklichung wahrnehmen, was bewirkt das bei euch? Fühlt ihr euch nicht beleidigt, dass tausende Muslime in Deutschland bei Asylschleife stehen und kein einziger bei Saudi Arabien Asyl beantragt? Fragt ihr euch warum dem so ist? Oder sind diese Leute, von euch gesteuerte, um die hiesige Kultur auszuhebeln?

... link  


... comment
 
Darf ich hier mal so in die Runde fragen, wie bei den Mitforisten die Erfahrungen mit DHL und deren Packstation sind? Vielleicht kann gux uns sagen, ob Royal Mail etwas Vergleichbares hat?
Ich halte diese Dinger für ein gutes Konzept, die Umsetzung aber für mehr oder minder gescheitert. Insofern dem Sozialismus vergleichbar.

... link  

 
Fehlanzeige, keine Erfahrungen. DHL stellt bei uns auf der Terrasse ab und das funktioniert. DPD, Hermes, GLS ebenfalls. Nur UPS bekommt nichts gebacken und hat dann noch nicht einmal nen nahen Standort, wo man was zurückgeben kann. Fedex habe ich keine Erfahrung.

... link  

 
Was funktioniert denn bei Ihrer Packstation konkret nicht?

... link  

 
In größeren Städten vielleicht - aber bei uns fährt man da zum nächsten Postamt (oder eher "Postshop" in irgend einem kleinen Laden) und holt die Lieferung ab.

Es gibt hier so etwas von einem anderen Lieferdienst, aber da ich nur (Asche auf mein Haupt) Amazon verwende und die Nachbarn gut kenne, brauche ich das eigentlich nicht.

Ich habe mit DHL aber kaum gute Erfahrungen gemacht: die haben es viele Jahre nicht geschafft, Pakete von DE nach UK zu schicken, weil angeblich durch den Brexit der Zoll so kompliziert ist. Sie haben es auch geschafft, ein Paket im falschen Ort abzuliefern - gleiche Straße aber anderer Ort und andere Postleitzahl. Bei Reklamationen eigentlich immer das gleiche: "nicht mein Problem".

FedEx hat es einmal geschafft, beim Probenversand das Trockeneis nicht in das Paket zu tun (die sollten es auffüllen - dafür haben wir gut bezahlt) sondern auf das Paket.

... link  

 
Was funktioniert denn bei Ihrer Packstation konkret nicht?
'Meine' Packstation scheint häufig defekt zu sein, zur Zeit z. B. Und dann wird die Sendung irgendwohin transportiert, wo ich nicht wohne. Genauso, wenn sie voll ist, also in der Vorweihnachtszeit. Ich kriege einfach nur die Mitteilung, wo ich es abholen kann, und kann nicht eingreifen. Zumindest habe ich keinen Weg gefunden.

Man sagt ja auch, das größte Problem von Amazon sei die Packstation. Wir hatten hier jahre- wenn nicht jahrzehntelang den gleichen Briefträger. Er kannte alle mit Namen und wußte, wo er im Bedarfsfall ein Paket abliefern konnte. Es war wie auf dem Dorfe. Er ist aber zum Leidwesen der ganzen Straße versetzt worden.

Unter der Hand ist mir mal von einem DHL-Mitarbeiter gesteckt worden, daß nicht alle Zusteller lesen können. Schöne neue Welt.

... link  

 
unsere Packstation sind die Nachbarhäuser drumrum. ;-)
Die Amazonleute sind pfiffig, die nehmen auch mal ohne Anweisung den Müllcontainer.
Die Hermesleute tun mir leid, die stehen auch schon mal
um 22 Uhr oder sonntags vor der Tür.
Bei DHL klappt die Angabe des Liefertermins immer sehr gut.

... link  

 
Wenn die DHL-Packstation "zur Zeit kaputt" ist, könnten Sie es mit dem Umstellen auf die neuere Technik zu tun haben, bei der zum Abholen eines Pakets ihr Handy mit der Packstation anbandelt über Bluetooth und GPS. Ich glaub, diese Packstationen haben nicht mal mehr einen Bildschirm(?).

Was Amazon angeht; zumindest Ware, die Amazon selbst verschickt, kann man gut an die amazoneigenen Paketstationen schicken lassen. Die Dinger haben den gar nicht bescheuerten deutschen Namen Lockerhub ("Locker" wie "Schließfach").

... link  

 
Auch nicht schlecht: meine Yogamatte o.s.ä., wird soeben, live, von DHL CO2-frei durch die Welt gedieselt. Da fühlt man sich als Mensch und Kunde gleich ernstgenommen:

... link  

 
Nee, das ist es nicht, diese Packstation ist schon vor längerer Zeit umgestellt worden und funktionierte über das Mobiltelefon. Was ich nicht verstehe ist, warum DHL mich nicht einen Tag vor der Einlieferung informiert und um eine Ersatz-Adresse bittet. Ich hätte dann die Hausanschrift oder einen DHL-Shop in der Nähe zur Auswahl. DHL sollte doch eine Liste der defekten Packstationen und der voraussichtlichen Reparaturdauer haben. Es kann doch nicht sein, daß der Zusteller erst direkt bei der Befüllung merkt, daß es nicht geht. (Ok, ein Einlieferer könnte Minuten vorher alles verstopft haben.) Aber selbst dann sollte es möglich sein, den Adressaten zu befragen und entsprechend zu handeln. Die Lieferung hätte dann eben ein oder zwei Tage Verzögerung, immer noch besser als das jetzige Verfahren.
Hermes kommt immer da an, wo ich es hinhaben möchte.

... link  

 
Was man so hört, ist DHL vergleichsweise Gold, verglichen mit z.B. den Zuständen bei UPS. Arbeitsbedingungen, verrottete Software, Scheißegalstimmung.

... link  

 
Ist DHL nicht die ehemalige Bundespost?

... link  

 
Genau! Der Brief- und Paketbereich ist jetzt DHL, das Postscheckkonto heißt jetzt Postbank und gehört zur Deutschen Bank (die führen gerade ihre IT zusammen) und der Fernmeldebereich ist die Telekom in schickem Magenta. Sowohl die Deutsche Bank wie auch die Telekom haben die Deutschen an der Börse schon um viel Geld gebracht, auch da hinkt DHL hinterher.

... link  

 
Ja, DHL gehört zur Post, Hermes gehört zu Otto, Fedex und UPS sind Amis, GLS und DPD weiss ich nicht und bin zu faul zum nachsehen.

... link  

 
Zu Packstationen in D kann ich nichts sagen, kenne niemand sonst, der damit Erfahrung hat. In Norwegen und Schweden scheinen die recht beliebt zu sein, denn an Kunden dort wurden die Pakete an solche ausgeliefert. Benachrichtigung scheint dabei aber auch nicht so üppig zu sein, denn ich mußte schon 2x Kunden anschieben, doch ihr Päckchen abzuholen. Nach Island dauert es per Schiff mehrere Wochen.
Daß DHL in England besonders schlecht sein soll, bildet sich bei mir im Büro nicht ab. Ja, anfangs zu Brexitzeiten war Trara, aber das hat sich schon längst normalisiert, es läuft wieder rund. Meines Wissens erfolgt die Auslieferung über Royal Mail, daß da Probleme bei der Übergabe auftreten, scheint nicht mehr so zu sein.
Unser UPS-Paketbote ist sehr gut, ein richtig eingefuchster Profi, deswegen können wir auch über UPS nicht klagen (er ist einer von denen, die die Leute in ihrem Gebiet gut kennen).
GLS und DPD stellen sich kläglicher an, meine Erfahrungen mit Hermes - privat und im Büro - sind sehr gemischt, von "bewunderungswürdig, wie sie das zugestellt haben" bis "au weia, völlig verpeilte Paketverschleppung".

... link  

 
@colorcraze: DHL hat sich gebessert, das stimme. Allerdings ist der Ruf ruiniert - ich kenne sehr viele Kollegen, die DHL so weit wie möglich meiden. Für Dinge, bei denen Zeit & Zuverlässigkeit wichtig ist, würde ich noch immer einen sehr großen Bogen um DHL machen (Dokumente nach Deutschland? Sechs Wochen.)

Aber es gibt nach meiner Erfahrung nur wenig zuverlässige Kuriere: wir haben eine Firma die sehr zuverlässig (aber leider auch sehr teuer) ist - wenn die Bestellung zu einem bestimmten Zeitpunk da sein soll, ist sie es auch, oder man wird schnell über Probleme informiert. Deren Konkurrenz (angeblicher "Weltmarktführer") konnte uns nicht sagen, ob zwei große Probenpakete jetzt ins Flugzeug verladen wurden oder nicht - oder ob sie in Heathrow angekommen sind oder nicht.

... link  

 
@gux: Dokumentenversand ist eine andere Sache, bei uns geht es um Päckchen mit physischer Ware. Wenn Sie genau wissen wollen, wo sich ihre Sendung befindet, bleibt Ihnen wohl wirklich nur der teure Kurierdienst, denn bei DHL und auch anderen meine ich eine Verschlechterung der Sendungsverfolgung wahrzunehmen: vor 4 Jahren gaben sie noch den genauen Ort an, wo das Päckchen sortiert und umgeladen wurde, jetzt nicht mehr.

... link  

 
@colorcraze - die Dokumente gingen an eine deutsche Behörde, aber das war eine Ausnahme. Wir schicken normalerweise Proben oder Chemikalien, meistens auf Trockeneis. Der Materialwert ist dabei eher gering (5 L Urin gibt es sehr günstig, wie mir einmal eine Versicherung erklärt hat), aber der Wiederbeschaffungswert hoch (manche Proben sind 10 oder 20 Jahre alt oder das Ergebnis von langen Studien).

DHL ist aber etwa 10-mal günstiger als ein Spezialunternehmen, und so wie die meisten meiner Kollegen mußte ich durch Erfahrung klug werden.

... link  

 
Da kann ich mithalten. Vor Jahren fragte mich ein Anhängerhersteller aus der Türkei, ob ich mein alle zwei Jahre erscheinendes Trailer-Journal ihnen im Zehnerpack zuschicken könnte. Ihre Niederlassung in Goch bekäme das nicht gebacken.
Also zu Post/DHL, Zollerklärung mit "printed matter" ausgefüllt, 30 Euronen bezahlt und dann die Sendung verfolgt.
DHL schickte das Paket zum Hub Nürnberg. Von Nürnberg ging es nach Istanbul. Ab Istanbul hatte DHL keine Sendungsverfolgung. Also: Nachforschungsantrag gestellt. Vier Wochen später kam eine Benachrichtigung, ich könnte das unzustellbare Paket gegen Zahlung von €20 im Paketshop abholen.
Habe ich gemacht. Bin mit dem DHL-Karton zu UPS gefahren. Die haben ihren Umkarton darüber gestülpt und nach vier Tagen war der Karton beim Empfänger. Für 130 Euronen. Von den Gesamtkosten her gesehen mit Anfahrt und Abfahrt zweimal war UPS für mich preisgünstiger.

... link  

 
Aha, soso, UPS nach Türkei funktioniert. Wir versenden in viele Länder, aber Türkei kam bisher praktisch nicht vor. Man raunt über SEHR komplizierten Zoll.

... link  

 
Das ist genau das Problem das buerger a.a.O. angesprochen hat - man sourced zu viel aus. Oft könnte man das auch viel einfacher selber machen. Weil meine Arbeitszeit nichts kostet (ich bin ja sowieso da) ist es für uns jetzt manchmal einfacher, wenn ich mich in den Zug setze und Kurier spiele - mit Übergabe auf irgendwelchen zwielichtigen Bahnhofsparkplätzen.

... link  

 
Hoffe, Sie haben dabei einen breitkrempigen Hut auf, den Sie tief ins Gesicht ziehen.

... link  

 
Natürlich - und einen hochgeschlagenen Kragen! Wir warten meistens auch, bis es ein wenig neblig ist.

... link  

 
Natürlich - und einen hochgeschlagenen Kragen! Wir warten meistens auch, bis es ein wenig neblig ist.

... link  


... comment
 
mäandernde Pseudodebatten
Bemühungen Unglaubwürdigkeiten glaubwürdig
erscheinen zulassen, Zweifler beharrlich mit
Spitzfindigkeiten und krummen Behauptungen
zu ermüden, berechtigten Widerstand als
unberechtigt zu behandeln.
Auf welches Ziel hin auch immer.

die Lust am Runterspielen
https://www.youtube.com/watch?v=7j8yzQ3NOH8

... link  


... comment
 
Ich denke an die Ukrainerin, die ich …
ans Herz geschlossen hatte, die mir immens geholfen hat im Haushalt, in der Phase meines Lebens, wo ich 18 Stunden am Tag gearbeitet habe, inkl. Wochenenden, wegen dem Zeitunterschied mit unseren Kunden. Wir haben uns blendend verstanden. Sie war so eine tüchtige Person, ich konnte mich immer auf sie verlassen, wenn ich was getan haben wollte, hat sie es getan. Sie dominierte mich in return auf ihre liebsame Art, aber das störte mich nicht, weil sie sehr tüchtig war. Ich denke an sie, in diesen schwierigen Zeiten für die Ukraine ….

Die westliche Welt, NATO und wer auch immer, sollten alles Erdenkliche tun, um Putin von diesem Krieg abzubringen, ohne dass er sein Gesicht verliert. In solchen Kulturkreisen ist es anscheinend wichtig, seinem Mann zu stehen …

Vielleicht eine Reihe von Artikeln in New York Times, darüber wie toll das russische Volk sind, russische Kultur hochhebend usw …

Übrigens der Putin soll gesagt haben, wenn mann an der Oberfläche der russischen Bevölkerung kratzt, dass 80 % türkischer Abstammung sind.

Eine Einladung von Biden an Putin ….

Wir müssen die Grundlagen dafür schaffen, dass dieser Krieg zu einem Ende kommt, ohne dass der Putin sein Gesicht verliert, der Krieg muss definitive zu Ende kommen. So viel Leiden auf ukrainischer Seite. Ich muss immer an sie denken, eine tolle Persönlichkeit. Manche Menschen tragen eben so ein Licht mit sich, die ich glaube zu erkennen, sie war so eine.

In unserem Dorf, gibt es auch eine. Eine „einfache „ Mitarbeiterin der Sparfiliale, voll besät mit Tattoos, obwohl ich kein Tattooliebhaberin bin, hat sie eine unglaublich herzliche Ausstrahlung, so sehr dass ich sagen kann, man kann nicht sagen, wo und an wem das himmlische Licht hinstrahlt …

... link  


... comment
 
Ich habe gelesen in einer türkischen Zeitung …
Dass der Erdogan plant, im Oktober, in die türkische Verfassung rein zu bringen, dass weibliche Staatsbedienstete nebst Kopfttücher, Vollverschleierungen und Burkas, ja sogar Burkas tragen dürfen. !!!

Die Befürchtung ist, dass aus diesem Dürfen ein Soll für uns alle Frauen erfolgt …

Der Erdogan will anscheinend die Türkei, in eine islamische Republik umwandeln. Die EU ist ihm scheiss egal.

... link  


... comment
 
Wollt ihr mich wirklich ….
Unter Erdogans Herschafft, in Kopftüchern, in Nikab, in Vollverschleirung, in Burka sehen ?

Er zielt darauf, aus der Türkei eine islamistische Republik zu machen …

Ohne Rücksicht darauf, dass weite Teile der Bevölkerung mit seinem Islamverständnis nichts zu tun haben wollen …

... link  


... comment
 
Wie es mich schmerzt … Erdogan zu ertragen …
Dass am 100 ten Jahrestag der Gründung der türkischen Republik , ein Mann wie Erdogan, eine Marionette islamistischer Sekten, hoffentlich nicht an der Macht sein wird …, darauf hoffe ich … Bete ich …

... link  


... comment
 
Das Leben geht weiter …
Trotz korrupte islamitische Politiker wie Erdogan, der uns Istanbulaner unsere heimische Kultur kaputt gemacht hat …

Aber es gibt so viele schöne andere Dinge in der Welt, außer Islam, Muhammed …

So wie dieses Lied, mit einer wunderschönen Geschichte, für denjenigen, der die Texte liest … ich muss sagen, dass die Texte sonst kein anders Liedes, mich so begeistert haben, wie dieses Lied.

https://www.youtube.com/watch?v=z7JxN4-CE1Q

... link  


... comment
 
Ich bin der Meinung …
Dass Ihr immer noch nicht im vollem Umfang kapiert hat, was es für mich bedeutet, das Gefühl und den endgültigen Eindruck zu haben, unter der Regierung von Erdogan, redigiert von äußerst konservativen islamistischen Kreisen aus Anatolien, patriarchalisch bis zum geht nicht mehr, eben das Gefühl zu haben, meine Heimat verloren zu haben, meine Heimat von diesen Männern zerstört zu sehen, ist schwer zu ertragen.

Ich fühle wie keine Heimat mehr zu haben. Ich habe die D Staatsbürgerschaft und fühle mich mit D verbunden. Aber auch da gibt es gewisse Schwierigkeiten im Alltag, da ich dunkelhäutig bin … Rassismus …

Also habe ich keine Heimat …. Meine Geburtsstätte hat Erdogan zerstört… hat daraus ein arabisches Land gemacht …

Was macht das aus mir? Ich bilde mir meine Heimat in mir selbst und als nationsungebundene Person, da bin ich dann frei jeglicher Nationalismen …

Womöglich ist dies eine höhere Stufe der Spiritualität. Wer weiß ?

... link  

 

... link  


... comment
 
An dem Tag …
Wo der Erdogan, Schwedens NATO Mitgliedschaft an die Bedingung geknüpft hat, dass die EU, die Mitgliedschaftsprozesse mit der Türkei wieder in den Gang setzt, hat die von Erdogan beherrschte Justiz einen türkischen IS Militanten, dessen Vater auch schon der Hizbullah gehört, aus dem Gefängnis entlassen. Das erste Statement aus dem Gefängnis Entlassenen IS Militanten, wir werden Istanbul erobern, d.h Istanbulaner, wenn es darauf ankommt per Zwang und Gewalt, zur strengen Islam zu überbringen …

So ist es mit dem Islam, der keine offene Diskurs verträgt, keine Kritik toleriert,keine Hinterfragung erduldet. Der Islam enthauptet, tötet, macht kurzen Prozess. Entweder ist man unterworfen, wenn nicht als Feind abgestempelt …

So will der auch von Erdogans Justiz freigelassene IS Kämpfer uns Istanbulaner erobern …

Es mögen manche geben, die Angst haben vor solchen Primitiven, ich aber nicht …

Wenn es darauf ankommt, diese islamischen Monster Typen bekämpfen zu müssen, gibt es nebst mir, noch etliche Millionen …

... link  


... comment
 
Es auch ein deutlicher …
Kulturkampf zwischen Anatoliern und Istabulanern zu berücksichtigen. Die Anatolier fühlen sich irgendwie unterlegen …

Meine Mutter hat nach der Scheidung von meinem Vater, einen Herz und GefässChirurgen geheiratet, anatolischen Ursprungs. Er war der Sohn von einem Großgrundbesitzer aus Anatolien, hat Medizin studiert, danach in den USA sich spezialiert auf Herzchirurgie. Der hat mir erzählt, bevor er zum Studium nach Istanbul kamm, Bücher gelesen hat, über Etikette in Istanbul. Fühlte sich aber trotz seiner herausragender Professionalität in seinem Fach, immer noch irgendwie unterlegen. Er war auch recht konservativer Typ, konnte nicht leiden, dass ich ihn nicht als Vater, sondern als Herr so und so zitzte. Er konnte auch nicht leiden, dass ich in dem Haus, wo ich aufgewachsen war, mich ohne Rücksicht auf ihn so freibewegt habe. Mich haben auch genervt, jeden Abend, am Abendbrot, am Tisch, zu hören zu müssen, was für Operationen er am Tag durchgeführt hat, von welchem Körperteil er zu welchem Herzkanal gelangt ist. Dass ich ihm gegenüber nicht die Huldigung gezeigt habe, die er von mir als Frau, erwartet hatte, war ihm als Anatolier, Grund genug meine Beziehung zu meiner Mutter zu torpedieren. Er war der Sohn eines Großgrundbesitzers in Anatolien, wo in jedem religiösen Feiertag, tausende Feldarbeiter Schlange standen, um ihn und seinen Sohn die Hand zu küssen. Und in Istanbul stand ich, ganz casuel ihm gegenüber ohne irgendwelche Untergestellten Gefühl ihm gegenüber als Mann, als Sohn eines feudalen Herren, eines angesehenen Herzchirurgen, eines Professoren.

Wir gerieten uns in die Haare weil ich seine Von ihm geforderte Authorität im Haus nicht akzeptieren konnte. Mein Vater war ja ein liebenswürdiger und hat mich gelassen was ich wollte. Plötzlich der Anatolier da, der von mir verlangt, dass ich ihn gehorche …. Das ging überhaupt nicht gut …

... link  


... comment
 
Teuflischer als der Teufel …
Die akp und Erdogan Trolle, selbstverständlich gesteuert von Erdogan, sehe und beobachte ich in den Kommentarspalten von FAZ und Nyt. In D treten sie mit fake jüdischen Namen, in den USA mit fake armenischen Namen …

Wie verkorkst kann mann den sein ?

... link  


... comment
 
aus dem » normalerweise funktionierts «Universum
A: hmhm äh hmmm, … ich komm damit nicht klar …

B: dem edlen Spötter fällt es schwer gehässig zu sein

A: ich hör, weit hinten, schon die Tonne rufen

... link  

 
Ja, das gab's mal: Autos von Mercedes, Kühlschränke von Bosch, Waschmaschinen von Miele und Bohrmaschinen von Fein funktionierten einfach. Im Profi-Bereich Oszilloskope von HP und Meßgeräte von Brüel & Kjær. In der Fertigung Drehmaschinen von Index. Heute haben wir es mit Microsoft, Vodafone et alii zu tun, die arbeiten nach völlig anderen Spielregeln. Die Deutsche Telekom steht irgendwo dazwischen, besser als die einen, aber schlechter als die anderen.

... link  


... comment
 
Habt Ihr das Interview ….
der Faz mit der Fürstin Gloria von Thun und Taxis gelesen ?

... link  

 
Wenn mich etwas nicht interessiert, ist das Gloria von Turnt-und-Tut-nichts.

... link  

 
Mein Lieber …
Da gibt es, in dem Interview, jede Menge Material, um über Katholismus zu diskutieren…

... link  

 
Wenn sie so verloren ist … Die Gloria von T&T
In Katholischen Dogmen, mit 63 Lebensjahren, ich kenne die Erbrechten des Hauses von Thurn und Taxis nicht, da wird sich die Boulevardpresse und die katholische Kirche, darauf freuen, wenn Geld- und Erbstreitigkeiten entstehen zwischen der katholischen Kirche und den Erben des Hauses Thurn und Taxis, wo ich vermute, dass die Erben, rechtzeitig auf Unzurechnungsfähig plädieren werden … so dass die katholische Kirche nichts kriegt.

... link  

 
An dem besagten Interwiew …
Das stattfand in dem Räumlichkeiten, der Fürstin, war auch ein Prälat anwesend. Die Fürstin und der Prälat haben unisono in Zusammenhang mit sexueller Gewalt gegen Schutzbefohlene in der Kirche, nicht direkt die Täter im Kirchenpersonal, sondern die Liebesideologie,, die von den Kirchen von der Gesellschaft gefordert wurden und die Reformpedagogik in Frage gestellt.Ich meine, was soll eine Religionsgemeinschaft fordern außer Liebe, Harmonie und Mitmenschlichkeit. Die Fürstin und ihr Prälat haben aber die Reformpedagogik, als Grund dafür gefunden für den Missbrauch. Der Prälat hat gesagt, wenn ihr Priester haben wollt die zum Anfassen sind, dann fasst der Priester eben auch. Ich frage mich, was ist denn für eine Einstellung ???

... link  

 
Wird denn hier irgend eine Bundesbehörde …
Aktiv? Wenn ein pseudo Geistlicher so eine Aussage macht? Wie oben …wenn er sagt, die Kinderschändende Priester sind unschuldig, die Schuld trägt die Reformpädagogik, wegen sexuellen Gewalt an Schutzbefohlene …

Das Ganze auf Reformpädagogik zu reduzieren und sie als die Schuldige zu bezeichnen … Soll man dies der katholischen Kirche durchgehen lassen? Ist das nicht billig bis zum geht nicht mehr ?

Schützt eure perversen Geistliche nicht …


Und mir als dunkelhäutige Türkin, geben sie mal eine Steuernummer, um ein neues Geschäft zu starten.

... link  


... comment
 
Es ist eine gravierende Aussage …
Wenn ein Prälat von der Fürstin sagt, wenn ihr Priester haben wollt zum Anfassen, dann fasst er eben auch … auch Schutzbefohlene , so verstehe ich, seine Verteidigung gegen Missbrauchsvorwürfe ….

Irgend eine Behörde muss hier tätig werden. So eine Aussage kann man einfach nicht so stehen lassen …

... link  

 
Was wollen Sie uns jetzt damit sagen? Die meisten Mitstreiter von rebellmarkt sind nicht nur wegen Ihrer abseitigen Erklärungen schon längst anders unterwegs.

... link  

 
Ich habe euch schon einmal vorgeschlagen …
Versperrt mir den Zugang zu diesem Forum, ich kann damit leben. Wäre ja nicht das erste Mal, wo mir der Zugang versperrt wird, weil ich mein Herz und Geist auf der Zunge trage.

Diese s r Forum ist mir nicht so wie soll ich es nur höflichst ausdrücken, ….

Der Admin soll mich einfach versperren …

... link  

 
Bekanntschaft mit mir ist eben nicht …
So gemütlich, so wie die Bekanntschaften mit den Größen, aus dem alten Testament ….

Nicht jeder kann es vertragen …

... link  

 
Das erstaunliche ist, dass Sie sich hier genau so betragen, wie sie es bei anderen kritisieren. Anstatt sich an die Gepflogenheiten zu halten, die sich hier etabliert haben kommen Sie und dominieren das Forum auf eine Art, dass es für andere unangenehm wird.

Das nächste Mal, wenn Sie sich z.B. über eine Frau im Kopftuch echauffieren, blicken Sie in den Spiegel: die meisten kopftuchtragenden Frauen die ich kenne haben deutlich mehr Anstand.

... link  

 
Mehr Anstand vielleicht, aber weniger Unterhaltungswert. Mir gefällt, dass Madame so anstandslos zu ihrem Dünkel steht. Sie muss ja auch mit den Folgen leben.

... link  

 
Sie muss ja auch mit den Folgen leben

Wir leider auch!

... link  

 
Da gibt es momentan einiges zum Thema "Wer leidet mehr".
https://twitter.com/KaMi0684/status/1682641565829742596 antisemitischen
Wo genau jetzt dunkelhäutige Türkinnen von edlem Geblüt und starkem Mitteilungsdrang z.B. auf der sich in den Kommentaren befindlichen, Achtung! zutiefst antisemitischen Opferpyramide zu verorten wären, wage ich nicht zu mutmaßen.
Abseits der humoristischen Komponente sollten die Gefahren dieser Entwicklung nicht unterschätzt werden.
"Es geht nicht um Gemeinsames und Gleichberechtigung sondern mehr und mehr um Segregation. Und darunter erschreckender Weise auch mehr um biologische Marker, die in der „wer darf was Diskussion“ schon fast eine faschistoide Detailtiefe erkennen lassen. Schrecklich"
Quelle
Für Nicht-Twitter-User. In einer Illner-Talkshow ging es kürzlich um „Wokeness, um verletzende Scherze, Cancel Culture“ und Rassismus.

... link  

 
Wir leider auch!

Eben. Und ehrlich gesagt haben meine Kopftuch-tragenden Freunde auch erheblich mehr Unterhaltungswert. Was unsere LP vielleicht nicht versteht: es gibt sehr viele Gründe für diese Entscheidung und nicht alle sind religiös. Mit dem Alter lernt man, dass die meisten Menschen ihre Eigenheiten haben - manche sieht man, manche nicht.

... link  

 
Gruss aus Portugal. Wir machen gerade Europatour, denn Reisen bildet.

ZB lernt man, wie schlecht Pommes sein können (Frankreich), dass man Windräder auch am Horizont statt am Dorfrand aufstellen kann (Holland), dass es möglich ist, dreitausend km zu fahren, ohne jn endlosen Baustellenstaus zu stehen (ab deutsche Grenze, gilt für Holland, Belgien, Frankriech, Spanien und Portugal, selbst die Peripherique war nur zähfliessend), dass es möglich ist, soviele Autobahnspuren nebeneinander zu bauen, dass der Verkehr fliesst statt zu stehen, dass man Windparks auch im Nirgendwo bauen kann, wenn man sie mit Stromautobahnen anbinded (Spanien), das Deutsche überall penetrant belehrend unterwegs sind (Kommentare bei Google zu einem spanischen AKW), dass Fremdsprachen nicht überall gelernt werden (Frankreich) und in manchen Ländern dafür unso mehr (Holland). Essen kann gut und günstig sein (Spanien, Portugal), es gibt auch Länder ohne Autobahnraststätten aber dafür mit Beleuchtung (Belgien) und vieles mehr.

PS: Mich nerven die besoffenen monothematischen rants zu sehr, als dass ich das auch nur annähernd unterhaltsam finde. Deshalb auch die aktuelle Zurückhaltung, wenn mich 20 posts einer Foristin anschreien, mach ich die Seite wieder zu.

... link  


... comment
 
gutgelaunt und frei durch den Tag
immer mal wieder stößt man auf zweibeinige, multikomplexe
Mißverständnisse der Natur, auf sehr vernünftelnde,
wildfremde, aufmerksame, uneigennützige, herumstolzierende
Einfaltsakkurateure, die, sobald sich ihnen eine Gelegenheit
bietet, mag sie auch noch so vage erscheinen, sich vom
unwiderstehlich, dubiosen Bedürfnis leiten lassen,
übermotivierte Polizisten nachzuahmen,

ob Stadt - ob Land, - inzwischen sogar von weit hergereist,
kaum der deutschen Zwischentöne mächtig -, sensibilisiert
von historischen Sirenen, Alarmgerät, Panikparolen, -
einem hemmungsbefreiten Handlungsimpuls gehorchend,
deuten sie Lappalien und Nichtswürdigkeiten, zu nicht
hinnehmbare Schwerstdelikte gegen das »Allgemeinwohl« um,

überfallartig, meist hinterrücks oder von der Seite,
ihrem harmlosen Äußeren zum Trotz, beginnen sie ihre
in-flagranti-Kommunikation, sie kommen sogleich
problembewußt zur Sache: hier, hallo, hallo hallo
das ist verboten!, das dürfen Sie nicht!,
weil soundso,

objektivierende Widerworte werden dann keineswegs
geduldet oder sonstige freundliche Einwände, im Gegenteil,
es werden aus der Hüfte Anzeigen angedroht und die
Kamerafunktion des Mobiltelephons aktiviert, sie lassen es
nicht zu, daß man ihre Anwesenheit unbekümmert ignoriert,

furcht- und gnadenlos, unerschütterlich im lauernden Modus
der Attacke, für die die Errungungenschaften der Zivilisation
( zum Beispiel angenehme Umgangsformen )
nichts sind, mögliche Straftatbestände, Ordnungswidrigkeiten,
Verdachtsmomente jedoch alles;

unabhängig ihrer Körpergröße, ( Jean Paul Marat war
auch nur einsfünfzig ) ihres Geschlechts, erlauben sie
einem erst dann eine Zigarette zu rauchen
( sogar bei heruntergelassener Seitenscheibe ),
sobald man ihnen einen Dienstausweis zeigt
( der nicht unbedingt den Eintrag Marshall McLuhan haben
muß );

manchmal reicht es auch, ohne Zaudern & Zetern, -
oder gar den Notdienst bemühen zu müssen,
ihnen entspannt das Wort abzuschneiden, etwa mit:
bitte verziehen Sie sich, -
und, sofern dabei, Blondine Bettie ein besänftigendes
Lächeln auflegt, während sie fragt: wußten Sie, daß jede
Minute ein Dummkopf geboren wird?,
dann darf man sogar einen wurmstichigen Apfel in die Wiese
werfen, oder ausnahmsweise an der Seite einer Feldwegeinfahrt
halten, um kurz einige Krabbler naß zu machen, egal wie lange es dauert,

mit pädagogisch, therapeutischer Routinenmelodik,
ist mit ihnen ja rein gar nichts zu machen.
Das schlimmste, was man ihnen leicht antun kann, ist,
ihnen spontan einen Vogel zeigen -

man muß wirklich kein in der Badewanne sitzender,
wesensforschender, über paranoid, phobische Großtraumprojekte
sinnender Nobelpreisanwärter sein, um sich
Analogien, wie dem Ü-Hund mit Postbote am Gartenzaun,
einfallen zu lassen, ///// ///// //// //// //////
oh, das Telefon klingelt, da geh ich jetzt nicht ran.

... link  


... comment
 
Irgendwas ist im Gange …
Zwischen der Türkei und der USA … Zusage zu Schwedens Natobeitritt, bescherte der Türkei die Lieferung von f16, für die Türkei vor 4 Jahren bezahlt und nicht bekommen hatte !!! Wohlbemerkt bezahlt aber nicht ausgeliefert, und so was unter Natopartnern.

Von Fetullah Gülen manipuliert, hat die USA das säkulare System in der Türkei zerstört, und uns zu einem Punkt gebracht, wo wir davor zittern, ob eine islamische Revolution in der Türkei passiert oder nicht.

Durch die Förderung von fundamentalischen Kräfte hat der Westen, vor allem USA bereits wichtige Märkte wie Türkei, Iran, Libanon, restlicher middle East verloren …

Es ist definitiv der Zeitpunkt gekommen, der Anerkennung für die USA, dass die weitere Unterstützung von Fethullah Gülen und seiner Bewegung nichts bringt. So wie ihr ihn aufgebaut haben, so sollt ihr ihn und seine Anhängerschaft wieder abbauen, so dass wir in der Türkei wieder zu westlich orientierten Säkularität kommen können. Ihr habt die Macht dazu.

Ihr sitzt doch mit eurer Botschaft, wie bei einer Festung über Bosphorus, wo ihr vieles kontrollieren könnt …

Liefert ihn, den Fetullah Gülen in die Türkei aus …

... link  


... comment
 
Die Kopftuchtragende Türkinnen …
Anatolischen Ursprungs, eine Istanbulanerin würde sich so was nicht auf dem Kopf setzen, sogar meine Großmutter mütterlicherseits hat in Istanbul unter der britischen Besatzung gegen die damalige Verschleierungszwang protestiert, ob sie wirklich verstanden haben, warum sie das Scheisszeug zu tragen sich verpflichtet fühlen … Die meisten kennen ihre Religion nicht, sind ungebildet, sind nicht mal in der Lage ihre eigene Muttersprache Türkisch, richtig zu sprechen … Das ist eine ungebildete Masse unter den Fittichen von irgendwelchen Sekten in der Türkei …

... link  


... comment
 
An Gux wegen seiner Zuneigung …
Für Kopftuchträgerinnen, die ebenfalls eine faschistoid unterdrückerische Ideologie verfolgen, wie vermutlich Gux himself, und wie Islam …

Ich reagiere auf Kopftuchträgerinnen ungefähr so wie Steve Martin, in dem folgenden Video …

https://www.youtube.com/watch?v=i1oFnWHDPg0

... link  


... comment
 
An Gux, Du Idiot, wegen Deiner Zuneigung …
Zum Kopftuchträgerinnen. Es sind die, die Du verteidigst, die Kopftuchträgerinnen, die Handlanger der islamischen Sekten, die unsere säkulare, freiheitliche Ordnung torpediert haben, die versuchen immer mehr individuelle Freiheiten in der Türkei zu stoppen, die Türkei immer mehr in einen islamischen Staat zu verwandeln, uns Frauen die Selbstbestimmungsrechte zu beschneiden …

Du bist echt ein gefährlicher ja ein gefährlicher Idiot, Du Gux, ein Embecile, , wenn Du diese Kopftuchideologie verfolgst. Du hast keine Ahmung von Islam, wie er funktioniert und kommst auf die Idee aus blöder Gutmenschlichkeit heraus, die Kopftuchideologie zu verteidigen …

Du hast keine Ahnung, wie es im Islam läuft ….

... link  


... comment
 
So das Alles Gut wird …
Die Amerikaner liefern Fetullah Gülen, in die Türkei, wo er für seine Missetaten zu Gericht steht … Im Grunde genommen, ist es eine Leichtigkeit unter Natopartnern. Die USA könnte so den Fethullah Gülen in die Türkei ausliefern, der ist nämlich ein Terrorist, ein Geistlicher Terrorist, der die Atatürkische Aufbau der T ürkei in Frage gestellt hat, und die USA haben ihm dabei geholfen.

Unfassbar, dass die USA, Führer der freien Welt, einen Fetullah Gülen in der Türkei unterstützt, der für eine faschistoische islamische Republik steht, also eine Art Homeiyni für die Türkei

... link  


... comment
 
Die Türkei …
Bestellt bei der USA f16 , und bezahlt dafür, aber die Amerikaner liefern nicht wegen Süd, Südostpolitik der Türkei,welche ihnen nicht passt, die Amerikaner kassieren das Geld für die f16. und liefern nicht an die Türkei, und versprechen erst dann zu liefern nach der Aufnahme Schwedens in die NATO.

Mir fällst schwer Erdogan zu loben.

... link  


... comment
 
Wo wie Deutschland …
Mit seiner Naziverganheit abgerechnet hat, so soll die USA Fethullah Gülen an die türkischen Behörden liefern ….

... link  


... comment
 
Wenn gux Kopträgerinnen in Deutschland
Verteidigt, Ist der armselige, ohne Kenntnisse des Islams, ist definitive abgerutscht,in tiefe Gründe, Abgründe, ins Hadesland …

Der IDIOT, der Gux, hat keine Ahnung, was Islam ist …

... link  


... comment
 
An Gux …
Du ahnungsloser Blödmann, von Kopftuchträgerinverteidiger !!! Du hast keine Ahnung davon, was die Schlampen mit mir alles treiben, wie sie mir schaden , Du ahnungsloser Arschloch von Gux, du hast keine Ahnung davon, was für Schlampen diese Kopftuchträger sind . …

... link  

 
Don't feed the troll

... link  

 
Du bist ein ahnungsloser Idiot …
Der es nicht weißt, wie es in Islam funktioniert, du kennst die „sprituelle Welt“ des Islams nicht … Gutmenschenlichkeit in Islam führt zu Nichts.Das kennen sie nicht. Wenn sie es kennen würden, würden die Muhammadaner nach Saudi Arabien flüchten, und nicht nach Europa. Es geht nur um Macht und Überlegenheit, wie in der Tierwelt. Aber wir sind Menschen und keine Tiere. Deshalb haben sich Haci Bektaschi Veli sich abbilden lassen, mit einem Löwen in einer Hand und ein Reh auf der anderen Arm. Und der Ägidius ebenfalls mit einem Reh im Arm … Es geht um Gleichgewicht zwischen Böse und Gut …


Wenn Muhammed wieder auf Erden erscheinen könnte und würde, und sagen würde, lasst es sein mit der Bedeckung, würden diese fanatisierten Kopftuch-, Hicapanhänger ihn ohne weiteres lynchen …

Islam, wie sie momentan praktiziert wird, ist ein Problem für die Menschen, genauso wie die Klimaproblematik …

... link  

 
Es ist mir durchaus möglich, zwischen Menschen und einer Religion zu unterscheiden. Sie werden erstaunt sein, ich kenne zahlreiche Moslems, deren Grundeinstellung ähnlich liberal ist wie die eines "modernen" Christen - selbst wenn sie sich traditionell kleiden. Und ich kenne solche, die sich westlich kleiden und dennoch streng sind.

Erstaunlicherweise gibt es das bei fast allen Religionen: ich kenne Sikh, bei der eine Heirat der Tochter mit einem nicht-Sikh die größte Katastrophe wäre und arabische Moslems, denen es am wichtigsten ist, dass das Kind glücklich ist.

Ich glaube, die europäische Kirchengeschichte erlaubt uns zu verstehen, dass fast jede Religion zu eher unschönen Auswüchsen führen kann.

... link  

 
Unschöne Auswüchse …
Das ist das keywort, in Zusammenhag mit Religionen …ich muss noch daran arbeiten den gux von seiner Kopftuchliebe abzubringen .

... link  

 
Sie könnten mit einer Entschuldigung beginnen. Und mir dann erklären, weshalb ich mir wegen einer mir unbekannten, eher unhöflichen Person aus Norddeutschland mir neue Freunde suchen soll.

... link  

 
Lieber gux,
Personen aus Norddeutschland reden im statistischen Mittel eher weniger als solche aus anderen Landesteilen, hier handelt es sich um eine Person, deren gegenwärtiger Aufenthaltsort in Norddeutschland ist. Da ich aus (und seit langem wieder in) Norddeutschland bin, hätte ich das gerne richtiggestellt. Warum sie sich in dieser Gegend, wo sie von Nazis umzingelt ist und auf Schritt und Tritt diskriminiert wird, aufhält, erschließt sich mir nicht. Mit ihrem intellektuellen Status wäre sie doch überall auf der Welt willkommen und überlebensfähig.
Was ich noch sagen wollte: Ich kannte eine unverheiratete Sikhistin, die als Mittzwanzigerin noch bei ihren Eltern wohnte; eine eigene Wohnung war völlig außerhalb der Vorstellungswelt ihrer Eltern, und sie hat das berücksichtigt.

... link  

 
Lieber Kalchas,

vielen Dank - ich hätte mich etwas klarer ausdrücken sollen. Die Wortkargheit der Norddeutschen und die der Badener hat gewisse Ähnlichkeiten.

... link  

 
Ich entschuldige mich gerne, bei Dir …
Da ich im Grunde genommen auch kein Freund von harten Ausdrucksweisen bin …
Aber das Leben einer dunkelhäutigen Türkin in D ist mit speziellen Problemen umgeben, im Alltag, im Behördengang, im Geschäftsleben usw …

Was ich mir Alles an Beleidigungen erleiden musste in D ;
. türkische Bestie
. raffiniertes Luder
. Package
. Kanackensau
. Korinthenkacke( wusste in dem Augenblick nicht, was es bedeutete, musste zu Hause nachschlagen, mir gesagt an der Kasse eines Supermarktes, da bei mir die schweren Sachen erst eingepackt werden, Milchprodukte in ein Sack, Fleischprodukte in ein Anderes, und die weichen Sachen ganz zu Oberst, der Mann, der hinter mir stand, mit einigen Wenigen Sachen, hätte mich fragen sollen, ob er vor mir bezahlen kann, ich lasse in solchen Situationen immer vor)
. Wegen Ihnen müsste man die Gasofen in den Konzentrationslagern aufmachen ( den habe ich angezeigt, und es kam zu einer Gerichtsverhandlung)

Wenn mann Tag ein Tag aus beleidigt wird, was passiert mit einem? Was ist mit mir passiert? Ich bin stumpf geworden gegen Beleidigungen und ziehe meinen Ding durch. Habe einen Momentum erreicht, wo Nichts mehr mich beleidigen oder verletzen kann. Leider mache ich den Fehler, zu glauben, dass alle Menschen gleich fühlen wie ich. Die meisten sind nicht durch die harte Tour gegangen wie ich, haben nicht erlebt, was es bedeutet in D diskriminiert zu werden. Sind nicht so abgehärtet wie ich …

Ich muss sanfter umgehen mit Menschen … Deshalb entschuldige ich mich bei Dir …

... link  

 
Vielen Dank - angenommen.

... link  


... comment
 
Ich wäre schon erledigt …
Wegen meiner kritischen Haltung gegenüber gegenüber Islam, würden die Sekten nicht daran glauben würden, dass ich eine Nachfahrin von Muhammed bin. Die wollen keine Wiederholung von der Ermordung Muhammeds Enkelkindern, Hassan und Hüseyn haben. Die Sekten sind felsenfest davon überzeugt, dass ich eine Nachfahrin von Muhammed bin. Ich aber habe keine Belege oder Dokumente darüber. Ich weiß nicht mal ob mir dies recht ist.

Einmal hatte ich ein interessantes Erlebnis, im Metro in Istanbul. Auf dem Weg von Taksim nach Levent, starrte mich ein Mann. Ausgestiegen , verfolgte er mich, irgendwann fragte ich ihn, wer sind Sie, was wollen Sie. Er sagte, er sei ein Abbasiner, ein Nachkommen von Muhammeds Onkel und arbeite in der saudischen Botschaft in Istanbul, hat mir seine Kontaktdaten gegeben und gesagt, wann ich immer nach Saudi Arabien reisen möchte, könne er mir behilflich sein mit Visaerleichterungen …

... link  


... comment
 
auf Treu und Glauben
das waren noch Zeiten
in denen nicht alles & jeder penetriert wurde

Karl sein
https://i.postimg.cc/PqTBSz5p/Hypnose-Apparat.jpg

... link  


... comment
 
Vor langer langer Zeit …
Hat sich ein Türke, namens Buhari, d.h aus Buhara im Mittelasien stammend, auf dem Weg gemacht hat, die Zitate von Muhammeds zu sammeln. In seiner Odyssee über islamische Länder, hat er viele davon gesammelt. In der islamischen Theologie gibt es ein sonder Zweig, wo diese angeblichen Zitate von Muhammed nach ihrer Authensitäten untersucht werden, nach der Skala höchst wahrscheinlich wahr, wahrscheinlich wahr, weniger wahrscheinlich war , unwahr usw.

Eins davon, der mir zusagt, der Muhammed soll gesagt haben, wenn man wüsste was er in der spirituellen Welt gesehen und erlebt habe, man müsse weniger lachen, vielmehr weinen …

Ich sage, nach was ich Alles erlebt habe in der religiösen Welt, genießt euer Dasein, macht das Beste daraus, macht euer Leben eine reine Freude für euch ….

... link  


... comment
 
Bei einer nochmaligen Überprüfung dessen…
im nüchternen Zustand, was ´ich´ im Trance geschrieben habe, habe ich gelesen, dass die Informationen stimmen, aber ich nehme die Entschuldigung zurück. Weil dazu, mein Leiden viel zu groß, gar manchmal physisch unerträglich schmerzhaft ist. Ich möchte nichts zu tun haben, mit den Frauen der Naksisekte, mit manchen Frauen der Gülensekte und einer buddhistischen Gruppierung in Frankreich. Ich möchte, dass die mich in Ruhe und mich meinen eigenen Weg gehen lassen. Ich bin kein Herdentyp. Und ich möchte ab und zu mal ein oder mehrere Gläser Wein genießen können, ohne dass im Folge dessen, irgendwelche Diskussionen angeleiert werden …

Außerdem ist mein Umgang mit Menschen völlig in Ordnung, meistens höflich und zurückhaltend, sachlich und distanziert. Einen jeden behandele ich so, wie er oder sie mir kommt oder mich behandelt.

Ich wünsche Allen ein angenehmes Wochende …

... link  


... comment
 
Oben-ohne Diskussionen in Schwimmbädern …
Kann ich nicht wirklich nachvollziehen. In den 80 gern haben wir doch oben ohne gebadet in Schwimmbädern in Zürich und das war völlig in Ordnung, niemand hat sich aufgeregt darüber. Es gab keine Diskussionen darüber in der Presse, es war selbstverständlich. Wir haben noch dazu nach welchen bestandenen Abschlussprüfungen und anschließenden ausgiebigen Feiern nackt gebadet in Zürichsee …

Was soll dieser neu Konservatismus ? Ich verstehe es nicht. Woher kommt es ? Einfluss Islams evtl. ? Einfluss der Kultur, der die Migranten aus den islamischen mit sich bringen ?

Oder ist die Gen Z konservativer geworden, aus welchen Gründen auch immer. Ich sage meiner Tochter, sie solle ihre Rocklängen kürzen, etwas mehr Dekolleté zeigen, femininer wirken, sie kleidet sich immer und denkt wie eine orthodoxe Jüdin …

... link  

 
Enthemmter Exhibitionismus
Es ist ja nicht alles schön geblieben seit den 80ern.
Ende der 90er wurden die Leute immer häßlicher.
( Nicht wegen einem natürlichen Alterungsprozeß.)
Bei einigen aus purer Gleichgültigkeit gegenüber
guten Kochbüchern. Und bei anderen wiederum
scheint ein obskurer Zeitgeist die Körper
dekoriert zu haben, mit Tinte und Metall.

Anderen eigene Schmerzen aufdrängen kann doch
nur unschön ins Auge springen, insofern sind Maßnahmen
an Stränden zur Linderung visueller Mißhandlungen
durchaus verständlich, solange sie nicht zur religiösen
Frage mutieren.

... link  

 
Vor vielen Jahren gab es einmal bei de.alt.naturheilkunde eine Heilkundige Dame, die mit großer Begeisterung sehr offenherzige Bilder von sich zeigte. Die Begeisterung bei allen anderen hielt sich in Grenzen.

Wenn ich mich richtig erinnere, kam sie auch aus dem Norden ... vielleicht ist das unsere LP?

... link  

 
Vielleicht war es Ricarda,
vor dem Sommerinterview

vieeel… leicht …
https://i.postimg.cc/SxzmR0Vc/es-gab-nichts-Besseres.jpg

... link  

 
... die hat aber wenigstens etwas zu zeigen!

... link  

 
der Versuch sie, also Rica, mir als Zierde meiner Bettkante
vorzustellen,
wurde bereits nach einer
Millisekunde abgebrochen -

aus persönlichen Gründen

... link  

 
Wenn x gut ist, ist viel x besser!

... link  

 
Diese Proportionalität halte ich für gewagt, gerade bei Ihnen, wo Sie doch wissen, daß die Dosis das Gift macht.

... link  


... comment
 
Ahnenforschung
Nachdem der Urlaub sich aus verschiedenen Gründen etwas verzögert, habe ich Zeit, alte Dokumente zu sortieren - inklusive der ubiquitären Ahnentafeln der Großeltern. Ist einer der geschätzten Mitleser ein aktiver Ahnenforscher und kann eine geeignete Software/Webseite empfehlen, die beim Sortieren hilft?

... link  

 
Kommt darauf an, wo Du stammst …
Aus den Gebieten Quedlinburg, Dinkelburg, Bayern, Donau an der Fürth, Hannsdorf, Olmütz, habe ich jede Menge Unterlagen, Bücher und Fotos zur Hand.

... link  

 
Die Unterlagen stammen von der Familie der Mutter
meines Mannes, es waren Stadtarchivare darunter, die die ganze Bücher darüber geschrieben haben, über die Ortschaften, wo sie gelebt haben. Ich möchte diese Belege irgend wann mal an die zugehörigen Stadtarchive überlassen. Es ist ein Teil der deutschen Geschichte. Es sind ganz tolle Aufzeichnungen über deutsche Heimatgeschichten ….

Ich kümmere mich so liebevoll über die deutsche Geschichte, werde aber dennoch als Kanackensau beschimpft …

Ihr müsst wirklich was dafür unternehmen, dass man in D, zum Wissen kommt zu unterscheiden, zu differenzieren, zwischen Ausländern und Ausländern …

... link  


... comment
 
Gleichgültigkeit gegenüber gute Kochbücher …
Die Aussage hat mir sehr gut gefallen. Genialer Ausdruck …


Ansonsten, muss ich sagen, der gute alte Gux, muss was gegen mich haben, wenn er behauptet, ich hätte was zu tun mit einer Dame auf einer Webseite x …

Es ist einfach ein wunderschönes Gefühl unbekleidet im See, im Meer zu schwimmen, so eine Art Freiheitsgefühl, wenn mann sonst unter starkem Leistungsdruck steht, wie vor einer Prüfung oder ähnlichem …

... link  


... comment
 
Ich muss sagen, dass die bayerische Kultur …
mir extrem zusagt, Mann kann sich zusammenraufen, streiten, zusammenschlagen und dennoch irgendwie zu einem gemeinsamen Nenner kommen. Am letzten Sonntag, habe ich eine Bekannte, der ich keinen Wunsch abschlagen kann, zum Flughafen München gefahren. Auf dem Rückweg, habe ich einen Zwischenstopp gemacht in Garmisch Partenkirchen. Habe mir noch im Mohrenplatz was zum Essen geholt. Mann sagte mir, es gebe einen Trachtenumzug, den ich mir gerne angeschaut hätte … Musste aber aus Termingründen weiter fahren ….

Für mich beginnt das Leiden in D oberhalb der Weisswurstgrenze, ab Kirchheim …

Schwer zu glauben, aber wahr, durch meine vielen Reisen in Ostdeutschland, habe ich nicht den Rassismus erlebt, wie in Hamburg oder in Schleswig Holstein.

Ich finde es wirklich sehr toll und wunderschön mit all diesen bayerischen Trachten. Ich hab mir auch eins gekauft. Ein sehr elegantes, von Gössl.

... link  


... comment
 
Der Zeitgeist der 80 gern …
Das Freiheitsgefühl, weg von den religiösen Dogmen geprägt, damals spielten die Religionen sekundäre Rollen, im gesellschaftlichem Leben …

Die haben sich leider nach und nach die Macht geholt ….

Wie auch immer, ich konnte noch teilhaben an einer Zeit, wo weniger Konservatismus herrschte …

Und in dieser Zeit genoss ich die Klänge von …

https://www.youtube.com/watch?v=aXBWrNN64z8

... link  


... comment
 
Ich habe einen Brief gefunden …
angeregt durch Gux, seinen Wunsch nach Ahnenforschung, er solle sich evtl. an die katholische Kirche wenden, sofern seine Vorfahren katholischer Ursprungs sind, weil die katholische Kirche seit den 30 jährigen Kriegen, eine Bestandesaufnahme führt über ihre Anhänger. Die meisten Familien in D die ihr Stammbaum kennen, sind Katholiken.

Ich habe also einen Brief gefunden, in den endlos vielen Familienunterlagen der Mutter meines Mannes, einen Brief von A. Reimann, Inhaber der Firma Benckiser, wo sie als promovierte Chemikerin, in der Patentabteilung arbeitete. Sie kannten sich wohl näher, der A. Reimann und seine Frau bedauern und bekunden ihr Leid darin, dass sie einen Juden geheiratet hat. Finden den Namen abscheulich ….

Ich muss wirklich ein Buch schreiben über das Leben der Mutter meines Mannes …

... link  


... comment
 
Ich bin in größter Sorge …
Da sich meine Mutter, mit der ich seit 20 Jahren, keinen Kontakt mehr habe, und keinen Kontakt mir wünsche, meiner Tochter angekündigt hat, sie wolle zu unserer Ortschaft anreisen. Meine Tochter ist mit ihr in Kontakt, so pragmatisch wie die Gen Z sind, wegen der Erbschaft usw.

Ich leide regelrecht darunter, unter der Möglichkeit, dass meine Mutter zu uns angereist kommt. Ich hoffe sie kommt nicht. Ich wünsche mir keinen Kontakt mit ihr …

... link  


... comment
 
Tegtmeier klärt auf! - Putzen im Zug
Kann mir vielleicht einer der Mitschreiber helfen? Ich suche einen Ausschnitt aus einer Fernsehserie (frühe 80er, ich meine, es war Tegtmeier klärt auf!):

Eine Frau fährt in einem Zug und fängt an, das Abteil zu putzen, dann den Zug und zum Schluß sieht man sie, wie sie in der Lokomotive die Scheibe etc putzt und der Fahrer sie stur ignoriert.

... link  


... comment
 
So, ich hab jetzt die Heizung aufgedreht. Fürs Protokoll: 7.August.

... link  

 
Klimawandel - heissester Juli ever!!!!
Spare in guten Zeiten, dann haste in der Not. Wenn Sie mit dem Juli nicht so verschwenderisch umgegangen wären, dann wäre noch ein wenig Sommer über…

ht tps://www.bild.de/news/2023/news/klimawandel-juli-war-der-heisseste-monat-aller-zeiten-84968406.bild.html

... link  


... comment
 
Der Nationalismus in der Türkei …
Hat viele Gesichter, mhp, als islamisch gerichtete Partei, Handlanger der akp, und seine Gesinnungsgenossen wie bbp, es gibt aber Gruppierungen außer der konservativ national eingestellten wie vorhingenannten, es gibt auch Gruppierungen, türkisch nationaler Art, die Islam verweigern … https://de.wikipedia.org/wiki/Nihal_Ats%C4%B1z

Ich gebe mich nun mal hochpreisen, dafür dass ich es geschafft habe, in den Atsizkreisen, den Judenhass auszuradieren ….

Die Juden sind nicht unser Feind. Unser Feind ist, als türkische Nationalisten, nur der regressive Islam ….

... link  


... comment
 
Es ist irgendwie lustig …
Dass der Nihal Atsiz, ein studierter Literaturwissenschaftler, ein durch und durch Intellektueller, der Bücher geschrieben hat, die Millionen begeistert hat, und der Leitfigur war, für eine türkisch - nationale, Gesellschaftsnorm, wo ich sagen muss, dass ich zumindest verstehen kann. Er und seine Kumpanen haben sich so ein Gerät besorgt, um ihre Schädel messen zu lassen. Um feststellen zu können, nach den damaligen Rassengesetz und - Richtlinien, ob sie Türken sind. Es hat sich herausgestellt, dass sie keine Türken sind …

Es zählt für mich nur, dass der Atsiz und seine Gruppierung, und seine jetzigen, türkisch nationalistischen Anhänger antiislamisch sind …

... link  


... comment
 
Bin ja manchmal versucht, dieses Blog mit allem, was mir zu Klingonen einhällt, zu spammen. Eine Bekannte schrieb zu dem Thema Star Trek ihre Abschlussarbeit.

... link  

 
mit don’t feed the Troll kommt man nicht gegen Kraker an. Der Begriff ist noch bekannt?

... link  

 
Dieser Blog ist noch immer eine Schatztruhe. Die Einträge von 2005 oder restaurantville bieten einen Spiegel in fremde Welten

... link  

 
Beim Kugeln finde ich nur Kraker trailer. Also: leider nein.

Werde mal in der Schatztruhe wühlen, vor 18 Jahren war ich zu sehr mit der Re-organisation meines Lebens beschäftigt, um mich in blogs runzutreiben.

... link  

 
"Kraken": Eine schöne Tradition Amsterdams
Spekulative Immobilien zu besetzen (kraken), ist eine in den Sechzigern entstandene Bewegung in den Niederlanden. Es sollte gegen Wohnungsmangel und Mietwucher protestiert werden. Diese Tradition wird allerdings nur noch in Berlin gepflegt.

... link  

 
Danke, klingt passend

... link  

 
Supermarktmütterlatein
» und bist du nicht willig, es dir nicht passt,
krakeele ein wenig, mir ist’s egal «

... link  

 
Pons Niederländisch: "kraken"
Bedeutung u.a. "besetzen"/einbrechen
Beispiel "een gebouw binnendringen en in gebruik nemen"

Mein erster spekulativer Immobilienkauf scheiterte übrigens an "Krakers". In Amsterdam waren, wie übrigens damals auch in Berlin, wegen der besonders strengen Wohnraumbewirtschaft Wohnimmobilien besonders billig. Schon geringe Mängel verhinderten eine Mieterhöhung und findige Mieter entdeckten ständig neue Mängel der Mietsache. Als frischgebackener und im Immobiliengeschäft noch ziemlich ahnungsloser Bankkaufmannsgehilfe wollte ich in Amsterdam das Geschäft meines Lebens machen. Als ich dann vom Makler erfuhr, daß "eventuell" auch "Krakers" im angebotenen Haus wohnten und die linke Stadtregierung wenig Mitleid mit ausländischen Investoren hätte und ohnhin ein Zuzugsverbot für Ausländer existiere, ließ ich die Finger davon und kaufte in Berlin-Tegel ein Sechsfamilienhaus mit Mietergärten für 70.000 DM. Zum gleichen Preis hätte ich auch ein Mietshaus in Berlin-Kreuzberg am Chamissoplatz erwerben können, mit ca. 20 Parteien. Das waren noch Zeiten, sechzig Jahre ist das her.

PS.: Darf ferry immer noch frei herumlaufen?

... link  

 
Sein Sie froh, nicht in Holland investiert zu haben.

Wir hatten zwei Zwischennächte in Zandvoort, auf dem Weg in den Süden, und vom Stadtstrand von Amsterdam sollte man eigentlich mehr erwarten als 70er Jahre Bruch und Dalles, selbst Laboe ist charmanter…Aber dort in Zandvoort ist es so Seebad wie Duisburg. Meine Frau fand es auf Insta interessant, aber wir waren froh, dass es nur zwei Nächte waren. Amsterdam hat immerhin interessante Architektur, aber die Stadt fand ich bei früheren Besuchen schon mehr so auch…ist aber über 10 Jahre her, dass ich zuletzt in Amsterdam selbst war.

... link  

 
Nach einer Woche Holland bin ich eigentlich sehr angetan von dem Land - schöne Landschaft (Zeeland), freundliche Einheimische und erstaunlich gutes Essen. Ich hätte nicht gedacht, dass die Kolonialzeit so viele Spuren hinterlassen hat.


Was auffällt: viele deutsche Touristen sprechen das gleiche Ausländisch wie die Briten: möglichst laut und einsilbig. Das scheint eine internationale Sprache zu sein.

... link  

 
Vielleicht waren wir am falschen Ort. Wir hatten ein recht nettes Restaurant reserviert, Hippie Fish, das Essen war auch recht gut, allerdings sind ständig offene Türen, durch die es dann kalt reinzieht bei Regen und Sturm wenig nett beim Essen. Und der Service war wenig aufmerksam.
Der Ort ist ziemlich runtergekommen, mit Hochbauten am Strand, teilweise unbewohnt, hätte Potential in der Innenstadt, aber die Bruchbuden am Strand und Fressbuden mit Fokus auf Pommes und Bier machen wenig Freude. Wenn sich jemand bei uns im Norden auskennt: ähnlich charmant wie Marina Wendtorf.

... link  

 
Das Problem der Niederländer ist, dass sie kaum noch die deutsche Sprache lernen. Ich bin in der Nähe zu Holland aufgewachsen. Niederländisch konnte ich nirgends lernen, denn die deutschen VHS waren der Meinung: die sprechen doch alle deutsch.
Im Beruf habe ich festgestellt, dass die Herrschaften lieber inklisch parlieren. Einen Hersteller von Fahrzeugtechnik habe ich vor 30 Jahren kennengelernt. Er verkaufte seine Lenksysteme wie blöde nach Deutschland. Als sein altgedienter Verkäufer in Rente ging, fand er niemanden, der in Deutschland verkaufen wollte. Ein Posten, wo der alte Verkäufer Millionär geworden ist.
Also verkaufte der Firmengründer die Bude nach Deutschland (Jost-World) .
Übrigens: die Kraker sind die Nachfolger von Provo. Da war ich 1965 dabei - in Enschede -. Das hat sich alles erledigt, weil ihre Randale bei der Hochzeit von Beatrix von der Bevölkerung nicht gut gefunden wurde.
@buerger: Kraker trailer hat mit "Kraker" nichts zu tun. Jan de Kraker besitzt in Axel in Zeeuwsch Flanderen eine Fahrzeugbau-Fabrik, die Schubboden-Fahrzeuge herstellt. ZF war mal das Armenhaus der Niederlande. Heute sind die Leute froh, wenn sie dort Arbeit haben. Weil die Immobilien kann man noch bezahlen. Im Rest der Niederlande nicht mehr.

... link  

 
Ich finde die Sprache faszinierend: viel näher am Deutschen als z.B. die skandinavischen Sprachen und die Aussprache scheint ähnlich weit von der Schrift entfernt zu sein wie im Englischen.

... link  

 
Wir kennen uns ja nur über den schriftlichen Austausch in hochdeutscher Standardsprache. Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß wir bei einem Wortwechsel in unseren Muttersprachen (bei mir Plattdeutsch, bei Ihnen Alemannisch?) Probleme hätten. Mir ist das Holländische in Wort und Schrift jedenfalls recht nahe. Wenn ich da an meine Zeit in Bayern zurückdenke, gottogott – host mi?

... link  

 
Daran habe ich ehrlich gesagt gar nicht gedacht - aber es stimmt natürlich. Ich habe das so gelesen, wie ich es auf deutsch oder englisch lesen würde - und niemand hat es so wirklich verstanden.

... link  


... comment
 
Ich habe Aows und wiesows …
Darüber bekommen, dass ich die IYI Partei und die Partei von dem Politprofessor Ümit Özdag nicht erwähnt habe, nicht dazu gezählt habe, als Akteure des türkischen Nationalismus. Die gehören natürlich dazu, beide als Abgänger der mhp, als relativ neu erstandene Parteien ….

Meral Aksener, als Vorsitzende der IYI Partei, ist eine im „Politbetrieb“ Türkei, eine erfahrene Politikerin, hat in den 70 gern einen Bruder verloren, in dem von den USA provozierten Kampf zwischen Rechts und Links, im Zuge des kalten Krieges. Sie war auch Innenministerin unter der Regierung Cillers .

Mich stört an ihr, wer bin ich überhaupt dies zu sagen, ich soll nicht so snobistisch sein, sie sagt doch Wahres, mich stört der Akzent, mit dem sie Türkisch spricht … Das ist so was Nebensächliches, der Bahceli, der Vorsitzende von mhp hat auch einen Akzent, der bei mir nicht so gut ankommt, aber was soll es ?

Bahceli ist sowieso schon längst Geschichte, wegen seiner Kooperation mit Erdogan …

Das wahre Türkentum und seine sprituelle Ausrichtung hat nur Nihal Atsiz aufgezeigt. Er ist für meine Begriffe ein echter Rassist, das sagt er auch von sich, und ein brutaler Antisemit obendarauf, aber er sagt zurecht, Islam und die Orientierung nach der arabischer Kultur ist nicht der rechte Weg für uns Türken ….

... link  


... comment
 
Die türkischen Stämme in Mittelasien …
hatten alle ihre Wappen. Das Wappen des Kayi branch der OguzTürken, die das osmanische Reich gegründet haben, war IYI …, als Piktogramm womöglich …

... link  


... comment
 
Ich möchte …
Von allen nationalistischen Strömungen in der Türkei, sehen wahrhaftige Bestrebungen und Taten, die türkische Kultur von Islam zu unterscheiden , den Einfluss des Islams auf unsere eigene, originelle Kultur zu unterbinden, uns von Islam loszulösen und zu unserem Tengri zu kommen … Unser wahres Ich finden … Islam ist nicht die Erlösung für uns Türken. Wir haben unseren eigenen Tengri ….

... link  


... comment
 
My little pony!
Der Nachwuchs hat es geschafft, mich zu einem Fan zu machen! Ich bin beeindruckt - sie hat das richtig gut geplant und mich über zwei Wochen bearbeitet.

... link  

 
Ich kriege heute nachmittag noch eine Dressurlektion auf einem hochqualifizierten Pferderentner vorgeführt. Ein Fan bin ich deswegen nicht unbedingt, aber es ist doch schön, wenn der Nachwuchs neben der Schule und dem Internet auch noch ein anderes Thema auf dem Zettel hat.

Reithosen haben heutzutage eine Tasche fürs Mobiltelefon, und ich habe letzthin gesehen, wie eine andere junge Reiterin die Zügel in der einen Hand hielt, um die andere fürs Telefonieren frei zu haben.

... link  

 
Einhändiges Reiten zeigt, dass man es kann.

Ohne Spass: bei den Westernreitern sollen die Zügel locker in einer Hand hängen und der Zosse mit Gewicht und Schenkeln gelenkt und beschleunigt/verzögert werden. Ist schwierig aber sieht ganz einfach aus, wenn jemand das gut kann.

... link  

 
Ich traue Pferden nicht:

Wenn sie wirklich intelligent sind, warum lassen sie sich dann etwas von Menschen sagen? Vielleicht ist es ihnen irgendwann einfach zu doof, sie werfen den Reiter ab und gehen in die nächste Kneipe.

Wenn sie nicht intelligent sind, warum soll ich Ihnen trauen? Sie verstehen nicht, dass den Reiter abwerfen eine schlechte Idee ist.

... link  

 
Vielleicht brauchen wir die Pferde noch als Brückentechnologie, einmal in der Mobilitätswende und dann auch als Düngerfabrikant für den heimischen Gemüsegarten.

Daß Pferde nicht zur Revolte gegen die Obrigkeit neigen, kann man in Animal Farm nachlesen. Sie gehen mit uns dummen Menschen durch dick und dünn.

... link  

 
» Äußerst rätselhaft ist das fortwährende Nicken
des Pferdes « […]
aus Otto Weininger, Das Pferd in Über die letzten Dinge

einfach irre

... link  

 
Ein Pferd lässt sich auch verspeisen und ist genügsam, Gras reicht als Futter und das wächst im Lande.

... link  

 
Kann auch mal kräftig schlagen …
Als ich damals mit einer Freundin aus der Grundschule, in Istanbul, das Reitpferd ihres Vaters abbürsten sollte. Sie hat sich dann weiter entwickelt in Reitsport und hat es sogar geschafft in europäischem Reitsport irgend eine vereinsmässig, ich weiß nicht genau, einen Namen zu machen. Sie war eine Persönlichkeit im europäischen Reitsport, leider zu früh gestorben …

Das war damals in Istanbul eine Gruppe von Reitsport begeisterten Mädchen, die ich kannte. Ich hab damals und bis heute nicht verstanden, warum alle, ja alle, Lesbierinnen geworden sind …

... link  

 

... link  

 
@ferry: Kann es sein, daß Weininger hier das Wobbler-Syndrom meint?

... link  


... comment
 
Bewegt durch die jüngsten Verhaftungswellen …
In der Türkei UND aufgrund meiner persönlichen Überzeugung von der Absurdität und Sinnlosigkeit derer, kam ich auf die Idee, dass die Eröffnung eines Nightclubs namens Cami ( Moschee) wäre genaue das Richtige, um wenigstens ein Teil der Bevölkerung, die Möglichkeit einzuräumen, der gefühlten Unterdrückung unter der islamisch colorierten Diktatur Erdogans zu entkommen. ( Bald überholt er noch den Nordkoreaner als der Villain des Jahrhunderts).

Den Club würde ich wie eine Moschee bauen lassen, samt Minarett, jedoch im alttürkischen Stil, wie in der Zeit vor der Eroberung von Istanbul.
Die Öffnungszeiten passe ich zur Zeit des letzten Tagesgebets so gegen 10 Ihr Abends, mit dem Clubeigenen Gebetsaufruf, gesungen von Clubminarett in türkischer Sprache;
Der Allah ist groß
Der Allah ist groß
Cami ( der Club selbst) ist der Vertreter Allahs
Cami ist der Vertreter Allahs
Kommt zur Errettung
Kommt zur Erleuchtung

Die Türsteher würde ich als Imame verkleiden , den DJ in den Kostümen des Vorsitzenden der Religionsbehörde, mit einem Schwert in der Hand. ( Auch da zeigt sich die Rückständigkeit des Islams, wie gedenkt der heutige Vorsitzende der Religionsbehörde, wenn er zur Predigt erscheint, zum wichtigen Mittagsgebet, jeden Freitag, mit dem Schwert in der Hand, den Islam zu verbreiten, zum zeitgemäßen Religion des Friedens, würde eher passen, eine moderne Version von Kalaschnikoff, Raketenwerfer oder was weiß ich, als jmd., der von pazifistischen Ideen überzeugt ist, gibt es moderne Maschinengewehre usw. heutzutage).

Das Musikprogramm würde in Richtung Techno-Trance , Soul-Trance, Hip-Hop gehen …

Die Eröffnung des Clubs wäre kein Problem. Hier eine Behörde, da eine Behörde schmieren, je nach dem, welcher Stadtteil man nimmt für den Standort des Clubs, könnte man sich in Sachen Schutzgelder entweder mit dem türkischen oder dem kurdischen Mafia arrangieren.

Die Probleme würden erst nach der Eröffnung entstehen, irgendwer würde sich dann in seinen religiösen Gefühlen verletzt fühlen und mich anzeigen.

Laut Zeitungsberichten, sind die Zahl der Verhaftungen wegen Verletzung der religiösen Gefühle der „ Gläubigen“ enorm gestiegen.

Da fragt man sich, in einer Religionsgemeinschaft, wo Enthauptungen an der Tagesordnung sind, wo Frauen beschnitten werden auch in ihren Rechten als Menschen, wo Gewalt zentraler Bestandteil der religiösen Ausbildung ist, wo Veranstaltung der Queeren Menschen, mit Mascheten bewaffneten „ Gläubigen“ attackierten werden, eben wann sind aus solchen ˋ Gläubigenˋ Sensiblechen geworden, die sich bei jeder noch so trivialen Angelegenheit, in ihren religiösen Gefühlen verletzt fühlen.

... link  


... comment
 
Eisitalia = oh ja
stopp

die Hübscheste,
Freundlichste & Fitteste,
welche in der sonntäglich trägen Kleinstadt
anzutreffen war,
steckte in einer Uniform:
// hallo, hinter dem Streifenwagen ist noch Platz,
da passen Sie noch hin //

... link  


... comment
 
Stubsi, Hubsi & Mobsi
wer mit seiner Normvariabel hausieren geht,
muß sich nicht wundern, wenn er auf andere
selbstbestimmte Varianten stößt, die verbale
Backpfeifen anbieten.

griff in die Determinationskiste
( ja, dann laßt sie sich doch halt selbstbestimmen )
https://i.postimg.cc/5NFQcrRw/Normvariantismus.jpg

... link  


... comment
 
Wie ich beneide, echt beneide Menschen, die sagen,
Sie seien einsam, so ein Gefühl der Einsamkeit möchte ich auch erleben. Wenn ich mich mal einsam fühlen würde, würde ich mich von neuem dazu disziplinieren, all das zu machen, was ich wirklich möchte. Aber leider gibt es in der spirituellen Welt keine Einsamkeit. Es sind die Gedanken, die dauernd durch den Kopf fließen, wie in den Untertitelnews, bei manchen Sendern, wo man auch überlegen muss, welche wahr, welche himmlischer Natur, welche teuflischer Natur sind, welche rein Sprituell, welche menschengemacht sind, was mann machen muss, um Schlimmes zu verhindern und die Güte walten zu lassen.

So ich will mich auch mal einsam fühlen. Es wäre für mich die Freiheit pur, um Alles zu machen, was ich will … ich würde bestimmt nicht zu einem Psychiater hindackeln ….
Eine andere Sache ….
Der Erdogan versucht die Türkei zusammenzuhalten. Er hat sich als Machthaber etabliert. Aber es nützt nicht, es hat sich gezeigt, dass die Kemalisten, wie ich persönlich, können wir mit all diesen Sekten, ihren Anhängern und ihrer Lebenseinstellung nichts anfangen können. Die T ürkei wird früher oder später gespalten. Ich wünsche mir eine sekuläre türkische Republik von Istanbul, wo wir alle Sektenmitglieder raus deportieren können, deren Kriterien selbstverständlich human, gerecht und moderat gestaltet werden soll …

... link  


... comment
 
Hab mir vorgestern , den Netflixdoku …
Der Dissident angeschaut. Den türkischen Behörden, meine Hochachtung …

Aber in dem Doku ist auch ersichtlich, diese ˋtürkischˋ sektenmässig, islamische Milieu, in enger Kontakt mit den islamischen Ländern, dessen Verteter in dem Doku interwiewt worden sind, darunter ein Berater Erdogans, diese Nähe zum totalitär islamische überhaupt ist zum verdammen. Mich hat erschreckt der Ausmass dessen, wie die islamistischen akp Kreise, doch eingebettet sind, in religiöser Hinsicht, auf der Linie Saudi Arabiens. Ich hab ein Schreck bekommen, zu schauen, wie die Sekten, es geschafft haben die Hatice zur Verlobten von Jamal Kaschoggi zu machen …

Sie hat sicherlich einiges durchgemacht. Aber, es tut mir nicht mal Leid, sie, mit ihrem schlecht sitzenden Kopftuch, sie ist für mich ein Fremdwesen, wo ich nicht nachvollziehen kann, warum sie das scheußliche Kopftuch trägt …
Sie ist für mich ein Fremdwesen.
Doch eine sekuläre türkische Republik von Istanbul, befreit von all den Sektenmitgliedern, von Islam …
Von all den Hatices …..
Die Chasaren haben es ja gezeigt …. Dass eine Religionswechsel möglich sein kann …

Also ab von Islam …

Die Verlobte von Kaschoggi, ist sie womöglich eine Schleuse von Sekten, die wussten, dass der Chasoggie irgend wann mal er mordet werdet wurde …

... link  

 
Der Erdogan möchte die Türkei …
Zusammenhalten, unter der Prämisse, dass sich alle dem Islam unterwerfen, und seinen Dogmen … Das ist ein sehr schwieriger Pfad. Ich sage es doch, ganz humanistisch und pragmatisch, lasst uns unsere sekuläre türkische Republik von Istanbul aufzubauen, und ihr zieht euch zurück in eure anatolische Kultur, wo ihr ganz frei islamische Frauen unterdrücken können, Waisenjungen aus Erdbebengebieten aufnehmen und missbrauchen können, Schande über euch. Ihr habt dennoch dadurch die Möglickeit, eure islamisch perverse Fantasien auszuleben, was ihr sowieso auch jetzt tut. ABER AUSSERHALB DER SEKULÄREN TÜRKISCHEN REPUBLIK VON ISTANBUL ….

... link  

 
Der Jamal Kaschoggi …
Wäre womöglich heute noch am Leben, hätte er sich nicht mit einer pseudo türkischen Frau, deren Famile auf Ehe bestand, nicht eingelassen … ich sage, diese Kopftuchträgerinnen in und aus der Türkei bringen nur Unglück, Unglückseligkeit, Unheil …

... link  


... comment
 
Erdogan
Hat es soweit gebracht, dass die Koc Familie, die sozusagen, die royal Familie von uns Kemalisten sind , dazu zu bringen, ihn zu besuchen, ohne den Ömer Koc, der Vorsitzende der Koch Holding, der bekanntlich bisexuell ist … Es gab heute Fotos von Ömers Vater und Bruder zusammen mit Erdogan … Es bricht mir das Herz, dass ein ungebildeter Mensch wie Erdogan, Mittel dazu bekommen hat, über die Geschicke der Türkei zu bestimmen … Der Erdogan ist ein einfacher Mann, in den Fängen der Sekten … Er ist ungebildet bis zum geht nicht mehr … Sein familiärer Hintergrund ist tiefer Provinz, hat keine Kultur, dürfte nicht mal Staatspräsident werden, weil ihm das Hochschuldiplom fehlt …

... link  

 
Das mit dem Hochschuldiplom finde ich interessant. Ist das in der Türkei Voraussetzung für alle höheren politischen Ämter?
Bei uns müssten wir dann wohl die halbe Regierung und 2/3 des Bundestages nach Hause schicken, oder gilt Kaffee in der Cafeteria einer Uni getrunken als Hochschuldiplom?

... link  

 
Kaffee ist voll out,
gepunktet wird stattdessen mit
recycelten Gemüsesaft der hiesigen
Wasserwerke

... link  

 
Ein Diplom als Voraussetzung dürfte eine ganz schlechte Idee sein - wir haben doch jetzt schon viel zu viel studierte im Parlament (der Herr Filser macht sich das sehr viele Gedanken dazu). Man braucht auch normale Menschen und solche, die einmal einen richtigen Beruf gehabt haben - vielleicht sogar mit richtiger Arbeit?

Und die Studierten sollten alle mal für ein paar Jahre in die Produktion!

... link  

 
Man muss seinen Namen tanzen können (raten Sie, wen ich meine), als einzige Berufspraxis im Callcenter gejobbt haben (raten Sie, wen ich meine) oder nach x Jahren Studium und Abbruch ersatzweise als Küchenhilfe diplomiert haben (raten Sie, wen ich meine) oder beim vermeintlich normalen Sprechen exaltierte Grimassen schneiden (raten Sie, wen ich meine) oder wenigstens seine Abschlüsse betrügerisch erworben haben, womit man dann immer noch das Abitur legal hat und vielleicht ein Jodeldiplom, denn da hat man was Eigenes, dann kann man immer noch auf einen Versorgungsposten zum Vatikan entsorgt werden (raten Sie, wen ich meine), oder einfach alles fälschen und türken(!) und Außennemesis werden (raten Sie NICHT, wen ich meine), usw. usf.

... link  

 
Gar nicht so einfach…
-die aus Bayern?
-der K aus Berlin
-keine Ahnung
-ebenso
-Annette Dingsbums? Oder der Graf vornundzurück mit dem Gel?
-Frau Hobelfisch?

... link  

 
Ihr Einsertipp ist auf Vier richtig. 5a stimmt. Gibt es weitere Tipps?

... link  

 
bei der Namenstänzerin steht mir ein herzförmiges Gesicht vor Augen, der Namen fällt mir nicht ein.
Callcenter war die Junghoffung der SPD, KK.
Die Küchenhilfe weiß ich wirklich nicht.
Grimassen - die Panikhupe.
Vatikan - wie schon von bürger erwähnt, die Annette.
Außen - naja, bekommt ja genug Airplay.

... link  

 
Wir sind auf der richtigen Spur! Bei der Namenstänzerin weiß ich die Gesichtform nicht, aber mit Bismarck hat sie nichts zu tun. Bei der Küchenhilfe dachte ich, das wäre am einfachsten, und sie freut sich drauf.

... link  

 
Die mit Bismark meinte ich auf 1, kommt die nicht aus Bayern?
Die sich Freuende, da meinen sie die evangelische? Küchenhilfe, sowas seriöses habe ich der gar nicht zugetraut. Hatte eher was mit 40 Semester Theologie ohne Abschluss vermutet. Oder Rockband Groupie, neu geframed als Musikmanagerin.

... link  

 
Frisur und Gesicht ähnlich wie die Langhaarige mit Mittelscheitel in der 1. Reihe, ziemlich in der Mitte des Bilds: https://www.tagesspiegel.de/berlin/erst-protest-dann-techno-tausende-ziehen-beim-zug-der-liebe-durch-berlin-10371439.html

Die mit Bismarck, habe ich gerade wieder nachgelesen, war das Außenböckchen.

... link  

 
Gibt aber noch andere Tanzvideos. htt ps://www.tiktok.com/@katha_schulze/video/7168487878203428102?lang=de-DE

Aber das sind beide bayrische Maderln.

Wir lernten gestern eine ältere Dame kennen (angabegemäss 85), die fand eine Pornokarriere vor der Politik nicht schlimm, meinte, die Dame sei sehr nett und sympathisch. Wir sind hier in SH schon offen gegenüber schrägen Karrieren, aber das Politiker ihr Wahlprogramm tanzen würde wohl unter „hat nen kleinen Haschmich“verbucht und eher nicht mit Kreuzchen goutiert.

... link  

 
Die über-ungebildete Bismarck-Hupfdohle kommt m.W. aus Nordirgendwas, Niedersachsen vermutlich, wobei die andere mit den bayrischen Gesichtszuckungen sich auch schon mit Hampelvideos als Ersatz für greifbare Lebensleistung hervorgetan hat.

Die Küchenhilfe gilt als mindestens so gescheit wie ein leerer DDR-Eimer breit ist, wobei ich mich mit den Abmaßen von Eimern nicht gut auskenne. Auf ihrer ersten Wahlbewerbung vor 130~ Jahren stand Küchenhilfe, also womöglich eine seriöse Arbeit in ihrem Leben, wobei es m.W. auch dafür keinen anderen Nachweis als die Behauptung gibt.

Bei Rockband-Groupie neu geframet als Musikmanagerin tut mir heute noch der Rio leid, den durfte ich als Minderjähriger noch kennenlernen bei ein paar kleinen Konzerten. Row Zero sag ich nur! :-)

... link  

 
Die Panikhupe und Küchenhilfe kann ich auch nicht zuordnen ...

Dafür habe ich heute etwas wichtiges gelernt: Knaben finden "Dreck hält warm" vernünftig und sinnvoll, Mädchen finden das "disgusting". Gleiches Alter, ähnliche Erziehung. Spätestens beim ersten Musikfest werden die Damen wohl ihre Meinung ändern.

... link  

 
Panikhupe war (Nov. 2021?), mit Gesichtszirkus, gelebte Menschenliebe: "Wir wollen, dass der Handel endlich für Ungeimpfte geschlossen wird." In diesem Sinn, schönen Sonntag an alle geimpften Menschen und den Rest.

... link  

 
Puh. ht tps://de.wikipedia.org/wiki/Emilia_Fester

Hildesheim und Hanburg. Die „Biografie“ sagt mehr aus, als der Dame lieb sein kann.

Aber nach der Politik-Karriere kann frau ja immer noch in ne Favela umziehen und ins Dschungelcamp einziehen

... link  

 
Die Freie und Hansestadt kann die Zuwanderung von überdrehten Niedersächsinnen nicht verhindern. Damit müssen wir leben.

... link  

 
Mit der Dauersperrung mindestens der Hälfte der Elbtunnelröhren gibt man sich aber schon alle Mühe…

... link  

 
Frau Fester erinnert mich ein wenig an Ms Black (ht tps://en.wikipedia.org/wiki/Mhairi_Black - die englische Seite ist deutlich weniger schmeichelhaft). Aber dann sind die schottischen Nationalisten ohnehin ein sehr seltsamer Verein - eine Art grüne Bayernpartei.

... link  

 
Aber diese Dame tritt zumindest nicht für das Wahlrecht von zweijährigen ein, oder?

Ich habe selten etwas so dämliches gelesen, wie diese Forderung gestern auf wiki.

... link  

 
Ich bin mir nicht sicher - aber die Idee mit Wahlrecht für Kinder ist doch nichts so neues (meistens mit einer Umsetzung über die Eltern). Vielleicht hätte das sogar eine sinnvollere Pandemie-Politik gegeben, weil man dann nicht mehr so einfach die Zukunft der Kinder hätte opfern können.

... link  

 
Ach, Emilia Fester hieß die.
Und die Küchenhilfe war wohl Claudia Roth?
Die Panikhupe wurde wohl verdrängt, nach 2 Jahren Übereinsatz?

... link  

 
Die Frau Schulze ist im bayrischen Wallkampf höchst aktiv. Allerdings sollte man bei Grüninnen Jugendsünden vergeben und vergessen, die sind ja Die Guten ™️

... link  

 
Ach was grüne Jugendsünden, das können die doch gar nicht gewesen sein, die bleiben doch immer Kind.
Darum verlangen sie auch, daß Andere als gereifte Erwachsene auf die Welt kommen, denn irgendwer muß sie ja füttern und windeln.

... link  

 
Colorcraze, es ist normal, Claudia Roth und KGE zu verwechseln.

Daher das geflügelte Wort, dass diese beiden um den niedrigsten je in einem Parlament gemessenen IQ konkurriert haben.

KGE ist die Küchenhilfe. CR war Bonuspunkt, die 'Musikmanagerin'.

... link  

 
@fritz_: ah, danke für die Aufklärung. Claudia Roth als Musikmanagerin von Ton, Steine, Scherben war mir schon klar, aber ich dachte, das Engagement als Küchenhilfe gehörte mit dazu. So kann man sich täuschen, auch wenn ich sonst die beiden durchaus immer als verschiedene Entitäten wahrgenommen habe (KGE wirkt so sehr einer bußfertigen protestantischen Kirchengruppe entsprungen, wohingegen die Roth eher als rotierende Weihnachtskugel auftritt).

... link  

 
In meiner Jugend war es in der Schule eigentlich üblich, Lehrer zu provozieren - u.a. indem man ihre gefestigten Ideologien in Frage stellte. Wir hatten einen strammen CDUler (der uns regelmäßig über die Erfolge "unseres großen Bundeskanzlers, Dr Helmut Kohl" aufklärte", ein SPD-Mitglied, dass in der CDU/FDP Koalition das Untergang des Abendlandes sah und eine Grüne, die Computer als Teufelszeug aus dem Lehrplan streichen wollte. Und natürlich vieles mehr - Lehrer sind oft seltsam.

... link  

 
Sie spielen auf die bayrische Staatskrise an? Wahlkampfgetöse und der S versucht daraus politisches Kapital zu schlagen.

Jugendstrafakten sind geheim und das mit Recht. Schulunterlagen werden regelmässig vernichtet, versuchen Sie mal eine Zweitschrift Ihrer Zeugnisse zu bekommen, das ist (bis auf das Abgangszeugnis) schlechterdings unmöglich. Bei den Bayern mag das anders sein.

Das Einzige, was an diesem Kram skandalös ist, ist die versuchte Vernichtung eines Politikers durch (gem. SZ) Leute, die das Dienstgeheimnis verletzen. Wenn es so schlimm war, wie es jetzt gemacht wird, hätte man den Aiwanger von der Schule schmeissen müssen, ggf. wegen Volksverhetzung anzeigen. Aber, aus der Ferne betrachtet, ist das doch eher eine dummer Junge Provokation durch unreife Jugendliche. Blöd, unreif, aber zu der Zeit eher kein Aufreger. Der A. ist mein Alter, zu meiner Schulzeit kursierten massenweise blöde Witze, die heute für nen ARD Brennpunkt reichen würden. Das kam m.E. daher, dass über das dritte Reich damals nur im Kontext des Holocaust unterrichtet wurde, gleichzeitig aber die Bundesrepublik nahtlos weitergemacht hat. Wer es wissen wollte, konnte auch damals die Vergangenheit der herrschende Klasse nachlesen. Zweierlei Mass, VW und Krupp ganz toll, aber 3 Reich drei Klassenstufen von rechts, links, vorne und hinten und immer reduziert auf Auschnittbilder. Mir hing das als Schüler zumHals raus, insofern würde ich das Flugblatt als Provokation des Leerkörpers einordnen.

... link  

 
Genau das - wir hatten auch Lehrer, die uns erklärt haben, wie sie den Krieg gewonnen hätten - nur leider hat niemand auf sie gehört. Und als Schüler hat man das schamlos ausgenutzt, und eben manchmal die großartigen Errungenschaften des Sozialismus gelobt, oder eben auch die hervorragenden Infrastrukturprojekte der 30er Jahre.

Wir wurden allerdings auch von Lehrern ermutigt, auch eher extreme Schriften zu lesen (sowohl rechts als auch links) - weil sie der Ansicht waren, dass man "den Feind" kennen sollte. Man hatte damals die - natürlich völlig falsche - Annahme, dass Meinungsfreiheit ein hohes Gut sei und ein aufgeklärter Bürger auch mit extremen Ansichten umgehen kann. Man sieht, wohin das geführt hat!

... link  

 
Ich erinnere noch gut den CDU Ratsherrn, bei dem die Jungs von der JU gerne gute Noten bekamen, die Mitschülerin der SdAJ, die Grünen mit langen Haaren und Holzbotten, die SPD Liga, überwiegend Lehrerinnen, damals war das Lehrerzimmer noch halb SPD und nur ein Viertel Friedenbewegung, AntiAKW, und die CDUler in der Minderzahl, zumindest bei den jüngeren Lehrern. Es gab welche, die Diskussionen förderten und welche, die sich mit anderen Meinungen sehr schwer taten. Eine echte Diskussionskultur gab es aber auch in den 80ern keine, anders als im angelsächsischen Raum, wo es in Debattierclubs geübt wird, eine zugeloste Position möglichst gut zu argumentieren.

Ich kann mich an Mitschüler erinnern, die leere Blätter abgaben, welche, die dem Lehrer seine Position spiegelten, um gute Noten zu bekommen, welche, die provozierten bis zum geht nicht mehr, aber es gab auf unserem Gymnasium meines Wissens (also bezogen auf drei vier Jahrgänge) massenhaft friedensbewegte, Reagan Gegner, Streber und Revoluzzer, aber keinen einizgen Rechten, nicht einmal rechts im Sinne eines Gauweilers. Das war alles Kohl und links davon, nicht einmal Strauss Fans gab es, auch bei den JUlern nicht.

Vielleicht ist in Bayern alles anders gewesen, aber Nazis waren nach meinem Erleben in der 80ern an Schulen kein Problem. Probleme machte da eher Drogenkonsum.

... link  

 
In der Mittelstufe, wo die männlichen Lehrer:innen (lol) normalerweise die Minderheit darstellen, erinnere ich mich an 4 Lehrer: der eine Mitte 60, schlank, drahtig, politisch unauffällig, aber alles andere als aufmüpfig, Mathelehrer, als Hobby Kampfrichter bei der Leichtathletik, auch bei großen Wettbewerben; der Mann also hatte eine klischeehafte Eigenschaft: er warf im Unterricht mit seinem Schlüsselbund, volle Kanne, quer durchs Zimmer, auf Kinder, die herumquatschten. Nicht oft, aber öfter.

Ein anderer Lehrer, Physik, um die 60, eher Spaßvogel, erzählte gern mal einen Schwank von seinen Abenteuern im Wüstenkrieg in Afrika. Ich glaube, einmal hat er sich versprochen, da war er plötzlich bei der U-Boot-Truppe.

Ein Dritter, sehr guter Deutschlehrer, Traumberuf Theaterschauspieler, aber es war nichts geworden, weil er leicht lispelte. Tragischer Fall, ganz normaler Alkoholiker, hat sich bemüht, dem Regime politisch zu gefallen, würde heute in die Zeit passen.

Ein Vierter hatte im WK2, als er fast noch ein Kind war, seinen rechten Arm verloren, wurde danach "Neulehrer", so nannte man das wohl damals, was man heute Quereinsteiger nennt. Er war nicht der Hellste, aber ein guter Kerl, und hat sich politisch sehr viel Mühe gegeben, alle Parolen auswendig gelernt. Lehrer für Staatsbürgerkunde. Niemand hat ihn Ernst genommen. Sein Hobby war die Jagd, das heißt, er war bewaffnet, aber geistig unbewaffnet. :-)
___
Appendix:
Ein anderer war sehr gut als Mathe- und Physiklehrer, ansonsten eher ein politischer Eiferer. Einmal hat er ein Quartettspiel, so ein zeittypisches Autoquartett, mit dem die kleinen Jungs spielen, in dem Fall ein Quartettspiel mit 40-Tonner-LKWs, hat er im Treppenhaus der Schule den 12-jährigen Jungs abgenommen und hat es auf der Stelle zerrissen und auf dem Boden verstreut, weil das natürlich feindlich-kapitalistische Propaganda war. (Das Spiel ließ sich fast komplett einsammeln, auf einen Satz intakter Skatkarten kleben und weiterverwenden.)

Dieser Mann war in der Sterbezeit der DDR 1.0 so aufgeregt, dass er nach der Übernahme der BRD durch die DDR noch monatelang Flugblätter herausbrachte, kleine Heftchen in A6-Größe, Auflage ein paar Tausend, in denen er vom Leder zog gegen die Konterrevolution (=die Demokratie). Verantwortlich im Sinne des Presserechts war die Landes-PDS, die wusste davon aber nichts; die wollte in der Zeit eigentlich bescheidener auftreten, oder sagen wir konspirativer, unauffälliger, intelligenter.
___
Appendix 2:
Ein mal hat mich der Direktor rufen lassen, was ungewöhnlich war. Ihm war aufgefallen oder zugetragen worden, dass ich Turnschuhe trug, die offensichtlich nicht vom VEB Germina waren (solche hatte ich auch, die waren top, Echtleder, weiß, schick). Die Dinger, die ich an dem Tag trug, waren viel hässlicher als die Germinas, irgendwas aus Halbplastik mit Puma-Label aus Herzogenaurach. Der Direktor war politisch auf Linie und mit Sicherheit nebenher bei der Sicherheit.

Er frug salbungsvoll, wo es denn solche tollen Schuhe gäbe und was sie kosten. Ich wusste die passende Antwort: "Die gab es neulich in der Bezirksstadt, hundert Mark." Er wusste, dass das nicht stimmt, und ich wusste, dass er wusste, dass das nicht stimmt, aber er war zufrieden, denn ich hatte intuitiv die einzig richtige Antwort gegeben, um diese staatstragende Sache unaufgeregt unter den Teppich zu kehren. Und er hatte sofort begriffen, dass er von mir nichts erfährt über Verbindungen zum Klassenfeind (auch Oma genannt). Teachers, leave them kids alone.

... link  

 
Da kann ich mithalten. Ich bin Jahrgang 1951 und war das erste Nachkriegsprojekt meiner Eltern. Meine Oma väterlicherseits hatte in den 20er Jahren drei Söhne geboren, die alle in das Unternehmen Barbarossa einsteigen durften. Alle drei kamen zwischen 44 und 49 lebend zurück.
Oma Margarete kam extra aus der Lutherstadt Wittenberg ins Sauerland zu meiner Geburt angereist, sie hat meinen Vornahmen eingerichtet. Frei nach einem ostpreussischen Kirchenbuch. Wie unser evangelischer Pastor mir kurz vor der Konfirmation erzählte, setzt sich der Namen aus Folke = seinerzeit Kriegshaufen und (vor)her, also Unteroffizier zusammen.
Die Volksschule absolvierte ich in einer evangelischen Kleinschule in Gescher in Westfalen. Denn da waren Katholen und Evangelen noch streng getrennt.
Dann kam ich nach drei Tagen Aufnahmeprüfung auf das Staatliche Nepomucenum in der Kreisstadt Coesfeld. Wir waren 40 Kathos und zwei Evos. Als Pauker hatten wir eine Reihe Kriegsversehrte, Auge raus, Hand ab, Alkoholiker wegen Malaria. Dazwischen auch mal ein Kampfpilot, der uns die Vorteile der Messerschmidts erklärte.
So ab Obersekunda wurde unsereins aufmümpfig. Wir besuchten Parteiversammlungen von SPD und DKP, lasen Mao´s rotes Buch (eine Sammlung von Unfug). Mein Philosophie-Lehrer erklärte uns in der Oberprima das "Kapital" von Karl Marx. Als ich ab 69 in Berlin am OSI studierte, selbstverständlich auch Marx-Engels-Werke, konnte ich feststellen, dass er keine Ahnung hatte.
Macht nichts. Ich habe die Altnazis, Wehrmachtsverehrer und Rückkehrer aus der Kriegsgefangenschaft in Russland alle überstanden. Mein Vater war ja auch dafür, dass wir den Iwan in einem dritten Weltkrieg endlich besiegen. Denn er hatte ja als Kriegsgefangener in einer Aluminiumbude arbeiten müssen. Die hat ihm wohl den Rippenfell-Krebs eingeflößt, mit dem er 88 verreckt ist.
Deswegen überrascht es mich nicht, dass wir heute erleben müssen, wie ursprünglich Grüne vom Typ Friede-Freude-Eierkuchen plötzlich Waffennarren werden, wie meine Gewerkschaft (Ver.di) plötzlich Waffenlieferungen an die Ukros fordern.
Ich muss wohl nach 47 Jahren Mitgliedschaft aus dieser Gewerkschaft austreten. Weil ich jetzt schon sieben Jahre Rentner bin, möchte ich bemerken: Macht Euren Schei$$ alleine. Ich bin vorher weg.

... link  

 
In einer Kolumne lese ich: "Die allgemeine Verblödung Deutschlands macht es für die Schüler etwas leichter."

... link  

 
Filmtip für Leerlauflehrer
mit Schülern, von denen sich einige
eventuell für historische Aussagen von
Energieversorgern zur Problematik
von Windrädern, interessieren könnten.

Zum Beispiel hätte in den 1970ern die Schweiz mit einer Fläche
von ca. 40 000 Quadratkilometern, laut einer Studie,
160 000 Windräder benötigt, um sich
mit Strom zu versorgen, der Energieversorger mit seiner
bestehenden Infrastruktur, wäre dann nur für Engpässe,
und verstörende Kostensteigerungen bereit gestanden.

Schon allein wegen dem Zeitcolorit sehenswert
https://europe.tv5monde.com/de/tv-programm/dokumentationen/michel-soutter-l-eolienne-1002291

... link  

 
So klarkantig wie Ihr erinnere ich mich an meine Lehrerschaft nicht. Nur daran, daß viele SPD-Sympathien hatten, weshalb sie in der CDU-Umgebung Minderheitler waren. Ach ja, und an der Nachbarschule gab es mal großen Aufruhr, weil eine DKP-Lehrerin geschasst wurde (es gab Plakate mit der Anklage "Berufsverbot"). Und es gab einen Proto-Grünen Schüler in der Parallelklasse, der immer mit einem großem "Atomkraft Nein Danke"-Logo auf seinem Parka rumlief, seine Eltern waren aktiv bei den Bürgerinitiativen gegen das AKW Leibstadt. An Lehrern diesbezüglich auffällig wurde mir nur mal einer aus der Nachbarschule, der für die ÖDP kandidierte, sonstige Parteikandidaturen von Lehrern erinnere ich nicht.

... link  

 
Vielleicht ist in Bayern alles anders gewesen, aber Nazis waren nach meinem Erleben in der 80ern an Schulen kein Problem.

Diejenigen, die bei uns den WK2 ohne Probleme gewonnen hätten, waren zwar meistens eher rechts - aber sicher keine Nazis, dafür waren sei zu schwarz & katholisch. Weit mehr verbreitet war der linke Antisemitismus, der nur sehr dürftig als Kapitalismuskritik verkleidet wurde.

... link  

 
Ich hab das immer so flapsig gesagt: Judenhass, den lebt bei der Linken das Fußvolk und bei der SPD der Vorstand.

... link  

 
Weit mehr verbreitet war der linke Antisemitismus, der nur sehr dürftig als Kapitalismuskritik verkleidet wurde.

Wohl wahr. Als Bankangestellter war die Variante die ich erlebt habe, der Hass auf die Bankster, die man in bester Tradition zu den Schuldigen der Finanz- und Eurokrise hochgehypt hat. Dass bei der HSH, der WestLB, der Baylaba, der NordLB usw die Politiker im Aufsichtsrate saßen, wurde vergessen. Über die gebrochenen Versprechen der Regierung gegenüber dem Vorstand der Commerzbank wird irgendwann mal ein Buch geschrieben werden.
Sei es drum, aber in bester Tradition…

Als mein Brötchengeber ein Private Equity Haus wurde, hat mein SPD Nachbar vorsichtshalber monatelang nicht mal mehr Moin gesagt. Wenn er wüsste, was mein direkter Chef für eine Abstammung hat, würde ich exkommuniziert. Da sind die Clichés sehr lebendig. In der SPD lebt der Antisemitismus nicht nur bei Frau C. sondern kommt als Heuschreckenkritik auch vom Fussvolk. Nazi ist er meiner Einschätzung deswegen nicht, Antisemit verkleidet als Sozialist hingegen ist nicht weit davon weg, und das Kesseltreiben auf den AfD Kommunalpolitiker war in bester Tradition, bis er wirtschaftlich vernichtet war.

... link  

 
Labour - insbesondere um Corbyn - hatte damit so große Probleme, dass es eine offizielle Beschwerde und Rüge gab.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht so ganz, weshalb Palästina für so viele Gewerkschaften so wichtig ist; mit den Arbeitsbedingungen im Land hat das eher wenig zu tun.

... link  

 
Ist mir auch nicht klar. Palästina ist nicht mal richtig links regiert, schlecht, ja, aber nicht schlecht weil links. Mit ähnlichen Überlegungen könnte man sich auch für Burkina Faso einsetzen, aber bei Palästina ärgert man die Amis, das Kapital und eben die Juden überall auf der Welt, auch die im Finanzwesen aktiven. Da mischt sich Antisemnitismus, Antikapitalismus und Dummheit.

Deutschland mit seiner Vergangenheit sollte solche Spielchen lassen, aber gerade der linke Teil der Gesellschaft redet gerne mal vom Holocaust im Libanon (zB Heinz Rudolf Kunze) oder in Palästina, was eine Verharmlosung des Holcaust ist, genauso wie das inflationäre Nazi Gegröle zu jedem mit anderer Meinung.

... link  

 
Außenpolitik ist immer schwierig - deswegen verstehe ich nicht so ganz, weshalb Gewerkschaften da wirklich mitmachen müssen. Genauso wie die "Idenditätspolitik". Wenn meine Gewerkschaft länger darüber diskutiert, was eine Frau ist, als über meine Arbeitsbedingungen, dann muß ich da kein Mitglied sein.

... link  

 
Eigentlich ist das doch recht simpel.
Ich erkenne eine Frau, wenn sie mir gegenübersteht, ganz intuitiv. Da gibt es wenig zu diskutieren.

Nicht jede Frau mag Männer und nicht jede Frau, die Männer mag, mag mich, aber dennoch bleibt sie eine Frau.

Ich erkenne auch einen Mann, wenn er mir gegenübersteht.. Nicht jeder Mann mag Frauen, aber damit hört er nicht auf, Mann zu sein.

Bei manchen Menschen ist das nicht klar, das ist dann Frau, Mann oder Es. Aber das sind sehr wenige, und wenn man es wissen möchte, geben die auf sensible Fragen meist bereitwillig Auskunft. Mehr als mir lieb ist, aber ich muss ja nicht fragen.

Darüber muss man doch nicht diskutieren, schon sowieso nicht als Gewerkschaft.

Lasst doch erwachsene! Menschen einfach mal glauben und Sex haben, wie und mit wem sie wollen . Und lasst andere Menschen mit Euren Vorlieben und Eurem Glauben in Ruhe.

... link  

 
Also Sie sehen das eindeutig zu einfach. Eine Frau ist, wer sich als Frau fühlt - und wer das nicht akzeptiert, ist böse. (Inzwischen ist das im UK schon so weit, dass Frauen die eigentlich nur etwas mit Frauen zu tun haben wollen von manchen als böse angesehen werden, wenn sie bei der Auswahl von Frauen anatomische Frauen bevorzugen).

(Was mich bei der ganzen Sache wundert: in die andere Richtung scheint das kein so großes Problem zu sein. Sind also doch Männer das Problem?)

... link  

 
Das ist das Wunderbare an der freien westlichen Gesellschaft: mit dem durch-den-Kakao-ziehen des alten weißen Mannes kommst du immer ungeschoren davon und beweist unmittelbar deine intellektuelle Brillanz. Bald werden dir die Fördergelder links und rechts aus den Ohren schießen. Hehe.

... link  


... comment
 
Es gibt verschiedene Bezeichnungen für Frauen .."
In der türkischen Kultur, Mutter, Tante, Schwägerin, Schwester, die alle Respekt erzeugen. Es gibt auch Bezeichnungen wie Hure, noch schlimmer als Huren, sind die Bezeichnungen, wie schillik und die Kaltaks. Ich ordne die Frauen der islamischen Sekten in der Türkei, und Kopftuchträgerinnen, unter Schilliks und Kaltaks, die sind die Sorten von Frauen, im Gegensatz zu den Huren, die ja auch mal ein Herz haben können, die islamischen Kaltaks, interessieren sich nur für ihr eigenes spirituelles Weiterkommen, gehen über Leichen dafür, setzen ihr sprituelles Wissen dafür ein, um immer ein gutes Bild von sich zu geben, gehen unsägliche Wege, um das Deutungshersschaft zu bekommen … Wenn ich immer eine Kopftuchträgerin in Deutschland sehe, das erste was ich denke, ist dass sie eine Kaltak ist, eine Frau, die keine moralische Grundsätze hat, jeden ihr naheliegende verraten kann, um das zu bekommen was sie will. Kaltak ist in der türkischen Sprache eine schlimmere Bezeichnung für Frauen als Huren, so sind die islamischen Kopftuchträgerrinen, allesamt Kaltaks …

... link  


... comment
 
In dem Dokufilm über Kaschoggi …
Wurden auch ˋTürkenˋ interviewt, die arabisch gesprochen haben, die den Eindruck erweckt haben, die Nähe zum arabischem wäre in Ordnung. Aber mein Verständnis der kemalistischen Türkei, ist die Ausrichtung nach westlich europäischen Kulturen, und nicht nach Saudis, die ihre Intellektuellen, in ihren Botschaftsgeländen ermorden, absägen und zusammen mit 35 kg Fleisch, die sie bestellen, abbrennen …

Der Erdogan ist das Schlimmste, was uns Türken passieren konnte. Wären wir in tengristischer Zeit, wäre der Erdogan schon längst hingerichtet, wegen seinem ökonomischen Fehlgang und hungernder Bevölkerung. Ich habe gestern gelesen in Zusammenhang mit den Chasaren, dass die Historiker sich darüber mokieren, warum die Turkvölker in so viele Religionen eingetreten sind, weil nach Tengrismus, der Staatsoberhaupt, der versagt, seinem Volk, Sieg und Wohlstand zu bescheren, HINGERICHTET wurde ….

... link  

 
Die Gründung der sekulären türkischen Republik …
Von Istanbul, und gleichzeitiger Unabhängigkeit der Kurden, so können wir um die 5 Millionen Kurden von Istanbul nach Kurdistan schicken. No Hard feelings, aber es ist doch so, dass die von der kurdischen Mafia beherrschte Cafés und Restaurants im historischen Stadtteil von Istanbul extrem geschmacklos sind …Wenn wir die Kurden nach Kurdistan und die Islamisten nach Konya geschickt und deportiert haben, können wir ruhigen Gewissens, unserer Migliedschaft in der EU entgegensehen :) …

... link  


... comment
 
Was ist bloß aus mir geworden ?
Hoffentlich was Gutes …

Ich lese die Gesellschaftsseiten von einigen türkischen Zeitungen, wo über die mächtigsten Familien in der Türkei berichtet werden, ich schaue mir die Typen an, und fühle nichts …. außer Herabschauung im moderaten Grad, dieses Herabschauen bezieht sich darauf, mein Eindruck, dass denen daran fehlt, zu wissen, wie die Dinge hier in Europa funktionieren. Tun so europäisch, sind es aber im Grunde genommen nicht. Es ist irgendwie dazugekommen, dass meine einstigen Bewunderungsschichten sind nicht mehr da. Oder kann es sein dass ich denen darüber gewachsen bin, während sie unter erdoganbedingten Kulturopression stecken geblieben sind , habe ich bestimmt meilenweite geistliche Horizonte erobert …

... link  


... comment
 
Meine Mutter hat sich gemeldet …
Nach 20 Jahren Funkstille, hat mich angerufen, den Anruf habe ich entgegengenommen, wie üblich, wie ich sie kenne, narzisstisch wie sie nun mal ist, hat sie nur von sich gesprochen, ohne zu fragen wie es mir überhaupt geht. Jetzt wo der Chirurg, ihr Ehemann gestorben ist, sucht sie anscheinend nach neuen Spielfeldern. Dass die Frau, die mich geboren hat, mich nach 20 Jahren anruft, aufsucht, so wie ich sie kenne, ich fragte eher, was führt meine Mutter im Schilde.

Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass ich keine Mutter mehr habe. So habe ich ihr gesagt, mich nicht mehr anzurufen…

Dann kamen mir all das in Erinnerung, was ich mit ihr erlebt habe. Sie und ihre sauberkeitsfanatische Sippe. Sie hat mich immer picobello gekleidet, jeden Tag als Kind, aber wehe als ich mit verdreckten Kleidern nach Hause kam, da gab es Ärger, mächtig viel Ärger, ich musste als Kind, beim Spiel bekommene Schmutz am Körper und Kleidung immer selber weg machen, bevor ich meiner Mutter stand. Sie und ihre Mutter, haben den ganzen Tag lang gegen Schmutz gekämpft :). Das war wie eine Familienkrankheit bei denen. Ihr Bruder, hat jeden Abend, als er von der Arbeit nach Hause kamm, erstmal eine Staubansammlungskontrolle bei sich zu Hause geführt, seine Tochter, die Cousine, ihren Mann, nicht in die Wohnung gelassen hat, ehe er all seine Kleidung auszieht und in die Waschmaschine stellt, ein Kratzer in den Wänden, die ganze Wohnung neu zu streichen, hat der Cousine die Ehe gekostet …
Der Onkel, ein Sammler von alten amerikanischen Autos, hat uns nicht in sein Auto gelassen, ehe wir uns unsere Schuhe abgeputzt haben. Also ein riesen Theater mit meiner Mutter und ihrer Familie ..
Ich konnte als Kind, nicht mal von der Schule kommen, mich aufs Bett werfen, musste erstmal die Schulkleider ausziehen mich abwaschen …

Es war echt nervig mit diesen Sauberheitswahn …

Es war ungefähr die 3 te Klasse, wo wir im Fach Lebensunterricht, über Läuse unterrichtet wurdet. So ging ich zu meiner Mutter, und sagte, ich habe Läuse, sie sagte, sei nicht albern, das kann nicht sein. Ich sagte doch. Irgendwie muss sie mich beobachtet haben, wie ich mein Kopf kratze. So sagte sie, wir müssen das mal überprüfen. Sie saß auf einem Stuhl, ich auf dem Boden, mein Kopf über ihre Oberschenkel, sie untersuchte meinen Kopf nach Läusen, plötzlich ging ein Geschrei los, sie schrie, wir sind erledigt, ich weiß noch wie ich sie gefragt habe, ob ich sterben werde. Die Großmutter stand daneben mit einer Schachtel Streichhölzer, meine Mutter hat die Läuse einzel von meinem Haar entfernt, die der Großmutter übergeben, die sie dann mit Streichholzfeuer vernichtet hat. Sie haben mir meine langen Haare abgeschnitten. Meine Kopfhaut mit Benzin gerieben. Der Bruder erpresste mich noch um mein Taschengeld, um in der selben Schule, wo wir waren, um nicht zu erzählen, dass ich verläust war.

Ich spüre nichts gegenüber der Frau, die mich geboren hat, sie ist mir völlig egal, ich habe mich schon vor 20 Jahren, damit abgefunden, dass ich keine Mutter habe, sie hat ja ihren Bekanntenkreis, der ihr mehr bedeutet, als ihre eigene Familie und Kinder … Die soll sie haben, die sollen helfen, in ihren alten Tagen …


Ich habe meiner Mutter gesagt, sie soll mich nicht mehr anrufen … ich will mit ihr nichts mehr zu tun haben …

... link  

 
Ab der 3 ten Klasse in der Grundschule …
Mussten wir am Ende eines Schultages, ein von der US Amerikarinern ˋspendierte“ Michpulvergetränk und Brötchen essen. Beides waren scheuschlich. So habe ich in unserem damals schon inklusiven Grundschulklasse, einer geistlich rückständigen uns älteren Mitschülerin, die dafür zuständig war, dieses US amerikanisches Getränk und Brot zu verteilen, mein ganzes Taschengeld angeboten, um mich vor dem Getränk und Brot zu befreien , sie ging direkt zur Lehrerin, die dann das Getränk das US amerikanische Getränk, über mein Haupt gekippt hat. Das scheuschliche klebte an meinem Haupt und Kleidung. So ging ich nach Hause. Meine Mutter pflippte dann aus meines Aussehens, haute mich dann auch, dass ich mit US amerikanischem Mistnahrungsmittel verseucht war …

... link  


... comment
 
Gelomyrtol
Man kann Gelomyrtol überdosieren.

... link  

 
Das ist sowieso recht magenagressiv.

... link  

 
Es hilft mir sehr gut - aber gestern haben die Menschen mich mehr gemieden als nach einer großen Portion Knoblauchsoße.

... link  

 
Die chemische Version eines Keuschheitsgürtels…aber wenn man das nimmt, mag man ja sowieso keine Menschen dicht bei.

... link  


... comment
 
// wo gelacht wird, da laß dich ruhig nieder //
eine Empfehlung, der, wie jeder weiß,
natürlich nicht zu trauen ist,

vielleicht eher dort, wo Könner sind,
( nicht gemeint sind lausige Imitatöre mit Augenklappe )

https://www.ardmediathek.de/video/handwerkskunst/handwerkskunst-wie-man-eine-sandale-fuers-leben-macht/swr/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE2NzM4MDQ

es muß nicht immer chinesisch sein, um sich über die
Aufdringlichkeit falscher Nähte zu amüsieren

... link  

 
Interessant. Der letzte seiner Art?

... link  

 
Vielleicht der letzte Sandalenmacher (hoffentlich nicht), aber Orthopädieschuhmacher gibt es noch. Schön zu sehen, wie das Werk entsteht und wie zufrieden Erbauer und Besitzer sind. Echter Handwerkerstolz!

600 € halte ich für völlig angemessen, wenn man bedenkt, welche Preise für bestimmte sneakers oder highheels aufgerufen und bezahlt werden. Aber geht die betriebswirtschaftliche Rechnung auch für beide Seiten auf? Bei einer Lebensdauer von 30 Jahren sind das 20 € lineare Abschreibung pro Jahr, das kann sich auf Kundenseite gut rechnen. Aber für den Hersteller? Wenn ich Mann- und Maschinenstunden und eine Werkstattmiete angemessen kalkulieren will? Das kann glaube ich nur als Rentner-Hobby funktionieren. Ein Nachfolger müßte da wohl eine Menge Herzblut mitbringen.

Ich war lange auf der Suche nach einem Buchbinder mit einer ähnlichen Einstellung, habe aber keinen gefunden.

... link  

 
Bei den Löhnen, die hier für schlampertes Hoffegen gezahlt werden (müssen), ist das für hochwertige Handarbeit wahrscheinlich nicht angemessen. Aus meiner Sicht wäre das eine typische Ware, die in Ländern mit niedrigeren Löhnen sinnvoller wäre. Aber passt da die Arbeitsmoral/Qualität?

... link  

 
Aber würde Job-Export gehen? Es muß ja mindestens einen persönlichen Kundenkontakt zwecks Fußvermessung geben. Bei einer Fertigung in Pakistan sehe ich da Schwierigkeiten, obwohl ich jemandem, der eine Kalaschnikow aus dem Vollen dreht oder einen Fußball näht, auch ein Paar Sandalen zutraue.

Vielleicht wäre es etwas für eine Klosterwerkstatt?

... link  

 
ist ja alles längst besser ausformuliert:
// mit Einführung des sogenannten, im übrigen
irreführenden, ja, eigentlich sittenwidrigen, nichtsdestoweniger
als notwendig deklarierten Mindestlohnes, ließ sich beobachten,
was im Land der Qualitätsstandards, plötzlich alles schlechter wurde
und wie rapide sich ein kontrapragmatisches Schlampereibewußtsein
neben der Zunahme an unerträglichen Pseudodebatten
in der Fläche manifestiert //
[ pestilenziöser Klassiker:
»es lohnt der Mühe nicht«; »Lug & Trug allenthalben« ]

... link  

 
Ich las bei mehreren Gelegenheiten, der Durchschnittsdeutsch:in lege sich 60(!) neue Kleidungsstücke im Jahr zu. Eine absurde Zahl. Selbst wenn man jedes T-Shirt mitzählt und jede Socke einzeln zählt, komme ich nicht annähernd auf die Hälfte. Wenn ich 30 Teile kaufe, muss jemand anderes 90 kaufen, damit wir auf Durchschnitt 60 kommen.

Und getreu dem Motto aus dem alten Lied von Element of Crime, "der ganze alte Schrott muss raus und neuer Schrott muss rein", muss jemand, der 90 Teile im Jahr kauft, auch so ungefähr 90 alte Teile pro Jahr loswerden. Was für Müllberge! Aber man kann ja für Greenpeace spenden oder grün wählen oder als woke Bloggerin reüssieren oder so etwas, das zählt alles als Ablassbrief. (Ist also gerade noch mal gutgegangen!)

... link  

 
Hm,ich bae mir dieses Jahr schon 4 Anzüge machen lassen, die letzten 2 waren von 2016 und die 2 davor von 2012, Das sollte dan aber auch erstmal wieder ein paar Jahre reichen. Der Preis hat sich jedes Mal verdoppelt, bei abnehmender Qualität, abnehmender Freundlichkeit und längerer Lieferfrist. Was von der Stamge sieht bei mir leider aus wie vom Modemarkt Adler, es mag aber sinnvoll sein, beim nächsten Trip nach Singapur etwas Zeit abzuzwacken, dort ist billiger und besser. In USA kosten Klamotten auch nur die Hälfte, wir haben in der EU fast 100% Zoll auf Kleidung.

Aber auf 60 Kleidungsstücke komme ich im Jahr niemals, meine Frau auch nicht, höchstens die Kinder als sie kleiner waren und die Knie ständig durch.Vielleicht zählen die die Coronamasken mit. Ansonsten muss das Billigschrott sein.

Ein Paar Schuhe hält ohne Pflege etwa ein bis zwei Jahre, mit Pflege vielleicht fünf. Pullover, T Shirts, Hemden usw jahrelang, Unterwäsche Socken auch locker ein paar Jahre. Jacken auch.

Billigbodies für die Kleinkinder kann man nach zweimal Waschen wegwerfen…

... link  

 
sogar Schuhe von Reiter bzw. Alden sind noch nach Jahrzehnten,
bei entsprechender Pflege, fit für unerwünschte Treppenbesteigungen
und regennasse Bürgersteige,

mit ihnen lassen sich zudem, of course, ganz wunderbar gemächlich,
also mit leichtem Nachdruck, größere wie kleinere Hunde beiseite schieben.

... link  

 
Ja wunderbar, in den Läden gibt's endlich Weihnachtsgebäck, ist ja schon September.
I gfrei mi wia verruckt!

... link  

 
Bei 30 Grad schmeckt der Spekulatius gelich nochmal so gut.

... link  

 
Sebastian Franck schrieb vor 500 Jahren, "Hunger und Durst machen aus Brot Lebkuchen". Jetzt frage ich mich, wie die in Nürnberg ihre Lebkuchen machen.

... link  

 
Das erstaunt mich deshalb so sehr, weil doch die Margen im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) papierdünn sein sollen. Und jeder Quadratmeter Verkaufsfläche sein ROI bringen muß. Da würde ich doch im Moment die Sonderangebotsregale mit Oktoberfestbier vollstopfen, das paßt in jeder Hinsicht besser. Das sind doch inländische Lieferketten, bei denen eine kurzfristige Reaktion möglich sein sollte.

Vielleicht ist eine 10-Tage-Wettervorsage wirtschaftlich sogar wichtiger als eine 100-Jahre-Klimaprognose.

... link  


... comment
 
Ich frage mich zu recht …
Ob die Verfasserin des Buches Unorthodox, und der Serie, sich wirklich von ihrer Orthodoxie befreiet hat, wenn sie Michel Friedmann angeht, wegen Kokainkonsum und Umgang mit ukrainischen Prostituierten. Erstens, was hat der Staat da zu suchen, wenn ein Bürger Drogen konsumieren möchte. Dem Staat geht das wirklich nicht an. Schon im Mittelalter haben türkische Derwische, in Lammdärme eingewickelte Opium geschluckt, um die Fastenzeit frohen Gemütes zu überwinden, und haben somit zeitversetzte Ausgabe der Medikamenten erfunden. Zweitens hat der Friedmann sicherlich gehobenere Kreise gehabt, in Zusammenhang mit Prostutierten … Er ist mir einfach sympathisch, darum schreibe ich … Und darum dass ich spüre, die Verfasserin der Anschuldigung, immer noch angehaftet ist in ihrer Orthodoxie …

Ich denke, in den Kreisen, wo Michel Friedmann verkehrt, Frauen, willens ausgebildet worden sind, Männern bestimmte Dienste zu leisten.

Ich fühlte mich dazu veranlasst dies Alles zu schreiben, weil Michel Friedmann mir eine sympathische Figur ist, redselig, eloquent, leidgeprüft usw. …

... link  


... comment
 
Wie er sich noch bemüht …
Kommt der Bundeskanzler Scholz nicht an. Der, wie heißt noch mal, der Ministerprädisent von Bayern, hat es auch vermasselt mit seiner Haltung zu einem Nationalgedanken hängenden Minister … Da gibt es nicht Gutes … Der Söder sollte den Aiwenger entlassen …

... link  

 
Ich habe Deutschland noch nie in so einer …
Desolaten Zustand gesehen, wie jetzt. Der Kanzler, wie liebeswürdig er sein mag, er bringst einfach nicht, er kommt nicht an, hat kein Charisma, um das Land und das Volk zu motivieren … er hat es nicht darauf . Sogar der Österreicher Kanzler erscheint wichtiger als der Deutsche ..

... link  


... comment
 
Ich sage es mit Überzeugung …
Dass die Regierung doch noch die Kurve kriegen kann, wenn die Ampel, den FDP Forderungen den Vorrang gibt …

Der Aiganwer muss weg, Bayern kann ihn im Grunde genommen nicht mehr tragen, zu viele Ungereimtheiten, ob er oder der Bruder, der Verfasser des Flugblattes war, bleibt doch übrig, wie populistisch der Aiwanger ist … Er ist doch stock konservativ und weiß nicht seine politische Einstellung elegant genug, in allseits von allen politischen Richtungen akzeptablen Form rüberzubringen … Was macht der Söder von einem faustischen Pakt mit den Freien Wählern in Bayern ?

... link  

 
Wenn Söder nicht mit Aiwanger koaliert, muss er mit den Grünen oder der AfD. Beides würde sein politisches Ende sein. SPD mit 8% in Bavaria bringt wahrscheinlich keine parlamentarische Mehrheit.

Was haben Sie eigentlich so vor 35 Jahren gemacht? Das war 1988.

Ich war damals mit der Ausbildung gerade fertig und Student. Ich kann mich vereinzelt an Namen erinnern von Menschen, die ich damals kannte, meist erst nach längerem Grübeln. Da ist niemand dabei, mit dem ich in den letzten 25 Jahren näheren Kontakt hatte. Ich habe Slime gehört und ACAB mitgegrölt, verbotene Substanzen konsumiert, bin alkoholisiert Auto gefahren, habe manche Nacht nicht oder im falschen Bett geschlafen, habe manche Menschen verletzt, einige absichtlich, andere aus Dussligkeit. Wenn man einige dieser Leute heute befragen würde, käme da ein Zerrbild des Menschen raus, der ich damals war, und ich war kein Schüler mehr.

Das sagt aber über mich heute nichts aus, denn das war vor 35 Jahren. In einer anderen Zeit und in einer anderen Welt.

Sie argumentieren ja gerne religiös: Johannes 8:7.

... link  

 
Also ich habe vor 35 Jahren den Pioniergruß gemacht, wiederholt und vor Zeugen, und in der Schule gelernt, dass die von Selbstschussanlagen Zerfetzten an der Mauer keine SED-Morde sind, sondern Friedensmaßnahmen am antifaschistischen Schutzwall. Slime und ACAB, die Kassette hatte ich auch. :-) "Deutschland muss sterben, damit wir leben können", und die ganze hochintelligente Litanei.



... link  

 
Das (Slime) gab es in der DDR auch? Ich habe Punk immer für ein kapitalistisches Randphänomen gehalten. Haben Sie wohlmöglich noch zu nächtlicher Stunde John Peel und David Rodigan gelauscht, auf BFBS?

... link  

 
An Musikkonserven zu kommen, da gab es natürlich verschiedene Wege. Radiosendungen aufnehmen war einer, aber das betraf wohl mehr die chartstaugliche Musik.

Meiner Erinnerung nach hatten die westlichen Radiomoderatoren in den Grenzprovinzen sich eigens bereiterklärt, dass sie bei der wöchentlichen Hitparadensendung NICHT in den Anfang oder das Ende der Lieder hineinquatschen, damit die Zonis die Musik auf Musikkassette aufnehmen können. Einen Jingle habe ich noch im Ohr: "Jugendwelle Rias 2 auf 9-4-3. Schalt dein Radio ein!"

An manche Schallplatten kam man in Ungarn, andere Schallplatten wurden von Oma über die Zonengrenze kassibert.

Die Slimekassette erreichte uns mit dem Cousin eines Schulfreunds. Der kam in die Zone gefahren mit seinem Ford Taunus. Ich sehe die Schrottkarre noch vor mir. Hellblau. Schon ziemlich cool. Dieser junge Mann hat meinem Schulfreund die Kassette überlassen.

Als er ein paar Wochen später schon wieder in die Zone kam, wollte er seine Kassette zurückhaben ... Kein Scherz!

Punkbands gab es in der Zone. Auch einige der bösen Männer, die später zu Rammstein wurden, haben in der Zone mit Punk angefangen. Stilistisch musste es nicht unbedingt so Rotzpunk sein wie Slime, da gabs vielerlei.

... link  

 
Wir haben teilweise auch von Cassette auf Cassette überspielt, bei Sachen, die schwer zu bekommen waren. Ich hatte mal nen life Mitschnitt von irgendeinem Konzert, habe das dann verliehen und nie zurückbekommen, danach dann lieber für jemanden überspielt, als verliehen. Ging aber nicht gut, ich hatte kein Doppeltapedeck, nur ein einfaches.

... link  

 
Sofort erinnere ich mich wieder an Diodenbuchsen, Überspielkabel und an Scotch CrO2-Kassetten aus dem Intershop. Omg.

... link  


... comment
 
So schade ….
Ich hätte den Söder als den nächsten Bundeskanzler gerne gesehen. Aber die Sache mit dem Aiwanger …

... link  


... comment
 
Ich hab irgendwie das Gefühl …
Dass in Deutschland, Führung des Staates, Besetzung der Staatsführenden Stellen, das Sagen im Staat, nach preußischer Tradition, den Norddeutschen, Deutschen oberhalb der Weisswurstgrenze, überlassen wird, Bayern ist für die das Provinzielle, deshalb ist bis jetzt kein Bayer Bundeskanzler geworden … Die Preussen fühlen sich den Bayern überlegen, so einfach kann man es erklären … Die Preussen nehmen sich auch das Recht, Hochdeutsch sprechende Politiker ins Parlament zu schicken. Warum gab es keinen Bundeskanzler bayerischen Ursprungs in der Geschichte der BRD? Weil die Norddeutschen, die Preussen, es nicht wollen …. Es ist Staatsräson der BRD nur Norddeutsche, Preussen, die Macht über Deutschland haben ZU lassen. KIPPT DIES …

... link  

 
Großstädter wie Adenauer und Schmidt haben eine spielerische Überlegenheit, die Provinzlern wie Kohl und Merkel komplett abgeht.

Und ein norddeutscher Provinzler wie Bismarck schneidet gegen einen süddeutschen (genauer: österreichischen) Provinzler wie H sehr sehr gut ab.

Würde das als erste Antwort reichen?

... link  

 
Der Erdogan wird sein Anteil dazu leisten müssen …
Dass die Armenier in Bergkarabach nicht verhungern … In der Zeit, wo ich in Facebook aktiv war, kamen ich und die Schwester des damaligen armenischen Patriarchen, es ist lange her, ich weiß nicht mehr ob gregorianisch oder katholisch. Als er starb postete sie ein Foto von den Begräbnisfeierlichkeiten, wo auch der korrupteste Minister der Erdoganregierung, Binali Yildirim, anwesend war. Ich schrieb ihr in Facebook, wie sie sowas akzeptieren könne, dass sie sich der Anwesenheit des korruptesten Minister von Erdogansregierung geehrt fühle. Sie hat mich kurzer Hand, von ihrer Seite entfernt … ohne mit einem Wort darauf zu antworten …

Vor der Machtübernahme der Sekten, unter Erdogan, lebten wir in Istanbul, in völligem Frieden mit dem Istanbuleigenen religiösen Vielfalt. Mein Vater hat jedes Jahr eine Ferienwohnung gemietet, auf Prinkipo in Istanbul, der Besitzer war ein Italiener, Nachfahre von genovesisichen Händlern, verheiratet mit einer Rum,
Nachfahrin von Byzantiniern, ein anderer Nachbar war, ein armenischer Patriarch, der das Haus gekauft hat von einer Rum, byzantinisch griechischen Familie, mit deren Kindern ich noch gespielt habe, und noch elementar griechisch zu meistern gelernt hatte. Damals lebten wir alle harmonisch miteinander. Die Straße runter hatten wohlhabende jüdische Kaufleute ihre Villen.

Meine Eltern hatten auch nebst anderen, auch armenische Bekannte, so war damals das Leben in Istanbul. Bei einer armenischen Familie, die haben den jüngeren Sohn nach Venedig geschickt, zur Schule. In Venedig gibt es verschiedene armenische Einrichtungen … Meine Mutter hat mir erzählt, dass sie von seiner Mutter gehört habe, dass er partout nicht dort nicht in die Schule gehen wollte, geweint habe unendlich, jedesmal wenn er dahin musste. Später fiel er auf mit Drogenmissbrauch, so dass ich daraus schließen musste, dass er in Venedig, in dieser gottverdammten armenisch katholischen Schule missbraucht wurde … Jemand, den ich von meiner Kindheit kenne, ein armenischer Junge, das ist hart ….

... link  

 
An Kalchas …
Wer ist diese(r) österreichischer H ? Wenn ich es wüsste, wüsste ich auch besser auf Dein Post zu antworten … Ist der H, der Ungeheuer, der die deutsche Seele auf hoffentlich nicht ewig verdorben hat, mit dem Glauben auf Überlegenheit. Eine gewisse Überlegenheit spreche ich dem Deutschen, weil er keine Angst davor hat, Missstände, was ihm nicht gefällt analysiert kundzutun. Das liebe ich an ihn. Er soll jedoch nicht so egozentrisch sein. Andere Völker können auch schlau sein.

Na ja … ich sympathiesere ja mit allen, aber lieber mit denen unterhalb der Weisswurstgrenze …

... link  

 
Mässig bekannter deutscher Kanzler. Schon länger nicht mehr im Amt und lange tot. Künstlerischer Werdegang vor der Politikkarriere, kam aus Braunau in Österreich. Kommt zwar im Geschichtsunterricht vor, aber den meisten Jungpolitikerinnen der Grünen wahrscheinlich nicht vertrauter als Bismark.
Man hat noch keinen Schnaps nach ihm benannt, aber das könnte ja noch kommen. Wäre was für Jägermeister, vielleicht: Echter Brauner Wolfsbrand oder sowas für den beliebten Kräuterschnaps aus Wolfenbüttel bei VW Stadt, bei der Gründung der VW Stadt hatte der Kanzler ja seine Finger drin.

... link  

 
Hab auch überlegen müssen. Ich habe schon Theorien gehört, dass die Schlimmsten immer aus einer abgelegenen Provinz kommen, gerne im Süden des Landes. Wissen schon, Korrelation, Koinzidenz und Kausalität, nix verstehn. Das zweite Beispiel sollte dann Dschughaschwili/Stalin sein, der kam aus Georgien.

... link  

 
Theorien gehört, dass die Schlimmsten immer aus einer abgelegenen Provinz kommen, gerne im Süden des Landes
hmmm... Arkansas?

... link  

 
Lee Child hat Hope ein ganzes Buch gewidmet. Billyboy kommt darin aber nicht vor. Dafür aber umso deutlicher in Primary Colors…

... link  

 
Vielleicht weniger der Süden als katholisch vs evangelisch (und das nicht unbedingt nur im christlichen Sinn)?

... link  

 
'I did not have sexual relations with that woman!'

Dieses "that"; stimmt mein Zartgefühl, dass das "that" ganz besonders frech ist, nachdem er ihr bereits seine Zigarrenkollektion gezeigt hat? "Typisch Weichkeks-Billy", hat Marge Simpson mal gesagt. Sie fand auch, dass es nach ihm wohl nie mehr einen schlechteren Präsidenten geben kann, *wieher*.

... link  

 
Ich habe diesen legendären Satz anders in Erinnerung: I did not have a relationship with Miss Lewinsky that was not appropriate.

... link  

 
Es gibt glaube ich mehrere ikonische Sätze von verschiedenen Gelegenheiten. Einmal sprach er aus Versehen in der Gegenwartsform, "Ich habe keine Beziehung mit dieser Frau", und alle Journalisten so "wtf?".

... link  

 
I did not have sexual relations with that woman, Miss Lewinsky.
So sagt es zumindest er selber in diesem Video: http s://www.facebook.com/watch/?v=1808057082632680

... link  

 
Ich fand ja immer, die ganze Geschichte sagte mehr über seine Geschäftspartnerin aus als über ihn. Ne echte Frau hätte aus seinem Würstchen ne Zigarre gerollt und damit no sexual intercourse an ihm selbst vollzogen oder sich zumindest scheiden lassen und ihn am Nasenring durch die juristische Manege gezerrt. Meine Exfrau murmelte in dem Zusammenhang was von scrambled eggs. Geht wohl nicht, wenn man selber hyperehrgeizig ist…

... link  

 
Und zum Statement von Bill: Die naheliegende Erklärung ist, er konnte nicht und griff zur Zigarre aus Frust. V kam erst 1998 auf den Markt.

... link  

 
Mich deucht, das ist bei den Amis kulturell vorgeprägt, was genau man sich Zurechtzulügen bereit ist. Anfassen und oral geht klar, solange man es nicht zu auffällig macht. Dann ist es kein Fremdgehen. Omg.

Ich hatte das gelesen: https://www.usnews.com/news/blogs/press-past/2013/01/25/bill-clinton-15-years-ago-i-did-not-have-sexual-relations-with-that-woman

Erschienen 2013, 15 years after.

... link  

 
Bill Clinton kam mit seiner no sex
with that women Bemerkung durch das parlamentarische Anörungsverfahren weil er juristisch recht hatte - - - da zählt nur der tatsächlich vollzogene Akt als sexueller Verkehr - und der war ihm nicht nachgewiesen worden. - Schwein gehabt, nedwahr.

1 Frage, weil der erheblich angetriebene FAZ Wissenschaftsredakteur Hans Joachim Müller-Jung mich gerade angeschrieben hat, dass Don Alphonso soviel - "Schlamm", nedwahr, in die FAZ-Umlaufbahn geschleudert hätte: Weiß jemand noch, wie das mit Don Alphonso und Sybille Anderl war - hat die nicht auch in DAs FAZ-Blog bzw. dessen Umfeld geschrieben? - Ich meine mich zu erinnern, finde aber keine Spuren davon. Falls es die gab, wurde alles fein säuberlich gelöscht, wie mir scheint.

... link  

 
Worum geht's denn? Namedropping? Was sind das für Leute?
- Auf den ersten Blick ist da nichts gelöscht.

... link  

 
Meinen Sie sowas hier mit Umfeld?
h ttps://archive.ph/ZS3To

... link  

 
Sie schreibt dort auch noch immer ... h ttps://www.faz.net/redaktion/sibylle-anderl-14960096.html

... link  

 
Aber wer zur Hölle, und wenn ja, wie viele?

... link  

 
@buerger: archive.ph will sich mir nicht zeigen, mit dem normalen Browser (nur eine leere Seite). Haben sie eine Idee, wie man das kriegt?

... link  

 
Funktioniert es, wenns sie den "Inkognito"-Modus (wie auch immer der bei anderen Browsern heisst) verwenden?

... link  

 
@colorcraze
Da ist nur ein Screenshot von http://blogs.faz.net/ von 2017. Falls es immer noch um die Person geht, können sie sich das Profil der Person mit allen Beiträgen live bei der FAZ ansehen.

Außerdem den Blog, haha, Planckton, mit Beiträgen von 2011 bis 2018.
h ttps://blogs.faz.net/planckton/author/sibylle-anderl/. Biederwoke. Langweilig wie nasse Socken. Tut sich niemand freiwillig an. Und die Frage ist immer noch offen, Meister Kief, waaaaaruuuum?

... link  

 
Danke! - es gab Frauen,
die irgendwie unter den Blog-Fittichen DAs waren. Ich dachte - vielleicht fälschlicherweise, - dass die Philosophin und Astrophysikerin Sybille Anderl, die mittlerweile die Wissenschaftsseite der FAZ leitet, dazugehört hätte...
Ich hab' die Madame Anderl immer wieder öffentlich gezaust, wegen der Klima-Hysterie in der FAZ, aber auch wegen der - immer noch! - verpeilten FAZ-Corona-Berichterstattung - da meldete sich auf Twitter der FAZ Redakteur Müller-Jung - früherer Leiter der FAZ-Wissenschaftsredaktion - und sprang der Frau Anderl bei, nicht ohne en passent Don Alphonso - und mich - - als Öffentlichkeitsverderber zu trietzen. - - Anscheinend ist die Frau Anderl nicht verteidigungsfähig und weint womöglich leis' in ihre Kissen. - Es ist kein leichtes Los, eine große Hoffnung zu sein, das sehe ich ja ein. Aber ihr Hauptproblem ist, dass sie, stimmt Fritz - : - langweilig ist und: Dass sie verkehrt denkt; dagegen gibt es keine Pillen.

... link  

 
Ach herrje. Kief hat Twitter-Beef, wie aufregend. Wenn Sie Langeweile und Lust haben, können Sie mal die verlinkte Liste durchgehen. Alle Stützen-Beiträge bei der FAZ, einschließlich zahlreicher dankbarer :-) GastautorInnen. Am Seitenende sind jeweils Linkpfeile zu "Ältere Artikel" und "Neuere Artikel".

h ttps://blogs.faz.net/stuetzen/page/2/ (neueste, 2018)

Es sind 60 Seiten, und zwar 60 Übersichtsseiten. Die älteste ist von 2009.
h ttps://blogs.faz.net/stuetzen/page/59/

Also pi mal Daumen 500+ Stützen-Artikel, allein bei der FAZ. Die dazugehörigen 200000+ Leserkommentare hat die FAZ entfernt. Weichkekse. Viel Spaß! Und gute Hornhaut auf dem Scrollfinger.

... link  

 

... link  

 
Frau Anderl schreibt doch gar nicht so schlecht - und ich finde die Wissenschaftsseite der FAZ noch immer besser als die des Spiegel. Und vielleicht macht Frau Anderl genau das, was die meisten mit Trollen machen - ignorieren (und wenn man sich den Twitter-Faden anschaut, dann ist das auch sinnvoll). Und kann man nicht auch Dinge lesen, mit denen man nicht einverstanden ist?

Im übrigen: wenn ich mit meinen Kollegen Spreche, die Klimaforscher sind, so sind die zwar nicht panisch - aber durchaus besorgt. Unter anderem darüber, dass es keine Diskussion mehr zum Thema gibt sondern nur noch extreme Positionen.

... link  

 
Klingt das nach dem Üblichen, dass Wissenschaftsleute "extreme Positionen" zwar innehaben, aber nicht so toll finden, wenn es ihnen bei anderen auffällt, die ihnen widersprechen?

Besonnene mit beruflichen Hoffnungen sind dazu übergegangen, den Mund zu halten, weil sie wissen und die Erfahrung machen, dass ihnen das sonst nicht gut bekommen würde. Und beruflich haben sie aus Erfahrung nicht Muffe, von den Bösen ruiniert zu werden, sondern von den Unbösen.

... link  

 
Die meisten sind eigentlich eher langweilig gemäßigt - man hört sie nur nicht. Lauterbach und Homburg bringen Schlagzeilen und Leser - die einen, weil sie der gleichen Meinung sind, die anderen, weil sie sich über die Dummheit der Wissenschaftler freuen können.

Ohne besonnene Stimmen gibt überläßt man das Feld den Extremisten - und im schlimmsten Fall kommen Politiker dann auf die Idee, darauf zu hören und machen unsinnige Gesetze. Man hat dann die Freude, von beiden Seiten attackiert zu werden - aber die Alternative dazu ist in einer Welt zu leben, die man nicht will.

Seit Corona vorbei ist, gibt es wieder vermehrt die Idee, man müsse den Leuten vorschreiben, was sie essen: wenn man sich nicht dagegen wehrt, dann haben wir bald eine Tugenddiktatur ...

... link  

 
So gesehen müsste man aus Gesundheitsschutzgründen und wegen der Energieverschwendung die veganen Industrieprodukte verbieten. Ich ess Blumen, denn Tiere tun mir leid. Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.

... link  

 
Ich ess gerne Steak, ist auch gut für die Umwelt, lebende Rinder machen Methan. Blumen lieber in Honigformat.

... link  

 
Man könnte schon vieles machen - Fleischproduktion von Weiden ist in den meisten Fällen erheblich besser als in großen Ställen (solange die Weiden nicht extra abgeholzt werden); Almwirtschaft dürfte wohl ziemlich CO2 neutral oder vielleicht sogar negativ sein, weil Pflanzenwachstum gefördert wird.

Ganz generell verstehe ich die pauschale Ablehnung eigentlich nicht - auch wenn die Grünen und andere übertreiben: ist es nicht im Interesse aller, Resourcen sinnvoll einzusetzen? Öl ist zu schade zum verbrennen - man kann das deutlich sinnvoller in der Chemie nutzen.

Wir machen bei uns in der Mensa den Versuch, Essen anzubieten, das einigermaßen lokal produziert wird (wir haben aber auch eigene Landwirtschaft) und fleischärmer ist (Fleisch ist auch teuer - insofern gibt es da mehrere Gründe ...). Damit die Studenten das auch probieren, bezahlt man nicht für ein bestimmtes Essen sondern pauschal für ein 'all you can eat' Menu - das funktioniert erstaunlich gut und lohnt sich sowohl für uns als auch die Studenten.

Man kann also schon etwas machen ohne Zwang auszuüben - man muß nur ein wenig kreativ sein.

... link  

 
Öl ist zum Verbrennen eigentlich zu schade, aber gilt das nicht für viele andere Rohstoffe analog? Auch Lithium ist nicht unbegrenzt verfügbar. Was mich stört ist eher die Digitalität.
Es muss unbedingt Batterie sein. Kann man nicht auch mit Waaserstoff fahren? Oder mit Holz oder Gas? Oder sogar Kohle?

Es war gestern am Flughafen Hamburg die Hölle los, viele Rentner und andere Menschen, die keine Ferienrestriktionen haben. Da kann man auch die Frage stellen, ob das sein muss oder ob ein Film von Mallorca nicht auch ausreichend wäre. Das traut sich keiner, denn solche Diskussion würde sehr schnell sehr böse werden. Selbst die Klimakleber jetten nach Bali. Es sind die doppelten Maßstäbe, die stören.

Niemand muss jeden Tag Steak essen, aber es steht auch niemandem zu, anderen dort Vorschriften zu machen.

Aber Verbieten ist ja leichter als Strassen reparieren lassen und Hochspannungsleitungen zu bauen.

... link  

 
Zu Thema Almkühe:
http s://www.bergerhof-krakauebene.at/

... link  

 
Bei Springer stand irgendwo, dass die E-Auto-Fabrik von VW, das Vorzeigewerk, 300 Leute entlässt, weil die Fabrik nur zu 60 % ausgelastet ist. Die Kaufprämie fällt weg, als Firmenfahrzeug taugt es eh nur unter bestimmmten Umständen, und Privatleute können mit den teuren Dingern als Erstfahrzeug (oder als einziges Fahrzeug) wenig anfangen. Es gibt 2023 immer noch keine gesetzliche Grundlage, eine öffentliche Lade-Infrastruktur systematisch aufzubauen. 1823 gab es Pferdewechselstationen überall, wo es nötig war. :-)

... link  

 
Freunde und Kollegen hier sind mit ihren e-Autos eigentlich recht zufrieden (und das obwohl wir hier nur eine Phase im Haus haben - zum großen erstaunen der Ingenieure von VW). Es kommt vielleicht auch darauf an, was man damit macht. Wir haben Ladestationen an der Uni und es gibt in vielen Orten Ladestationen in Straßenlaternen.

... link  

 
Long Covid als PFIZER
Tummelplatz - - und wer fördert das mit - indiskutablen - wissenschaftlichen Mitteln? - Akiko Iwasaki;
- - eben jene Star-Wissenschaftlerin, die Joachim Müller-Jung in der FAZ zum Teil seitenlang gefeiert hat - - - assistiert von Sybille Anderl - - .

Die von der FAZ-Wissenschaftsredaktion und von der Fresenius-Stiftung (mit 2, 5 Millionen dotierter Forschungspreis) zur weltweit führenden Long-Covid-Expertin gekürte Akiko Iwasaki hat eine unethische Long-Covid-Studie mit null wissenschaftlichem Ertrag veröffentlicht. 

Finanziert von - - PFIZER

Vinay Prasad hat die Einzelheiten:

h ttps://classic.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT05668091
Vinay Prasad mit Details
youtube.comA Scam Long COVID study - Long COVID poised to be an evidence based...Vinay Prasad, MD MPH; Physician & Professor Hematologist/ 

Porofessores Akiko Iwasaki und Carmen Scheibenbogen von der Charité sind die beiden Anker-Wissenschaftlerinnen der Long-Covid Paniker (unterstützt von den wissenschaftlich blinden Dr. Claudia Ellert und Dr. Jördis Frommholt - "Frau des Jahres 2021" Mecklenburg-Vorpommern)). - - - Beider Anliegen werden nun von der Bundesregierung mit dutzenden Millionen Forschungsgeldern gefördert. - - Und das ist so schlecht begründet, dass die SZ argumentiert, eine  Regierung sei nicht dazu da, per Fördermittel Lobbygruppen zufrieden zu stellen.

- Die SZ hat den Braten hier  - - endlich - - gerochen.

Der Guardian und die FAZ schwimmen mit dem großen Geldstrom.

Der - renommierte - - Essener Neurologie-Chef Christoph Kleinschnitz twittert:

Mehr Geld für Post Covid: Populismus und ein Rückfall für die Medizin - Meinung - http://SZ.de Ausgezeichneter Kommentar zu den aktuellen befremdlichen politischen Vorgängen rund um Post-COVID von ⁦@WernerBartens⁩ in der ⁦@SZ⁩. sueddeutsche.de

... link  

 
Wenn Sie immer noch bei dem Thema sind, was sagen Sie denn zum Rausschmiss des Chefkritikers Kekule?

PS: mein long Covid ist eine Katzenallergie, habe das jetzt getestet. Den Verdacht hatte ich schon lämger.

... link  

 
Zeitmaschine
Herr Kief - wie gelingt es Ihnen, sich auf die Ergebnisse einer Studie zu beziehen, die erst in ein paar Wochen endet? Und ob das ethisch ist oder nicht, ist eine sehr interessante Frage: das Ethikkommittee war offensichtlich der Ansicht, es sei.

Und letztendlich muß man eine Lösung finden: der Krankenstand ist hoch und auch die Pharmaindustrie bringt Wirtschaftswachstum. Alle freuen sich!

... link  

 
Was ich sonst so lese, ist, daß Impfschäden in Long COVID umgetauft werden. Ich verfolge das Thema aber nicht weiter, da sich mit dem Heizungswahn das neue Drama auftut, das mich betrifft (Nachbar hat wohl schnell noch die Gastherme gewechselt, vor ein paar Tagen).
Plastik- und Papiermüllabfuhr läuft seit Monaten nicht mehr richtig, bei unserem ganzen Straßenabschnitt (wegen Baustelle seither Sackgasse). Angeblich weil die Gewerkschaft das Rückwärtsfahren der Müllfahrzeuge verbietet, so ein Müllmann, der nach 6 Wochen dann doch mal auf die Mülltonnen losgelassen wurde, nachdem Anwohner und Hausverwaltungen wochenlang Telefonterror machten und die Mülltonnen an die Straße stellten.

... link  

 
Wir haben auch „noch mal schnell“ einen Heizungstausch in einem Haus vorgenommen, alte Heizung raus, neue Gasheizung rein, der Handwerker hatte ein Jahr Vorlauf. In Sh muss man da dennoch Ökogas bestellen, obwohl das Heizungsgesetz woanders erst ab 26 gilt. Aber bei uns war der Habeck ja schon vorher Minister. Zur Einordnung: Ökogas ist auch kein anderes Gas, als das Normalgas des Nachbarn, nur teurer. Also wie Fliegen mit Lufthansa zum CO2 Tarif, mehr Geld gegen gutes Gewissen, das neue Mittelalter.

... link  

 
Long Covid colorcraze
ist ein Omnibus-Begriff, in den heterogenste Symptome hineingepackt werden; - ein Grund, warum Karl Lauterbachs entsprechende Forschungsfinanzierung wissenschaftlich unseriös ist. - Sie hat aber eine guten politischen Sinn, nämlich als die von der SZ und Prof. Kleinschnitz monierte Lobby-Ruhigstellung, die nun mit der Charité, dem Spiegel und der FAZ vorangetrieben wird. - Claudia Eller und Carmen Scheibenbogen und Jördis Frommholt haben mit ihrem schädlichen Long-Covid-Therapie-Konzept der Schmerz-Vermeidung um jeden Preis beim Spiegel und beim ÖR unglaublich viel Resonanz gefunden. Ein Grund dafür ist, dass sie Post-Vac verscvhweigen. - Schließlich haben sie alle jahrelang von den "nebenwirkungsfreien" Covid-Impfungen geschwärmt. - Das Mitglied der STIKO (!) Klaus Stöhr sagte, .a.l.l.e.i.n. deswegen sei Lauterbach untragbar als Gesundheitsminister, denn einen nebenwirkungsfreien Wirkstoff gebe es nicht.

Ein Post-Vac-Problem lässt sich derzeit in Rheumakliniken beobachten: Lauter hochgeimpfte Menschen, die falsch beraten wurden - nicht zuletzt aufgrund Lauterbachs losen Reden... Die Impfhersteller hatten selbst gewarnt, dass die Impfungen für immunologisch Vorgeschädigte nicht empfohlen seien. - Aber wenn man sich in den Rheumakliniken z. B. heute umtut, so hört man, dass dieser weitgehend bewegungsunfähigen Klientel die Autoimmun-Risiken der Covid-Impfungen .n.i.c.h.t. mitgeteilt wurden... (das zeitgt auch bei anderen Autoimmunerkrankten wie Morbus-Crohn-Patienten zum Teil sehr betrübliche Folgen).

Btw. - - -ich habe Gruppenimpfungen begleitet, die von jungen Ärztinnen im Auftrag des DRK durchgeführt wurden - - - : - - - Fünfzig Leute in zwei Stunden. - Das hat sich auch für die Ärztinnen gelohnt übrigens - - - mit Stundensätzen, die sie zuvor nicht gesehen haben - - - . Infos über Nebenwirkungen waren dabei beschränkt auf die Verteilung von Nebenwirkungslisten mit der Bitte, diese durchzulesen. Dazu kam - akute Nachsorge: Wird es jemand schwindlig? usw. - wer begleitet die Person nach Hause... - und das war's. Husch waren alle weg - unterwegs zu weiteren - - - - guten Taten...

... link  

 
Das habe ich bei meinen zwei shots auch so erlebt, das Herzrasen kam auch erst ein paar Stunden später. Ich hatte aber, wie ein mündiger Bürger sowas macht, mir die Aufklärung vorher durchgelesen, diskutiert mit meiner Frau, die immerhin vom Fach ist, die Impfstoffe und Risiken (auch Risiken und Wahrscheinlichkeiten der Nichtimpfung) abgewogen und dann für moch persönlich entschieden (meine Frau hat für sich anders entschieden, weil sie ein anderes Chancen Risiko Profil hatte, für die Kinder haben wir dann nochmal anders entschieden). Die Entscheidung würde ich tatsächlich wieder so treffen und mit dem öfter als früher auftretenden Husten (wie gesagt, kommt von einer Katzenallergie, die ich früher nicht hatte) lebe ich, alles andere ist wieder weg. Bei den kids sind Krankheiten häufiger als vor Corona, aber die Geimpften in den Klassen erwischt es fast immer am heftigsten.

Aber wenn man der Bevölkerung ständig was vom Storch erzählt und diese in grossen Teilen das auch noch gutfindet, zu faul oder zu blöd zum selber Lesen und selber Denken ist, dann ist das vielleicht einfach Darwinismus, Die Erde ist überbevölkert und Deutschland überaltert. Mein Helfersyndrom habe ich erfolgreich selbst therapiert und finde, man kann da auch entspannt zusehen.

... link  

 
@kief: ich halte Long COVID jedenfalls nach wie vor für mostly fake, in dem Sinne daß die beobachtete Schwäche in den seltensten Fällen wirklich die Folge einer COVID-Infektion ist. Da müssen mMn einige andere Dinge dazukommen. Genauer, ich halte es für Lauterbachsches Panikgehupe.
@bürger: ich bin jedenfalls froh, daß es meinem Bruder gelang, die Kinder nicht impfen zu lassen, trotz massivem Druck. Wie sie ewig lang mit Masken rumrennen mußten, war schlimm genug.

... link  

 
Eine Verwandte von mir war nach jeder der 3 C-Impfungen wochenlang ausgeknockt, wollte aber ne gute Staatsbürgerin sein und hat dem Sermon von Klabauterbach und Dropsten vertraut und treubrav geglaubt, alles wird gut. Vor einem halben Jahr bekam sie Sehstörungen, Mikro-Thrombosen im Auge. Das ähnelt in seiner Auswirkung der diabetischen Netzhauterkrankung (Retinopathie). Man wird fast unweigerlich blind davon, es ist kaum zu stoppen.

Die -->WELT hatte mal einen Artikel über solche Impfschäden. (frei lesbar: -->Archive). WELT bezieht sich dabei auf eine Studie in der Zeitschrift Nature.

Nun beweise mal einen Zusammenhang. Und wenn du es beweisen könntest, was nützt dir das, wenn du blind wirst?

... link  

 
@fritz_: ja eben, den Schaden nimmt einem keiner. Ist dann nur niemand mehr da, einen zu versorgen, weil die auch alle geschädigt sind.

... link  

 
Die Politisierung ist das größte Problem - ich verstehe die Panik am Anfang; man war sich unsicher und obwohl man eigentlich wußte, dass eine Pandemie kommen wird, hat sich niemand darauf vorbereitet.

Aber jetzt? Aufklärung und Risikoabschätzung sind eigentlich schon immer die Grundlagen von Public Health gewesen. Aber weil es plötzlich eine politische Frage war, gab es kaum sinnvolle Diskussionen. Impfschäden und long COVID scheinen gewisse Ähnlichkeit zu habe (eine betroffene Kollegin arbeitet daran und stört sich sehr an mangelnden Mitteln.

Was die Impfungen angeht - ich würde mich Boostern lassen, bin aber zu jung - beim Nachwuchs ist das anders, aber im UK wird die Impfung für Kinder sowieso nicht empfohlen.

Letztendlich ist das aber eine persönliche Entscheidung - ich muss wieder eine Gruppe noch COVID haben; hatte beides und kann darauf verzichten. Nach der Impfung könnte ich eine Nacht nicht schlafen...

... link  

 
Das Problem ist aus meiner Sicht nicht die Politisierung als solche, Fragen, die alle angehen, sollten durch die Politik gelöst werden. (Das ist z. B. bei der Heizungsfrage eher nicht der Fall.) Aber die politische Klasse – von Elite kann da keine Rede sein – ist eben in naturwissenschaftlichen Fragen total inkompetent und daher außerstande, solche Fragen auch nur zu erfassen, geschweige denn zu bewerten. Dabei ist ein Argument für das Listenwahlrecht, auf diesem Wege Sachverstand in die Parlamente zu bringen. Das hat aber offenbar nicht geklappt.

... link  

 
Ich weiß nicht, ob Abgeordnete unbedingt Experten sein müssen - am gegenwärtigen Bundesgesundheitsminister sieht man doch eher, dass das auch nicht so gut ist. MMn sollten Abgeordnete eher Generalisten sein, die bereit sind, sich beraten zu lassen.

Politiker wollen auch immer sehr gerne in die Lieferkette von Nahrungsmitteln eingreifen, weil das natürlich immer sehr populär ist (Essen soll billig, gut und möglichst lokal sein) - aber sie verstehen davon eher wenig. Man kann aber erstaunlich oft mit ihnen reden und das erklären.

... link  

 
"bereit, sich beraten zu lassen."

Aber hallo. Wem fällt da nicht das erfolgreiche Terrorregime von Flintenuschi ein bei der McKinseyisierung der Bundeswehr.

... link  

 
Es gibt Berater die Beraten, und Berater, die sagen, was der Auftraggeber hören will - ich vermute die letzteren sind die teuren.

... link  

 
Flintenuschi und ihre beiden ebenso neurotischen Nachfolgekrampfhennen sind mustergültige Beispiele. Hassen die Institution, die sie leiten sollten. Lassen sich gerade nicht von Fachleuten beraten, sondern demontieren sie, grüßen die Generäle nicht auf dem Flur, installieren das systematische Abzapfen von hunderten Millionen Euro des Etats in Privatkassen von Mc und Co. So geht Kompetenz! :-)

... link  

 
Nachfolgekrampfhennen
Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen: Von welcher Bundesministerin seit 1949 würde man denn sagen, daß sie fachlich und menschlich voll überzeugt hat und daß sie mindestens eine gute oder sogar die beste Wahl war?
Ersatzweise die gleiche Frage auf Länderebene.
Hilde Benjamin oder Margot Honecker behandeln wir an anderer Stelle.

Und die gleiche Frage bei den cis-Männern?

... link  

 
Wozu in die Ferne schweifen. Pistorius ist weder neurotisch genug noch Krampfhenne. Demnach muss bei der Berufung was schiefgegangen sein, als er den Posten bekommen hat.

... link  

 
Funfact: Wenn wir uns kennen würden und uns privat unterhalten hätten, hätte ich gesagt, "he, deine Mudda is'n Cis-Mann".

Aber wo man das Gesicht dazu nicht kennt und sieht, kann man das natürlich nicht einfach so sagen.

... link  

 
Die Leute erwarten von Politikers nicht Übermenschliches. Es reicht fürs erste, wenn sie nicht allzu überkandidelt sind. Marker dafür ist u.a. Fähigkeit zu einem Fünkchen Selbstironie. Ganz schwierig!

... link  

 
Mir fällt aus jüngster Vergangenheit Nahles als Arbeitsministerin ein. Die war authentisch, hatte ihrenLaden im Griff und brannte für das, was sie tat. Mir ist auch kein echter Skandal in Erinnerung, das mag aber an mir liegen bzw. meinem Gedächnis.

Uschi war als Kindergartenkopfstreicherlin auch fachlich eine gute Besetzung. Danach kam das Peter Prinzip und Merkel musste sie loswerden, also die Hardthöhe.

Von den aktuellen fällt mir Prien ein, die macht als Schulministerium bei uns einen passablen Job.

Auch bei den Männern gibt es solche wie Karl den Lauten, Jens den Lauen, Olaf den Vergesslichen, Horst den Wendigen, usw usf. Luschen gibt es geschlechtsunabhängug.

Die Wahrscheinlichkeit einer Fehlbesetzung nimmt nur zu, wenn es durch Quoten weniger zu Auswahl stehende gibt.

... link  

 
Als auf Lassalle, Bebel, Brandt Frau Nahles folgte, war in der Partei ein Trend erkennbar. Jetzt sind sie bei Esken und Klingbeil.
Dick und Doof ist das ja nicht. Mehr so Grusel und Doozle. Nur keine Sorge, sie werden es schaffen, den Trend in der Zukunft fortzuführen.

... link  

 
Ich sag mal was kontroverses: die Politikerkarriere ist finanziell unattraktiv. Sie zieht Leute an, die es im echten Leben nicht schaffen, auf das gleiche Niveau von Geld und Macht zu kommen, weil sie zu schlecht sind. Das Gehalt eines Bundesministers topt jeder Sparkassenvorstand einer mittelgrossen Sparkasse, sogar der Chefverwalter der Ortskrankenkasse in Kleinkleckersdorf steht da kaum schlechter da.

Ein Abgeordneter in SH verdient weniger als ein Uniabsolvent mit fünf Jahren Berufserfahrung und ohne Führungsverantwortung in so ziemlich jedem Nichtgedönsfach. Die Arbeitsplatzsicherheit in der Politik ist lausig, zur Konkurrenz wechseln schwierig und bei Abwahl ist der Politiker schwer vermittelbar, Lobbyist wollen alle werden, aber soviel Jobs gibt es da auvh nicht.

Eine rationale Berufswahl ist Politiker nicht, wenn es daneben nur noch Bezirksleiter bei Lidl gäbe: das wäre der bessere Job aus meiner Sicht.

Der Bundeskanzler hat mehr Verantwortung als der Vorstandvorsitzende von Siemens, warum bezahlt man ihn nicht auch so? Und die MdBs wie einen Abteilungsleiter. Ohne zusätzliche Einnahmen kann der Abgeordnete kaum sein Reihenhaus halten und mehr als ein WG Zimmer in Berlin unterhalten.

Es wird immer sogetan, als ob viel Geld unsittlich ist, aber im Ernst enstcheiden die Damen und Herren über Krieg und Frieden, Pandemien und wirtschaftliche Regeln, die das Leben von Millionen Menschen positiv wie negativ verändern können.
Da muss man den Job doch so attraktiv machen, dass die Besten ihn machen wollen und nur nichtabgetakelte Landeselternvertreter ohne Alternativen.

... link  

 
Das ist auch mal ne Ansage, "der Abgeordnete kann kaum sein Reihenhaus halten" vor Armut. Ob es Spendendosen entlang der Scheidemannstraße gibt?

... link  

 
Unterbezahlte Politiker
Ist das nicht ein altes Problem - im UK werden Abgeordnete erst seit 1911 bezahlt (und das auch nicht unbedingt fürstlich). Die Grundidee ist jedoch, dass man Politik aus Pflichtgefühl macht - und nicht als Beruf. Würde eine bessere Bezahlung zu besseren Politikern führen? Ich weiss es nicht - vielleicht eher im Gegenteil, weil es dann eine Karriere als Politiker gibt.

... link  

 
Grusel und Doozle

... link  

 
Spendendosen wird es wegen „Ohne zusätzliche Einnahmen“ nicht geben.

Das Pöstchen hier, der Gönner da, man denke an Spahns Villa. Nur wenige sind von Haus aus oder durch Arbeitseinkommen unabhängig. Wollen Sie Politiker, die von ihren Nebeneinkünften abhängig sind?

... link  

 
Ich hatte bei "kann mit Abgeordnetengehalt und Spesenpauschale kaum sein Reihenhaus halten" vor Augen, mit welchen Gehältern in meiner Stadt jemand sein Häuschen halten muss. Vergleichsweise teilen sich 5 Familien in die Summe einer Abgeordnetendiät (z.Zt. 10600 € + 4700 €) hinein. Und diese Hungerleider sind die "reichen" Familien. Ist eben alles relativ mit der Mitleidsverteilung und der "Abhängigkeit von Nebeneinkünften".

... link  

 
Wollen Sie Politiker, die von ihren Nebeneinkünften abhängig sind?

Wäre das wirklich so schlimm? Es wäre natürlich nicht inklusiv etc, aber es würde dafür sorgen, dass nur diejenigen Politiker werden, die entweder von Hause aus wohlhabend sind oder es sich erarbeitet haben. Berufspolitiker könnte es nicht mehr geben - weil es sich nicht lohnt.

... link  

 
Bei uns auf dem Dorf ist es auch nicht teuer. Aber schon Hannover oder Kassel haben andere Preise, Von Stuttgart, München, Frankfurt und Hamburg wollen wir mal nicht reden.

Vielleicht bin ich da zu naiv, aber wenn ich für BMW arbeite, beziehe ich kein zweites Einkommen von Bosch. Und das sollte für MdBs auch gelten. Elterlicher Bauernhof, ok, aber Nebeneinkünfte mit Gegenleistung, nein.

... link  

 
Ich denke, die Idee ist, dass jemand, der Arbeiten muss zum Leben eben nicht in die Politik gehen sollte.

... link  

 
Es sollte für Politiker auch immer genügend
Zeit bleiben um in
/Die Weiberherrschaft in der Geschichte der Menschheit/ (2 Bde)
herumzublättern

... link  

 
Können Politiker lesen? Wer nicht mal den Unterschied zwischen Jahren und Monaten kennt…

... link  

 
Ich vermute, das Probleme, geeignete Führungspersönlichkeiten zu bekommen ist so alt wie die Menschheit selbst. Idealerweise sollte es jemand sein, der weise, anständig und selbstlos ist - aber das gibt es eher selten.

Wenn man Politiker bezahlt, dann lockt man diejenigen an, die sonst nichts können - bezahlt man sie nicht, verliert man vermutlich sehr viel gutes Personal. Ein Mindesalter bringt auch nichts (Pitt der Jüngere war 24 und Alexander war auch nicht älter) - aber man will natürlich nicht nur diejenigen, die ihren Namen nur tanzen können.

In einer Demokratie bekommt man schlechtes Personal einfacher wieder los, dafür bekommt man aber zum Teil sehr eigenwillige Politiker.

Also - was macht man? Ich halte immer noch die Monarchie für am sinnvollsten.

... link  

 
Solange Politiker überwiegend die Rolle von Statisten
einnehmen, die einzig für die Verbreitung von
( windigen ) Nachrichten gebucht werden, bleibt der Verdacht,
sie könnten überbezahlt sein, einigermaßen berechtigt.

[ Loriot:
»Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat.
Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.« ]

... link  

 
Können Politiker lesen? Eher nicht! Daß der geneigte Wähler, dem vielleicht mehrere Parteien wählbar erscheinen, diese öden endlosen Pamphlete nicht vor der Stimmabgabe liest, ist doch klar. Daß es die Verfasser selbst offenbar auch nicht tun, ist eine gute Begründung dafür.

Das größere Problem ist, daß Gesetzestexte auf dem gleichen Qualitätsniveau angekommen sind. Vielleicht sollte man das passive Wahlrecht nicht vom Alter, sondern von einem PISA-Test abhängig machen.

... link  

 
Gern in Verbindung mit einer MPU wie beim Verkehrspsychologen ("Idiotentest").

... link  

 
Wenn die EU jeden älteren zum MPU schickt, haben die Psychologen keine Kapazitäten mehr.

... link  

 
Also hätten wir einen weiteren Anbietermarkt, wo wäre das Problem?

... link  


... comment
 
Captain Beefeye
im Tal der Heuchler &
Leichtgläubigen -
hinter der FutterkrippenDeko:

es wäre einfacher, wenn die Vulkane nicht wären,
da sie aber nun mal da sind, sprechen wir nicht
weiter über sie, bis sie von allein verschwinden,
auf dem Zettel jedenfalls hab ich sie schon nicht mehr ;

Ro, sag doch auch mal was zur Transformation

hm, ja, es ist so, Vulkane haben wir hier nicht,
also sind sie wohl woanders, wenn überhaupt,
es stimmt aber, wir behalten das im Blick, obwohl
es doch darum gar nicht geht, wichtig ist doch nur,
das wir alle was fürs Klimaneutrale tun, auch wenn
es einigen weh tun wird. Wo ist eigentlich Greta?

die Greta ist in Dubai, einkaufen, Haare schneiden, oder so

naja, ich muß los, die Leute warten auf mich

Quelle: Grundgütiger

... link  

 
Ich erstinke …
In dem Leid
Nicht meinem eigenen
Lasst mich bloß los
Ich will spielen
Ich will SPASS haben
Das mir gegönnte Leben genießen …

... link  


... comment
 
Es war eben dieser Binali Yildirim …
Der den Bau eines neuen Flughafens in Istanbul gepuscht hat, trotz Warnungen der Umweltschützer, Architekten und sonstigen Experten. Sogar akp interne hätten Erdogan davor halten wollen. Es ging trotzdem weiter. Die haben sich dafür einen Architekten, ausgesucht, der akp, gefügig sein konnte, und das war die Tabanlioglu. Der auch bereit war, für Erdogan, den Atatürk Kulturzentrum in Taksim, wo ich im Balletkonservatorium war, gewisse Errinnerungen habe, das Gebäude, das sein Vater entworfen hatte, von Erdogan abreisen zu lassen und unter „seinem“ Design neu erbauen zu lassen. Dem Erdogan ging es nur darum, das Atatürk Kulturzentrum auf jeden Fall abzureißen. Wenn es ein Kemalismus geben sollte, dann zu seinen Vorstellungen, und der Tabanlioglu, der Idiot, hat mitgemacht. Er hat nicht nur den neuen Atatürk Kultur Zentrum in Taksim gebaut auch den neuen Flughafen.

Eine Freundin von mir vom Gymnasium, ihre umtriebige Mutter, in höheren Kreisen Istanbuls, die haben mich mal zum Mittagessen eingeladen, Sonntags, ich glaube, in dem Restaurant, wo ich damals, als ich noch Fleisch gegessen habe, wo ich die besten Wienerschnitzel bekommen konnte.
Da war auch die Familie des Architechts der neuen Flughafens Istanbuls und des Atatürk Kulturzentrums. Irgendwann mal während des Essens ist mir klar geworden, die Mutter der Freundin mich mit dem Typen verkuppeln, um mich von noch einem größeren ´ Fisch´ in Istanbulanerkreisen fern zu halten , für den sie eigenhändig Pullover gestrickt hat, und sonst noch was unternommen hat … Während des Essen, als ich bemerkt hab, was läuft, bin ich mitten im Essen, aufgestanden und weggangen, da ich sowieso von der vermeintlichen Freundin wusste, dass der angehende Architekt, mit einer Jüdin befreundet war, die Jüdin bewunderte ich damals, als eine äußerst geschmackvolle Persönlichkeit, aber die Familie des Architekten des Flughafens von Istanbul und des Atatürk Kulturzentrums in Taksim, wollten keine Jüdin als Schwiegertochter … Wie schließe ich nun diese Post? In dem ich sage Binali Yildirim, nebst Erdogan, die korruptesten Persönlichkeiten der türkischen Geschichte sind und der Tabanlioglu ebenso, dass der neue Flughafen von Istanbul eine Umweltkatastrophe ist und völlig überflüssig gewesen wäre …

... link  

 
Die Überheblichkeit eines Erdogans …
Der nicht mal gemäß Verfassung, die Befähigung hat, er hat kein Hochschuldiplom, Staatspräsident zu werden, sich mit solchen Typen zusammen zutun wie Tabanlioglu, dessen Familie antisemitisch ist, um ihr Vorteilswillen, sogar bereit sind, das Werk des eigenen Vaters zerstören zu lassen … Mann kann sehr wohl sagen, das Flughafen von Istanbul ist erbaut von einem Architechten gebaut worden, der von einer antisemitischen Familie stammt …

... link  


... comment
 
Ich kann es immer noch nicht fassen …
Dass ein Typ wie Erdogan überhaupt Staatspräsident meines Heimats sein kann, ohne Hochschuldiplom … was verfassungsmäßig vorgeschrieben und Bedingung ist. Ich glaube, er war ein Busfahrer, ohne jegliche andere Qualifikation, was man auch daran sehen kann, was er aus dem Land gemacht hat .. Er hat seinen Ursprung, als einfacher Mann völlig vergessen, es geht nur noch um ihn, seinen Lebenstandard auf Volkeskosten aufrechtzuerhalten ….

... link  


... comment
 
Wir haben in unserem Dorf …
eine Spar Deluxe Filiale bekommen. Die Stimmung ist ganz eine Andere, das spüre ich. Heute wo ich die Garage aufgeräumt habe, dem entsprechend gekleidet, ganz braun gebräunt, von dem sonnigen Wetter… hat die neu dazugekommene Kassiererin sogar meinen 10 Euroschein auf Echtheit geprüft. Ich werde mich morgen erkundigen, ob meine Lieblingsverkäuferin, die voll tätowierte noch da ist. Ich hab sie nämlich seit Tagen nicht gesehen. Ob sie sie entlassen haben ? Das neue Publikum, Kundschaft gefällt mir nicht so gut. Bei mir klappt es verständigungsmässig in D entweder ganz oben auf der Einkommensstufe der Gesellschaftsschicht oder ganz unten. Ich habe meine größten Schwierigkeiten mit der aufstrebenden Mittelklasse, mit all ihren was weiß ich, die sind halt mühsam, und ich versuche sie zu meiden wo ich kann … Besonders schwierig sind Akademiker, aus der aufstrebenden Mittelklasse. Der Ehemann meiner Mutter, der Chirurg, der gleichzeitig Professor und Vorsitzende der Herz- und Gefässchirurgischen Abteilung der Cerrahpascha Universtitätsspitals in Istanbul war, hat mir jede Menge Geschichten erzählt, darüber was sogar in akademischen Kreisen, so vorgeht, Kleinkriege, Machtkämpfe usw. Er sagte mir, das Wissen, das ich mir erarbeite, egal in welchem Bereich, solle für mich behalten …

Ich kann es aber nicht, ich bin lieber der Prometheus, und warne Menschen vor religiösen Fanatismus, religiösen Dogmen …

Wie auch immer, wenn sie meine Lieblingsverkäuferin, entlassen haben sollten, um den Mittelstandkundschaft zu gefallen, wegen ihren Tatowierungen, werde ich nie mehr da einkaufen …

... link  

 
Ich hab noch nie jmdn. gesehen …
Der einen ganzen Fisch, beim Essen, so elegant „sezieren“ kann aus den Gräten, wie der Ehemann von meiner Mutter. Es war wirklich etwas zum Anschauen. Wäre er nicht so autoritär, konnte ich mich mit ihm bestens verstehen. Ich bin halt nicht der Typ Frau, die sich unterwirft, und Mannes Überlegenheit, aus der Männlichkeit heraus, aus bloßem Mannsein akzeptiert, nur die Männlichkeit akzeptiert, die mir zulässt, so zu sein, wie ich will zu sein …

... link  


... comment
 
Ist mann sich denn sicher …
Dass bei diesem Schienenerneuerungsprojekt von DBahn, heute groß und breit bei allen Nachrichtenkanälen , Alles mit rechten Dingen vor sich gegangen ist ? Ich würde sonst nicht so ausflippen im Trance über den korrupten ehemaligen türkischen Verkehrsminister ?

Die Politik ist so ein schmutziges Kompromissgeschäft, mir ist zum Kotzen zu Mute …. Egal in welchem Land ….

... link  


... comment
 
Manche türkische Sprituelle fragen mich …
Warum ich mich für Deutschland interessiere und mich nicht für die Türkei einsetze, in dem Maße wie sie sich gerne wünschen würden. Meine Antwort ist klar, mit D habe ich Land, das mit seiner Nazivergangenheit rücksichtslos und hart ins Gericht geht, wo Meinungsfreiheit was zählt, wo Bemühungen von verschiedensten politischen Lagern, sichtbar ist Menschen, in ihrer individuellen Besonderheiten zu akzeptieren und ihnen gesetzliche Lebensräume zu schaffen. Schafft man in der Türkei, der Hinterfragung, vor allem der Religion, der Pressefreiheit, der Meinungsfreiheit freie Räume, dann bin ich für die Türkei da, wenn die Türkei in Richtung Laisizmus, Kemalismus sich bewegt, und islamistische Sekten, wo perverse ´ Geistliche“ ganze Familien, Vater, Mutter, Kinder nicht mehr nach Belieben missbrauchen dürfen, wo Islam in seine Schranken verwiesen wird und wo Kemalismus wie zur Gründungszeit der Republik wieder brilliert, dann werde ich selbstverständlich, gerne für die Türkei sein …

Aber nicht mit dieser Erdoschlamassel ….

... link  


... comment
 
Heute ist Roschaschana …
Der jüdische Neujahrsbeginn. Happy Roschaschana, , meine Tochter hat sich für Judentum entschieden. Gut für sie, wenn sie sich dabei wohl fühlt. Ich spüre selbst eine unglaubliche Nähe zum jüdischem Volk. Es schadet auch nicht gemäß jüdischem Gebrauch, ein Apfelstück in Honig zu tunchen, zum Roschaschana Ritual, für alle nicht Jüdischen, und dann zu essen, so dass das kommende Jahr süßlich angenehm wird …

Ich mache alle religiösen Rituale, von allen denkbaren Religionen , sowieso mit, wenn es sich ergibt, samt Feste, außer islamische, die sind mir zu sehr dogmatisch, zu totalitär, zu autoritär, zu oppressive …

... link  


... comment
 
"Gamification"
Mal etwas ganz anderes: ich bin wirklich beeindruckt von den Hausaufgaben des Nachwuchses. Abgesehen vom Bücherlesen und ein wenig Schreiben ist das alles Computerbasiert - aber die Programme sind wirklich clever gemacht. Für gute Ergebnisse bekommt man "coins", mit denen man sich dann entweder Kleider oder Ausrüstungsgegenstände 'kaufen' kann - man kann mit Mitschülern spielen und es gibt Ranglisten (Klasse, Schule, Land und International).

Ich bin mir nicht sicher, ob die Kinder wirklich merken, dass das eigentlich nur darum geht, einfache Dinge so lange zu wiederholen, bis sie es können (1x1, einfache Rechnungen, Wörter finden etc). Aber es funktioniert erstaunlich gut.

... link  


... comment
 
Beitrag zur basalen Grundvertrauensversorgung
Annehmlichkeiten forcieren &
den ganzen Quarkkomplex positivistischer
Lebensqualitäten wegräumen

EX FONTE BIBENS FONTEM CORONA
Kröne die Quelle, indem du aus der Quelle trinkst

https://i.postimg.cc/Pxs0p8QM/EX-FONTE-BIBENS-FONTEM-CORONA.jpg

... link  


... comment
 
Mein nächstes Reiseziel steht fest …
Armenien, bin eingeladen worden nach Erevan, zusammen mit meinem Mann, heute von einem armenischem Juwelier, der sein Geschäft verkaufen und für eine Zeitlang in Armenien leben und sich da für soziale Projekte engagieren möchte. Mein Großvater hat auch einen armenischen Juwelier gehabt, mein aller ersten Schmuckstück kamm von ihm, ein echtes Türkisstein eingefasst in einem einfachen Goldrahmen, den ich immer noch habe und liebevoll behandle. Bei dem armenischen Juwelier, habe ich den Siegel meiner Großmutter väterlicherseits, ein Siegel, die die Menschen im 19. und Anfang 20. Jh als Anhänger getragen haben, die Siegelplatte in einen Ring umformen lassen. Es ist ein echt tolles Stück, er hat was Tolles daraus gemacht, auf der Siegelplatte steht ihr Namen, in arabischen Buchstaben, vor der Buchstabenreform und ihr Geburtstag in arabischen Zahlen und islamischer Zeitrechnung. Es war mir ein besonderes Anliegen, meine Großmutter väterlicherlicherseits auf diese Weise zu ehren und ihren Siegel als Ring jeden Tag zu tragen. Da sie für mich als Frau, irgendwie als eine zu bewunderte Persönlichkeit dasteht. Ein hartes Leben, nach Abzug ihrer Familie aus Bagdad, nach Osttürkei, Eheverschliessung in jungen Jahren mit einem osmanischen Beamten, mein Großvater, Dienstjahre mit ihm, im wilden Osten der Türkei, erstes Kind, ein Mädchen, stirbt im frühen Kindesalter, dann mein Vater, ein großer Exzentriker, der kein Band und Rand kennt, (gut so), dann mein taub stummer Onkel, dann mein Onkel, mit dem Down-Syndrom, mit dem sie und ihr Mann, so liebevoll umgegangen sind, dass man sich kaum vorstellen kann. Für mein Großvater war wichtig, dass man sich Lebensunterhalt ehrlich verdient. Für meinen taub stummen Onkel hat er eine Druckerei gegründet, für meinen Onkel mit Down-Syndrom hat er eine Anstellung gefunden, in einem Friseurladen, wo er die Boden wischte und sonstige Tat. Ich habe selbst mitbeobachtet, wie er meinem Onkel, ein Bankkonto eröffnete für die Trinkgelder, die er im Friseurladen bekommen hatte, und das Alles rührend liebevoll. Ich bin so stolz auf die …

Wie auch immer, der armenische Juwelier und wir, wir kennen ihn seit langem, anfangs war er ein feuriger armenischer Nationalist, hat mir erzählt von seinen Strassenschlachten mit den grauen Wölfen. In der Zwischenzeit hat er sich beruhigt, auch die grauen Wölfe, nach Erscheinen von einer Biographie von Türkesch, wo Türkesch Armenier zu den Turkvölker zählt, wo sein langjähriger Weggefährte ein türkischer Armenier war, der zudem das Logo von der mhp Partei entworfen hat…

Ich fahre also demnächst nach Armenien …

Mein Vater sagte immer, Istanbul sei nicht mehr das Alte nachdem die Rum-Griechen und die Armenier ausgewandert sind. Ich fühle mich denen näher als die von Anatolien nach Istanbul eingewanderten Islamisten. Die Familie von dem besagten Juwelier stammt ebenfalls aus der Türkei …

... link  


... comment
 
zum Beispiel eon vor der Tür
ohne gute Prinzipien im Alltäglichen gehts meistens
nach hinten los!

1. laß dich nie um die nach der Gartenarbeit wohlverdiente
Kaffeepause bringen, insbesondere nicht von einem Klinkenputzer

2. ist es aber dann doch geschehen, weil du unbedingt wissen wolltest,
wer geklingelt hat, sag dem Türgeschäftler, der nicht gefragt hat,
ob du Zeit für ihn hast: » tut mir leid für Sie, ich habe keine Zeit«

3. hast du dich jedoch auf den /Verkaufsberater/ zu deiner
eigenen Überraschung, in ein Gespräch verwickeln lassen,
weil du neugierig warst, was er von dir wie will, laß ihn all
seine Verkaufsgedichte aufsagen, denn dein Kaffee
ist nun ohnehin kaltgeworden; ist er fertig mit seinem
langweilig verlogenen Vortrag und verlangt nach deiner
Unterschrift für diverse Einverständniserklärungen, verweigere sie,
sag ihm in aller gebotenen Respektabilität:
»für den großen Umfang des Kleingedruckten, benötigt man
Muße, die ist zwischen Tür und Angel nicht gegeben, außerdem,
die Art und Weise, wie Sie mich von Ihren guten Absichten
informiert haben, hat mich nicht überzeugt« ;
genieße seinen jähen Stimmungswechsel, sowie die laut
zugeschlagene Haustür, schließlich warst du ihm ja auch egal.

... link  

 
Neulich der erste Werbeanruf in Jahrzehnten von einem Telefonanbieter, mit dem ich mal was hatte.

Er: "Wir würden Sie gern über aktuell aufgetretene Gefahren im Internet informieren. Stimmen Sie der Aufzeichnung des Gesprächs zu?"

Ich: "Kleinen Moment, worum geht's denn?"

Er: "Wir können Ihnen günstig Norton Security zur Verfügung stellen."

Ich: "Oh, da kann ich Ihnen Zeit sparen, ich bin schon gut versorgt. Vielen Dank für Ihre Mühe. Tschüüüss."

Noch kompakter geht's kaum, gegenüber einer Firma, mit der man im großen Ganzen zufrieden war. Bei irgendwelchen sonstigen Anrufen wie Umfragen geht es natürlich kürzer: das kleine rote Knöpfchen auf dem Telefonhörer, idealerweise, während der Anrufer noch seinen anfänglichen Sermon herunterspult. (Und im selben Atemzug die Nummer sperren.)

... link  


... comment
 
Im Monat September geboren …
Hätte mein lieber Vater gelebt, wäre er 96 Jahre alt geworden. Ich vermisse ihn, seine einzigartige Art, Alles zu dem er mich inspiriert hat, seine Art Geschäfte zu kreieren im mittleren Maßstab, seine Einfallsreichtum, seinen Stil, seine unendliche Großzügigkeit …

Als ich in die Schweiz kamm, um an der Kunstgewerbeschule Zürich, um Textildesignerin zu werden, fiel ich durch bei den Aufnahmeprüfungen, mangels Vit B, obwohl davor in Istanbul, ich 2 Jahre lang Malunteericht bei einem bekannten Künstler und Dozent an der Kunstakadamie in Istanbul war. Nachdem Durchfall hieß es, ich solle nach Istanbul zurück fahren, es gebe einige Heiratsinterresten für mich. Was ? Heiraten? Ich wollte doch nie und nimmer heiraten. So habe ich mich an der Uni ZH beworben, die Hahnen meine Abitur von einer amerikanischen Gymnasium nicht anerkannt, so musste ich die Schweizer Abitur machen. Ich schrieb mich ein in ein Vorbereitungskurs. In der Schule habe eine kollegiale Freundschaft gemacht mit einem schweizer Jungen. Er hat mir erzählt von was für einer schweizer industriellen Familie er stammt, sein Ururgrossvater sei der erste Schweizer gewesen, der ein Auto in der Schweiz gefahren ist usw. Er lud mich mal ein zu einem Fest, in seinem Familiensitz, ein Anwesen mit echten Chagalls und Picassos … Er führte mich rum, machte mich mit anderen eingeladenen bekannt, dann zeigte er mir das Büffet und insbesondere das Kaviar, das ist Kaviar sagte er mir. Aufgestellt in besonderen Schüsseln, ist ja nicht weiter schlimm, aber die Vergötzerung des Lebensmittels durch ihn störte mich. Da musste ich wirklich an meinen Vater denken, der immer wieder vom Istanbulaner Markt Kaviar aus Russland nach Hause brachte. Die Dosen standen da einfach im Kühlschrank, ohne riesen Tamtam. Nicht an wenigen Tagen, bevor ich mich auf dem Weg zur Schule machte, habe ich auf mein Butterbrot Kaviar gestreut gehabt …

Er hatte diese Art mit den Dingen des Lebens natürlich und gelassen um zu gehen …

... link  


... comment
 
Heutzutage …
Muss man echt darauf achten, ob Kaviar, auf sanfte Art gewonnen worden ist oder nicht. Es hat jmd. eine Methode dazu erfunden, natürlich ein Deutscher, wer denn sonst :). Mir fehlt bloß im Moment der Name nicht ein, aber googeln kann man es doch …

... link  


... comment
 
Gibt es irgend welche Pläne …
Auf EU-, NATO, G-7, UN Ebene irgend welche Pläne, um wie umzugehen mit dem Zusammenbruch der Türkei, das Land ist völlig verloren …. Die Islamisten und die Sekten, die Erdogan kontrollieren, haben es nicht geschafft, Wohlstand unter das Volk zu bringen … Das Land geht runter unter Erdogan und den islamistischen Sekten ….

... link  


... comment
 
Wie doch Recht hat …
Ein älterer Absolvent meines Gymnasiums in Istanbul, der selber auf Zwang seines Vaters, in einer islamischen Sekte, Korankurse besucht hat, er hat gesagt, und da hat er vollkommen Recht, so lange der Einfluss Islams auf die Türkei wirkt, wird die Türkei ein mittelmäßiges, mittlerweile ein erbarmungswürdiges Land bleiben, mit momentan einem Staatspräsidenten, der für sein Palastaufenthalt, dem Staat monatlich 500 T Euro kostet und der davon keine Abstriche machen möchte. Er muss ja das Ansehen des Staatsoberhauptes bewahren, gibt es denn so was wie ein Ansehen und Würde des Staatsoberhauptes, der in einem Palast residiert und regiert, wenn 90 % Prozent der Bevölkerung sich im Hungersnot befindet …

Wieso fühlt sich der Erdogan dazu berufen, das türkische Volk zu leiten, wo fast wenige ihn haben möchten …

... link  


... comment
 
Das türkische Volk …
Leidet unter sehr starken Inflation, nichts ist mehr leistbar für das Volk, es gibt sogar Hungersnot, und der Arsch von Erdogan sitzt in seinem scheiss Palast, der monatlich 500 T Euro kostet, die Religionsbehörde bekommt Milliarden an Budget, seine Parteifreunde veruntreuen Geldern der UN an Flüchtlinge und wer weiß was sie noch für korrupte Geschäfte im Namen der Religion Islam verüben …

Erdogan puschte ein Gesetz durchs Parlament, um das Ansehen des Präsidenten zu schützen . Wiederstände gegen ihn sind ja sehr stark. Er selber macht sich dem Gesetz zuwieder, in dem er in einem Palast residiert mit seiner scheiss Familie, der dem türkischen Volk monatlich eine halbe Million € kostet, während im Land Hungersnot, Verzweiflung und Elend herrscht …

... link  


... comment
 
Elon Musk & Erdogan bzw. Sektenführer als
Erdoganlenker …

Der erstere und der letztere haben sich mehrfach getroffen. Der Musk, sagen viele, habe bei den letzten Wahlen, Erdogankritische Stimmen bei Twitter unterdrücken lassen, um Erdogan einen Vorsprung zu leisten …

Dies lässt vermuten, dass Erdogan und seine Familie, ihr durch Korruption erlangtes Vermögen, in Milliardenbeträgen, bei Musk angelegt haben …

Zuletzt gab es, sogar Fotos davon, wie der Musk mit seinem Sohn, bei einem Treffen mit Tayyit, bei der UN Generallversammlung dabei war …

Das lässt fragen, ob Tesla überhaupt pc ist, wenn der Musk so eng mit Erdogan kooperiert ….

... link  


... comment
 
Ist es pc, d.h politisch correct …
Ein Tesla zu fahren, genau wissend, dass Musk und Erdogan, sich so gut verstehen, dass der Musk vor und während der Wahlen, in Twitter Erdogankritische Stimmen unterdrücken lässt, sich noch in irgendwelche Geschäfte mit ihm einlässt, sich mit ihm trifft zusammen mit seinem Sohn, und so seinem Produkt, dem Tesla das Aura des Perfekten, Umweltfreundlichen, politischen korrekten beraubt.

... link  

 
Welches typisch ist, für
Islamisten, zuerst interriesieren sie sich für jmdn. , das ist das erste Gefahrenmoment, dann reißen sie das Objekt auseinander, da nichts oberhalb dessen stehen soll, als das was sie wollen, nämlich die Herrschaft Islams, und deren gewohnten way of living. Den Twitter haben sie zerstört, ein x daraus gemacht. Ein x ist im islamisch symbolischer Sprache der Verständigung, ein Ende. Die Islamisten haben dem Twitter, ein Ort freier Meinungsäußerung ein Ende gesetzt …

Ihr habt keine Ahnung wie gefährlich Islam sein kann, für die westliche Zivilation …

... link  


... comment
 
Pflaumen und Äpfel
in diesem Jahr tragen viele Obstbäume keine Früchte.

Dafür Haselnüsse. Haselnüsse. Haselnüsse. Haselnüsse.

die vielbesprochene Einführung des neuen, transformativen euronalen Zahlungsmittels scheint unausweichlich
https://i.postimg.cc/dQRgc64q/Neandertaler.jpg

... link  

 
War bei uns anders, die Apfelbäume trugen gut, wie auch die Kirschen im Frühsommer. Die Pflaumen waren mittel, nicht gut, nicht schlecht, nur die Reneclaude war mau dieses Jahr.

Bei Diskussionen über Haselfrüchte halte ich mich zurück, wegen der me-too Debatten, man mag ja niemanden in den Gefühlen (m/w/d oder whatever else) verletzen..

... link  

 
Den direkten Zusammenhang mit metoo sehe ich im Moment nicht, aber daß Haselnüsse auf dem Umweg über das Heino-Lied rassistisch und voll nazi sind, dürfte allgemein bekannt sein.

... link  

 
Das Diskussionen über die Früchte von geneigten Personen als sexuelle Belästigung gefühlt werden könnten, liegt doch nahe. Da kommt doch ein N Wort drin vor.

... link  

 
Hypnos, der Gott des Schlafes, schickte neulich der Svenja F.
ein Nogger, - ich glaub, ich träume, sagte sie nur

... link  

 
Dem Hypnos …
Sollst Du befehlen, er solle mich in Ruhe lassen, Äpfel und Kirschen sind einfach TOLL ..

... link  

 
Ich bin dagegen allergisch, daher bleiben Nüsse außer Erdbeeren in weiter ferne ...

Bei uns ist dieses Jahr ein Quittenjahr - so viele hatten wir noch nicht. Und es ist leider deutlich zu warm; noch immer kurzes Hemd und keine Heizung, dabei braucht der Garten so langsam ein wenig Kühle.

... link  

 
Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Nüsse untereinander nicht verwandt sind und dass viele "Nüsse" nur umgangssprachlich Nüsse sind. Ich habe hier noch drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

... link  

 
Es ist eine Kreuzreaktion mit Birkenpollen - und das betrifft auch nicht alle Nüsse, sondern nur manche (dafür aber auch Äpfel und manche Kirschen).

Das ist nicht schlimm, aber sehr unangenehm weil der ganze Rachen inklusive der Ohren anfangen zu jucken - man vermeidet das dann lieber, wenn es geht.

... link  

 
Bei mir sind es Gräser und Pronomen.

... link  

 
@gux: sind Sie auch gegen Haselnüsse in verarbeiteter Form allergisch? Bei mir war es lange Zeit so, daß ich von ganzen Haselnüssen furchtbares Jucken bekam, Haselnußnougat, Gianduja oder auch Haselnußeis (das habe ich sooo gern!!) oder Haselnußbaiser problemlos essen konnte. D.h., wenn sie geröstet waren, waren sie anscheinend "inertisiert".

... link  

 
Ich weiss es nicht genau - ich glaube, bei mir dürfte es ähnlich sein. Aber aus 'pädagogischen' Gründen will ich das gar nicht so genau wissen. Wenn keine Nußnougat-Creme im Haus ist, kann man sie auch nicht essen.

Aber erhitzen zerstört die meisten Proteine, so dass das kein Problem ist. Apfelkuchen ist auch kein Problem - so lange niemand auf die Idee kommt, frische Äpfel zur Dekoration zu nehmen. Oder Linzertorte ist in allen Variationen kein Problem, wenn sie richtig gebacken ist.

... link  

 
@gux. halten wir also fest: Rösten bzw. Backen hilft!

... link  


... comment
 
Wenn ich sage …
Ich befinde mich in einer depressiven Phase, niemand glaubt es mir, ich habe heute meiner Tochter gesagt, ich bin depressive, sie lachte mich aus, sie sagte, sie könne mich heilen … So wie sie mich kennt, immer kämpferisch, kann sie es ja nicht glauben …

Was die Türkei angeht, bin ich mehr als depressive …

Ich gehöre einer Generation von Türken und Türkinnen, die mit dem Eid zur Türkei, aufgewachsen sind, bis der Manschurien Kandidat ( kennt ihr den Film) der islamistischen Sekten, namens Erdogan, den Eid im Jahre 2013 verboten hat. Da nach islamistischer Sicht, Türkentum nicht so wichtig ist, als der ummetische, d.h gesamt islamische …

Der Eid folgendermaßen ;

Ich bin Türke, ich bin Türkin
Ich bin korrekt, ich fleißig

Mein Gesetz ist
Ich schütze meine Jüngeren
Ich respektiere meine Älteren
Ich liebe mein Land und meinen Stamm als mich selbst

Mein höchstes Ideal ist Vorwärtskommen
Progressiv zu werden

Mein Dasein schenke dem Türkentum …

Damit bin ich aufgewachsen …

Es war ja Alles in Ordnung, bis der Islamist Erdogan an die Macht kamm … Er hat unser Verständnis von der Türkei durcheinander gebracht …


In der Türkei haben wir einerseits den Atatürk, seine Vorstellung von einer laizistischen, sekulären Türkei, der auf eine visionäre Weise, die Türkei von einer Bauernland zu einer Industrieland vorwärtsgetrieben hat, der sogar nach Holland Flugzeuge verkauft hat, Buchstabenreform, Einführung der Frauenrechte, Wahlrecht für Frauen … Der Atatürk war einfach GENIAL …

Auf der anderen Seite der Erdogan, der Manschurien Kandidat der Islamisten, der das Land innerhalb 25 Jahren in den Sand gefahren hat …



An alle Sektenführer, ihr Idioten, ihr habt das Land ruiniert , kein Wunder, wenn ihr nur an Uchkur denkt ….

... link  


... comment
 
Es gibt akp Abgeordnete …
Das visionäre Türkeiverständnis ATATÜRKS, als eine 90 jährige Werbepause, eines islamischen Zuzugs zu empfinden.… Eine Welle, die auch von arabischen Ländern, wie Saudi Arabien und Katar finanziert wird. Saudi Arabien und Katar bezahlen pro Kopf 100 Euro an türkische Frauen, um Kopftücher zu tragen … Auch in Deutschland !!!

... link  

 
Wie ich gerne, die Islamisten und ihre
Moscheeeinrichtungen, des Kindesmissbrauch überführen würde, diesen Perversen, und ihre Moscheen zerstören, Stein für Stein zerbröckeln würde, wenn ich könnte …

... link  


... comment
 
Was mich betrifft …
Mein Kampf gegen islamistische Männer, aus Anatolien geht weiter, wird nie aufhören, bis sie aufgeben … ich werde mich nie und nimmer vor den Forderungen der Sekten vorbeugen ….

HODRI MEYDAN …

Mein Ziel ist, diese Sekten, die die Türkei zerstört haben, dorthin zu befördern, wo sie hin dahin gehören, nämlich zur HÖLLE …

... link  

 
Warum die türkische Bevölkerung leidet …
Unter Inflation … aber auch unter der Korruption ihrer Politiker. Es ist die Korruption von Erdogan, und von dem ehemaligen Verkehrsminister, der das Flughafen von Istanbul gepuscht hat…. Wenn die politisch Verantwortlichen korrupt sind, wie in der Türkei, dann muss eine kräftige Opposition dagegen halten.

Wenn mann sich die akp vor sich nimmt, da sind nur Männer, anatolischen Ursprungs, ungebildet bis zum geht nicht mehr, Primitive …

Wie kann man sie bloß loss werden ?


Ich sage doch, eine separatische Istanbulanische, laizistische, sekuläre Republik nur möglich sein kann, wenn wir 5 Millionen Kurden und 4 Millionen Islamisten aus Istanbul heraustreiben …

Es würde mir so eine Freude verbreiten, wenn die Frauen, aus den Sekten, die ich kenne, von Istanbul weg fahren könnten, nach Konja oder nach Saudi Arabien .. ,

... link  

 
Ich bitte höflichst …
Der Islam ist nicht die richtige Religion für mich, bitte lasst mich in Ruhe, ich werde weder in diesem Leben, noch in einem anderem Muhammadaner werden. Ich kann es nicht, ich verabscheue den Islam. Der Islam liefert mir keine Grundlagen, um ihn stolz zu sein …

... link  

 
Griechisch-orthodox? Eure Zwangsgebühren bei der Arbeit.
https://www.youtube.com/watch?v=zDepKcYMmWg

... link  


... comment
 
Behaviorismus
oder die erfinderische Art andere plump zu übervorteilen

natürlich sind die, an stupender Exzessivität kaum zu
überbietenden, »Leben und leben lassen« zuwider
laufenden, Rechtssicherheit simulierende (Behörden)Kontrollapps,
mit ihrem manipulativen Charakter für kleines, mittleres & großes
Business, hier ebenso mitgedacht, wie ein Zitat

aus /Empire/ von Gore Vidal:
… Binsenweisheiten- oder wahrheiten … , die so wahr …,
daß sie von Gehirnen, welche von Geburt an durch eine amerikanische
Erziehung geprägt waren, niemals begriffen werden konnte:
»Wer für das Lebensnotwendige die Preise diktieren kann, kontrolliert
den gesamten Reichtum der Nation, im selben Maße wie der, welcher
Steuern erhebt« …

https://i.postimg.cc/sgNH1c64/Aufheller-des-Kleingeldes.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=w6LMSDzW7k4

... link  


... comment
 
[rant]Man hat mich verantwortlich für ein größeres Projekt gemacht - als Generalist, der irgendwie die Spezialisten koordinieren soll. Das große Problem: viele der Spezialisten scheinen deutlich weniger Spezialwissen und Erfahrung zu haben als ich. Es bleibt also die Wahl: schlechtere Arbeit akzeptieren oder selber machen - beides nicht ideal.[/rant]

... link  

 
Ein Wort des Trostes: Wenn das Projekt paritätisch besetzt ist, sind die Weichen schon mal richtig gestellt. Zusätzlich noch ein Happen Diversität, und es wird mit Sicherheit ein Erfolg. Das war bei unserer Bundesregierung auch so, bevor der Pistorius das Gleichgewicht gestört hat. Seitdem funktioniert es nicht mehr.
Wissen wird völlig überbewertet!

... link  

 
Wenn das Gehalt stimmt, gibt es keine Schmerzen. Man muss nur tunlichst daran denken, zum Lachen immer erst in den Keller zu gehen.

Sonst, besonders in Anwesenheit von Oberchef, ernste Miene und geplagter Blick (=Spielregeln), Panik verbreiten ist Reserve.

... link  

 
Man darf auch an die typischen Phasen des Projektmanagements erinnern.
1) Begeisterung
2) Ernüchterung
3) Chaos
4) Suche nach den Schuldigen
5) Bestrafung der Unschuldigen
6) Sonderzahlung an die Vorgesetzten

... link  

 
Im Öffentlichen Dienst fehlt leider #6 ... aber ansonsten ist das eine gute Idee. Am besten bis zur Rente warten.

Diversität ist in meinem Fachbereich ein großes Problem: es gibt deutlich zu viele Frauen (~80%) und das gibt regelmäßig Punkteabzug.

... link  

 
Wir freuen uns über jede Ingenieurperson mit Vagina (so wie ich). Die fügen sich nahtlos ein. Talentlose, branchenfremde Bauinges werden zum Abteilungsleiterin (m/w) befördert, damit sie die Arbeit nicht behindern, siehe #6. Manche Senior-Vaginaperson, die extern angeheuert wird, manchmal auf eigens geschaffene Operettenposten, geht nach 1 Jahr, maximal 2 Jahren wieder mit einer halben Million Schmerzensgeld. Das liegt nicht an völliger Inkompetenz und nicht an menschlichen Fähigkeiten unter Null, sondern an Unterdrückung.

Projektleiterin sind erstaunlicherweise immer Penisträger. Will niemand machen. Außer sie haben schon einen Fuß in der Tür und kennen die Abfindungen, wenn man von 10 Millionen Projektbudget nur 5 Millionen ausgibt. Dann ist zum Doomsday die Fertigung so verzweifelt, dass sie das fußkranke Projekt halbfertig in die Serie übernehmen muss. Ab dem Moment ist der Projektleiterin fein raus und ein gemachter Mann und kann eigentlich aufhören zu arbeiten, aber so jemand weiß mit sich selbst nichts anzufangen und "arbeitet" weiter.

... link  

 
Also bei uns sind die (meistens osteuropäischen) Projektleiterinnen den (meistens einheimischen) Projektleitern deutlich überlegen. Das liegt aber hauptsächlich daran dass die (einheimischen) Projektleiter meistens von Baufirmen kommen und eine Uni als ruhigen Arbeitsplatz sehen - und ihren ehemaligen Kollegen keine Probleme machen wollen.

Wir hatten gerade ein größeres Problem mit der Elektrik (ein Verteilerkasten aus den 60ern mußte getauscht) werden: zunächst war dafür ein männlicher Projektleiter zuständig - und nach immerhin nur einem Jahr hatten wir einen Ortstermin, bei dem man in lockerer Runde um den Kasten stand, plauderte und beschloß, etwas tun zu müssen.

Durch eine Umstrukturierung hatten wir dann plötzlich jemanden anderen - Typ osteuropäische Schwerathlethin: nach drei Wochen war das ganze erledigt und die Lohnunternehmer waren voll des Lobes, dass endlich mal jemand Entscheidungen trifft.

... link  

 
War gerade CO2 verbrennend in Asien. Es reicht nicht mal mehr für Häme, sondern nur für Mitleid „in Deutschland läuft es nicht so gut…“. Das ist schlimmer als Spott oder Neid. In Griechenland mischt sich zumindest etwas Schadenfreude unter das Mitleid, aber in Asien ist es im vertraulichen Gespräch nur noch „warum kommst Du nicht hierher, hier funktioniert alles und das Leben ist hier angenehm“. Meine Antwort „die Kinder können zu wenig Englisch“ führt dann meist zu Irritation und Schweigen und Themenwechsel. Oder ich höre mir an, wie toll ihre Kinder in der Schule was lernen und welche Uni gerade zugesagt hat….nur ein Kunde hat seine Familie in Kanada und der Sohn hat gerade sein Studium geschmissen, aber sonst hört hat stolzgeschwellt IMD, Havard, MIT usw…

... link  

 
Eine sehr andere Mentalität, oder? Und die wird auch importiert, wenn ich mir bei uns viele Asiaten anschaue - Leistung ist wichtig und dafür wird auch sehr viel getan.

... link  

 
Danke für ...
Wir freuen uns über jede Ingenieurperson mit Vagina
und
Projektleiterin sind erstaunlicherweise immer Penisträger.
Hhrrmm.
.
@Verteilerkasten aus den 60ern
Da ich immer nur in kleinen freien Firmen gearbeitet habe,
lernte ich nie in meiner Umgebung eine Projektleiter kennen.
Aber mit Verteilerkästen kenne ich mich aus.
Habe schon selbst auf der Projektleiter vor selbigem gestanden.
Wie löst man in meiner Umgebung das Problem?
Man macht sich ein bisschen schlau, redet mit Freunden,
Bekannten, seinem Frisör, der Bäckereifachverkäuferin
und dem, der die Beule in das Blech von diesem schei... Kasten
gehauen hat.
Dann holt man Angebote von drei Firmen ein
nachdem man seine Wünsche an und für diesen Kasten
schriftlich fixiert hat.
Dann nimmt man nicht den billigsten, sondern den,
bei dem die Chemie stimmt und der wirklich und wahrhaftig zugehört
und verstanden hat, was man möchte.
Und dann, lieber Gux, trifft man eine Entscheidung.
.
@Buerger
Höre ich da eine gewisse Resignation raus?

... link  

 
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

... link  

 
. . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

... link  

 
$ch.....
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

... link  

 
Brauchte
ganz dringend etwas Abstand.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

... link  

 
Resignation
Ja. Mir ist absolut unverständlich, wie man die Probleme des Landes ignorieren kann und gleichzeitig so tun als ob irgendwer irgendwo wegen des Stusses, der hier gerade verzapft wird, auch, sich dem anschliessen könnte.

Wir können als Land offensichtlich nicht moderat sondern immer nur radikal. Wenn das so weiter geht, rollen bald wieder die Viehwagen mit Menschen drin…ach nein, ich vergass, die DB kann sowas nicht mehr,

A propos DB: hatten die nicht neulich noch zu wenig Lokführer und fuhren riesige Werbekampagnen? Jetzt schmeissen sie die Leute raus. Und wundern sich dann, dass keine einen Beruf ergreifen will, bei dem es nur einen einzigen Arbeitgeber gibt (die Marginalanbieter ignoriere ich hier mal).

... link  

 
Ja, diesen lemminghaften Drang zum Sprung über die Klippe verstehe ich auch nicht. Warum machen sich (überwiegend) Kinderlose hysterische Sorgen um das Wetter in 100 Jahren? Hier in D sind das Bildungs- und das Verkehrssystem im Eimer, und der Kollaps des Renten- und des Gesundheitssystems zeichnet sich ab. Außerdem ist völlig klar, daß wir weder die personellen noch die finanziellen Ressourcen haben, alles gleichzeitig anzupacken. Migration gibt es auch noch. Was also tun, um Lenin zu zitieren?

Ich würde dafür plädieren, mit der Bildung anzufangen, weil da das Geld nicht das Hauptproblem ist und weil mir das die grundlegende Ursache der restlichen Probleme zu sein scheint, und eine andere Baustelle dazuzunehmen. Wer mir glaubhaft versichert, damit überhaupt anzufangen, könnte meine Stimme kriegen. Daß das allerdings locker eine Generation dauert, bevor geerntet werden kann, weiß ich auch und muß ich hinnehmen. Et iss wie et iss.

Ist hier das Buch von Dietrich Dörner, 'Die Logik des Mißlingens' bekannt? Dort wird beschrieben, was passiert, wenn Politiker in komplexe Systeme eingreifen. Der Titel gibt die Antwort!

... link  

 
Was passiert eigentlich, wenn eine Frau mit Penis
einen Mann mit Vagina penetriert?
Mann kann sich ja jetzt eins von den 137 Geschlechtern
aussuchen.
Der Dänisch wollte, glaube ich, Teekanne werden.
Wir haben ja sonst keine Probleme.
Gott ist queer, sagte der dunkelhäutige Redner
am E.V. Kirchentag.
Wir haben ja sonst keine Probleme.

... link  

 
Wenn nicht Teekanne, wer ist dann Toxisch?

... link  

 
Bitte um Entschuldigung für die etwas wirren Sätze, bin immer noch etwas gejetlagt, stecke das nicht mehr so locker weg wie noch vor wenigen Jahren. Weder die Nacht im Flieger, noch die Berge von Essen und Trinken noch die Hotelnächte.

... link  

 
Wenn ein Penis eine Vagina penetriert nennt sich das Sex. Ist meines Erachtens schurzpiepe was die Beteiligten dabei für Chromosomen fühlen.

... link  

 
"Wenn ein Penis eine Vagina penetriert nennt sich das Sex." Da sind Sie leider einem verbreiteten Irrtum aufgesessen.

Was den feministischen Diskurs angeht, ist "Penis on vagina" nicht Sex, sondern ein patriarchales Herrschaftsintrument. "Egal, wer oben liegt." Bitte in Zukunft beachten!

... link  

 
Gibt es Länder, die es wirklich schaffen, langfristig strategisch zu planen? Nachträglich kann man sich da sicher sehr viel zurecht legen - aber vorher? Selbst Diktaturen - wo der Wählerwille nicht ganz so wichtig ist - scheinen da nicht so erfolgreich zu sein.

Kleine Staaten wie Singapore oder vielleicht auch Dubai geht es da ein wenig besser, weil sie flexibler sind - aber ansonsten?

Andererseits hat Deutschland doch eigentlich eine sehr clevere Strategie gehabt: man hat alles, was teuer und nicht populär ist "outgesourced" - Energie an die Russen, Verteidigung an den Westen, Arbeitskräfte an die Türkei und Großzügigkeit bei der Migration an Griechenland und Italien. Nur hat anscheinend niemand wirklich an die Folgen gedacht.

... link  

 
... stelle gerade fest, das eine mögliche Koalition noch nicht mal erwähnt wird.

... link  

 
Faeser hat sich für die Solidarität bedankt.

... link  

 
Abstand
...
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

... link  

 
was ist mit oben sitzen?

... link  

 
... ist hier ja wie früher bei Pardon oder konkret
$eX + PoLItIK

... link  

 
Die Logik des Mißlingens
Medimops 3,81

... link  

 
Ich finde es oft hilfreich, das Problem in Teilprobleme zu zerlegen, mit geringer Komplexität, und dann die Teilprobleme einzeln zu lösen.

Zumindest wenn man nicht die Welt verändern will, sondern nur den Mehrwert schaffen, dass man davon selbst gut leben kann, funktioniert es oft genug.

... link  

 
Leider gehen zu viele Menschen in die Politik um die Welt zu verbessern. Ist das nicht generell das Problem?

... link  

 
Au contraire, Madame. Es gehen nicht "Zu viele Menschen" in die Politik, "um die Welt zu verbessern". Sondern um den Arsch an die Wand zu kriegen*. Aber, da haben sie recht, etliche der dafür prädestinierten Menschen leben dabei ihre Neurosen aus, die böse Welt zu verbessern und sich wegen narzisstischen Kränkungen an ihren Eltern oder ihrem Land oder "dem System" zu rächen, oder was auch immer da für ein Stock im A. klemmt. Dann kommt der Masochismus, der anderen aufgezwungen wird, dabei raus, und die neurotische Theatralik, die in der Berliner Politik so unverzichtbar Einzug gehalten hat seit spätestens der späten Merkel.

*Faul und dumm, hölzerne Schauspieler, aber gut genug als Schauspieler für ebensolche Wähler. Ich kenne welche, zu gut, von früher. Anderes Urteil nit mögli.

... link  

 
"Arsch an die Wand zu kriegen" - ich muss gestehen, dass mir dieser Ausdruck unbekannt ist.

Wie auch immer - das Quittengelee ist nicht geliert und ich bin eher ungehalten.

... link  

 
Ja, die roten Heringe. Goethes Vater schrieb an Lavater (Reim!) "Must all die garstigen wörter lindern, aus scheiszkerl schurk, aus arsch mach hintern."

... link  

 
Aber was bedeutet es?

... link  

 
Das bedeutet sich finanziell weich zu betten.

... link  

 
Danke - obwohl mir der Zusammenhang nicht so ganz klar ist.

... link  

 
lieber eine Wand am Hintern
als auf Grundeis, oder so ähnlich

... link  

 
Faszinierend. Manchmal passiert es, dass man eine Formulierung benutzt, die man für eine Allerweltsformulierung hält, von der man glaubt, dass jeder sie kennt. Oder die sich wenigstens selbst erklärt.

In Verzeichnissen von Redensarten habe ich "Arsch an Wand" auf die Schnelle NICHT gefunden, wohl aber in Blogs und z.B. in einem Dozenten-Aufsatz an einer Polizeiakademie, den man gegen Gebühr downloaden kann.

Bei Wikipedia-Wictionary fragte vor 14 Jahren einer, warum die Redewendung nicht verzeichnet ist. Ein anderer antwortet, sinngemäß, "weil es noch fehlt."

Beim Suchen bin ich z.B. auf das wunderschöne "wie Arsch und Friedrich" gestoßen, das ich völlig vergessen hatte, das meine Mutter aber oft benutzt hat. Zum Beispiel, "das schmeckt wie Arsch und Friedrich." Meine Mutter hat es aber offensichtlich anders benutzt, als es ursprünglich bedeutet hat. Anfangs ging es da um einen Reim, der nicht zusammen passt.

"Daß reümet gleich zusamen sich, Als wie mein hosen vnd Fridrich", 16. Jahrhundert. Die Quelle behauptet, dass der Schriftsteller Jakob Ayrer hieß. So wurde aus seinem "passt zusammen wie Hosen und Friedrich" später "passt zusammen wie Ayrer und Friedrich" und daraus "passt zusammen wie Arsch und Friedrich". Und schließlich bei meiner Mutter, "es schmeckt wie Arsch und Friedrich", im Sinn von es schmeckt fad.

"Arsch an die Wand zu kriegen" heißt in dem Zusammenhang in der Tat "sich finanziell weich betten" und das nicht unbedingt auf die feine englische Art.

Ganz am Anfang, als ich dachte, es erklärt sich ggf. von selbst, stellte ich mir einen belebten Raum vor in grauer Vorzeit oder so, in dem es vielleicht auch Hauen und Stechen gibt, und in dem Moment ist ein Platz mit A. an der Wand der ruhigste Platz und sicherste Platz, ein Platz mit Übersicht, bei dem einem auch keiner von hinten dazwischenfunken kann.

Eine Freundin von mir kann im Restaurant nicht mit dem Rücken zum Gang sitzen, jedenfalls behauptet sie das. Sie quengelt dann so lange, bis sie mit jemandem tauschen kann, der mit dem Rücken an der Wand sitzt oder wenigstens nicht mit dem Rücken zu einem belebten Durchgang.

So weit meine Volksetymologie. Vielleicht beeinflusst durch die eigene Kindesetymologie, das Wort gibt's wirklich. :-)

... link  

 
Vielen Dank für die Erklärung!

... link  


... comment
 
Es ist durchaus möglich …
Dass ich irgendwann mal, auf der Titelseite der Bildzeitung stehe, mit der Überschrift, kemalistische Deutschtürkin schlägt türkische Sektenanhängerin mit Kopftuch. So sehr wie die mich belästigen, wäre es auch kein Wunder, dass ich es tue, und zu tun bereit wäre. Ich will mit Islam und deren Sekten nichts zu tun haben. Möchte in Ruhe gelassen werden. Aber wenn die Islamisten damit kommen, dort wo ich wohne, mit dem blödsinnigen Argument spirituell nicht vorwärts kommen zu können, wegen meiner Anwesendheit, da sage ich, fahrt lieber nach Saudi Arabien, wo ihr eure Religion leben könnt.

Meine Verwurzelung mit dem Ort, das ich liebe, verdanke ich meinem Mann. Sein Urgroßvater hat schon, in dem nächst gelegenen Ort und Stadt Medizin studiert, wo in Europa eine gewisse Analphabetenrate herrschte, ist dies eine Besonderheit. 2 seiner Kinder haben auch Medizin studiert. Einer hat auch noch ein chirgurgisches Verfahren erfunden, das im jeden medinizischem Lexikon enthalten und nach dem Familiennamen benannt ist …

Ich soll also den Ort, verlassen, den ich liebe, nur weil irgendwelche muhammadenische Weiber spirituell nicht weit kommen, wegen meiner Anwesendheit ? Die sollen doch nach Saudi Arabien auswandern. Was haben sie verloren, in einer Gesellschaft, die sie als Ungläubige bezeichnen ? Ich empfehle euch haut doch ab nach Saudi Arabien …

... link  


... comment
 
Angesichts dessen was die türkischen Islamisten …
Mit mir treiben, möchte ich all ihre Moscheen nieder gemacht, Stein für Stein zerstört , all die Tätigkeiten, von perserven Imamen, die meisten sind ja pervers, zur Tage fördert …

... link  


... comment
 
Durch meine Anwesendheit in Europa …
verhindere ich sehr gerne die Durchdringung von Islam. Der Prinz Eugen wusste was er tut. Ich sage arme Türken, die sich von Islam kommentieren lassen, lasst euch doch frei von Islam, der bringt uns gar nicht. Die arabische Welt ist doch irgendwie primitive .. Die Araber werden uns Türken auch nicht helfen. Wie grausam waren sie bei der Vertreibung der Osmanen aus dem arabischen Raum. Der Kemalismus ist die Rettung der Türkei. Dazu brauchen wir jmnd Anderen als den korrupten Erdogan …

... link  


... comment
 
Ich verabscheue den Islam
Was er mit den Menschen tut .. Mein Ekel für Islam ist grenzenlos , was für eine menschenfeindliche Religion …

... link  


... comment
 
Wir haben nicht nur Dir Aufgabe …
Islamische Gebehren abzuwehren, sondern auch alle Migranten aus islamistischem Ländern abzuschiewegen …
Dem Islam ist nicht zu vertrauen, die sind islamistisch, d.h europafeindlich ….

... link  


... comment
 
Es wäre so schön .
Wenn wir eine laizischte und sekuläre türkische Republik von Istanbul aufbauen könnten. Diese gottverdammten Islamisten, ungebildet, ahnungslos, von Erdogan gefördert, damit können wir nichts anfangen … der Erdogan soll endlich zugeben, er hat das Land zu Grunde geführt …

... link  


... comment
 
Wie es mich an ekelt …
Diese Religion Islam, wie ihr eure perversen Kinderscänder schützt … wie ihr ganze Familen sexuell missbraucht,

So eine grausige Religion, wie der Islam ist …


Lasst mich in Ruhe mit Islam, ich werde nie nie und nimmer eine Muhammaderin …

... link  


... comment
 
ist das Kunst
oder nur ein gehandwerkelter Offenbarungseid?

https://i.postimg.cc/Rh4J0tWJ/Das-Bloede-u-d-Sonne.jpg

... link  


... comment
 
Mit 14, 15 und Anfang 16 …
Noch kein Boyfriend, haben sich meine Eltern richtig Sorgen gemacht, dass ich eine Lesbierin werde könnte. Meine Mutter hat sogar ein Mal ein ernstes Gespräch mit mir geführt und gesagt, es sei langsam Zeit für mich mir einen Boyfriend zu finden. Ich sagte ihr, die die ich kenne, können mir keine schöne Sachen und Geschichten erzählen, die ich in den Büchern zu Hause und in der Bibliothek der Schule finde.

Es kamm dazu im Sommer des Jahres kurz vor meinem 16 ten Geburtstag, dass ich einen jüdischen Jungen kennengelernt hatte, bessergesagt er hat sich sehr um mich bemüht, mich mit seinem Witz und Charme eingewickelt, und so wurde er mein erster Boyfriend. Er hatte gerade das Gymnasium abgeschlossen und sollte in das Baustoffhandelsgeschäft seines Vaters einsteigen. Es lief alles sehr gut, wir haben uns wirklich gut verstanden. Es gab aber auch Hindernisse aus seinem Bekanntenkreis, eine Senatorentochter aus Ankara war in ihn verknallt. Und ihre beste Freundin, die Tochter des Lockheedvertreters für die Türkei ( gab es nicht ein Lockheedskandal in den 70 gern ?) die haben mich sehr gemobbt. Ich frage mich heute noch, ob ich bei der Freundschaft zu ihm geblieben war, aus Trotz zu diesen 2 Mädchen. Ich verstand mich aber ganz gut mit ihm …

Er kamm aus einer nicht minder angesehenen jüdischen Familie aber seine Familie fand seine Verbindung zu mir nicht gut, und haben ihn Hals über Kopf nach England geschickt, in der Hoffnung, dass er mich vergisst. Noch bevor er weggefahren war, hat er mir einen Heiratsantrag gemacht und gesagt, ich solle auf ihn warten ….

Es hat mich bis heute gar nie gestört, (kann es sein dass ich wirklich autistisch bin?) dass seine Familie mich nicht als die richtige Partnerin für ihn, nicht als die richtige Schwiegertochter für sich selbst betrachtet haben, dies ist ihr gutes Recht, ich konnte mich kaum retten von interessierten Jungs, an manchen Tagen, bin ich gar nicht zur Schule gegangen, da ich wusste, da kommt wieder einer, obwohl ich keine klassische Schönheit bin … und es hat mich auch gar interessiert ob ich als Frau hübsch bin oder nicht …

Nichtsdestotrotz verdankt womöglich mein erster Boyfriend, der jüdische Junge, dass er jetzt ein Professor für Wirtschaft auf dem amerikanischem Kontinent geworden ist …


Mein Mitleid und Compassion gilt in diesen Tagen den jüdischen Menschen und Israelis … ich habe euch sehr sehr lieb …

... link  


... comment
 
Genderpaygap
Hurra, ich bin schuldig.
htt ps://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/nobelpreis-fuer-wirtschaftswissenschaften-in-stockholm-vergeben-85683720.bild.html

Mein Jahresgehalt war in letzten Jahren mindestens 5 mal so hoch wie das Vollzeitgehalt meiner Frau, würde sie noch als Krankenschwester arbeiten. Weil ich einen gierigen Job ausübe (nettes framing). Dass mein Job mit Vollzeitarbeit der Ehefrau und mit Kindern nicht kompatibel ist, wussten wir beide, als wir eine Beziehung eingingen. Dass es logisch ist, das Familieneinkommen und die Lebenssituation zu optimieren, finden wir auch beide. Das zusätzliche Vermögen, das meine Frau in den letzten 10 Jahren durch geschickte Immobilieninvestitionen erwirtschaftet hat, ist ein zigfaches von dem, was sie in der gleichen Zeit im ursprünglichen Beruf hätte verdienen können. Spass bringt es ihr auch und die Kreativität und Selbstbestimmtheit befriedigen mehr als das Hamsterrad. Die Kinder wachsen besser auf und es bleibt sogar Zeit für Hobbies und Familienleben.

Mir ist nicht wirklich klar, warum man für die Benennung von Trivialitäten Nobelpreise bekommt. Und auch nicht, warum man zwangsweise versucht, den Menschen einzureden, dass Vollzeitarbeit in abhängigen und unterbezahlten Arbeitsverhältnissen kombiniert mit Mietwohnungen und Kinderbetreuung durch den Staat das erstrebenswerte höchste Glück auf Erden ist.

... link  

 
Das ist vielleicht so etwas wie die Ordensvergabepraxis von Steinmeier. Da kriegt jede Backpflaume ein Verdienstkreuz für eifrige mittelmäßige Konformität. Manchmal hat man den Eindruck, es ist ein Kontraindikator.

Bei den Kommunisten früher haben sie sich schon gern reihum gegenseitig mit Orden und Abzeichen behängt. Ist was Tiefenpsychologisches.

... link  

 
Seitdem ich mit Sozialwissenschaftlern arbeite, wundert mich eigentlich nichts mehr - und jeder Tag macht das schlimmer. Es scheint dort einen festen Glauben an die Macht von Worten und Definitionen zu geben, die ich sonst noch nirgends erlebt habe.

Und eine komplette Ignoranz der Realität. Ich sehe da nur sehr wenig Hoffnung für die Zukunft - Sozialwissenschaftler sind wie Kuckuckseier, setzten sich ins gemachte Nest, nehmen alle Resourcen weg und verschwinden dann.

... link  

 
Zusätzlich werden noch Eier und/oder Nestlinge der Besitzer aus dem Nest geworfen. Aber sollten wir nicht etwas schlauer sein als der Schilfrohrsänger und zu Gegenmaßnahmen greifen können?

... link  

 
Die schwätzen aber so viel ... nach meiner Erfahrung reden die jegliche Opposition einfach in Grund und Boden. Im schlimmsten Falle kommt irgend ein komplizierter Ausdruck, bei dem niemand zugeben will, dass er ihn nicht versteht - und schon haben sie gewonnen.

... link  

 
Eigentlich sagt der gesunde Menschenverstand jedem, das man die Ursachen suchen sollte, wenn man ein Problem hat und diese dann angehen.

Meine Erfahrung mit Schwätzern ist ähnlich, die kommen mit der Lieblingslösung, egal ob passend oder nicht, verhindern die Problemanalyse und Ursachenforschung, bringen ihre Buddies in die guten Positionen und schwätzen alle in Grund und Boden und seilen sich ab, bevor die angerichtete Katastrophe evident wird. Dafür ist dann der Nachfolger zuständig. Nicht nur Sozialwissenschaftler, auch anders vorgebildete Manager agieren heutzutage gerne so,

... link  

 
Ich habe oft den Eindruck, es geht gar nicht darum, Probleme zu lösen - viel wichtiger ist die Selbstdarstellung. Das gibt es natürlich überall, aber Sozialwissenschaften bieten vielleicht bessere Möglichkeiten dazu, weil es dort wichtig ist (im Gegensatz z.B. zu einem Handwerker, bei dem man sofort sieht, wie gut die Arbeit ist).

... link  

 
Neulich bin ich mal angeeckt, weil ich wo "Geschwätzwissenschaft" gesagt hab, nein Quatsch, ich hab neutral "Schwatzwissenschaft" gesagt, sogar ohne Gänsefüßchen bei "Wissenschaft".

Und trotzdem wird immer das Schlimmste verstanden. Wie bei Heine, wo er schreibt, wenn du Esel sagst, meldet sich gleich ein Dutzend. "Das sind ja meine langen Ohren!"

edit 20 Uhr: Weder Geschwätzw., noch Schwatzw., ich habe wahrscheinlich Schwafelwissenschaft gesagt, das ist die Mitte zwischen den anderen beiden. War aber nett gemeint, im Rang einer Selbstverständlichkeit.

... link  

 
Es gibt da ja auch sehr normale Vertreter - aber die sind eben meistens nicht so laut.

... link  

 
100,0 % Verstrahlte wäre unwahrscheinlich, aber lassen Sie das nicht den Danisch hören.

... link  

 
Dem scheint man eher übel mitgespielt zu haben, oder?

... link  

 
Das beste Deutschland, das es je gab!

... link  

 
besonders seit der BGS weg iss,
voll strippy

... link  


... comment
 
Geiz or not Geiz
A: verkappte Kriegssteuern, wie soll ich das denn verstehen?
B: frag mal die Bedienung
Bedienung: ja, die fünf Euro für die Tasse Kaffee, das ist korrekt
A: naja, und ein Wasser?
Bedienung: zweisiebzig
A: also drei mit Trinkgeld
Bedienung: wenn es Ihnen nichts ausmacht

Bitty Ditty
https://www.youtube.com/watch?v=r7G9tTyz9Ug

... link  


... comment
 
Wer sich schon über das Muselmanikker"halb"mondgesabbel gewundert hat, kann jetzt mal wieder den Ursprung dafür betrachten:
Mond ja, aber nicht halb, sondern partielle ringförmige Sonnenfinsternis (allenfalls etwas ähnlich
den Venushörnern während der unteren Konjunktion v.gd/q5DkWM ) - bei sowas reicht der helle Teil der Nichtvollenhimmelsobjektscheibe tatsächlich über deren Hälfte hinaus, ansonsten niemals!

Wahrscheinlich muss erst jemand an den Mond"rand" fahren, um die wirklichen Beleuchtungsverhältnisse dort exakt nachzumessen. Fahren? Jau: v.gd/V7tXTN , v.gd/7EoxDm
wir arbeiten schon daran. Liebe colorcraze, Sie sind doch nahebei: Wird die AVUS probeweise neu gepflastert? Raketenfahrzeuge gab's ja da bereits 7Kr23BhukSw

... link  

 
Liebe Frau Amgelin,
zur AVUS kann ich zZt keine Zustandsmeldungen geben. Ich nehme aber an, daß auch dort die rot-weißen Baustellabsperrungen und Poller sprießen, wie fast überall. Bei uns ist zZt die Bismarckstr (das ist die 8spurige Ost-West-Achse) nahe meiner Wohnung "verkehrsberuhigt", wegen umfänglicher Kanalisations-Havarie nahe der darunter verlaufenden U-Bahn, wo seit Frühjahr - da trat das Problem auf - dran herumgebaut wird (es sind immerhin jeden Werktag Bauarbeiter da, die etwas tun). Sonst werden immer mal die Gehsteige aufgegraben, um Kabel zu verlegen. Seither ist unsere Straße Sackgasse, und die Gelbe-Tonnen-Müllabfuhr weigert sich, regelmäßig zu kommen, weil der Gewerkschaft Rückwärtsfahren zu gefährlich ist. Verkehr ist horrido! in allen früher ruhigen Nebenstraßen, weil die nun einen Weg um die gesperrte Strecke drumrum suchen müssen, und der ganze Verkehr, der sich sonst auf 8 Spuren ausbreiten konnte, auf die Hälfte oder ein Viertel eingegrenzt ist. Kurz, es ist inzwischen fast immer lärmig hier, und Post, Müllabfuhr und Handwerker können fast verzweifeln, weil sie sich nirgends hinstellen können. Radverkehr hat sehr zugenommen, einige Eltern kutschen ihre kleinen Kinder in Holzkisten, vor Fahrräder montiert ("Lastenräder"), durch die Gegend. An den Baustellen quetschen sich Zweiradfahrer vorbei, vorzugsweise auf dem Gehweg, wodurch man ständig Slalom laufen und fahren muß. Aber ich war gerade im Südwesten, dort scheint es auch nicht besser zu sein. Das weiß-rote weiche Baustellengitter scheint das derzeitige Modeaccessoire im Straßenverkehr zu sein.

... link  

 
In Sachen Baustellen kann ich ein Wort mitreden. Wir in des Dussels Dorf, vulgo Landeshauptstadt, leiden derzeit unter BSE. Das ist eine Sonderform der Rinderseuche, die Baustellen-Einrichtung. Es wird eine Strecke auf Bürgersteig und Straße abgeschrankt, ein paar Meter Plattierung aufgebrochen oder Asphalt abgefräst und dann passiert ... nichts. In der Lichtstraße in Flingern haben wir seit zwei Jahren über 100 Meter so eine Einrichtung. In den Gruben entfaltet sich das Unkraut. Denn niemand arbeitet da.
Es gab böse Leserbriefe in unserer NRW-CDU-Prawda, genannt "Rheinische Pest" (oder so ähnlich) und anschließend wurde dort zwei Tage gearbeitet.
Per Zufall habe ich einen Bauleiter einer Erdbaufirma kennengelernt. Der erklärte mir die Sache so: Die Baustellen werden von Glasfaser-Betreibern beauftragt. Die Baufirma beauftragt einen Subunternehmer, meist aus Südosteuropa. Wenn der Glasfaser-Fritze klamm ist, bezahlt er den fälligen Abschlag nicht. Die Baufirma zieht ab. Der Subunternehmer auch und dann die Bauarbeiter, die er selbst nicht mehr bezahlen kann. Denn als Bauarbeiter bekommt man an jeder Ecke einen neuen Subunternehmer, der einen aber genau so beschei$t wie der vorige.
Im Fuhrgeschäft, meine alte Branche, gibt es das Verfahren auch, siehe Mazur und Gräfenhausen.
Der EU-Lissabon-Vertrag fordert bekanntlich die absolute Dienstleistungsfreiheit. Die haben wir jetzt. Auf Kosten der Malocher.

... link  

 
Unser Beschaffungswesen (nennt man das auf deutsch so?) hat sich noch nicht darüber beschwert, dass wir Aufträge nicht mehr EU-weit ausschreiben müssen. Das war ziemlich nervig, zumal in vielen Fällen ganz klar war, dass ein Handwerker in Griechenland hier kein Labor baut.

... link  


... comment
 
Der Gazastreifen ist …
Ein Autonomiegebiet der Palästinersern, seit Jahren, und sie hatten die Möglichkeit gehabt, was für sich aufzubauen, Strukturen zu schaffen, die Menschen Arbeit, Auskommen und eine Zukunft zu ermöglichen … So wie es üblich ist für muhammedanisch geprägte Regionen der Erde, wo eine gewisse Kultur der Kompromissbereitschaft nicht vorhanden ist und jeder nach Macht strebt, und sich im Laufe dessen korrumpieren lässt, und wo unterschiedliche islamische Strömungen auch in diesem Machtkampf verwickelt sind, so kommen die einfachen Menschen in eine Sackgasse, wie jetzt, trotz Warnungen der israelischen Behörden, Menschen daran gehindert werden, den Norden des Gazastreifens zu verlassen. Dem Hamas ist es anscheinend egal, was mit den Palästinersern passiert. Dessen Führung erhält ganz sicher Zusicherungen, Russland, Katar ???

Ich kann mir bei dem ganzen, den Ausmass der Grausamkeit, vorstellen, dass Islam, seinen Machthabern ermöglicht auszuüben, nur den Anschein zu erwecken, für die Rechte der Muhammadaner zu kämpfen, aber dabei die eigenen Taschen füllen, mit Geldern aus Russland und Katar und Iran ???

Mittlerweile sehe und beobachte ich und lese ich darüber, wie die Islamisten in der Türkei, um Erdogans Ölgeschäfte mit Israel nicht zu schaden, hantieren bis zum geht nicht mehr …

Muhammadenische Machthaber sind eine äußerst gefährliche Bande. Es geht denen nur und ausschließlich um Machthaberei …

Die kennen keine Kompromisskultur, an die man sich hält, zwecks harmonischen Auskommens …

Angesichts dieser Erfahrungen, die ich gemacht habe, mit den Islamisten, werde ich tragen, mein ganz großes Medaillon mit einer Menorah darauf. Die westliche Welt kann sich besser verständigen mit den Israelis als mit den Islamisten und dem Erdogan …

... link  


... comment
 
Im Koran steht geschrieben …
Ein echter Mohammadaner ist der Jenige, von dem jeder weiss, dass sein Leib und Gut bei ihm in Sicherheit ist … Ich weiß nicht momentan in welcher Sure oder Abschnitt es steht, weil ich nicht nachkucken möchte und weil ich meine neuzeitlich geschaffene Korans zerrissen und verbrannt habe. Und ich habe auch keine Lust, angesichts der jetzigen Situation, wo keine Reformbestrebungen innerhalb Islams zu erkennen sind, die entsprechenden Stellen nachzugoogeln.. Ich behalte aber die Korans meiner Großmutter mütterlicherseits und den Koran meiner Urgroßmutter väterlicherseits, die war eine, ganz große, 1,80 gross, ganz schlank, man hat mich mal bei ihr gelassen, ganz weiß im Gesicht, mit durchdringenden blauen Augen, ganz in schwarz gekleidet, ich erinnere mich noch an ihre Perlenohrringe … Sie war angeblich eine Art von Hildegard von Bingham, in dem Dorf in Artvin, wo sie hineingeheiratet hat, nachdem ihre Schwiegereltern, meine Ururs, von Georgien in das osmanische Reich geflüchtet hatten, weil sie Juden waren, türkischer Ethnie, Türken jüdischen Glaubens , sich niedergelassen haben …

Ganze Konvois von Trucks mit Hilfsgütern, stehen an den Grenzen zu Gaza, Hamas soll erst einmal die Geiseln befreien, so dass die Hilfsgüter an Gaza beliefert werden können … Mal sehen, ob es dem Hamas, wirklich um das Wohlergehen seines eigenen Volkes geht …

... link  


... comment
 
Ich bin mal zu dem Dorf gefahren in Artvin …
Oben auf den Bergen, um zu sehen, wo mein Vater geboren wurde, ein wunderschönes Ort, habe mir das Haus angeschaut, wo die Großmutter meines Vaters gelebt hat, sie hatte hinter dem Haus, einen Gemüse- und Kräutergarten unterschied sich keineswegs von Berghütten, wie man sie von der Schweiz kennt. Von dem Ortsvorsteher habe ich noch erfahren können, welche Felder und Boden, sie, die Großmutter meines Vaters besitzt… Ich muss noch klagen klagen, um überhaupt was davon zu bekommen …

... link  


... comment
 
Blumen oder Schokolade?
Wäre es nicht angemessen, dem Hausherren auf irgendeine Weise Genesungswünsche zukommen zu lassen?

... link  

 
Was ist passiert ?
Geht es dem Don nicht gut ?

... link  

 
Wenn man ihm auf X folgt, dann sieht es so aus, als wäre er auf der Intensivstation im Krankenhaus gewesen.

... link  

 
Hat der Don etwas aufs Maul bekommen?
Er liegt tatsächlich im Krankenhaus. Eine Verehrerin bittet um ein Bild mit "Schnabeltasse". Ein anderer vermutet Corona und rät zum Testament. Manche bewundern seinen "Humor", weil er in seiner Lage über Krankenhausporzellan sinniert.

... link  

 
Nachdem schon die ältesten Mistfliegen einschweben, um ihren bekannt bösartigen Seim abzuschroten, lässt sich ein Gespräch im Hause Don über den abwesenden Herrn Alphonso nicht mehr ganz vermeiden.

Irgendwann wird er es lesen und sich über Genesungswünsche freuen: Alles Gute, Dicker!

... link  

 
Da ich kein X-Kto habe, kann ich seine Äußerungen dort nicht mehr verfolgen. Ich hoffe aber, er hat das Schlimmste bereits überstanden, und wünsche gute Genesung.
Über Krankenhausporzellan zu sinnieren ist das Richtige in dieser Situation, jawohl. Es sollte stapelbar, geschirrspülertauglich und freundlich-aufmunternd dekoriert sein. Schließlich soll man aus dem Krankenhaus ja gesund wieder raus!

... link  

 
Von mir ebenfalls, auch ohne Musk Konto, schon immer und auch zukünftig.

Mich nervt linkedin schon, und das insta meiner Frau. Insta ist sowas wie CannesRolle in Dauerschleife, bzw. bei X muss ich an den besoffenen Tresenpöbler der Eckkneipe denken. Braucht man nicht zwingend, finde ich.

... link  

 
Auf jeden Fall gute Besserung für den Hausherrn! Wo müssen wir ihn denn verorten, in Ingolstadt oder am See?
Es gibt im weiteren Familienkreis ein Welt-Abo, ich muß mal prüfen, ob ich da eine direkte Kommunikationslinie zu den Stützen herstellen kann, Twitter kommt jedenfalls nicht in Frage.

Heute gab es einen prächtigen Autobrand im Elbtunnel, weiß jemand zufällig, ob das ein eAuto war?

... link  

 
Man kann Twitter lesen, ohne Anmeldung, über die Kugelmaschine. Eingabe Don Alphonso Twitter und Einstellung letzte 24 Stunden. Dann kommen aktuelle tweets. @Schrotsaege: Dialyse und Aufdiefresse passen nicht perfekt zusammen. Ansonsten bin ich so schlau als wie vorher.

... link  

 
Elbtunnel verengte letzte Nacht von drei auf eine Spur Richtung Norden, damit zwei Bauarbeiter am Zaun aufs Wasser gucken und dabei Rauchen konnten, so gegen 22 Uhr. Mein Auto wäre auch fast wutentbrannt ob des Obrigkeitsterrors gegen die individuelle Mobilität. Kann also auch ein Verbrenner gewesen sein, dessen Fahrer zu heissgelaufen ist.

... link  

 
@kalchas
einen prächtigen Autobrand im Elbtunnel, weiß jemand zufällig, ob das ein eAuto war?

Unwahrscheinlich. Der Klatschpresse entnehme ich, es sind drei Autos kollidiert, die vorderen beiden haben gebrannt. Das hinterste, dritte Auto steht 20 m entfernt und ist weniger beschädigt, wohl ein Ford Focus Kombi.

Das zweite, aufgefahrene Auto, hat an der Schnauze gebrannt und ist den Bildern nach ein BMW Mini mit Kombiheck ("Clubman"). Was von dem vorderen Auto übrig ist, sieht nach Kleinwagen aus, eventuell Mercedes A-Klasse älteren Semesters. Das Hinterteil bis zur Achse ist aufgerissen bzw. fehlt. Da hat es wohl (beim Aufprall?) den Tank zerlegt, da sind auch die meisten Brandspuren.

... link  

 
Fyi. Kurze Wasserstandsmeldung von Don, 21.10.23, 21:54 Uhr:

"Habe heute die Ärztin gesprochen. Sie meinte, es wäre eigentlich 5 nach 12 gewesen, nur der gute Restzustand wie das Herz hätte mich noch durchgebracht.
Normalerweise heißt es, Radler leben nicht länger, sie sterben nur gesünder, aber in diesem Fall haben das viele Trainieren und die Lebensweise den Unterschied gemacht."

... link  

 
Nierenversagen mit 56 Jahren, selber schuld
1. Fragen Sie Ihren Hausarzt, wie man den KFRE - Wert zur Beurteilung der Nierenleistung ermittelt (Kidney Failure Risk Equation), und warum die eGFR bei älteren Patienten zu ungenau ist. Ich bin lebenslang Nierenpatient, jetzt Stadium 3 b, ich könnte aber bei genauester Messung und weiteren Parametern auch in 4 sein und müßte mich dann auf die Dialyse vorbereiten. Tatsächlich hatte ich, inzwischen 82 Jahre alt, noch nie ein Nierenversagen. Ein Hochleistungs-Sportler, obendrein Asthmatiker, der sich haarsträubend schlecht ernährt, muß engmaschig von wirklichen Fachärzten überwacht werden. Wer sich in die Hände eines unfähigen Hausarztes begibt, ist selber schuld

2. Die angeblich vegetarische Ernährung des Don: Tatsächlich ersetzt er das Fleisch durch schlechte tierische Fette und pflegt einen suchtartigen Konsum von Zucker. Auch seine vielen Nudeln, auch meistens das Brot, sind hochverarbeitete tote Kohlehydrate, tödlich die vielen Kuchen und Torten. Auf dem Selfie aus der Klinik sieht man gleich zwei Frühstückstabletts, aber nirgends etwas wirklich "Vegetarisches". Auf die einsame Wurstscheibe kann er natürlich verzichten.

3. Der Don ist offensichtlich beratungsresistent, auch die Klinik hat wohl kein Interesse an gesunden Patienten, nur Dauerpatienten bringen das Geld.

... link  

 
tote Kohlehydrate
Kohlenhydrate sind eigentlich immer tot ...

... link  

 
So tot wie der "Wissenschaftler" gux
Ich schrieb auch"hochverarbeitete" Kohlehydrate, ich wollte zuerst aber unwissenschaftlich provokativ so tot wie angelsächsisches Toastbrot formulieren, die Überschrift ist doch auch nicht schlecht. Kommt noch was zur Sache?

... link  

 
Selbst mit 82 kann Stalksäge einfach nicht existieren, ohne zu schmutzen.

... link  

 
Einfache Übung
Den Deppen und Frühvergreisten hier im Blog am Zeuge zu flicken, ist doch eine einfache sprachliche Übung. Besonders die Fritzens, Meister des sprachlichen Unfalls, haben mir oben die Rolle der Schmeißfliege zugewiesen, dem Don die des Geschmeißes...

... link  

 
Das meiste, was zu "hocherverarbeiteten Lebensmitteln" geschrieben wird, ist Unsinn. Allerdings dürfte das meiste Essen, das die verschiedenen Bilder ziert, nicht "hochverarbeitet" sein (italienische Pasta ist es nicht - selbst wenn getrocknet - und Torten aus der Konditorei auch nicht)

... link  

 
Ich wußte es...
...tot wie angelsächsisches Toastbrot. Haben Sie sich schon mal mit dem Thema Mehlverarbeitung und Mehlsorten befaßt? Auch die Herstellung der vom Don geliebten Käsesoßen und sonstigen Abfällen mit P205 und anderen Phosphatverbindungen? Mit "Käsepreßknödeln" und ähnlichem Unfug?

Ende der Debatte.

... link  

 
Wenn Sie Fachbegriffe verwenden, liebe Schrotsaege, dann sollten sie diese auch richtig verwenden. NOVA ist zwar Unsinn (IMHO), aber dennoch ziemlich eindeutig.

... link  

 
Stalksägenschmutzling.

... link  

 
Welcher Fachbegriff?
Gux: Welchen Fachbgriff soll ich verwendet haben und obendrein noch falsch? Was soll NOVA hier bedeuten, irgendein Begriff aus dem "urban dictionary"? Oder liegt ein medizinischer Notfall bei Ihnen vor?

Fritz: Um diese Zeit schon breit?

Nennen Sie mich nicht plumpvertraulich "liebe Schrotsäge", auch wenn Fritz das Gerücht verbreitet, ich würde "Seim" (Honig) regnen lassen.

... link  

 
Mr. Ackenthorpe, es ist nicht jedem gegeben, Pellkartoffeln mit Leinöl für die Ernährung ausreichend zu befinden.
Wikipedia ist manchmal hilfreich: https://de.wikipedia.org/wiki/NOVA_(Lebensmittelklassifikation)

... link  

 
Ja und?
Den Begriff habe ich nicht verwendet, kann ihn also auch nicht falsch eingesetzt haben. Ein dümmlicher Trick unseres geistigen Hochstaplers v.D., Unwissen zu kaschieren.

Lebensmittelklassifikation kann keine Herstellungsprozesse vollständig beschreiben und genießt wohl international keine wissenschaftliche Anerkennung, weil viele Herstellungsprozesse aus unterschiedlichen Motiven geheim bleiben müssen, unbekannt sind, Naturprodukte unterschiedlich verarbeitet werden oder medizinische Probleme daraus strittig sind. Auch politisch und wirtschaftlich gibt es international unterschiedliche Auffassungen und gesetzliche Reglungen hinsichtlich der Klassifikation von Lebensmitteln.

Letztlich ein wertloser Katalog, der in Deutschland bestenfalls informelle Anwendung findet und höchstens einem britischen Ignoranten deutscher Herkunft als Argument dient. Es muß jedem überlassen bleiben, Weizenmehl 405 als hochverarbeitet einzustufen oder aus bestimmten Gründen Haferflocken den Vorzug zu geben, auch wenn bei Getreide stets mit Schimmelsporen zu rechnen ist.

Was ein naturbelassenes Lebensmittel ist, bestimmt jeder für sich selbst, aber er hat auch die Freiheit, es zu lassen, wie eben der Don.

Damit ist die Debatte endgültig abgeschlossen.

... link  

 
Schmutzhelmut.

... link  

 
hochverarbeitete tote Kohlehydrate
darauf war gux angesprungen. Die Bezeichnung "hoch verarbeitet" stammt aus dem Klassifizierungssystem NOVA.

... link  

 
Mal wieder ein sehr lehrreicher Diskurs auf allerhöchstem Nievo, den s...e hier angestoßen hat. Wenn LP 5 bis 10 Beiträge mit mittelprächtigen Beleidigungen braucht und trotzdem nur ein müdes Gähnen hervorruft, reicht unserem Krakeeler vom Dienst eine einzige pointierte Überschrift. Das liegt aber wohl auch daran, daß den meisten hier der Don mehr am Herzen liegt als RTE und AKP.
Da es anscheinend knapp und ernst war, noch einmal beste Wünsche; unabhängige Querdenker werden dringend gebraucht.

... link  

 
Es gibt nur wenige Eigenschaften die einen Menschen sympathischer werden lassen als die Freude am Leid anderer.

... link  

 
Einmal im Jahr ist hier Party und ausgerechnet dann sitze ich auf irgendwelchen Sofas entfernter Verwandter bei angestrengtem smalltalk.
Nett hier. Leider scheint die Party schon wieder vorbei, aber geht doch nichts über ne provokante Bemerkung, um den Laden aufzumischen. Die Langspielplatte in autorepeat ist einschläfernd, da freut man sich doch über flotte 82jährige, fehlt nur noch der sylter2.

... link  

 
Die "Party" war dem Anlass unangemessen. Bleibt die Hoffnung, dass es sich bei manchen Teilnehmern um schräg designte Kunstfiguren handelt.

... link  

 
Nun ja, Ladies und Schmutzladies! Mal innehalten. Gestern Mittag: "Angesichts der ganz üblen Nachrichten der letzten Tage - ich war wohl schon recht weit über dem Jordan - gab es heute eine relativ gute Ansage."

... link  

 
fritz, ich bezog mich auf schrotsäge, Krankenhausaufenthalte kann ich trotz Clowndoctors nicht wirklich lustig finden.

... link  

 
Holla die Waldfee. Dich hatte ich gar nicht wahrgenommen. Es ist Rainer Zufall, dass der davorige* Beitrag von dir war.

*ja, das geht als Adjektiv

... link  

 
"..Holger verzeiht nicht, er tut lieber weh
Ein echter Chuck Norris im Kleid einer Fee
So erhielt Holger den alten Respekt
Nach so vielen Jahren erfolgreich comebackt
Was lehrt dieses Märchen. Oder ist das Klischee?
Sind wir nicht alle für irgendwen Fee
Unbemerkt wachend und gleichsam bewacht
Geben wir gut auf die Anderen acht
Denn steht einer mal mit dem Rücken zur Wand
Steht dahinter ne Fee mit der Axt in der Hand"
L.Ruppel

... link  

 
Erstaunlich schlicht, Ruppels Reimschemamasche. - Alles richtig gemacht, denn Kunde gibt Asche.

Holla die Waldfee, das hat Messners Reinhold neulich erzählt, war ein Erkennungsruf der Tiroler Gebirgsjäger im ersten Weltkrieg. Und aktuell ist es der Erkennungsruf von Messner und seiner neuen Frau, wenn sie sich in den Bergen aus den Augen verlieren. Er ruft holla die Gams! Sie antwortet holla die Waldfee!

Dann hätten wir das also auch besprochen.

... link  

 
Sprichst aus wie es in der Tat is
Nur die Besten machen`s Gratis

... link  


... comment
 
Meinen eigenen allerersten Koran …
Erhielt von der Ahmeddiyya Sekte, in Zürich. Eine Sekte, in Südasien, in enger Zusammenarbeit mit der USA im kalten Krieg. Ich bin aber nie in die Ahmeddiyya Sekte eingetreten … Gestern habe ich in der FAZ einen Artikel gelesen, von einer Angehörigen Sekte, gut geschrieben, mit einem Aufruf auf Mäßigung der Situation im mittleren Osten. Es gut, sicherlich gut, dass es solche Aufforderungen gibt, aber es ist illusorisch. Dass die Frau Hübsch das Kopftuch trägt, ein Mittel, das meiner Meinung nach Frauen verunstaltet, und auch noch dazu steht, macht sie unglaubwürdig. Kopftuch als ein Unterdrückungsmittel ( wir sehen was Iran passiert), wie kann eine Frau, der freiheitlichen Gesinnung geneigt ist, mit Kopftuch auftreten, wie Frau Hübsch, und von Freiheit, Frieden und Liberalität reden ….

... link  


... comment
 
Sci(l)ence Is Golden bYgniftVxQ8 trällert Frauke Amgelin verträumt...
Wer noch ein exotisches Weihnachtsgeschenk sucht, bitte sehr, hier:
v.gd/jlDspV
v.gd/9BRFhr

... link  


... comment
 
Gute Besserung und beste Genesungswünsche an den Hausherrn :)
Gute Besserung und beste Genesungswünsche an den Hausherrn!

Ich hoffe der Herr Doktor ist nicht zu streng und verbietet Torten oder Radfahren oder gar Schreiben.

Bitte Zeit lassen, ganz ausheilen und dann irgendwann als 100% Don wiederkommen!

... link  


... comment
 
unterwegs im multikultiakustischen D-Universum
wie ein erzwungener Dauerurlaub auf einer
babylonischen Baustelleninsel:
wenn du eine Auskunft bemühst, mußt du mehrmals
nachfragen, weil die zudringlich freundliche Antwort
wenig verstehbares Deutsch enthält

<<<>>> hotline: hallo? —— sind Sie noch da, — hören Sie mich?!
<<<>>> ja, ich höre Sie, verstehe Sie aber nicht, ich leg jetzt auf

... link  


... comment
 
Ich habe gerade einen Artikel …
Der FAZ Korrespondentin in Ankara gelesen. Daraufhin habe ich durch gesurft bei einigen türkischen Zeitungen. Die bringen nicht die nyt Recherchen durch bzgl der Bombardierung des Spitals in Gaza. Dass die Bombardierung des Spitals durch einen irrgelaufenen Raketen des Hamas, stattgefunden hat, wird in den Türkischen Medien nicht erwähnt.

Das ganze Land, inklusive alevitische Geistliche sind aufgebracht gegen Israel. Schade eigentlich, bringt mich dazu mein Vertrauen an die Aleviten auch noch zu verlieren.

Es fehlen Worte des Mitleides bzgl. der Grausamheiten des Hamas, die in einem Tag 1300 Israeliten ermordet haben, auf einer bezahlten Mission aus Russland. Den Teufel Putin müsste man auch auf Strecke bringen.

Ich kann meine Heimat, die Türkei, bei all dem nicht mehr als solche erkennen. Mein Vater sagte wehmütig immer, dass Istanbul nicht mehr dasselbe sei, seit dem die Rum-Griechen ausgewandert waren, ein Onkel von mir sagte, Istanbul sei nicht mehr Istanbul, seit dem der Lachmacun von Kurden, nach Istanbul gekommen ist.

Die Bilder der Demos in der Türkei gegen Israel verstören mich. Wenn auch die Juden die Türkei verlassen, haben wir nur noch diese perversen, kinderschändenden Islamisten und Erdogan, als deren Beschützer am Kopf …

Ich hoffe und will, dass die türkischen Juden, in der Türkei bleiben ..

... link  

 
Sie echauffieren sich hier sehr gerne über das schlechte Verhalten andere - insbesondere derer die Kopftuch tragen. Meiner Erfahrung nach haben die meisten Kopftuchträgerinnen die ich kenne den Anstand, einem kranken Gastgeber zumindest Genesungswünsche auszusprechen (in meinem Fall wurde ich sogar täglich mit Essen beliefert - und orientalische Gewürze sind bei eingeschränktem Geschmackssinn etwas sehr gutes).

... link  


... comment
 
Wie lange möchte die westliche Welt …
Diesen Arsch von Putin, seinen Spiel durchziehen lassen ?

... link  


... comment
 
Wo ist die Türkei, wo ich aufgewachsen bin ?
Ich kann mich überhaupt nicht identifizieren mit einem Vorsitzenden der Religonsbehörde, der heute laut Zeitungsberichten, wieder mit einem Schwert, auf Freitagsmesse, erschienen ist, um für die Rechte der Paläntisernern zu stehen.

Der Idiot verleugnet, dass Russland den Hamas den Israelis provozierenden Attentate an 1300 Israelis an einem Tag, und Verschleppung von israelischen Geiseln, darunter Minderjährige, Toddler, verschuldet …

Israel ist das einzige Land auf Erden, das sein Recht auf Selbstverteidung, auch noch verteidigen muss …

Die Araber und die Palänstinerser sind auch unter einander bis zum geht nicht mehr zerstritten, über religiöse Fragen, die werden nie zu einer Einigung kommen. Nie zu einem Friedensstatus mit Israel. Daher ist der Standpunkt der Israelis umso wichtiger …

Das merkwürdige bei dem ganzen Trubel ist im Grunde genommen, der Muhammed stammte aus einer jüdischen Familie und Stamm, Islam ist eine Kopie des Judentums …

Aber das wollen die Muhammadaner nicht wahrhaben. Es ist aber so. Islam ist eine Kopie des Judentums, eine Plagiat des Judentums. Es gibt kein Islam, ohne Judentum, weil der Muhammed ein JUDE war … Basta !!!

... link  


... comment
 
Es schaudert mich ..
Momentan, was in der Türkei passiert, ich kann mich mit dem ganz und gar nicht idenfizieren, die Türkei driftet immer mehr in ein islamisches Land Richtung jetzigen Iran und Afgahnistan …

... link  


... comment
 
Mann muss doch den Muhammadern in
Deutschland vermitteln können, dass der Muhammed selbst ein Jude war …

... link  


... comment
 
Eine armselige, islamistische
Türkei, unter Erdogan, verkommen als ein armes Land, hinter Pakistan, Afganistan, so arm, wie die … erhebt noch dem Anspruch, international mitreden zu können. Die Türkei ist erledigt, Mann kann nichts mehr von ihr erwarten … dass der Vorsitzende der Religionsbhörde, auf anachronistisch clownartige Art, mit einem Schwert, zum Freitagspredigt erscheint ..liefert doch den Nachweis dafür, dass die Türkei, unter Erdogan, ein für alle mal erledigt ist …

... link  

 
All diese akp Idioten …
Die keine Ahnung davon haben, von den arabischen Grausamkeiten, die die osmanischen Verantwortliche erlitten haben, wie meine Familie aus Baghdad … Die demonstrieren für Araber und Palästinersern .. der Hamas hat doch das Leiden der Palästinersern herbei provoziert, durch grausame Attacken nach Israel. Sie haben innerhalb eines Tages 1300 Israelis auf grausamste Art ermordet, Geisel genommen.

Es ist doch das ganz legitime Recht der Israelis, ihr Existenzrecht zu verteidigen …a

... link  


... comment
 
Kurzbefehl für Don Alphonso
machen. Sie. sich. frisch. //
Katze, Tee und Linzer Torte warten zuHause auf Sie!//
verzichten Sie bei Reflux auf Magaldrat.
stattdessen eventuell täglich 1Eßlöffel Leinöl.

[ https://foodwissen.de/leinoel-gegen-sodbrennen/ ]

... link  

 
bei Reflux und Sodbrennen mag ich Magnesium empfehlen. Gut zu dosieren und eher angenehm einzunehmen sind die Magnesium Verla Kautabletten. Ohne Süßstoff, ohne Alu, nicht als klebrige Pampe aus dem Beutel zu schlürfen

... link  


... comment
 
Der Islam !
Der Islam, dessen Ideologie, eine Frau verhaften und töten lässt, nur weil sie ihr Kopftuch nicht „ordnungsgemäß“ getragen hat, der Islam, der Menschen enthauptet, der Islam der, Gelehrte, aufgeklärte Köpfe wie Rushdie, mit Tötungsfetwas belegt, Attentate auf ihn üben lässt, Übersetzter seines Buches töten lässt, Frauen jegliche Rechte ablehnt, ihre Klitorisse beschneidet, Frauen Bildungsrechte verweigert, Menschen, die sexuell gleichgeschlechtlich orientiert sind, jegliche Existenzrechte absagt.

Was ist das denn dies bloß für eine grausame Religion ?

Warum muss ich islamfreundlich sein, angesichts dieser Tatsachen, wie der Volker Beck, am Brandenburgertor am Wochende gefordert hat …

ICH KANN ES EINFACH NICHT !!!

Die Religion, die sich Islam nennt, ist ein menschenfeindlicher Konstrukt des Teufels …

Wenn man sich die Länder des Islams anschaut, es herrschen da inklusive der Türkei, Korruption in höchstem Maße, sprich Erdogan, Unzufriedenheit, Armut, Bildungsnot, religiöse Radikalität, hohe Inflation, innere Kämpfe um Macht, Instabilität usw.

Mein ganzes Mitgefühl gilt den Juden und den Israeliten …

... link  


... comment
 
Bei Anne Will, gestern Abend …
Hat der israelische Botschafter gesagt, am Freitag, vor dem Hamas Anschlag, 18 500 Arbeitsbewilligungen für Palestinänsern in Israel genehmigt wurden !!! Er sagte weiter, dass die israelitischen Behörden herausgefunden haben, dass bei den früheren Arbeitsgenehmigungen, die Palästinenser, dies ausgenützt hatten um die Kibbutzim und die Dörfer genau auszukundschaften, um Hamas Informationen darüber zu liefern …

Vertrauen ?

Können die Israelis noch irgendwie Vertrauen aufbringen, dass es mit den Palästinensern funktionieren kann, unter Hamasherrschaft ?

... link  


... comment
 
Es gibt momentan …
In arte-Mediathek einen Doku anlässlich des 100. Gründungsjahr der türkischen Republik, den ich gestern Abend bis zum Hälfte angeschaut habe. Es gibt viele Momente, Kommentare und Einschätzungen im Film, womit ich nicht einverstanden bin, weil sie aus purem Unkenntnis stammen, auf die ich jetzt nicht im Einzelnen eingehen möchte.

Ein Punkt stört mich ganz besonders, nämlich Atatürk und Erdogan, in eine Gleichheit zu bringen, in dem wer Türke ist. Für einen Kosmopoliten wie Atatürk, der die multikulti Zusammensetzung der Bevölkerung genauestens kannte, galt und sagte und machte zum Gesetz, dass jeder der den türkischen Pass hat, unabhängig von Rasse, Religion, Ethnie, ein Türke sei, sah darin einen kulturellen, kulturorientierten Türkentum.

Für Erdogan und seine islamistische Umgebung von Sekten, ist der ideale Türke, hingegen ein Muhammedaner, sie lassen sogar nicht muhammedanische Türken außen vor. Denen sind Muhammadaner und Araber wichtiger als die Türken, in ihrer Gesamtheit als das Türkentum …

Eine Szene im Film hat mich besonders gestört, wo von Erdogans Regierung bezahlte Imame, die sonderbaren Imame, die meisten von ihnen, entweder als Kind missbraucht oder Missbraucher selbst, perverser Sexualität, wo sie eine Puppe, gekleidet in einem Frack und weißer Papillon, mit Zylinderhut, mit einem Seil ersticken, und auf dem Boden verschleifen, wo sie ihren ganzen Hass auf die westliche Kultur zum Ausdruck bringen und in Anspielung auf Atatürk, der in derselben Kleidung, zum 10 jährigen Bestehen der Republik eine Rede gehalten hat.

Ich frage mich, was der Atatürk machen würde, wenn er den Erdogan treffen würde, wenn die beiden zusammen gekommen wären , ich bin mir sicher, er würde den Erdogan, wegen seines Islamismus auf die Schippe nehmen, der Erdogan hätte nicht die intellektuelle Unterbau mit Atatürk durchzuhalten. Der Atatürk hat solche Typen, Islamisten, nicht aushalten können. Er hatte selber mit seiner eigenen Mutter ziemliche Meinungsverschiedenheiten in Sachen Islam. Seine Mutter, streng gläubig, mit dem Spitznamen Mullah Zübeyde …

... link  


... comment
 
Mir ist der Kopf gebunden ….
Mich anders auszudrücken, rhetorisch fein, ausgeklügelt, wegen Kopfschmerzen, deshalb gehe ich forward sage, bitte, bitte entschuldigt mich der Sprache …

Akp pezevenkleri
Türkiyeyi mahvettiniz, yakın kıçınıza sevinç kınalarını,
teslim olacağımızı sanmayın, fırsat kolluyoruz …

... link  

 
Türkiyenin içine sıçtınız …
Tüm ideolojinizle Türkiye’yi batırdınız …
Sapık tarikatlar ve sapık bir din uğruna ..

... link  


... comment
 
Man kommt aus dem Erstaunen nicht heraus,
Was diese Islamisten um Erdogan herum, alles begehen, und die sollen auch noch das 100 jährige Jubiläum der Republik feiern, wo sie gemäß Atatürks Visionen eigentlich nichts damit zu tun haben .

Es gibt merkwürdigste Zeitungsberichte um Erdogans Imame. Ein Imam Erdogans sucht die Notfallstelle eines Krankenhauses, mit Bauchschmerzen, sagt er habe eine große Gurke verschluckt, die Ärtze entfernen operativ eine große Gurke, die in seinem After stecken geblieben war !!!

... link  


... comment
 
Wie gefährlich Islam ist …
Es gibt islamische Sektenführer in der Türkei, die eine Sorte Menschen beim Aussehen, so zu schaffen, die ihnen gefallen, eine Art vom Klonen … Es gibt Sekten, wo die Frauen gleich aussehen. Es gibt Sekten, wo der aus Männern bestehende Harem der Sektenführer, alle gleich aussehen … Sie beherrschen irgendwie diese Art des Klonens auf spiritueller Ebene.

... link  


... comment
 
Für mich und meines Gleichen …
Gibt es keine Einigung an Idealen mit Erdogan und Co.. Wie 2 Eheleute, die sich nichts mehr zu sagen haben. So lasst uns in Istanbul, eine sekuläre türkische Republik zu gründen. Der Erdogan soll meinetwegen im restlichen Gebiet herrschen, mit seinen Islamisten, perversen Geistlichen und sonst den jenigen, die an ihn glauben. Er hätte was. Er soll uns bloß frei lassen. Wir haben die Nase gestrichen voll von ihm. Er ist nicht unser Ideal. So soll er einwilligen, in eine Teilung der Türkei, wo Istanbul uns bleibt, und Erdogan mit seinen perversen Sekten, im Rest der jetzigen Türkei, seine korrupten Geschäfte treiben kann und seine Frau noch mehr an Hermes Krokotaschen kaufen kann :) ….

Dass Erdogans Frau Hermestaschen trägt, ob das dem Image der Marke zuträglich ist ?

... link  


... comment
 
Eine ganz andere Frage in die Runde: Hätte jemand einen Vorschlag für die gendergerechte Form von 'der Fan'?
Wie benamse ich einen weiblichen Merkel-Fan korrekt?

... link  

 
Ventila-torin.

... link  

 
man könnte auch fragen, ob d e r Busen korrekt ist,
oder einer Merkelestine die Rückseite eines Sakkos
zeigen ::
[ selbst bei gedämpften Licht lassen sich
manche Frauen ja nicht schön reden ]

... link  

 
Versau mir den Gag nicht! :-)

... link  

 
@ferry: Das könnte man fragen, aber die Antwort wäre: Ja, das ist korrekt! Weil nämlich der Busen die konkave Vertiefung zwischen den beiden Erhebungen daneben ist und nichts damit zu tun hat, daß man das oft bei Menschen findet, die im Straßendeutsch vereinfacht als Frauen bezeichnet werden.
Die Ostsee hat auch einen Busen, den Finnischen Meerbusen, und vielleicht hat der Chiemsee oder meinetwegen der Schaalsee auch einen oder mehrere, das weiß ich nicht so genau.

... link  


... comment
 
Bevor ich …
In die Schweiz gekommen war, nach unglaublich vielen bürokratischen Vorgängen, damals konnte man nicht einfach so ins Ausland reisen, im Jahre 1980, bekam ich von dem türkischen Bildungsministerium, einen äußerst liebevoll formulierten Brief, mit all den dos und donts, als Türke/Türkin. Es hieß drin, man müsse unbedingt die Gesetze und die Gepflogenheiten des Landes beachten und einhalten, man müsse sich von Drogen und sonstigen Rauschmitteln fernhalten, weiters als türkische Staatsangehörige, Alles vermeiden, was das Image der Türkei schaden könnte … Ich hab den Brief aufbewahrt, wegen der liebevollen Sprache. Es war wirklich rührend …

Nach all den Jahren, und der jetzigen Situation in der Türkei, sehe ich mich gerechfertigterweise in der Situation, dasselbe von der jetzigen türkischen Regierung und dem Staat zu verlangen …

MACHT MICH WIEDER STOLZ AUF DIE TÜRKEI …

Am Vorabend des 100. Jubiläums der Gründung der Türkei, ist die Türkei erschreckend entfernt von den Idealen Atatürks.
Die populäre Kultur, die Sprache, es hat sich Alles geändert. Die unsägliche Religion hat sich im gesellschaftlichen Leben, in der Umgangssprache, in den Staatsritualen, einen Raum geschaffen, der unerträglich ist, da man sich damit überhaupt identifizieren kann.

Ich lass mal, damals als ich noch einen Facebook Account hatte, von einer Frau, irgendwas, sie warte auf etwas, ich weiß nicht mehr so genau was, wie man auf den Rückkehr eines Hacis ( islamischer Pilger) wartet. Eine mir völlig fremde sprachliche Formulierung, die eine Erfahrung darstellt, die mir völlig fremd ist. Da fiel mir nur der Begriff warten auf Godot ein. Niemand von meiner Familie ist nach Saudi Arabien nach Hadj gefahren. Als ich so ich gefähr 12 war, hat mein Onkel vorgeschlagen, meine Großmutter, mütterlicherseits, nach Hadj zu schicken. Sie hat es abgelehnt, mit der Begründung, er solle sein Geld, für was Anderes verwenden, als es für die Araber auszugeben, was nicht verwundert, sie hat ja als Kind mitbekommen, wie grausam, genozidmässig grausam es war, die Vertreibung der Osmanen aus dem arabischen Raum.

... link  


... comment
 
Es war ebenso …
Nach alldem was die Osmanen für Araber geleistet haben, jährliche Apanagen an die „heiligen“ Stätte, Befreiung von „Geistlichen“ vom Militärdienst, Höherstellung von Arabern gegenüber Türken, in allen Staatsapparaten, haben die Araber, die Osmanen auf grausamste Art und Weise, aus dem arabischen Raum vertrieben … Noch heute schauen sie auf die Türken herab …

... link  


... comment
 
Es reicht jetzt …
Über 3000 Jahre, Versklavung, Vertreibung, Unterdrückung, Pogrome in Europa und sonst wo, Shoa, das jüdische Volk braucht endlich mal Ruhe und sein eigenes Land, wo es sich sicher fühlt. Es reicht !!! Es ist das völlig legitime Recht von Israelis, ihr Land zu verteidigen ….

Ich mag das jüdische Volk wirklich, ich hab immer die besten Erfahrungen mit denen gemacht und fühle mich sehr nahe.

Beim Coachwechsel bei unserer Basketballmannschaft, im Gymnasium, haben wir eine Trainerin bekommen, eine Amerikanerin, irgendwie tollpatschig, von irgend einem Provinz aus der USA, irgendwie so, dass sie nicht als voll wahrnehmen konnte und hab deshalb Distanz gehalten. Eine jüdische Freundin von mir hat unaufhörlich auf mich eingeredet, ich solle mich mit der Trainerin arrangieren um das Teamkapitän zu werden, sie sagte, das stehe mir zu. Ich konnte es aber nicht, mich zu verstellen fällt mir immer schwer, so wurde meine jüdische Freundin der Mannschaftskapitän … Irgendwie mochte ich sie in der Rolle … Ich kann und konnte nicht ihre Flexibilität nachbringen … Ich kann nur Dinge annehmen, die mir irgendwie gefallen, Situationen, die mir zusagen ….

Ich schätze mich glücklich, viel von jüdischer Weisheit bekommen zu haben …

... link  


... comment
 
Was heißt das …
Das was ich vorhin geschrieben habe. Die Amerikaner und Europa und wir, dürfen gar nicht zögerlich sein, in unserer Unterstützung für Israel und für das geistreich intelligente jüdische Volk.

Die Muhammadaner und die islamisch geprägten Länder werden ewig miteinander und untereinander zerstritten sein. So wie wir es sehen, ist das islamisch geprägte Region der Erde, geplagt mit Armut und politische Instabilität und Zerstrittenheit ihrer Sekten… Die wohlhabenden islamisch geprägten Staaten, nehmen keine Flüchtlinge auf. Sie hatten all die Zeit gehabt, im Gazaszreifen Entwicklungshilfe zu leisten, haben sie aber nicht gemacht …

Was heißt das für Europa? Aufrüsten, wiederwillig in die Rolle des Weltpolizisten zu schlüpfen.

Ich, persönlich, möchte auch mein Leben genießen, Spaß haben, werde aber tagtäglich dazugerungen, mir Gedanken darüber zu machen, wie es weltpolitisch weitergeht …

... link  

 
https://www.armstrongeconomics.com/international-news/turkey/the-rise-of-the-ottoman-empire/
Sieht so aus, als komme Erdogan mit seiner islamistischen Schaukelpolitik zwischen US und RUS noch ziemlich weit.

... link  

 
Der Artikel sagt nichts dergleichen …
Außer dass Erdogan über eine Militärmacht herrscht, mannesmässig in Anzahl, der 2te in NATO ist. Die Amerikaner haben genug Info über Erdogan, über seine familiäre Struktur, über seine korrupten Geschäfte, über seinen geheimen Konten außerhalb der Türkei, über seine Vermögensstruktur, seine Verwundbarkeiten, über seine Verbündete in islamistischen Kreisen. Die Amerikaner verfügen über genug Material über ihn und können ihn jede Zeit fallen lassen …

Aber die warten, nur der liebe Gott weiß warum …

Bitte, liebe Amis, befreiet uns von Erdogan …

... link  

 
Die Amerikaner …
Ihr Wissen über Erdogan, dafür verwenden um ihn zu instruieren …

... link  

 
Zu Hause in der Türkei
Zwingt er Staatsbeamten bei seinen Veranstaltungen teilzunehmen, organisiert noch bei den ihm befreundeten Sekten, Sektenmitglieder gegen Bezahlung bei seinen öffentlichen Auftritten zu partizipieren, so bringt er tausende Menschen zusammen, wie kürzlich bei der Anti-Israeldemo.

Die Demonstranten bei den Erdogan-Auftritten sind keine freiwillige Menschen. Entweder Beamte oder Sektenangehörige, die von Erdogan für ihre Anwesendheit bezahlt werden.

Der Erdogan erweckt heimisch den Eindruck des großen Machers, bettelt aber im Ausland, seit Monaten den Biden um ein Gesprächstermin …

Dont give him that Buddy … :)

... link  


... comment
 
nichts gegen gute Getränke // Tee mit St(ch)uß
Die immanente Lügenhaftigkeit von Politikern
ist ja gar nichts neues,
wie die große Anzahl derer, welche sich
stets aufs neue auf sie einlassen,
sich von ihnen in die eine oder andere
Richtung schicken lassen

https://i.postimg.cc/q7RfGR1p/halbierte-Antizipation.jpg

... link  


... comment
 
Den Juden, ihre Religion zu plagieren …
Obendarauf das jüdische Volk zu plagen, zu verdammen …

Sogar der islamische Ezan, ist jüdischen Ursprungs .

https://www.youtube.com/watch?v=fUSdHB1R-W4

... link  


... comment
 
Don Alphonso ha detto: novembre 2, 2023 alle 12:41

"Vor zwei Wochen war es wegen der Krankheit eher unsicher, aber jetzt ist klar, dass ich weiter werde arbeiten können. Vollgas. Und ich bin auch geladen."

... link  

 
Immerhin. Aber bedenklich ist das, was da nicht steht.

... link  


... comment
 
Meine Tochter …
Hat uns zum Schabbat nicht anmelden wollen, sie ist meine Verbindung zu der jüdischen Gemeinde, ich könnte uns auch selbst anmelden, aber es ist schöner wenn sie dabei ist. Bei mir kamen sowieso andere Verpflichtungen, wo ich die Teilnahme zeitlich schaffen konnte.

Aber ich frage mich, ob der Schwiegersohn, dabei eine Rolle spielt, jetzt wo in der Türkei, anti-jüdische und anti-israelische Ressentiments hochgekocht werden.

Bei einer Museumseröffnung in Istanbul, wo neben uns einige Menschen aus dem Entourage des türkischen Kulturministers standen, einige im Kopftuch, wo der Kulturminister eine Rede hielt, und wo die meisten Anwesenden ihn nicht beachtet und weiter untereinander gesprochen und dadurch eine Geräuschkulisse geschaffen haben, um ihm ihre Disrespekt zu demonstrieren, sagte mir der Schwiegersohn, akp-Leute sind da, passt auf , seid still und hört zu.

Ein ängstlicher Spießer, wie er ist, Konformität mit den Hersschenden in der Türkei, ist ihm anscheinend wichtig.

Wobei er, war derjenige, der als Graphikkünstler, der unbedingt bei dieser Museumseröffnung, die zu einem richtigen Hype in der Künstlerszene in Istanbul aufgeputscht wurde, teilnehmen wollte. Er hat versucht seinerseits eine Einladung dazu zubekommen, hat es aber nicht geschafft.

Es war die Museumseröffnung von Ömer Koç, wo er seine Kunstsammlung untergebracht hat. Er ist ja mein Schulfreund. Schon vorher wollte ich wieder mal Kontakt mit ihm aufnehmen. Ein Museumsdirektor der Koc Familie hat mir seine Kontaktdaten gegeben und ich schrieb seiner Sekretärin ein e-Mail, mit der Bitte, 2 Einladungskarten zur Feierlichkeiten der Museumseröffnung zu schicken. Hat er getan, zudem hat er mir noch per dhl Express nach Europa, auch noch eine Einladung geschickt.

Der Schwiegersohn war außer sich aus Freude, dass er doch dabei teilhaben konnte, am nächsten Tag, als sein Vater angerufen hatte, habe ich mitgehört, als er seinem Vater ganz stolz sagte, dass er den Ömer Koc kennengelernt hatte, das hat mich gestört, weil ich mir sagte, wie kann er bloß jmd. vergöttern, den ich seit meiner Kindheit, mit all seinen damaligen Macken kenne, und nicht mich !!!

Wie auch immer, es war eine tolles Ereignis. Who is who der Istanbulaner Gesellschaft war da. Orhan Pamuk auch. Die Koc Familie ist ein Treasure für die Türkei. Ein Kunstmuseum, mitten in von Armut und Kriminalität geprägten sozialen Brennpunkt in Istanbul, ist schon irgendwie zu begrüßen. Die Höflichkeit des Miteinanders, während der Veranstaltung, war auch so eine Sache, wo ich sagte, wäre bloß die ganze Türkei so …

Der Bartholomäus, der Patriach der griechisch orthodoxen Kirche war auch da, hat mich so eindringlich angestarrt, und ich bereue es nicht zu ihm gegangen und über Religionen gesprochen zu haben. Aber ich hatte wie immer sehr starke Kopfschmerzen, und sehr viel getrunken um die Schmerzen nicht mehr zu fühlen. So viel getrunken, dass meine Tochter und Schwiegersohn mich nach Hause tragen mussten :)

Ich hatte das Alles ja organisiert gehabt, nur weil der Schwiegersohn unbedingt dabei sein wollte.

... link  


... comment
 
gerührtes Durcheinander invalider Interferenzen
Mit einigem Erstaunen begegne ich immer mal wieder
Frauen wie Männer, mit und ohne Doktortitel, die wie
eine ungenießbare, aufgewärmte Restesuppe sprechen.

Man verliert als aufmerksamer Zuhörer sogleich
die Orientierung in der Antwort/Fragestruktur,
switcht sich vielmehr widerwillig rüber auf die
visuelle Fragestellung, nickt und wünscht
alles Gute.

nun ja, zwangloses, wasserfallmäßiges Reden wirkt
dagegen immerhin öfter mal beruhigend, man hört zu und
gleichzeitig auch wieder nicht, - vermutlich weil
Absichten, Erwartungshaltungen, Gegenseitigkeit,
noch Lust und Laune zulassen

... link  

 
Aber für unauflösbare physische Schmerzen
Haben Sie auch keine Antwort. Ob Sie zuhören oder nicht, was ist nun mit den Schmerzen, können Sie die überhaupt nachvollziehen ? Die Gerissenheit von dem eigenen Tagesryhtmus, des Arbeitens und Schlafens, wo man vom beruhigendem Schlaf entrissen wird, Schmerzen, die nicht mal medikamentös bewältigt werden können. So stark, dass Alles sich relativiert, in die Richtung, was mann tun kann, um es zu beenden. Mann hat dann nur die Wahl, sich selbst zu beschuldigen, für Alles man tut, in solchen Situationen oder sich selbst in Schutz zu nehmen, weil der Schmerz übermenschlich stark ist. Ich neige zum Zweiten.

... link  


... comment
 
Nach wie vor …
Stehe ich definitive für die Interessen der Israelis …
Mit Muhammandanern egal ob islamistische Türken, oder Palästinerser kann mann keine Kompromisse machen … Die kennen keine Kompromisskultur … Dass man sich einigen kann über eine Sache. Da herrscht eine Brutalität, die man hier in Europa nicht nachvollziehen kann. So trage ich mein Menorahmedaillion weiter, lege noch Davidstern dazu.

... link  


... comment
 
Michel Houellebecq
Mich erstaunt immer wieder, wie sehr sich Geschichte an Drehbücher von Schriftstellern zu halten scheint. Einige Romane von Tom Clancy scheinen im Laufe der Jahre auch als Blaupause gedient zu haben.

Ob die Politik die Kurve bekommt, bevor die Viehwagons fahren oder das Kalifat ausgerufen wird? Also solange Zeit ist, eine menschliche Lösung zu finden, indem man eine irre Minderheit des Landes verweist? Habeck kann zwar Reden halten (anders als Scholz und Plapperlinchen), aber wie heisst es so schön „an den Taten soll man sie messen“.
Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Schily zurückhaben möchte und Westerwelle für einen guten Aussenminister halte.

... link  

 
Also mir wäre Schmidt lieber und Scheel....
Hoch auf dem gelben Wahagen ...
https://www.youtube.com/watch?v=6y8otC57gcg

... link  

 
bei Clancy sprengen die Chinesen doch das weiße Rössl in die Luft oder so

... link  

 
..........................................................................

... link  

 
schaue gerade eins zwei drei von Billy Wilder,
das ist ähnlich irre wie unsere jetzige Realität.
.
Ich müßte jetzt eigentlich aufwachen
und alles ist wieder gut und heile.

... link  

 
Ist das Satire? Habe selten solchen abstrusen Kram gelesen. Rockefeller, Schwab, Kissinger und die Weltverschwörung. Fehlt nur noch Gates, dem wird das auch gerne unterstellt. Die Bilderberger und das Transatlantikform fehlen auch noch, und die Rand Corporation.

Was richtig ist, ist eine zu grosse Nähe von Grosskonzernen und Politik. Auch richtig, dass die sich selbst als Elite definierende Gruppe im eigensen Saft köchelt. Aber das kann man bestenfalls sehr wohlmeinend aus dem Artikel rauslesen.

... link  

 
Ich habe zur Zeit das zweifelhafte Vergnügen, von einigen Journalisten und "Influencern" als Teil einer solchen Verschwörung angesehen zu werden. Da wurden Netzwerke erstellt, Verbindungen kreiert (ich war mit anderen Mitglieder der großen Organisation bei der gleichen Tagung - mit rund 1000 Teilnehmern, wir haben uns nie getroffen ...).

Leider ist es meistens eher so, dass Menschen mit ähnlichem Hintergrund ähnliche Ideen und Ansichten haben - und dementsprechend auch zu ähnlichen Schlüssen kommen.

Wenn man wirklich die Geschicke der Welt beeinflussen will, kann man das deutlich einfacher machen als im Stil von S.P.E.C.T.R.E. und Blofeld komplexe Geheimorganisationen aufbauen: Änderungen an Handelsregeln oder anderen Regelungen zum Internationalen Handel können da sehr viel Einflußreicher sein.

... link  

 
Hand aufs Herz, wer von den geschätzten Kommentatoren kann denn heute noch zwischen Satire und Realität unterscheiden?
Irgendeine Erklärung für das Regieren diverser Regierungen in Europa gegen die eigene Bevölkerung muss es doch geben.

... link  

 
Vasallenstaaten
ein nicht leicht zu fassendes Konstrukt, für Durchschnitts-
konsumenten,

bei einer Aufmerksamkeitsspanne von 10 Minuten,

welche vermutlich viel zu hoch angesetzt sind.

... link  

 

... link  

 
Hügel & Schanze der "Experten der Zivilgesellschaft"
Ein schöne Beschreibung des Hausherrn - meine gegenwärtige Erfahrung mit solchen Experten ist allerdings, dass da außer sehr viel heißer Luft nicht viel dahinter ist; ich habe noch kaum mit Menschen zusammengearbeitet, deren Ideologie fast nur auf Überzeugung und kaum auf Fakten beruht (und in einem Fall fast schon böse wurde, als wir angeboten haben, Fakten zur Überzeugung zu liefern - weil die Fakten schließlich falsch sein könnten.).

Komischerweise sind diejenigen, um die sich diese Experten kümmern, meistens ganz anderer Meinung ...

... link  

 
Ich als TV Expertin…diese immer wieder verwendeten einleitenden Worte der BundesFranzi beim Kommentar zu irgendwelchen Schwimmwettkämpfen zeigte meines Erachtens, dass sie sich selbst das immer wieder vorsagen musste.

Viele andere zu Experten ernannten Mitmoderatoren haben diese Art der Selbstreflektion eher nicht. Sie geben ungerührt (Minder)- Meinung als Fakten aus und werden dafür noch bezahlt.

Ganz schlimm beim WDR, wo gerne Parteigenossen sich lobend zur eigenen Politik äussern dürfen, als Bürger verkleidet.

... link  

 
Ich habe diesen ziemlich krassen Unterschied zwischen den "Experten" und der Realität die diese angeblich vertreten noch nie so stark erlebt wie im Moment.

Soziale Projekte sind schwierig und hat mit sehr viel komplizierten Menschen zu tun - aber erstaunlicher Weise sind diejenigen, die wirklich arm/bedürftig/... sind deutlich realistischer als diejenigen, die aus dem komfortablen Wohnzimmersessel dozieren, was man alles ändern sollte.

... link  

 
Ich vermute, es geht bei Ihnen um Ernährung und Armut.. Sich gesund, ausgewogen und am besten noch regional/tierwohlachtend und nachhaltig zu ernähren, ist teuer. Toastbrot und Marmelade/Erdnussbutter sind billig.

Und wenn die Nahrung dann woblmöglich auch Kraft für kalte, schmutzige und körperliche Arbeit geben soll, ist der vegane Sojalatte von Cafe Nero nicht die erste Wahl (und schlicht viel zu teuer). Schicken Sie die Experten mal für 6 Wochen in die Fabrik oder auf den Bau, gerne zum Mauern oder Pflastern oder Gräben buddeln Kalt, nass und macht den Rücken krumm und ohne Kalorien, die schnell verfügbar sind, geht da gar nichts.

Aber ich habe den Eindruck, die Lernkurve nähert sich den Experten mit grossen Schritten. Viele Arbeiten, die gerne weggegeben wurden, Putzen, Fenster saubermachen, Reifen wechseln, Hecke schneiden, werden unbezahlbar. Mein Auto hatte gestern Reifenwechsel. 4 Reifen, €111,- nur runter und rauf, neue Winterreifen hätten sie gerne auch verkauft, für knapp €900 mit Montage, habe ich abgelehnt, 3,5- 4 mm Profil reichen über den Winter. Beim Arbeitsessen in Hamburg gestern die Flasche Wasser für €7, Wasser, also das, was bei Lidl 25 Cent kostet. Die Flasche mittelmässiger Malbec war bei €54, insgesamt war der Abend mit dem einen Gast dort, wo vor drei Jahren eine vierköpfige Gruppe gelandet wäre. Wir gehen privat (also auf eigene Kosten) kaum noch weg, da fliegen die grossen Scheine nur so aus dem Fenster und dann noch für schlechteren Service und mittelmäßige Qualität. Für den Preis gestern abend konnte man vor Corona im Louis Jacob den Abend verbringen, 7 Gänge, Wein und Brotsommelier.

... link  

 
Lieber buerger,
ich stimme Ihren Beobachtungen 100pro zu. Aber Sie sind auch an den extremen Enden zugange, beim jumk food-Fresser und beim Louis-Jocob-Kunden. Aber wie ist es im Mittelbau? Klar sind Lebensmittel in den letzten 3 Jahren spürbar teurer geworden. Aber ich sehe hier praktisch täglich, wie sich Schüler ihre Pausen-Verpflegung von der Backstation holen, dazu noch ein Red Bull. Macht € 3,60, die mit Karte bezahlt werden. Und das in einem sozial schwachen Gebiet! Zu meiner Schulzeit hätte es ein Butterbrot mit Wurst oder eine Schmalzstulle und einen ungenormten und manchmal verwurmten Apfel vom eigenen Baum zu Hause mitgegeben. In der Schule konnte man beim Hausmeister Milch oder Kakao abonnieren oder für einen Groschen einzeln kaufen. Ich denke schon, daß jemand, der rechnen kann und will, auf dem Mittelweg durchkommen kann. Wenn ich seltener im Penny (6 Frikadellen zu 3,49) oder bei Lindner (1 Frikadelle zu 2,98), sondern eher bei Edeka und bei Effenberger kaufe, funktioniert es einigermaßen.
Was Restaurants angeht, da habe ich mir vor langer Zeit von einem Profi sagen lassen, daß ein normales Haus, das für private Kunden bezahlbar sein soll, ohne Steuerhinterziehung nicht profitabel zu führen ist. Ist vermutlich bei Friseuren genauso. Auf dem Dorfe allemal.

... link  

 
Meine letzte Rentenerhöhung ist voll in´s erhöhte Hausgeld gegangen. Meine Partnerin und ich, beide Rentner und Ü70, haben uns dann angesehen, wo wir noch sparen können. Erster Akt: Alle Energiesparlampen ersetzt durch Led. Neue Waschmaschine. Ergebnis: Stromkosten im Quartal von 49 auf 47 gesunken. Zweiter Akt: die Lebensmittelkäufe werden vorgeplant. Ein Kriterium ist Aufschnitt je 100 Gramm. Dessen Preis war vor Carola bei 1 bis 1,2 Euro, jetzt 1,5 bis 1,9. Alle alten Qualitätsmarken wie Rasting und Wiesbauer gestrichen. Beim Camembert das gleiche Bild: Geramont und President sind durch Noname ersetzt worden. Übrigens ohne Qualitätseinbußen.
Dritter Akt: die Autos. Beide von Voll- auf Teilkasko. Von Vertragswerkstatt auf eine freie gewechselt. Verhandlungen mit den Versicherern von Haftpflicht, Rechtsschutz und Hausrat stehen noch aus.
Vierter Akt: Restaurantbesuche. Von vier im Monat auf einen reduziert.
Unser Wirtschaftvoodoominister hat uns ja erklärt, dass die Firmen nicht insolvent gehen, sondern nur nicht mehr produzieren. Gilt auch für Restaurants.

Alles wird gut

... link  

 
Ernährung und Armut - so ist es, aber das ist natürlich viel komplizierter als man erst denkt: alleinerziehende Eltern die auch noch arbeiten haben keine Zeit, aufwändig zu kochen - und wer wenig Geld hat, bietet den Kindern nichts zu essen an, dass diese nicht mögen (keine Zeit für Drama, kein Geld für Experimente). Das alles ist eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen, und unser Projekt versucht, da eine bessere Lösung zu finden.

Das Problem sind die Mittelsmänner, die da noch eine gehörige Portion Ideologie hinzubringen (das ist jetzt nicht gegen Herrn Braun!). Da muß dann natürlich gleich noch die Weltverschwörung, die Industrie und die Konservative Regierung (und seit neuestem Brexit) schuld sein, wenn es sehr oft einfach Pech ist. Aber irgendwie ist das zu einfach.

Was die Lebenshaltungskosten angeht: gefühlt haben sich bei mir Einnahmen und Augaben seit 2000 etwa die Waage gehalten - Gehalt steigt, Ausgaben steigen auch.

Was das Einkaufen angeht, so machen wir das wie Herr Braun - die beiden grossen deutschen Discounter haben endlich das geschafft, was Politiker in den letzten Jahrhunderten vergeblich versucht haben und erfolgreich einen Teil des UK übernommen.

... link  

 
Es sind die Extreme, aber wenn gilt meines Erachtens auch für die Mitte. Klamotten sind richtig teuer geworden, der Einkauf (auch bei Aldi/Lidl und Edeka) von Lebensmitteln, Nebenkosten, Versicherungen, ganz extrem die Wohngebäudeversicherung, 20% plus, Müllabfuhr. Und im Restaurant kostet der Gourmetamerikaner mit dem M soviel wie sonst ein Mittelklassegrieche mit Bedienung. Der Zwischenstop neulich kam auf knapp 50 Euronen, zwei Erwachsene, zwei Kinder, und irgendein Milchmix nach dem Sparmenue. Dafür gab es vor C auch vier Gyros mit Pommes und Salat und ne Flasche Wasser. Zumindest auf dem Land.
Musste gestern abend schon wieder los, Hamburg war nachts bei der Rückfahrt voll mit Polizei und mit Bärten gefüllten Autos. Um kurz vor 11 abends kaum noch Normalos unterwegs.

... link  

 
@ Herr Braun: sein Sie froh, dass Sie schon Rente bekommen. Wenn ich lese, dass die höheren Renten gekürzt werden sollen, damit die Wenigeinzahler mehr bekommen, geht meine Lebenserwartung automatisch runter und der Blutdruck hoch. Habe mein Leben lang gearbeitet und immer Höchstsatz bezahlt. Eine enge Verwandte hat das Arbeiten mit Mitte dreissig eingestellt und lebt mit Anfang 50 von Witwen und Halbwaisenrente und vertrödelt ihr Leben. Warum soll meine Rente an sie gehen? Gerecht geht anders, aber ich habe noch Hoffnung, das Frau Schnitzer mitsamt SPD unter die 5% rutscht.

... link  

 
Man könnte der arbeitenden Klasse sozialverträgliches Frühableben empfehlen. Die Tante meiner Freundin verstarb zwei Tage nach Eintritt in den Ruhestand. Das ist wahrer Sportsgeist!

... link  

 
Was mich dann aber wieder irritiert: Im einst schicken Einkaufszentum meiner Wahl haben die Einzelhändler offensichtlich große Probleme, vor Corona war ein aufgegebener Laden im Handumdrehen wieder besetzt, jetzt nehmen die Wechsel zu, und es gibt einen Leerstand über Monate. Dabei werden die vornehmen upper-class-Läden oft durch Telefon-Shops, Nagelstudios und immer mehr Restaurants ersetzt. Und letztere sind jedenfalls sonnabends proppenvoll. Auch unter der Woche gibt es recht viele Leute, die dort ihr Frühstück einnehmen. Sind das alles pensionierte Beamtenehepaare? Sehr merkwürdig.

... link  

 
Sind das alles pensionierte Beamtenehepaare?

Das würde mich auch interessieren. Das Brötchen mit Kaffee vom Bäcker bei ner Besprechung der Arbeitswoche machen die Handwerker und Vertriebler hier auch manchmal. Und Samstag mag die günstigere Alternative sein zum echten Restaurant mit Bedienung und chi, aber bei uns fällt der private Restaurantbesuch immer öfter meinem „das zahl ich dafür nicht“ zum Opfer. Meine Kinder mögen auch Pellkartoffeln mit Sourcream und Tiefkühlgemüse.

Es scheint aber in der Generation der Erben recht viele zu geben, die mit bezahltem Haus und dickem Aktiendepot ihr Monatseinkommen rein zum Ausgeben haben, also weder Immobilienkredite abbezahlen, noch sich eine Reserve fürs Alter schaffen müssen. Ich habe das bei ehemaligen Kollegen gesehen, da wurde das Elternhaus gut verkauft, das Depot vom Papa ging durch zwei Kinder und vorher waren schon die Häuser der Grosseltern an deren Enkel gegangen. Da kommt dann auf einen Spätfünfziger oder Frühsechziger im Grosstadtbereich schnell ein bezahltes Eigenheim und ein hoher 6 stelliger Betrag auf der Bank. Wenn dann die Kinder aus dem Haus sind, und die Betriebsrente auch noch da ist, die Frührente grosszügig und nit Abfindung on top, dann geht es nicht nur einem Beamten gut.

Bei den üblichen Statistiken taucht das nicht auf. Das Haus wird bewohnt, gesparte Miete zählt nicht als Einkommen. Das Depot wächst, gezählt wird nur die Dividende und die Einkommen und Renten sind nicht so exorbitant, aber können komplett ausgegeben werden.

... link  

 
Wenn diese Leute akzeptieren würden, dass es ihnen gut geht, dann wäre das schon einmal ein großer Fortschritt. Aber das sind genau diejenigen, die sich über die Ungerechtigkeit der Welt aufregen und anderen sagen wollen, wie man es machen soll.

Ich vermute, die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war wohl wirklich eine ungewöhnlich gute Zeit - wir sind damit aufgewachsen, aber die jetzigen Rentner konnten das richtig genießen; irgendwie fehlt da z.B. das Verständnis, dass es heute für die meisten Menschen mit nur einem Einkommen schwierig ist, einen halbwegs guten Lebensstandard zu haben.

... link  

 
Na ja, unter uns und wenn man mal ehrlich ist: es ist immer noch eine gute Zeit für sehr viele.
Als ich Kind war, ging man ins Restaurant zur Hochzeitsfeier und Beerdigung. Evtl. noch zur Konfirmation oder Taufe, bei der Taufe meiner Cousine ass ich das erste Mal Brokkoli.
Urlaub war Zimmer mit Frühstück, Amrum eine Woche war bei uns mal ein Highlight, einmal in die Berge, im Winter, aber Schlitten statt Ski. Das änderte sich bei uns erst in den späten 80ern, frühen 90ern. Mein erstes Mal Paris war mit Rainbow Tours für DM 49,-, die Nächte im Bus, Geld erarbeitet in der Fabrik am Band.

Im Vergleich dazu jammern wir alle auf hohem Niveau.

Aber es scheint so zu sein, als ob auf die Generation Erbe die Generation weniger Erbe folgt, weil vieles für die Kreuzfahrten draufgegangen ist, also konsumiert wurde, statt für Nachfolgegenerationen konserviert.

... link  

 
Das stimmt - uns geht es nicht schlecht. Aber ich glaube nicht, dass unsere Kinder ein ähnlich einfaches Leben haben werden. Wir sind vermutlich alle mit dem Gedanken groß geworden, dass das Leben tendentiel besser wird - mehr Wohlstand, mehr Freiheit, mehr Sicherheit. Und irgendwie scheint da ein Ende zu sein.

Irgendwie verstehe ich die Abneigung gegen die 'Boomer' und die Generation Erbe: die haben letztendlich auf Kosten anderer sehr gut gelebt - wollen aber anderen diese Möglichkeiten nicht geben. Bei uns z.B. in dem man Neubauten von Häusern verhindert (was in vielen Gegenden kein Problem wäre - aber natürlich die Hauspreise wieder auf ein realistisches Nievau bringen würde) oder in dem politisch unrealistische Ideen (meistens aus den 60ern ...) durchgesetzt werden und die Realität komplett ignoriert wird.

... link  

 
Die Patina der Armut
besteht
aus billigen Zutaten der Banalität,
für die mitunter viel zu viel bezahlt wird.

https://i.postimg.cc/L4QJm5g2/Sein-und-Zeit.jpg

... link  

 
@gux: daß die Jungen irgendwann meinen, es besser zu wissen als die Alten, und ihnen Vorwürfe machen, ist doch nun eigentlich der normale Lauf der Welt, oder?
Der Glaube, daß es die Kinder besser haben würden, mag bei meinen Eltern noch zeitenweise vorhanden gewesen sein, ich selbst meinte jedoch seit den 1980ern meistens, es gehe abwärts. Real ergab sich eine Art Mischung aus beidem, mit einigen Überraschungen (Mauerfall) und neuen Unsicherheiten (Jugoslawienzerfall, Ukrainekrieg).
Was die urbane Verdichtung durch Neubauten angeht, die ist auf meiner Ecke nun langsam zuende, weil alle Halb- und Vollbrachen (vorher Parkplätze, Garagen, große Höfe) inzwischen vollgestellt sind. Man könnte jetzt nur noch die 1950er Karnickelställe durch noch engere, den Hof bebauende, Karnickelställe ersetzen.
Aber warum ich Ihnen eigentlich schreibe: es juckt mich die Frage, was Sie mit politisch unrealistische Ideen (meistens aus den 60ern ...) im Auge haben. Ich war in den 1960ern ein Kind und bekam mehr die Lebensweise als die Politik mit. Was die Stadtplanung angeht, so galt damals das Gegenteil von heute (60er: aufgelockerte autogerechte Stadt, heute: Verdichtung und Fahrradwege allüberall); was den Hang zu Impfvorschriften angeht, könnte man mMn allerdings schon Ähnlichkeit zwischen damals und heute sehen.

... link  

 
Damit meine ich hauptsächlich sozialistische Ideen, die meistens sehr weltfremd sind; besonders die Idee, dass durch staatliche Kontrolle alles besser wird - weil die freie Wirtschaft nur zur Unfreiheit führt. Gerade im akademischen Bereich gibt es da sehr viele sehr linke Kollegen (die aber komischerweise überhaupt kein Problem haben, die bösen Kapitalisten als Vorbild zu verwenden wenn sie selbst Vermieter sind - und natürlich sehr gut vom eigenen Depot und einer Rente Leben, die von bösen Kapitalisten erwirtschaftet wird).

... link  

 
Habeck lernt jetzt
was eine Insolvenz ist.
;-)

... link  

 
Und Lindner, wie es sich anfühlt,
wenn die Bank den Kredit ablehnt.

... link  

 
Habeck ist nicht insolvent, er hört nur auf, Geld zu haben.

... link  

 
Vielleicht ist es auch einfach die falsche Krise für die Fähigkeiten der Herren?

http s://www.independent.co.uk/news/uk/politics/lee-cain-boris-covid-inquiry-b2439087.html

... link  

 
für die Fähigkeiten dieser Herren wäre ein verstopftes Klo
a) unlösbar
b) unter ihrer Würde

... link  

 
Ganz falsch: es wäre einfach nur das falsche Problem.

... link  

 
Ein verstopftes Klo kann man mit einem einfachen Wumms wieder in Gang setzen, Pistorius hat dafür die Pioniere.

(Nicht Mensch, nicht Tier - Panzerpionier)

... link  


... comment
 
Die Türkei …
Wird euch, der EU, NATO und dem Westen, spätestens in 20 Jahren, ein riesen Problem werden, wenn die Islamiesierungswelle anhält und die kemalistischen Kräfte nicht gefördert werden …

WERDET IHR DAS ENDLICH WAHRNEHMEN ?


Mich erschrecken die Berichte darüber, dass das türkische Parlament, in seiner Kantine, israelische Produkte verbietet und boykottiert, türkische Judokämpferin ihrer israelischen Gegenspielerin, den Handschlag verweigert, progressive Akademikerverbände, eine Unterschriftenaktion gegen Israel in die Wege leiten .

Das Land, die Türkei, ist insgesamt zudem geworden, was ich aus europäischer Sicht immer weniger verstehen kann ..

... link  

 
Ich frage mich warum …
Warum mein Kommentar über den israelischen Musiker Gil Oferim nicht durch gekommen ist … Für ein endgültiges Urteil, warte ich auf die Beweise der Staatsanwaltschaft . Aber einer seiner Anwälte, Alexander Stevens gibt mir zu Bedenken. Eine seiner Rechtsanwältinnen hat Mist gebaut, in einer Angelenheit von mir. So habe ich seine Kanzlei verklagt, wollte meine Vorauszahlung zurück haben. Zu der Gerichtsverhandlung, hat der Stevens, eine Karikatur von einer Rechtsanwältin geschickt, sie kamm 15 Minuten zu spät, wir mussten auf sie warten, sie kamm, mit einer Kaugummi im Mund, auf Stöckelschuhen, auf denen sie kaum gekonnt gehen konnte, die Richterin hat sie gefragt, ob die Kanzlei eine Endabrechnung gemacht habe, auf meine Vorausszahlung, sie sagte, sie wüsste nichts davon. So wurde es protokolliert. 2 Wochen später kamm ein Brief vom Amtsgericht München, das Protokoll sei falsch geschrieben .

Der Überflieger Alexander Stevens hat anscheinend in München, so einen Einfluss, dass er Richterinnen dazu bringen kann, Gerichtsprotokolle verändern zu lassen . Jemand solle ihm mal die Flügel abschneiden.

Meine Sache mit ihm in München geht sicherlich weiter.

... link  


... comment
 
Der zivilierte Umgang mit Mitmenschen …
Als wir zu dem Dorf zuzegogen waren, zu dem Dorf, wo der Urgroßvater meines Mannes, nach dem ersten WK, sich niedergelassen hat, war mein erster Gedanke, gute nachbarschaftliche Beziehungen aufzubauen, was mir im kargen, primitiven Norddeutschland nicht möglich war. Während ich mir
Gedanken darüber machte, wie ich die Nachbarschaft mit Geschenken usw. auf uns lieb zu machen, da stand auf einmal, in unserem Dorf, wo auf Mülltrennung großen Wert gelegt wird, ein Sack mit stinkigem Allerlei vor der Einfahrt. Am nächsten Tag klingelte eine Nachbarin bei mir, ich machte die Tür auf, sie sagte mir ohne irgendein Hallo oder guten Tag, ich könne nicht einfach so, in Verpackungsmüll Restmüll vermischen könne, ich sagte ihr, ich sei es nicht aber sie nahm es nicht an. Für mich war es schon erledigt in Sachen guter nachbarschaftlichen Beziehungen. Am nächsten Tag bin ich zu ihr und ihrem Mann gegangen, beide Akademiker, und sagte, dass ich es ihnen gerechtfertigterweise übel nehme, wegen ihrer Beschuldigungen mit dem Müllsack, und dass dieser Vorfall symbolisch viel sage über ihre Einstellung und Einschätzung meiner Person und dass ich mir eine zivilisierte, distanzierte Beziehung zu denen wünsche. Ich halte mich daran, sie auch, wobei sie immer wieder versuchen, mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich meine, was soll ich mit einer deutschen Tussie anfangen, die mich von vornehinein mit Vorurteilen begegnet.

Wir sind in ziviliersten Distanz zu einander. Das ist etwas was ich schätze in Europa. Die Spielregeln festzulegen und sich daran zu halten, die humanistische Idee dahinter, jedem seine Freiräume zu gewähren, und die eigene Freiheit da aufhört, wo die Freiheiten anderer beeinträchtigt werden können.

Das sind Alles Werte, die die Muhammedaner nicht kennen. Deren Werteeinstellung geht eher in die Richtung, entweder bist du mein Freund oder Feind, individuelle Rechte zählen nichts, es herrschen da, Werte wie der Stärkere hat das Sagen, Menschenleben hat keine Bedeutung. Das haben wir gesehen im 2016 beim Putsch in der Türkei, wo die Bullies von den Sekten, ahnungslose Kadetten auf der Bosphorusbrücke entköpft haben, eine Grausamkeit, die die Stadt Istanbul in seiner gesamten Geschichte nicht erlebt hat. Aber der Islam ist dazu imstande und kann jederzeit liefern, wie zur Zeit in Gaza, Hamas unter Krankenhäuser, Wohngebiete … Dem Islam ist Menschenleben egal. Es zählt nur der Islam …

Fazit der ganzen : Stoppt die Migration aus muhammadenischen Ländern, welche Europa nur schaden könnte …

Mein Mitgefühl und Empathie gilt in diesen Tagen nur den jüdischen Menschen und Israel …

... link  


... comment
 
Es ist ein Skandal an sich …
Dass ein freies und aufgeklärters Land wie Deutschland, einen islamistischen Diktator wie Erdogan empfängt. Wo für ? Der Empfang Erdogans, verletzen Menschen, wie mich … Der Erdogan ist doch euer Feind, er ist ein Islamist … Er ist Feind alles europischem ..

... link  

 
Ich kann mich nicht damit abfinden …
Dass der Bundeskanzler, einen skrupellosen Diktator, der es zugelassen lasst, dass ahnungslose Kadetten, während des Fake Putsches in 2016, auf der Bosphorusbrücke enthauptet wurden, auf Geheiß Erdogantreuer Sektenanhänger, eine Brutalität, die die Stadt nie kannte.

Ich kann es nicht akzeptieren, dass der Bundeskanzler, einen Monster, wie Erdogan überhaupt empfängt … Der Erdogan ist doch, nach europäischen Standards, kein Ernst zu nehmender Staatsoberhaupt …

... link  


... comment
 
EisegeseExegesemelange
die Politik lebt von Fehlinterpretationen,

deswegen reiben sich so viele die Augen
und trauen ihren Ohren nicht.

https://i.postimg.cc/13GWJ5Zv/herausragendes-Rauschen.jpg

... link  


... comment
 
Es kommt der Erdogan nach Deutschland …
Warum? Um sicherlich was zu holen, aber was?
Der Zerstörer meiner geliebten Türkei, dessen Anhänger unisono, die kemalistische Türkei, als eine 90 Jahre andauernde Werbepause BEZEICHNET haben, und sie schlussendlich zerstört haben. Weil sie islamistisch sind und weil sie jegliche Bewestlichung und Fortschritt in Sachen Menschen- und Frauenrechte, Pressefreiheit, Individualismus, Freidenkertum, freie Geschlechterwahl, alles was Menschen mal aufatmen lässt, als eine Unterhöhlung von ihrer, fälschlicherweise als Islam, genannten Religion sehen. Islam bedeutet Frieden. Aber sie handeln nicht danach. Sie suchen nicht nach Wege und Methoden der Friedensschaffung, sondern zunächst bekämpfen sie sich selbst, Machtkämpfe zwischen Hamas und Abbas in Westbank, danach den Westen. Das Selbe gilt in allen Islamischgeprägten Ländern, inklusive der Türkei. In Istanbul sind Moscheen streng geteilt nach Sektenzugehörigkeit, wo Angehörige jeweiliger Sekten, Moscheen, anderer Sekten vermeiden. Es gibt regelrechte Kämpfe der Eroberung einzelner Stadtteile und der Moscheen. Das heißt, wir haben hier in Europa, mit einer in sich unvereinten, unter sich bitter bös zerstrittenen Glaubensgemeinschaften der Muhammadaner zu tun. Die können nicht mal unter sich den Islam, den Frieden schaffen.

Also wird Deutschland dem Erdogan, dem Zerstörer, meiner geliebten Türkei, den Hof machen ?

Kann Deutschland sich überhaupt auf so einen windigen, korrupten Islamisten, wie Erdogan verlassen ? Kann man da einen Vertrauensbasis aufbauen ?

Ich sage NEIN! NEIN! NEIN!

... link  


... comment
 
Anstatt dem Erdogan
Zugeständnisse zu machen, Frontex verstärken …

... link  


... comment
 
Erdo wird
Sicherlich seine ihm in Deutschland Anhängenden zur Solidaritätskundgebungen mobilisieren, darf ich in dieser Stelle, das Unsagbare sagen? Bitte ! Darf ich ? Der Erdogan , der Scum … der Abschaum …

... link  


... comment
 
Gibt ihm nicht
Das was er innenpolitisch braucht, lässt ihn hängen und schweben, den armseligen Islamisten von Erdogan, der meine kemalistische Heimat zerstört hat, und der für euch eine Gefahr ist…

... link  


... comment
 
500
Internal Error

soll ich mir einen neuen Rechner kaufen,
nur weil Safari schon wieder veraltet ist
und einige websites nicht mehr öffnen kann?

[ »touch my Magic Pferdefuß, please,
with your funny Lips «
»sonst noch was?«]

... link  

 
Wenn man dann das letzte Betriebssystem, das mit dem Rechner noch läuft, aufgespielt hat, wird irgendwann der Browser nicht mehr upgedated.
Und dann hat man schlechte Karten, und kann mit dem Rechner nur noch eigene Musik spielen und eigene Fotos gucken.
Geupdated? Upgedated?
Sagen wir erneuert. Neudeutsch!

... link  

 
Da soll es ja dieses Zerstörungswerkzeug geben, um nicht B-m-e
zu sagen, die nur alle Elektronik putmacht.
Ob dann die Leute noch rechnen können?
Das ist dann das kleinste Problem.
Alles elektrische läuft dann nicht mehr.
Fahrradfahren kann man noch.
Und F-ck-n.
Manchmal muss man die Leute zu Ihrem Glück zwingen. ;-)

... link  

 
erfreulicherweise gibt es erfreuliche Leute,
die sich Gedanken übers softwaremäßige
Emulieren gemacht haben:

statt sie zu ignorieren, habe ich eines ihrer
Programme installiert und, voilà, ein aktuelles
Safari auf meinem nicht mehr superaktuellen,
gleichwohl flotten und intakten Rechner, zum
laufen gebracht -

damit ist der Beweis erbracht: verfrühter
Elektronikschrott läßt sich vermeiden

... link  

 
Schön!
Wenn dann gar nichts mehr geht,
kann man die Dinger dann wie schon geschrieben,
als Musikbox oder elektronischen Bilderrahmen nutzen.
Oder als externe Festplatte.
;-)

... link  


... comment
 
Dass der Erdogan …
Zum Treffen mit dem Steinmeier zum Schloss Bellevue in einem Mercedes Benz vorfährt, und nicht in einem made in Türkiye hergestelltem Auto, sagt an sich viel, über das Kräfteverhältnis zwischen den beiden Ländern.

Meiner Ansicht würde er mehr Würde zeigen, wäre er vorgefahren mit einem vollständig renovierten 70 ger Anadol oder Murat. Es hätte mehr Stil. Aber was versteht der Menschentypus akp, von Stil, diese islamistische Emporkömmlinge …

Man sucht vergeblich nach Schnittstellen der Identifikation …

... link  

 
über die Distinktion von Strippengezogenen
man könnte meinen, sie würden seit ihrer frühesten
Jugend Stasihumortabletten verabreicht bekommen,
ohne es gewahr zu werden, folglich ohne Gegenwehr.

» … dabei leben sie kühn vom Geld anderer Leute, dem sie
ihren regelmäßigen Zuwachs an Selbstvertrauen verdanken.«

... link  

 
Mein Eindruck ist, die haben es überzogen, mit dem Geld anderer Leute.

Mir ist es heute das zweite Mal in wenigen Wochen passiert, das ein mir völlig unbekannter Mensch offen angeboten hat, auf Märchensteuer zu verzichten.

Okay, wir wohnen auf dem Lande, und vielleicht seh ich so aus, als ob ich dazu ja sagen würde.

Wenn man irgendwo Sand am Samstag von einer Kiesgrube abholt, logisch, bares ist wahres und keine Fragen, aber das waren beides Unternehmen, in Inhaberhand und es gab keine Zeugen, aber meines Erachtens zeigt es, dass die Menschen sich wehren, wenn der Staat zu gierig und zu übergriffig wird.

Und an dem Punkt sind wir vorbeigekommen, irgendwann während Corona. Seitdem hat der Friseur zwei Tage mehr die Woche geschlossen und die Friseurin pflegt ihre Mutter statt Haare zu schneiden. Kann man glauben, als Finanzamt muss man das sogar.

... link  

 
Gibt es da nicht irgendeine Theorie, wonach es ein Optimum an Steuern (oder Regeln) gibt?

... link  

 
Bestimmt. Gefühlt ist es einfacher, für den 10ten zu argumentieren als für 50% Einkommenssteuer und 20% Mehrwertsteuer und Co2 Abgabe und Erdölbevoratungsabgabe usw usf.

Ich glaube aber, es kommt gar nicht so sehr auf die Höhe allein an. Mehr stört die Verwendung, wenn mit Geld nichts bewirkt wird, sondern ein Plan zur Erstellung eines Planes für die Planung von Alternativplänen erstellt wird, also am Ende ausser Papier und toten Bäumen kein Ergebnis vorhanden ist, das sich als sinnvolle Verwendung der Steuergelder darstellt.

Ist die Planung von Fernwärmenetzen wirklich sinnvoll? Ich erwarte wenig von Kinderbuchautoren, aber hat da nicht irgendwo mal jemand was von Monopolrenten gehört? Oder in der Praxis erlebt, dass ein Monopolist teurer anbietet und zu Abhängigkeiten führt? Für Wasser un Abwasser mag das irgendwo sinnvoll sein, aber für Heizung? Nur ein Beispiel.

Habe gerade Helge Schneider auf youtube gesehen, da merkt man erst, wie arm die Kulturlandschaft geworden ist. Arm im Sinne von eintönig, langweilig.

... link  

 
Den Begriff der "Monopolrente" war mir bisher auch nicht bekannt (allerdings das Prinzip dahinter). Generell haben aber zu viele Menschen zu wenig Ahnung von den Grundsätzen der Wirtschaft, das fällt mir immer mehr auf.

Ich habe viele Kollegen, die der Ansicht sind, Unternehme, die "Gewinn" machen, seien unanständig - weil man Gewinn nur mit unlauteren Mitteln machen könne. Und ein Unternehmen, das Dividenden ausschüttet, ist doppelt-unanständig, weil man den Gewinn den Arbeitern vorenthält.

Bei uns hat man jetzt auch erkannt, dass man Steuern nicht ewig erhöhen kann - vielleicht passiert jetzt sogar etwas.

... link  

 
Es gibt einen Teil der Menschen, zu dem offensichtlich ihre Kollegen gehören, die nicht glauben, dass
-die Mehrheit der Menschen in fast allen Gesellschaften Nutzenoptimierer sind
-deshalb nur arbeiten, wenn sie durch die Arbeit einen für sich empfundenen Mehrwert generieren (das muss nicht Geld sein, kann auch Egosteigerung, Titel, Anerkennung oder Macht sein)
-und Unternehmen nur dann Geld bekommen für Produktion, Forschung und generell ihr unternehmerisches Handeln, wenn die durch das Unternehmen generierten Renditen dem unternehmerischen Risiko angemessen sind und zusätzlich noch dem Geldgeber einen Mehrwert schaffen, also der Gewinn das Risiko entlohnt, dem Unternehmen Geld zu geben, verglichen mit Konsum statt Anlage oder risikofreier Anlage (zB Bundesanleihen. Über das Staatsrisiko blickt man meist hinweg) und nach Risikopreis etwas für den Geldgeber überbleibt.

Dem liegt ein anderes Menschenbild zugrunde. Meiner Meinung nach zwei Varianten:
-das Volk ist dumm und faul, Anreize reichen nicht, deshalb muss eine Elite es richten und Vorgaben machen und bei Nichtbeachtung sanktionieren.
-die Menschen sind altruistisch und strengen sich auch ohne Anreize von selbst an und schaffen Mehrwert. jeder gibt sein Bestes auch ohne Anreize.

In beiden Varianten sind positive Leistungsanreize nicht notwendig, also werden auch Gewinne, die Kapitalgeber entlohnen, nicht benötigt. Ein Kapitalgeber ist zu Konsumverzicht bereit, um dem Unternehmen Geld zur Verfügung zu stellen.

In der ersten Variante sind negative Leistungsanreize (Strafen) jedoch zwingend.

Die Grünen neigen stark zur ersten Variante und halten sich für die (demokratisch gewählte aber autoritär agierende) Elite.

Aber auch andere Parteien neigen teilweise auch dazu, Vorgaben durch die Politik mit Strafen für effizienter zu halten, als auf die Nutzenoptimiererung der Menschen zu setzen.

Eine Frages des Menschenbildes. Empirisch untersucht wurde das hinreichend, man kann das im Kleinversuch auch in der Familie testen….Elite=Eltern…

... link  

 
Ich habe die Befürchtung/Vermutung, dass viele Menschen, deren Beruf (oder Familie) sie vor der Realität beschützt, genau diese Ideen haben. Das ist so ähnlich wie mit dem Strom aus der Steckdose - man will die Realität nicht erkennen.

Ich glaube nicht einmal, dass dem eines der beiden Menschenbilder zugrunde liegt - sondern eher die geistige Faulheit, sich mit der Realität auseinander zu setzen.

Die meisten dieser Menschen haben sich wohl noch nie mit wirtschaftlichen Fragen beschäftigen müssen - Ärzte wissen, dass sie ein hohes Gehalt verdienen, weil sie Ärzte sind, und im öffentlichen Dienst gibt es auch genug Positionen, bei denen man sehr weit von solchen Entscheidungen entfernt ist.

An Unis fällt mir das besonders auf: seit 2012 müssen wir unser Geld selbst verdienen - es gibt zwar staatliche Subventionen, aber auch um die muß man sich bewerben und sie werden nach Leistung vergeben. Diesen Übergang von staatlich alimentierten Organisationen zu Unternehmen haben manche Einrichtungen sehr gut geschafft, andere weniger (und ich vermute, bald wird es die ersten Pleiten geben). Das Unverständnis vieler Kollegen, dass ihr Arbeitgeber das Gehalt, dass sie 'verdienen' erst einmal erwirtschaften muß, ist faszinierend.

Ich frage mich immer, warum ansonsten intelligente Menschen nicht verstehen, dass Geld nicht einfach entsteht sondern erarbeitet werden muß?

... link  

 
Dieses Unverständnis ist eines der grössten Wachstumshindernisse in Europa. Letztlich funktioniert die Finanzierung der Unternehmen hier nur unzureichend.
Banken sind so reguliert, dass sie als Fremdkapitalgeber zwingend risikoscheu agieren müssen, und Eigenkapital ist schwer zu bekommen.
Der Mittelstand in Deutschland im Privateigentum ist finanzierungsseitig nicht unbedingt etwas, warauf man stolz sein sollte, denn diese Unternehmen könnten grösser sein, wenn sie nicht nur über thesaurierte Gewinne wachsen würden. Weltmarktführer in einer Nische könnte mit besserer Eigenkapitalausstattung auch Weltmarktführer in der Nische und angrenzenden Bereichen sein.

... link  

 
Den Begriff der "Monopolrente" war mir bisher auch nicht bekannt

Sie geben ja auch nicht vor, Wirtschaftsminister zu sein. Und falls Sie es werden sollten, würden Sie sich hoffentlich mit Beratern und Mitarbeitern ungeben, die über das Fachwissen verfügen, das Sie selbst nicht haben. Darum geht es schliesslich beim Manager, der muss nicht alles wissen, nur die richtigen Fragen stellen und aus den Antworten Schlüsse ziehen.

... link  

 
Falls mal jemand Brad Pitt mit Sonnenbrille in einer
Galerie trifft, bestünde die Möglichkeit ihm die

Philosophie des Geldes von Georg Simmel

zu empfehlen, in der er im Transatlantikflieger
blättern kann.

man kanns auch lassen und nen ollen Song hören
https://www.youtube.com/watch?v=dlusu8GF-bQ

... link  

 
Darum geht es schliesslich beim Manager, der muss nicht alles wissen, nur die richtigen Fragen stellen und aus den Antworten Schlüsse ziehen.

Das ist - glaube ich - das wichtigste, das nach vielen Jahren gelernt habe. Leider kommt diese Erkenntnis bei vielen Menschen erst sehr spät.

... link  

 
@ ferry: danke für den Lesetip, werde bei Gelegenheit dem Herrn Pitt den Hinweis geben.

Die Zeiten, wo Banken viel zu sagen hatten, sind meiner Meinung nach vorbei. Ich habe in den 80ern und 90er noch erlebt, wieviel Macht ein Vorstand hatte (der Herr MG möchte den Kredit, schreiben Sie dazu mal ne Vorlage), aber das wurde schon nach der Asienkrise Ende der 90er wenigernund seit 2008/9 ist das Thema in Europa durch. Da zittert der Vorstand der Grossbank vor dem Unterabteilungsleiter der Bafin oder neuerdings EZB Aufsichtsabteilung.

... link  

 
Der Begriff Monopolrente ist nur ein Nebenschauplatz des Monopolprofits. (Ist nicht von mir, sondern aus Karl Marx: Das Kapital. Bd. 3 MEW 25 S.840ff.) Er gilt nämlich für den Grundbesitzer mit sehr fruchtbaren Böden oder heute für den Projektentwickler ohne Eigenkapital, der von der Politik zur Verwertung von Grundstücken und Immobilien dortselbst eingesetzt wird.
Ich bin auch ein Monopolist. Ich habe zwanzig Jahre einen Einkaufsführer für Anhängertechnik geschrieben. Der Titel "Trailer-Journal" wurde verkauft. Der Käufer hat das Magazin von 2021 1:1 kopiert und ich darf jetzt via Urheberrecht 6000 gestohlenen Zeilen, 185 Bildern und 1085 Internetnachweisen hinterherlaufen.
Anders gesagt: das Dasein als Monopolist ist auch nicht immer angenehm. Wer den Monopolpreis nicht zahlen will, klaut die Sachen einfach. Das ist heute nun mal so. Die Leute halten sich für unangreifbar.

... link  

 
Jein. Marx hat vieles gesagt, auch so einiges richtig.

Monopolrente wird als Begriff zweifach verwendet. In heutiger VWL so:
https://www.online-vwl.de/german/micro/dynvwlsu10.html#:~:text=Die%20Differenz%20zwischen%20den%20Grenzkosten,als%20die%20Gleichgewichtsmenge%20im%20Konkurrenzmarkt.
Da geht um erhöhte Gewinne durch eine Monopolstellung. Kurz gesagt, es wird weniger produziert als möglich und rentabel wäre und zu überhöhtem Preis verkauft, weil das den Gewinn des Produzenten maximiert.

Im Sozialismus wird der Begriff auf Bodeneigentum verengt
http://www.wirtschaftslexikon.co/d/monopolrente/monopolrente.htm

... link  


... comment
 
Der 3-2 Sieg der türkischen Fußballmannschaft …
Erweckt bei mir überhaupt keine Gefühle. Es ist und war nur ein Spiel. Der Gewinner hat womöglich Glück gehabt. Ich kann mich als Kemalistin, sowieso nicht mit einem Nationalspieler, namens Abdülkerim identifizieren, ein Name der eine tiefe Verwurzelung mit Islam signalisiert. Womöglich feiern die Leute in der Türkei, diesen „ Sieg“.

Aber am Ende des Tages, es herrschen in der Türkei, eine islamistische Diktatur, hohe Inflation, Unterdrückung der Individualität eines Jeden , wie er zu leben möchte, Unterdrückung der Pressefreiheit, Willkür der Erdoganhörigen Justiz, Verzwanzung zur islamischen Lebensweise usw…

... link  


... comment
 
Ich möchte in gutem Willen …
Kritisieren, dass die deutschen Behörden, ein Tag nach Erdogans Besuch, einen PKK Demo zuließen. Der PKK, der 40 tausend Opfer der türkischen Armee gekostet haben. Wird dann die Bundesdeutsche Regierung es auch erkennen ? Weiß denn die Bundesregierung wie brutal die Kurden werden können?

... link  

 
Es war ein falsches, fehlgeleitetes Signal ..
der bundesdeutschen Behörden, einen Tag nach Erdos Besuch, Kurdendemos zuzulassen. Was geht mich das Alles an ? verkrepiert doch alle in euren so genannten strategischen Weltmachtszügen ….

Eines ist sicher, die Kurden bekommen auf gar keinen Fall, ein Stück von der Türkei …

... link  


... comment
 
Der Wahnsinn der EU in einem Artikel
Ohne Worte, da steht man fassungslos davor.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-verpackungsverordnung-verliert-der-osterhase-seine-rote-schleife/29514392.html

Felix Britannia.

... link  

 
Tja. Die EU hat ihre liebe Not mit den Verpackungen. War es nicht so: als die Plastikstrohhalme verboten wurden, die für gewöhnlich einzeln in Papier verpackt waren, wechselte man auf Papierstrohhalme? Die man einzeln in Plastik verpacken muss, damit man sie verwenden kann.

... link  

 
Die Diskussion um Semaglutide (Wegovy) zeigt eigentlich sehr schön, worum es geht: plötzlich gibt es ein Medikament, das Adipositas erfolgreich behandeln kann und man hat eine Alternative zum Verbieten von Zucker und anderen Dingen. Zumindest im UK sind viele derer, die ziemlich harsche Eingriffe in die Freiheit des Einzelnen, zu essen, was sie wollen, befürworten, intensiv gegen Semaglutide. Angeblich sind Medikamente keine Lösungen für Probleme, die durch einen ungesunden Lebensstil entstehen (und vergessen dabei, dass bei Statinen oder Blutdrucksenkern das auch oft der Fall ist).

Es geht nicht darum, etwas positives für die Bevölkerung zu erreichen: es geht darum, die eigene Weltanschauung durchzusetzen - und dem 'riff raff' endlich eine anständige Lebensweise aufzuzwingen.

Mich erinnert das sehr an meine Jugend, als die typischen Mittelklasse-Eltern (und deren Kinder) verachtend auf diejenigen herabschauten, die Comics oder Fernsehen (pfui) konsumierten und nicht schon in der Grundschule experimentelles Theater genossen.

Die EU leidet eindeutig unter Brexit ...

... link  

 
Hoffentlich geht das nicht durch. Das ist doch galoppierender Schwachsinn. Das Röhrli-Verbot ist hirnrissig genug.
In Europa wird bald gar nichts mehr produziert, wenn diese Net-Zero-Irren weitermachen.

... link  

 
dem 'riff raff' endlich eine anständige Lebensweise aufzuzwingen.
Aushungern (Veganismus) und jede kleine Freude nehmen (Geschenkpapier, Röhrli), das ist was sie erreichen wollen.

... link  

 
wer will zum Riff raff gehören, zu den hoi polloi? ich natürlich auch nicht.

Will ich "auf diesem Hügel sterben"? auch nicht. Eigentlich möchte ich sein "far from the maddening crowd"

und hielte das jetzt auch für den Don für das Gesündeste

Respektiere ihn aber, daß er tut, was er für richtig hält und im Rahmen laufender Behandlungen kann.

... link  

 
Unsere grünsozialistischen Nachbarn aus der Regierungspartei habens eit heute ein neues e Auto. Das alte hat keine zwei Jahre gehalten und war als UP wohl auch selbst für zwei Personen zu klein. Jetzt ne Nummer grösser. Aber die beiden wissen, was kommt, geben die Kohle aus so schnell sie können, damit bei ihnen nichts wegzubesteuern ist. Nachhaltig finde ich eher den Diesel mit 250.000 km auf dem Tacho, aber was weiss ich schon.

... link  

 
Das alte hat keine zwei Jahre gehalten

Das riecht nach Ablauf irgendeiner Leasing-Frist, ab der sich die Monatsraten verteuern o.ä.

... link  

 
Ja, irgendsowas steckt dahinter. Konnten das wieder loswerden, ohne dass es was kostete. Nachhaltigkeit ist trotzdem was anderes.

... link  

 
Ich bin dunkelgrün nachhaltig. Mein Auto ist bei 180000 km, also gerade mal eben so eingefahren, mein Fahrrad ist bei 30000 km, also in 10 Jahren dann richtig eingefahren.

... link  

 
Konnten das wieder loswerden, ohne dass es was kostete.
Höchstwahrscheinlich. Einen Tesla kaufen und wieder loswerden wollen ist nämlich ein sehr schwieriger Akt, wie ich seinerzeit am Rande mit dem Auto vom alten Chef mitkriegte.

... link  

 
Lieber fritz-, meine Fahrstrecken sind deutlich kleiner, aber bei der Haltedauer kann ich wahrscheinlich bei beiden Fahrzeugtypen mithalten. Diesel-Antrieb ist selbstverständlich. Was mich beim Fahrrad interessieren würde: Welche Schaltung fahren Sie, oder haben Sie noch einen ganz alten Torpedo Freilauf? Ich hatte so eine Kiste, also Hercules-Rahmen + Sachs Torpedo, aber das Ding ist mir gestohlen worden.

... link  

 
Diesel-Antrieb ist selbstverständlich. Selbstverständlich! Sparsam, nachhaltig, zuverlässig wie ein guter Freund.

Welche Schaltung fahren Sie,
@kalchas Ketten und Ritzel sind eh Verschleißteile, das läppert sich. Als Schaltung gar nichts besonderes, aber auch bewusst nichts klappriges billiges mehr. SRAM GX, Schaltwerk und Schalthebel. Ich fahre auch durch den Busch und senkrechte Wände hoch und runter, das macht mit gutem Material mehr Freude.

... link  

 
Genau das ist doch das Problem - diejenigen, die gerne anderen sagen wollen, was man tun soll, können es sich meistens leisten, das auf angenehme Art zu tun. Die alleinerziehenden Eltern freuen sich, wenn das alte Auto noch ein Jahr hält ...

Mir hat einmal ernsthaft ein sozial bewegter Mensch erklärt, es gäbe für arme Menschen, die sich keinen großen Kühlschrank leisten können, auch kleine Kühlschränke - dass die deutlich teurer sind und auch Strom kosten, war ihm nicht verständlich zu machen (genauso wie die Idee, eine Woche im voraus zu kochen und einzufrieren ... das geht ohne Eischrank nicht).

... link  


... comment
 
Kudamm-Eindrücke
Heute mal wieder ein Stück Kudamm entlanggelaufen, nach was-weiß-ich-wievielen Jahren.
Immerhin, kein Leerstand auf dem Mittelteil, und bis auf einen gerümpligen 1-Euro-Laden oder sowas in der Richtung nach wie vor alles gehobenes Segment.
2 Cafés ausprobiert, im ersten ein verschnarchter Jungmaghrebiner osä an der Theke, der erst beim dritten Mal kapierte, was ich auf den Teller wollte, beim zweiten ein sehr blickiger und professioneller Jungholländer.
Parfümerie auch in Ordnung, weil mit Ausprobieren. Dafür habe ich denn auch Geld dort gelassen.
In der U-Bahn sprachen alternativ angehauchte 70jährige davon, daß sie nun von Hamburg nach Kreuzberg umgezogen seien, nachdem sie 2 Jahre auf Reisen waren. Sie hätten die Wohnung seinerzeit für die Tochter im Studium gekauft, und vorher nie die Idee gehabt, nach Berlin zu ziehen, aber jetzt fänden sie es anregend und besser als Hamburg. Paul-Lincke-Ufer. Geschmackssache. Meiner wärs nicht.

... link  

 
Vielleicht sollte ich auch mal wieder einen Gang über die Mönckebergstraße riskieren, aber: Sie liegt außerhalb meiner Fahrradreichweite, mit dem ÖPNV müßte ich zum Hauptbahnhof, der ist no go, und während des Advents geht mir das ohnehin am A vorbei. Es gibt überhaupt keinen sinnvollen Anlaß, sich in die Innenstadt zu begeben, außer vielleicht, dort gäbe es eine pro-Israel-Demo.
Ist eigentlich allgemein bekannt, daß die FuHH das einzige Bundesland ist, das einen jüdischen Ministerpräsidenten (der heißt hier Bürgermeister) hatte?

... link  

 
Es ist noch nicht Adventszeit, Weihnachtsschmuck habe ich in 2 Läden von vielleicht 20 gesehen, aber die Geschenkeeinkaufssaison fängt halt an. - An Bahnhöfen verweilen zu müssen war nur zu seltenen Zeiten mal "ruhig"...

... link  

 
Ich bin kein Kinderbuchautor, insofern fehlt mir vielleicht die Phantasie. Aber wenn begrenzte Mittel eine Wahl erzwingen, und zu Auswahl steht die Rettung der Welt durch Klimasubventionen, damit mir das Wahlvolk nicht wegläuft und die Rettung der Welt durch Bezahlung von Menschenhändlern, würde ich mich für das erste entscheiden und mit den anderen Parteien bei der Schliessung der Grenzen für illegale Migranten und bei Abschneiden der Geldströme in die Heimatländer zusammenarbeiten. Und so wird es kommen.

Nur wer arbeitet, darf überweisen, wer von deutschen Steuergeldern lebt, bekommt Lebensmittelmarken und darf nicht überweisen. Bei der Bank (Western Union) nachzuweisen ab dem ersten Cent. Bank haftbar. Dann ist der Spuk sehr schnell vorbei. Ne Negativliste mit Libanon, Syrien, Türkei, Palästina, Iran, Irak Afghanistan und noch ein paar afrikanischen Staaten und fertig ist. Führt nebenbei dazu, dass die Überweisungskosten in die Höhe schnellen und der Pullfaktor Geld fällt ohne Arbeit vom Himmel ist weg.

Dann kann man auch am Bahnhof vorbeifahren. Allerdings ist Steindamm, Hansaplatz, Kirchenallee, Bahnhofseite St. Georg seit den 80ern kein nettes Plaster. Dass man auswärtige Gäste vor sommerabendlichen Runden am Jungfernstieg warnen muss, ist neu, aber St. Georg war schon immer Schmutz, Drogen und Baby/Drogenstrich. War lange nicht mehr mit dem Zug in Hamburg, aber aus dem Autofenster betrachtet ist nur der Kiez runtergekommener als vor Corona, St Georg ist unverändert mies, wenn auch Gold verglichen mit Frankfurt.

... link  

 
Ich glaube nicht, dass es da eine einfache Lösung gibt - genug Länder haben genau das Problem. Sicherlich ist das Geld ein zusätzlicher Pullfaktor - aber eben auch Dinge wie relative Sicherheit und Krankenversorgung (selbst wenn das nur eine Notfallversorgung ist). Die USA - mit deutlich weniger großzügigen Sozialleistungen - sind schließlich auch ein beliebtes Zielland.

Vielleicht wäre es besser, auf der einen Seite die Situation in den Herkunftsländern zu verbessern - und auf der anderen Seite zu versuchen, die Einwanderer besser zu integrieren. Immerhin haben sie auf dem Weg nach Europa gezeigt, dass sie in der Lage sind, auch komplexere Probleme zu lösen.

... link  

 
Seit ich in der Schule war, wird versucht, die Situation in den Herkunftsländern zu verbessern. Verbessert hat sich nur die Situation der Schweizer Banken.
Die Situation eines Landes bessert sich durch bessere governance, auch altmodisch Regierung und Institutionen gennant, und das kann nur aus dem Land selber kommen.
Förderprogramme nutzen nur der Förderindustrie in den Geberländern und den sich die Taschen vollstopfenden Regierenden.

Welche Länder haben grosse Sprünge gemacht? China, Dubai, Singapur, Korea. Wo werden die Brunnen gebohrt? Selbst Bangladesh kommt aus eigener Kraft nach vorne, nicht weil da irgendwer Programme auflegt.

... link  

 
Man könnte 'good governance' fördern - das britische Empire hat das über viele Jahrzehnte gemacht, mit einigermaßen gutem Erfolg; Indien hat inzwischen sogar eine Sonde auf dem Mond.

Aber ich denke, Integration ist auch etwas wichtiges - und zwar in beide Richtungen. Ich finde es z.B. interessant, wie mir Freunde berichten, dass in einigermaßen ländlichen Regionen die Schulen Probleme mit Kindern ausländischer Eltern haben. Unsere Schule hat >50% Kinder mit ausländischen Eltern aber keine Probleme mit Disziplin und Eltern. Ein Grund dafür ist, dass von Anfang an klar war, dass es keine Ausnahmen gibt - Schüler und Eltern halten sich an Regeln und es gibt Sanktionen, wenn das nicht passiert. Gleichzeitig gibt es aber auch Hilfe für diejenigen, die Probleme haben.

... link  

 
Bei der Frage, weshalb manche Nationen auf die Beine kommen und andere scheitern, halte ich es mit E. F. Schumacher. Sein Büchlein Small is beautiful war wegen seines programmatischen Titels bei den frühen Grün-Alternativen Standard-Lektüre, weil man damals den Industrie- und Finanzmonstern mißtraut hat. (Heute schmeißt man Intel und Siemens Subventionen und Bürgschaften nach.) Er hält die drei Tugenden Bildung, Organisation und Disziplin für entscheidend und ausreichend. Sie waren in Westeuropa generell und in Preußen speziell sehr ausgeprägt. Wir hätten den afrikanischen Staaten schmackhaft machen sollen, diese Eigenschaften zu importieren und auf regionaler Basis weiterzuentwickeln. Das haben wir damals nicht getan, und jetzt ist es zu spät, weil sie uns selbst, jedenfalls in D, abhanden gekommen sind.

Was die vier genannten Beispiele angeht, so würde ich Dubai als Sonderfall ansehen und vielleicht durch Israel ersetzen.

... link  

 
Was die genannten vier geneinsam haben, ist der Mangel an Bodenschätzen und herausfordernde Bedingungen (die Früchte wachsen nicht direkt in den Mund). Small ist beautiful und härtere natürliche Bedingungen fördern Fleiss und Kreativität. Schweden und Finnland wären auch Beispiele oder die Niederlande.

Dubai hat keine Bodenschätze (Quatar ja, Dubai nicht). Dubai ist aber sicher und man lässt die Menschen in Ruhe solange sie sich an die örtlichen Regeln halten. Russisches Geld ist in grossen Stil dahin geflohen, Händler auch, aus der Schweiz weg, nach Dubai hin. Dies jetzt ohne Wertung nur als Fakt erwähnt,

... link  


... comment
 
für voreingenommene Fragefloskelbedienstete
was »macht« ein unentwegter Bilder- und
Töneschnitzelangriff mit Dir & deinen Synapsen,
wie beeinflußt er dein Urteilsvermögen?

[ vorweggenommene Totensonntagsfrage:
Welche Intention verbirgt sich hinter den uns von
TVsendeanstalten seit zigJahrzehnten in
steter Abfolge pietätlos dargebotenen Leichenberge? ]
https://i.postimg.cc/90tkv0fj/ueberdem-Todstehtdas-Leben.jpg

... link  

 
Lieber ferry v.gd/nze5TP : Wir sollen halt nicht zu ogrish oder
v.gd/t5jOsJ gehen...

... link  


... comment
 
Liebe colorcraze: schon v.gd/Xdy8BG gesehen?

... link  


... comment
 
v.gd/EEnagc ( v.gd/TxBXwo )

... link  


... comment
 
eine imposante Lawine
von WirglaubensPhantasien lostreten

inkohärente Realitätsebenen von WIRs der Ichtiere
einsammeln,
übereinander schichten,

bis kein Schuh rauskommt (nicht mal eine Collage!)

[ jeder halbwegs erfahrene Bergsteiger
wird nicht müde werden zu sagen:
Trottel & Schwachköpfe müssen unten bleiben. ]

... link  

 
Jaja, Neukölln ist "spannend"...
Das CODA ist dort. So eine Art Speakeasy mitten im graffittiübersäten Kiez. Mit zugezogenen Vorhängen und Klingel an der Tür. Gerade mal 2 Straßen von dem alten Mietshaus, in dem ich 82 meinen ersten Berlinaufenthalt verbrachte...
auch Neukölln ist nicht mehr billig.

... link  


... comment
 
Egal wie ich und ob …
Diskriminiert oder benachteiligt werde, als dunkelhäutige türkeistämmige, ich identifiziere mich mit europäischen Werten, der individuellen Freiheiten, Meinungs- und Pressefreiheit, bekenne mich zur demokratischen Ideen des Grundgesetzes, zur Existenzrecht Israels ( hab sowieso eine besondere Sympathie zum jüdischen Volk) …

Angesichts der zunehmenden antijüdischen und antiisraelischen Straftaten in D, bitte BITTE, stoppt die Einwanderung aus muhammedanischen Staaten. Schiebt ein Riegel vor den Gebahren des Ditibs, verbietet DITIB!!! Was kann ein wirtschaftlich geschwächter Erdogan schon dagegen unternehmen …

... link  


... comment
 
Der DITIB …
Ist Integrationshemmer Nummer 1, mit all seinen aus der Türkei entsandten Imamen, anatolischer Herkunft, die keine Ahnung von Europa und dessen Kultur haben, sich auch nicht lektüremässig darin erkundet haben, ungebildete Wesen, geschweige denn im realen Leben, Werte wie Menschenrechte, Achtung Andersdenkender erlebt haben. Diese Imame kennen nichts Anderes, als Unterwerfung an Islam und politischer Macht, und sollen Schafe bewirten, die in einer freien Welt leben. So frei sollen sie eben nicht sein, die türkischen Schafe in D sollen den DITIB und seine Werte befolgen. Das 5. Rad im deutschen Lande sein, wenn es darum geht, Erdogans Willen in Europa durchzusetzen.

Verbietet dieses Unwesen namens DITIB … ES IST FÜR UNSER ALLER INTERESSE…

... link  


... comment
 
Ich habe heute in einer türkischer Zeitung …
Gelesen, dass der Ehemann einer Freundin von mir vom Gymnasium, der ebenfalls von unserer Schule ist, ein prominenter Geologieprofessor, der permanent in den Medien ist in der Türkei, ein Intellektueller kemalischtischen Einschlags, einen Shitstorm leidet, nur weil er richtigerweise gesagt hat, dass damals Palästinerser sehr viel Land an Juden verkauft haben, was wahr ist …

Palästinerser haben seinerzeit sehr viel Land an die Juden VERKAUFT !!!

... link  


... comment
 
Nichts wird meine Begeisterung …
Für das intelligente Volk von Juden stoppen. Ich finde es so sexy, wie hebrew speaking Männer europäische Sprachen sprechen …

... link  


... comment
 
Die Zeit ist gekommen …
Die islamischen Länder zu befragen, warum sie ihre Gläubigen nicht aufnehmen und nach Europa weiterschieben. Es gibt doch diese reichen arabischen Länder. Saudi Arabien, Katar, UAE usw.

Nimmt doch eure Glaubensbrüder und Schwester, die müssen doch nicht nach Europa kommen, nimmt sie doch, was hindert euch daran …

Warum wollt ihr eure Glaubensbrüder und Schwester nicht ?

... link  


... comment
 
Ich hab euch so lieb …
Die Juden, so ein intelligentes Volk, so ein leidgepfrübtes Volk, ihr seid was besonderes …

... link  


... comment
 
Der Katar vermittelt doch …
Ist er auch bereit, muhammedanische Flüchtlinge ein Zuhause zu schaffen? Allen aus Ghaza, Iraq, Afghanistan ? Alle aufzunehmen ? Es sind doch Muhammadaner ! Nein das werden die Katarer nicht tun …

So ist es nun mal mit den scheiss Muhammadanern. Kein Vertrauen zwischen denen. Immer eine Last an anderen. Eine Last an Israelis, eine Last an Kemalisten …

... link  


... comment
 
Bevor mann die Israelis …
Als die kolonisierende Macht in „ Palästina“ beschimpft, soll man wissen, dass viele Palästinerser ihre Länderein an die Juden VERKAUFT haben … die Israelis haben viele Teile Palästina durch Erwerb erlangen, durch freiwillige Verkauf seitens Palästinersern …

... link  


... comment
 
Als ich letzte Woche …
In Wien war, im Hotel morgens, Kaffee im Raucherbereich, plötzlich höre ich, von anderen Anwesenden, Wörter wie endaksi, afto, kalaime, pedakimu, griechische Wörter, die ich von meiner Kindheit kenne. So komme ich ins Gespräch mit griechischen Touristen, die Themen sind ja weit gefächert, die Osmanen, der erste Weltkrieg, Rum-Griechen in der Türkei, Bevölkerungsaustausch, griechisch-orthodoxe Wallfahrtsorten in Istanbul, das Patriarchat in Istanbul usw. Dann hat ein Grieche etwas gesagt, was mich sehr erstaunt hat und was auch die anderen Griechen gutgeheißen haben. Ich war völlig baff, weil ich weiß von griechischer national Gefühlen gegenüber der Türkei.

Er, der Grieche sagte, wir, die Griechen und die Balkanstaaten und die Türkei, gehören und haben die selbe Kultur und sollten eine Vereinigung bilden, aber ohne Erdogan.

Das war für mich eine völlig neue Perspektive.

Das heißt, die Balkanstaaten sind überhaupt nicht amused, über die deutsche Übermacht in der EU, und dass es Möglichkeiten für die Türkei gibt, aber ohne Erdogan …

Das heißt ohne Erdogan, kann die Türkei, ihre Schwierigkeiten besser bewältigen !!!!!!!

... link  


... comment
 
Eine Mumie vom KlimaClub
zerstiebt wie eine Fata Morgana im Ätna
oder
wie ich Leute bestaune die eine Bratwurst
morgens um kühle Halbzehn zerbeißen,
während andere nach Jaffaapfelsinen fragen
und ein Kopfschütteln mit nee-nee-
haben-wir-nicht-aber-Tobsine erhalten

... link  


... comment
 
Ich gehe sehr ungerne …
In türkischen Läden in D einkaufen, da erstens das Türkische, das ich dort zuhören bekomme, akzentmässig und inhaltlich mir überhaupt nicht gefällt, mich gar traurig macht, in Zusammenhang mit bildungsmässiger Aussage des meinerseits Gehörten. Aber es ist nun mal so, dass ich doch mal Sehnsucht habe nach türkischen Zutaten, wie yufka, kaymak, geröstete Kirchenerbsen nach Atatürk-Art, turschu, helva usw.

So gehe ich am Freitag zu einem türkischen Laden, um schnell einige Sachen zu besorgen. An der Kasse eine lange Schlange, gerade ist eine ältere Kopftuchträgerin daran, die mit dem Kassierer, irgend was über Allah labert, Allah hin und her, und es dauert und dauert, ich werde unruhig, schon wegen dem Wort Allah, kann mich nicht mehr beherrschen und sage ganz laut, diese Typen haben doch immer sich auf Allah berufend, die Türkei in den Abgrund getrieben, die Köpfe in der Schlange drehen sich zu mir, ich begegne missbilligende Blicke, und schaue auf die ältere Kopftuchträgerin, die uns aufhält, eigentlich ziemlich europäisch gekleidet, trotz Kopftuch, eine steppte Jacke, im Jägergrün, ein bodentiefer hellblaue Jeansrock. Ist sie evtl. spirituell unter dem Einfluss eines Christen, ist sie evtl. seine spirituelle Geliebte? Sachen gibts in der spirituellen Welt, da kann mann nur staunen. Jedenfalls war sie dermaßen perfekt organisiert, dass es nur abstoßend steril wirkte. Da sind mir die Obdachlosen, die Drogenabhängige, die Alkoholiker, Menschen, die mit echten existenziellen Sorgen zu kämpfen haben viel echter und lieber, als diese ultra religiöse, sterile Tussie.

Vor mir an der Kasse stand noch eine Kurdin im Koptuch. Sie hatte eine große Flasche Raki auf dem Band und sagte dem Kassierer, sie wisse nicht wie man Raki trinkt und kaufe es für eine deutsche Bekannte, was natürlich Bullshit ist, eine türkische Kurdin, die nicht weiß wie man Raki trinkt!!! Sie wollte bloß eine „religiöse“ „Reinheit“ implizieren, was völlig tollpatschig und künstlich wirkte. Ich konnte mich nicht mehr beherrschen und sagte ihr, trink davon, es wird Dir helfen, Deinem Gott näher zu sein. Die Kurdin und ihre Begleitung haben mich ungläubig angeschaut und so wie ich gekleidet war, mit einer Idi Amin Wildkatzenkappe, Elton John Brillen, haben womöglich gedacht, ich sei eine Mischugge :)

... link  


... comment
 
Der Hamas …
Der Israel, das Existenzrecht bestreitet, wird es weiterhin bestreiten, ohne Rücksicht auf das Leiden seiner eigenen Bevölkerung, die bald nirgendwo mehr zum Flüchten haben wird und wird gänzlich vernichtet. Aber das ist dem Hamas anscheinend egal. So soll es eben sein. Die Palänstinenser haben weite Teile des Landes an die Juden schon mal vor Jahren verkauft und die Juden verteidigen, was sie haben. So sieht es aus.

Die Palestinänser sind eigentlich kein arabisches Volk, deshalb die Desinteresse der Araber gegenüber Palästinersern, welche Nachkommen von Phönesiern sind.

Die Verbindung über Islam, scheint für Hamas die Verbindungslinie zu sein, zur arabischen Welt …

... link  

 
Prof. Dr. Ilhan Arsel …
Es war der Staatsräson der kemalistischen Türkei, eine westlich orientierte, sekuläre Bevölkerung aufzubauen. Es passte zu dieser vor-Erdogan Era, das der o.g Professor, ein Buch verfasst hat, über Muhammed und sein Leben, welches unbedingt ins Deutsche übersetzt werden sollte.

Der Muhammed, in seinem ewigen Kampf mit den jüdischen Stämmen, überwältigt einen jüdischen Stamm, tötet einer schönen jüdischen Frau, den Vater und den Ehemann, vor ihren Augen, und nimmt sie als Geisel. Es bricht ein Aufstand unter seinen Männern, viele wollen die Jüdin als Kriegsbeute, weil sie so schön ist, Muhammed setzt sich durch und nimmt sie zur Frau und umnennt sie zu Safiye, die Reine …

Nun soll mann sich in die Psyche dieser Frau einfühlen, die plötzlich Ehefrau eines pseudo Propheten wird, der ihren Vater und Ehemann töten ließ …

Islam… Die Religion des Friedens ??????

... link  


... comment
 
Es wird doch darüber geredet …
Über transgenerationalen Traumata, dass ein Mensch durchaus über Traumata ihrer Vorfahren leiden kann.

Mein Mann, mit seinem jüdischen Vater, fährt nie direkt, dorthin wo wir fahren sollen, macht immer Umwege, die mich immer zum Wahnsinn treiben.

Der Hitler soll gesagt haben, dass die Juden immer Umwege machen, so sollen die deutschen Autobahnen möglichst gerade gebaut werden.

Aber warum machen die Juden die Umwege ? Nach jahrtausende dauerenden Diskrimierung und Pogrome, müssen sie sich immer die sicheren Wege suchen … Auch über Umwege … ich liebe dieses resiliente Volk ….

... link  


... comment
 
Manchmal hätte ich wirklich gerne dSelbstbewußtsein und Fachkenntnis von Informatikern und Journalisten: wie schafft man das, über fachfremde Dinge zu schwadronieren und überzeugt zu sein, alles besser zu wissen als diejenigen, die sich damit viele Jahre beschäftigen?

... link  

 
Ich denke, das kann man nicht lernen. Das ist einigen Menschen in die Wiege gelegt und anderen eben nicht.
Erschreckend ist, daß dieser Zustand von den Adressaten so widerstandslos hingenommen wird. Zumindest bei Politikern könnte man ja vor der Wahl fragen, was sie qualifiziert. Bei den Antworten ist allerdings Vorsicht geboten: Sie lügen wie Vögel fliegen.

... link  

 
Vermutlich nicht - oder man muß sehr früh üben. Ich bin nur immer wieder erstaunt, mit welcher Selbstsicherheit manche Leute Dinge verkünden, die vielleicht auf den ersten Blick richtig aussehen, aber eben in vielen Details falsch sind.

... link  

 
Aber sehen Sie mal. Sie haben's geschafft, im Plural und aneinandergereiht über Informatiker und Journalisten und 'fachfremde Dinge' zu raunen, obwohl Sie garantiert jemanden Bestimmtes und etwas Bestimmtes meinen. So passiv aggro ist für andere auch nicht besonders nahrhaft, aber hoffentlich hat es Sie erst mal erleichtert. ;-)

... link  

 
Eigentlich nicht - eher eine generelle Beobachtung in meinem Umfled (und ich habe die Inschenöre vergessen - und manche Ärzte). Es erstaunt mich nur manchmal, mit welcher Selbstsicherheit ein Unsinn verbreitet wird, der mit ein wenig Aufwand als ein solcher erkannt werden könnte.

... link  

 
Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Was gut passt ist das Meme mit dem alten Herrn mit der Kaffeetasse. Auf dem ersten Bild schaut er auf seinen Computer und sagt Sachen wie: "Bis jetzt war ich Covid-Experte." Auf dem zweiten Bild schaut er den Betrachter an und sagt: "Ab sofort bin ich Fachmann für den Ukraine-Krieg." Etc.

Wer das Gesicht mal sehen will: man nennt ihn Hide the pain Harold. Er hat irgendwann mal Stockfotos für eine Agentur gemacht und das mit seinen Fotos hat sich verselbständigt wegen seinem unfreiwillig gequälten Gesichtsausdruck.

... link  

 
So zum Beispiel.

... link  

 
Twitter Experte zu sein ist viel einfacher als Blogger.de - da gibt es nämlich immer genug positiven Zuspruch. Hier kommt wenigstens oft genug Kritik ...

... link  

 
Ich lache ja fast immer (ein altes Kriegsleiden), und oft denke ich an einen Spruch von meinem Lieblings-SPD-Kommentierer Friedrich Nietzsche, den er in etwas ernsthafterem Zusammenhang fallen ließ: "Die gewöhnlichste Lüge ist die, mit der man sich selbst belügt; das Belügen andrer ist relativ der Ausnahmefall."

Also § 1: zuallererst verarscht man sich selbst.
§ 2: (nur) wenn man sich dessen bewusst wird, kann es besser werden.
§ 3: ohne § 2 bleibt § 1 in Kraft.

Vorher bei Nietzsche: "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen", "im Sohn wird Überzeugung, was im Vater noch Lüge war". Und so weiter.

"Dem Gläubigen [im weiteren Sinn: Ideologen] steht es nicht frei: rechtschaffen sein an dieser Stelle wäre sofort sein Untergang."

Und so weiter und so weiter. Wir sehen uns auf dem SPD-Parteitag oder bei blogger.de.

... link  

 
Aber das Wichtigste ist das Lachen.

... link  

 
Das Wichtigste ist das Lachen.

... link  

 
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/lauterbach-eilt-zu-hilfe-schreckmoment-beim-spd-parteitag-86371158.bild.html

Die Presse wieder mal. Aus gut informierter Quelle höre ich, der Herr sah Karl den Lauten ohne Maske und fiel vor Schreck in Ohnmacht.

Eine andere Interpretation ist die, dass bei der SPD das Wasser schon so hoch steht, dass die DLRG benötigt wird.

... link  

 
Vielleicht wollte der Herr Doktor auch nur zeigen, dass er mehr kann als nur reden?

... link  

 
Zur richtigen Zeit da zu stehen, wo Kameras klicken, ist auch schon eine Kompetenz. Das kann er.
So hat dann jeder seine Kernkompetenzen. Scholz hätte ihn nie zum Minister machen dürfen. Aber auch Scholz selbst ist ein Unfall der Geschichte, vergleichbar mit Kiesinger.

... link  

 
Aber er kann nicht reden - ich finde seine Stimme, seinen Dialekt und seinen - wie die Kanzlerin zu sagen pflegte - "Duktus" schrecklich. In meiner Schulzeit gab es den Ausdruck '****** ****' - ich kenne kaum jemanden, auf den das besser passt.

... link  

 
Was viel schlimmer ist: Er kann auch nicht denken! Seit dieser unsäglichen Pressekonferenz mit der Stokowski ist er für mich völlig unten durch. Trotzdem ist Ihr Anwurf mit dem 'Romika Face' schon sehr ad personam und in sensiblen Kreisen wohl strafwürdig. Bei uns Plattdeutschsprechern hieß das übrigens: Er hat ein Gesicht wie ein Puschen – …

... link  

 
Da Plattdeutsche hat erhebliche Vorteile, da klingen die grössten Unverschämtheiten irgendwie noch wie Freundlichkeiten.

... link  

 
Dann werde ich das wieder entfernen, man will den armen Herrn ja nicht mehr stören als notwendig ... dann eben:

"The name Harvard may impress everyone around here, but to an American it only means one thing. Decline."

... link  

 
Den Niedergang der Wissenschaften, speziell der Sozialwissenschaften, habe ich mir vom Seitenaus angesehen. Ich bin ja Dipl.-Absolvent vom OSI in Berlin 1973. Sehe ich mir die OSI-Forschungsprogramme heute an, würde ich das Fach bestimmt nicht studieren. Hans-Herbert von Arnim (Die Hebel der Macht, 2017) hat sich die zahnlose Politikwissenschaft zur Brust genommen. Da kommt nichts mehr.
Ich erinnere mich noch an den "Bildungsnotstand", der Ende der 50er Jahre in Bund-Alt-West ausgerufen wurde wegen der Sputniks der KPdSU. Heute haben wir den "Zweiten Bildungsnotstand", nämlich die allgemeine Verblödung. Die ist politisch wohl gewollt, weil deren Protagonisten selbst zu diesem Bevölkerungsteil gehören.
Was solls. Die Wahlberechtigten haben das bekommen, welches sie in ihren Wahlentscheidungen bestimmt haben. Wie Danisch sagt: Geliefert wie bestellt.

... link  

 
War dieser Niedergang nicht zu erwarten? Die Wissenschaften haben sich von einer Berufung zu einem Beruf entwickelt. Wie in vielen anderen Bereichen hat das dazu geführt, dass viele jetzt Wissenschaftler werden weil es Mode ist und sie glauben, es wäre einfache Arbeit die viel Geld und Prestige bringt.

Man merkt das bei Doktoranden: früher war denen die Forschung mindestens genauso wichtig wie der Titel - aber inzwischen geht es den meistens nur noch um den Titel und finden die eigentliche Arbeit hauptsächlich beschwerlich.

... link  

 
Dann ist Ihr Fach dort angekommen, wo Wirtschaftswissenschaften schon vor 30 Jahren waren. Mich fragte man seinerzeit: willst Du einen Titele für die Tür und die Visitenkarte? Dann mache einen Doktor. Kostet 4 Jahre Zeit und bringt fachlich wenig, aber hilft einer Karriere. Willst du was lernen? Dann mache einen MBA. Kostet viel Geld und dauert 1-2 Jahre harte Arbeit, danach hast Du viel gelernt mit praktischer Anwendbarkeit, aber in Deutschland zählt der Dr. mehr auf der Visitenkarte.
War so. Das MBA Studium war hammerhart, was die Arbeit anging, danach wurde das belächelt von abgebrochenen Doktoranden, die bei dem Herrn Professor sowie gewesen sind und noch mehr von denen mit Promotion in Nichenniche Wiwi, was eine Literatursichtung ist, mehr meist nicht.
Macht nichts, war eine gute Denkschule, wenn auch nur begrenzt nützlich für Karriere im Großunternehmen.
Dafür sitze ich heute warm und trocken und bin ziemlich mein eigener Herr und die ehemaligen Doktoranden sind Vorstand der Mickymausbank in Kleinkleckersdorf an der Saale.

... link  

 
Sind das nicht die meisten Fächer? Vielleicht es es bei den Ingenieuren noch anders - aber vielleicht hat sich das auch geändert.

Ich verstehe aber auch nicht ganz, was eine Promotion für jemanden bringt, der kein Interesse an Forschung hat. Amüsant ist es immer, wenn jemand auf der Anrede besteht (wie der Herr Doktor Kohl) - das sagt meistens mehr über die Person als über deren wissenschaftliche Eignung etwas aus.

MBA - was genau bringt das, also im Sinne von praktischem Wissen?

... link  

 
Ein MBA bringt einen Werkzeugkasten. In dem Studium lernt man eine Menge Analyseschemata kennen, die (richtig verstanden und angewandt), bei der Problemanalyse helfen und damit die Lösungsfindung rationaler und systematischer machen.

Ist das zu abstrakt?

Wenn Ihr Problem ist, dass Sie die Fussball WM life sehen wollen, aber keine Karten bekommen haben: die Frage würde dann zum Beispiel lauten, warum wollen Sie das life sehen? Was ist Ihr wirkliches Motiv, welchen Nutzen ziehen Sie aus dem Erlebnis. Wenn Sie den Nutzen für sich ermittelt haben, mag die Lösung ein public viewing sein, oder eine Sauftour mit Kumpels nach Thailand oder Kanufahren mit Ihrem Kind.
(h ttps://de.wikipedia.org/wiki/5-Why-Methode)

Die wenigsten Probleme sind das, wonach sie anfänglich aussehen.

... link  

 
Ist das zu abstrakt? Überhaupt nicht - das ist sehr verständlich.

Ein Problem bei dieser Art, Probleme anzugehen, ist wohl, dass man oft Antworten findet, die man nicht mag.

... link  


... comment
 
Das Video von einem …
Türkischen Volkssänger, mit lustigen, zweideutig sexuellen Texten, das ich in der Internetgruppe meiner Elitenschule geteilt habe, weil ich den Text, original fand und zudem, irgendwie als etwas , dass mann in einem konservative zugeknöpften Land, wie die Türkei, zumindest im Anschein, nicht erwarten kann, äußerst erfrischend fand, wurde ich endgültig aus der Gruppe ausgeschlossen. Was mir definitive egal ist. Ich lass mich doch von keiner Gruppierung vorschreiben, was ich toll finde oder nicht. Wenn sie mich nicht wollen, ist das ihr Problem und meins, ich lass mich doch nicht einschränken in irgendwelche Verhaltensweisen.

Ich bin zu diesem Sänger gekommen, durch die CD Sammlung meines Vaters, die nicht verbrannt waren. Das Lied , die Melodie, und das Message des Textes sind wunderbar. So ist es mir wirklich egal, dass ich von der Internetgruppe von meiner Eliteschule ausgeschlossen bin. Ich lass mich von niemanden, in irgendwelche Verhaltensmuster einzwingen …

Es waren aber die türkischen Juden, auf meiner facebookseite, die die ganze Witzigkeit und die Bedeutung des Liedes und des Videos, verstanden haben, sie hatten die selbe Wellenlänge wie ich … sie hatten die selbe menschliche Weite des Denkens über bürgerlich üblichen Grenzen des Denkbaren …

... link  

 

... link  

 

... link  


... comment
 
Was uns Europeans wichtig sein wird …
In den kommenden Tagen, Wochen, Monaten, wie wir die Despoten wie Putin und Erdogan und Urban und Lewosvhenko loswerden können …. Dass der Erdogan nicht mehr Staatspräsident von der Türkei ist, würde mich am meisten begeistern, der hatte doch, gemäß der Verfassung, nicht mal das Recht, Staatspräsident zu sein , weil er kein Universitätsabschluss hat … Er hat sich des Präsidentums ergaunert. In dem Sinne, ist er ein Schwindler des Präsidentums, das ist er in der Tat … ein Schwindler, ein islamistischer Gauner, ein zu jedem Takiyye geneigt ist und einer, dem nicht zu vertrauen ist.

... link  


... comment
 
Wisst ihr überhaupt, wie es ist …
Einen Staatspräsidenten zu haben, ein einfacher Busfahrer, obendarauf ein Islamist, dessen Aufstieg höchst zweifelhaft ist und der sich auch noch zu einem Diktator emporgeschwingelt hat… Wer hat denn so was zugelassen? Zum Teil, die Bürokratie … Ihr seid Mitschuld daran ..

... link  


... comment
 
Ich kann es immer noch nicht fassen …
Wie ein Busfahrer wie Erdogan, ohne Abi und Universtitätsabschluss ein Staatspräsident der Türkei werden konnte. Es ist denn auch nicht verwunderlich, dass bei fehlender Qualifikation zum Staatspräsidenten, dass er das Land ins Abgrund geführt hat ….

... link  


... comment
 
Ich betrachte …
Jeden türkischen Bürokraten, Polizisten, Soldaten, Beamten, der nicht gegen Erdogan aufbegehrt, als einen Verräter an Kemalismus …

... link  


... comment
 
Exo Brain: fütter mich mit Durchgetaktetem
natürlich ist Taylor S.w.i.f.t. nicht die Person,
die sie vorgibt zu sein,

für wen ist sie dann eine des Jahres?

Richtig, für Flaschenabfüller.


Jahreszeit?
https://i.postimg.cc/wvH9m60N/Aufgespeicherte-Hierbinich.jpg

... link  


... comment
 
Ich bin kein Fan von Benedikt XVI …
Und von Gännswein, diesem super Intellektuellen, die Alles drehen wenden kann, in seiner rhetorisch ausgeklügelten Art, ein Machtmensch, im Kopf und im Handeln. Aber die Aussage von Benedikt und darin sein Kommentar zum Islam ist wahrhaftig …

„ Islam und Gewalt


Der Papst zitierte[2] eine Aussage zur Rolle der Gewalt im Islam, die der byzantinische Kaiser Manuel II. Palaiologos (1350–1425) während der Unterhaltung mit einem persischen Gelehrten machte:[3]
„Ohne sich auf Einzelheiten wie die unterschiedliche Behandlung von ‚Schriftbesitzern‘ und ‚Ungläubigen‘ einzulassen, wendet er [Anm.: der Kaiser] sich in erstaunlich schroffer, uns überraschend schroffer Form ganz einfach mit der zentralen Frage nach dem Verhältnis von Religion und Gewalt überhaupt an seinen Gesprächspartner. Er sagt: ‚Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten‘. Der Kaiser begründet, nachdem er so zugeschlagen hat, dann eingehend, warum Glaubensverbreitung durch Gewalt widersinnig ist. Sie steht im Widerspruch zum Wesen Gottes und zum Wesen der Seele. ‚Gott hat kein Gefallen am Blut‘, sagt er, ‚und nicht vernunftgemäß, nicht σὺν λόγωa zu handeln, ist dem Wesen Gottes zuwider‘. Der Glaube ist Frucht der Seele, nicht des Körpers. Wer also jemanden zum Glauben führen will, braucht die Fähigkeit zur guten Rede und ein rechtes Denken, nicht aber Gewalt und Drohung… Um eine vernünftige Seele zu überzeugen, braucht man nicht seinen Arm, nicht Schlagwerkzeuge noch sonst eines der Mittel, durch die man jemanden mit dem Tod bedrohen kann.“

Der Benedikt hat dafür zu Unrecht ziemlich viel Kritik einstecken müssen. Es war ein riesen Eklat.

Wir sehen den Islam heutzutage, als eine Religion, die sich einen Raum in der Weltöffentlichkeit schaffen möchte, in dem man überhaupt kein Kritik an ihn übt, schweigt und Islam so akzeptiert, wie sie eben so ( beschissen) ist.

Dänemark und Schweden haben Gesetze erlassen, um öffentliche Koranverbrennungen zu verbieten, aus Angst wegen Terroranschlägen.

Der Islam, als eine Religion, die sich den Weg bahnt nicht durch Liebe, Überzeugung und darauf bauenden Hingabe, sondern durch Angst, Terror und Bedrohung …

Ich frage mich welcher durchwegs vernunftbegabter Mensch könnte sich dieser Religion bekennen ?

... link  


... comment
 
Bitte …
Verbietet den DITIB, auf deutschem Boden, verbietet die Versendung von anatolischen Imame aus der Türkei …

... link  


... comment
 
Wie ich all diese muhammedanische Weiber
Verabscheue aus der Türkei, diese Weiber der Sekten, die ungebildeten, aber gerüsteten mit den esoterischen Waffen , die auch gefährlich sind, für die europäische Kultur …Ich glaube. schon dass ich es ungewollt auf die Bild Vorderseite schaffe, in dem ich einer von dieser islamistischen Frauen eins auf die Fresse haue…

... link  


... comment
 
Dass mann den Islam …
Kritisieren kann wie mann will, kann mann doch gar nicht, und dass wir in der Türkei einen islamistischen Busfahrer als einen Staatspräsidenten haben, ohne Abi, ohne Hochschulstudiumabschluss, entgegen der Verfassung, und seine Frau noch mit Hermes Kroko Taschen herum stolziert, wo die Bevölkerung unter hoher Inflation, nur noch lechzt, nicht genug zum Essen hat, anscheinend kümmert dies alles den Erdogan nicht. Aber die islamistischen Sekten sind zufrieden, Hauptsache das Volk leidet, so kommen sie ihrem Allah näher. Je mehr mann leidet, so näher ist das Volk seinem Allah. Das prägt der Erdogan dem hungernden Volk in der Türkei. Er selbst wohnt in einem Palast mit vergoldeten Wasserhähnen … Hauptsache es geht ihm gut. Wenn kümmert es, wie es dem Volk ergeht ….

... link  


... comment
 
Könnt ihr bitte nachvollziehen …
Was es bedeutet, plötzlich einen Busfahrer, ohne Bildung, als Staatspräsidenten zu haben , oder oben darauf islamistisch ist, und seine gesamte sektentruppe an Ungebildeten als Bürokraten einsetzt …

... link  


... comment
 
Die blöde Kuh von einer Ehefrau Erdogans …
Ihr gefiehl das Marmara - Haus Atatürks auf dem Gelände des herabscheundes Palast Erdogans, so ließ sie das Haus von Atatürk abreißen … eine ehemalige Putzfrau, die das Haus von Atatürk abreißen lässt, nur weil es ihr nicht gefällt …

... link  


... comment
 
Denkfabrik
… weiß man auch gleich was Sache ist,
Holoprojektionen am laufenden Band …

das heißt auf Honorarbasis,
die Intuition mit seriellem Scharfsinn desavouieren,
bis nur noch Plemplem zu vernehmen ist -

Freud, der schwabulierende Traumdeuter, noch
immer manchen affizierend, hatte es ja vorgemacht,
gezeigt wie ernstes Triggern funktioniert.

hahaha
https://www.youtube.com/watch?v=OuTyvah8xxk

... link  


... comment
 
Glaube, Spritualität vs. Demokratie …
Das ist ein äußerst wichtiges Thema. Wie passen demokratische Werte, wie Menschenrechte, das Recht eines Menschen, sein Leben, so bestimmen und gestalten zu können, wie er möchte, wie er darauf hin arbeitet, und ob es auch gewertet wird, ob er ein Recht darauf hat, zu bestimmen, wer seine Lebensweise bestimmende Regeln bestimmt und wie ….

Islamistische Sektenführer in der Türkei, insbesondere ein Scheich, aus einem Zweig der Nakschibendi, er sagt, es gebe keine Demokratie in der spirituellen Welt … So kann es keine Demokratie in der realen Welt geben, das was der Erdogan tut, ist im Einklang mit den Sekten .

Dem wiederspreche ich. Es ist eine Frage der Kraft, Standhaftigkeit, und der Wille, auch wenn es unheilbare Kopfschmerzen mit sich bringt, dem zu wiedersprechen…

Die Oberin der Sekte, wo ich in der Koranschule war, hat mir gesagt, es gab bei ihr Zeiten, wo sie so verzweifelt und unterdrückt war, dass sie darum gebetet hat, dass ihre Tormentoren sie töten …

Ich sage, so was ist unnötig, sie sollte nicht um ihr Tod wünschen, sondern dagegen halten, so wie ich, obwohl es Kopfschmerzen mit sich bringt, nicht aufgeben … So lange nicht, bis die Dämonen lernen, hier auf der Erde, wir wollen demokratische Strukturen :)

... link  


... comment
 
Es ist dann mentaler Kampf …
So wie mann es kennt von Stars wars … Ein Kampf, ein schwerer Kampf mit Kopfschmerzen , Kopfschmerzen noch und noch …

So kämpfen wir für die Menschheit, für die Freiheit …

So hat es keine Bedeutung, wenn wir von der Internetgruppe von unserer Eliten schule ausgeschlossen werden …

... link  


... comment
 
Ich wünsche mir so sehr …
Dass die Türkei, sich von der von Saudi Arabien aufdoktrierte Islamisierung loslöst. Die Islamiesierung saudischer Art, unterdrückt jegliche türkische Zurückbesinnung auf unsere asiatische Kultur. Wir sind Türken und keine Araber. Der Einfluss Saudi Arabiens auf die Türkei, soll der EU ein Dorn im Auge sein …

... link  


... comment
 
Was die islamistischen Gelehrte …
Ein Wissen haben, Ilm, genannt, die sie beherrschen, ist so was menschenfeindlich, so was Grausames, dass sehen wir auch in der islamistisch geprägten Regionen der Erde, wo nur Armut, Krieg und Elend ohne Ende herrscht, als ob sie Freude aus dem Elend ihrer Glaubensbrüder und -Geschwister ziehen …

... link  


... comment
 
Der Muhammed …
Ein Waisenkind, aus einer jüdischen Familie, die das Recht hat, eine damalige Pilger- und Messestätte in Mekka zu betreiben, wie die Hannover, wird geheiratet mit einer mekkanischen Kauffrau, die 15 Jahre älter ist er. Sie setzt ihn ein für die Überwachung ihrer Handelskaravane, 28 Jahre steht der Muhammed, unter der Kontrolle seiner älteren Ehefrau. Irgendwann reißt er aus, schließt sich in eine Hölle, und meditiert,und kommt auf die fatale Idee, dass er ein Prophet ist, sammelt arme Menschen um sich. Er erklärt sich selbst zum Propheten, welch eine Überbietung. Die armen Menschen, die er um sich sammelt, wollen doch ernährt werden. So entschied der Muhammed, nach der Vertreibung aus Mekka, mekkanische Karavane zu überfallen. Der Ursprung des Islams liegt in Banditentum des Muhammeds vor allem in Uhudkrieg, wo er mit seinen Kumpanen, die mekkanische Handelskaravane überfallen ist. Die Ursprünge des Islams liegen in Bandidentum ..

... link  


... comment
 
Tatsache ist …
Dass wir mit dem islamistischem Scheiss und der Religion nichts zu tun haben möchten… Dass die opec, die Klimavereinbarungen verbarrikadiert tut seines gleichen.

Wie soll ich mich bloß identifizieren, mit islamistischen, Bartträgenden, primitiven Männern in Iran, Saudi Arabien, UAE, Pakistan, Libanon, Qatar, Ägypten, Nordafrika …. denen der unsägliche Muhammed den Himmel versprochen hat, wo sie Jungfrauen ohne Ende bekommen .. Wer glaubst s wird selig …

... link  


... comment
 
Ich sage es zum letzten Mal …
Stoppt die Einwanderung aus den muhammadenischen Ländern.

Die werden euch zu Grunde richten …

... link  

 
Das ist jetzt angekommen, schön, daß es zum letzten Mal ist.

... link  


... comment
 
2023
ein weiteres Jahr vieler Unterhaltungsverweigerungen

»grützige Diskurse über die
Ideologie der Ungemütlichkeitsfetischisten
so gut es irgend ging weiträumig
gemieden«

https://i.postimg.cc/6q3ksF5h/Sparbecken.jpg

... link  


... comment
 
Ich vermisse …
Meinen Vater, den Exzentrischen, Lustigen, den Feinsinnigen, der für mich immer da war, als ich ihn brauchte, der mir als Kind anstelle von Märchen, Geschichten aus seiner Militärzeit erzählt hat … und die immer äußerst aufmerksam zugehört habe …

In einer Angelegenheit hat er mich dennoch enttäuscht. Damals in der Türkei, es kamen immer Menschen aus Anatolien nach Istanbul und haben sich auf frei stehenden Geländen Favelas gebaut. Illegal !!! Vor jeder Wahl haben dann die politischen Parteien, den Favelabewohnern Rechtmäßigkeit für ihre Bauten versprochen.

So sagte ich meinem Vater, uns gute Lagen im Bosphorus auszusuchen, wo wir schnell einige Favelahäuser hinstellen und warten bis zu den nächsten Wahlen, wo wir rechtmäßige Eigentümer der Gelände werden ….

Das lehnte er ab, dafür war er zu sehr bürgerlich, zu meinem Ärgernis !!!

... link  

 
Da musste ich jetzt an il tetto denken.

... link  


... comment
 
Ich begrüße die Entscheidung der Bundesregierung .
Im Einvernehmen mit der Türkei ( es ist leider nicht mehr die kemalistische Türkei) keine Imame mehr aus der Türkei zu bekommen. Laut den Nachrichten gibt es momentan 1000 Imame aus der Türkei, und die Bundesregierung möchte 100 deutsche Imame pro Jahr ausbilden, das würde heißen, dass der Abbau der türkischen Imame 10 Jahre kosten würde. Warum nicht verkürzen ?

Lasst doch die islamischen Gemeinden unter sich entscheiden, wer der Imam werden kann. Das wäre so eine Gelegenheit, autoritäten Strukturen gewohnten Türken, beizubringen, was Demokratie ist, und dass Demokratie, die nach Beuys Spaß macht, und Konsensus wichtig ist und dass man diskutieren und verhandeln muss, und obendarauf Diktat a la Erdogans nicht akzeptabel ist …

10 Jahre sind zu lang …

... link  


... comment
 
100 deutsche Imame pro Jahr …
Reichen nicht aus anti-jüdische, anti-israelische Resentiments zu bekämpfen. Von meinem Mann von seinem Cousin in Israel sind 4 Schwiegersöhne und 4 Enkelkinder sind in der IDF, unsere Gebete sind bei denen, dass sie das Alles heil überstehen …

... link  


... comment
 
Streitigkeiten über Jahrtausende …
Wie im Buche Jesus Sirach, geschrieben, wo er sich aufregt über Schau, Phlister usw… Das Alles muss endlich ein Ende finden. Die Juden haben ein Anrecht auf Ruhe, dieses wundervolle Volk, intelligent, flexible, leidgeprüft …

... link  


... comment
 
Ich bin auf jeden Fall auf der israelischen Seite …
Weil ich nicht akzeptieren kann, dass mann unschuldige Jugendliche auf einer Ravepartie attackiert und um die 360 von denen tötet, und weiter zieht um die Kibbutzanwohner, egal ob Alt und jung, Kind zu ermorden, Frauen zu verwaltigen und danach ihre Körper zu verstümmeln, Babys zu zerschlagen …

Mit dem Massaker vom 7. Oktober, hat der Hamas und die Paläntisenser ihr Existenzrecht auf dem Gazastreifen für immer und ewig verspielt. Der Gazastreifen wird israelisches Gebiet. Basta !!! Die Palästinerser werden den Gazastreifen räumen müssen. Wo sie denn hin gehen oder fahren, ist egal, sie müssen den Gazastreifen verlassen. Es gibt kein Leben für sie im Gazastreifen. Sie sollen nach Saudi Arabien auswandern .

... link  


... comment
 
So ist es nun mal in Islam …
Legitim unschuldige israelische Jugendliche auf einem Festival anzugreifen, Bäume auf Moscheegeländen abzuschlagen, nur weil sie Weihnachtsbäumen ähneln, und noch mehr …

Ich hab euch schon letztes Jahr gesagt, dass der Islam nebst Klima, eines der Probleme der Menschheit auf der Erde sein wird …

... link  


... comment
 
Bevor man als FAZ Reporter …
Einen Sprecher der IDF, in seinen Anfängen als einen Wedelerjungen zurückweist, soll er erst einmal sich einfühlen, in das was es bedeutet ein Jude zu sein auf der Welt..

... link  


... comment
 
Vielleicht ist es noch ein wenig früh, aber in diesem Jahr ist der Weihnachtsurlaub etwas früher - und der Plan ist, elektronische zu entgiften (soweit das geht).

Daher wünsche ich den geschätzten Mitschreibern (und dem Hausherren, so er hier noch liest) eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit.

... link  

 
Ihnen geruhsame Weihnachtstage und eine erfreuliches neues Jahr. Geniessen Sie die Zeit.

PS: Wenn Sie beim elektronischen Detoxing das blog hier gleich mit entgiften würden, wäre ich Ihnen dankebar.

... link  

 
Vielen Dank - ich denke, das Detoxing wird in dieser Hinsicht schwierig. Vielleicht müßte man ein Unterblog einrichten?

... link  

 
Oder ein ganz eigenes Blog, das man sauberhalten kann.
Ich würde da bestimmt auch gerne mal vorbeischauen.

In diesen Sinne, eine schöne (Aus-)Zeit Ihnen
und den anderen eine schöne Weihnachtszeit.

... link  

 
@genium: machen, nicht schwätzen.

... link  

 

... link  

 
Ah, sorry, kannte ich nicht.

Meine Mutter ist vor 4 1/2 Wochen verstorben. Es dauerte so 4-6 Wochen, bis sie gehen konnte. Ein Auf und Ab, aber ihre Nase wurde immer spitzer. Noch 3 Tage vor ihrem Tod telefonierte sie mit mir und sprach von ihren Eltern und ihren verstorbenen Geschwistern, die sie im Haus nicht finde, die doch aber da seien, und die halbe Verwandtschaft kam noch ein letztes Mal vorbei. Als mein Bruder 3 Tage später sie wieder besuchen kam, war gerade seit 10 Minuten ihr Tod festgestellt.

... link  

 
Mein Beileid, es ist immer traurig, wenn ein vertrauter Mensch stirbt, egal wie erfüllt sein Leben war.

... link  

 
Kein Problem @colorcraze und auch von mir
mein herzliches Beileid zum Verlust Ihrer Mutter.

Und was ein "Unterblog" betrifft, wäre es durchaus möglich, (testweise) eine eigene Rubrik, bzw. ein (auf der Startseite sichtbares oder unsichtbares) Thema für Sie zu erstellen, indem einer von Ihnen (z.B. buerger) mithilft, es sauberzuhalten. Aber vielleicht verschwindet der Troll, wegen dem ich hier nicht mehr (mit-) schreibe, ja doch noch aus diesem Blog?!

... link  

 
Liebe colorcraze, das tut mir auch sehr leid. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen nur wünschen, dass Sie sich die Zeit nehmen können, die sie brauchen.

... link  

 
Tut mir leid, colorcraze.

Nachdem meine Mutter gestorben war, fielen mir eine Zeitlang überall in der Stadt alte Damen auf, die genauso klein waren wie meine Mutter, genauso schlank waren, die gleiche Jacke trugen, dieselbe Frisur, dieselbe Haarfarbe usw., und ich glaube fast, seitdem bin ich allen alten Damen gegenüber noch ein bisschen galanter als sowieso schon.

... link  

 
Danke für die freundlichen Worte.
Es war ein gradueller Abschied über Jahre hinweg, sie war 3 Jahre praktisch nur noch bettlägrig, und im Pflegeheim. Zur Beerdigung kam fast die ganze Familie, Danksagungen sind raus, aber es ist noch viel zu tun, Zeit zum Gedanken nachhängen gibt es nur selten mal. Ich empfinde sie allerdings immer noch als gegenwärtig, was ihr Vorbedenken von Lebenssituationen betrifft.

... link  

 
@ »Oder ein ganz eigenes Blog, das man sauberhalten kann«
rutscht man da nicht in die Sprengfallen des Dünkels,
wenn man vermeintliche Trolle wegsäubert, neutralisiert?

Kann ungewöhnliches Benehmen extraordinärer Forenbesucher
nicht vielmehr als förderlich angesehen werden?

Vergiften sich träge Geister nicht vielmehr selbst?

... link  

 
Ein eigenes Blog wäre mit einem eigenen Thema, Hier im grünen Salon ist das Thema Plauderei, manchmal ein wenige mit Spitzen gemischt gegen die da oben, aber doch eher Plauderei.
Wenn jemand penetrant sein eigenes Thema zum Besten gibt, wäre in der Tat ein eigenes Blog das bessere Forum. Die Dauerbeschallung im Autorepeatmodus nervt mich zumindest erheblich. Ab und zu ist ja ganz unterhaltsam, aber…

Eine einfache Lösung wäre die Anfrage, ob eine/r Moderatorenrechte zum ausfegen bekommen könnte. Aber damit gehen dann auch Verpflichtungen einher und ich würde aus Sicht DA den Salon hier eher schliessen als eine wildfremde Person mit Administratorenrechten auszustatten.

... link  

 
bei meinem letzten Weihnachtsbummel durch die Stadt
sind mir zu meiner Verwunderung, ungewöhnlich
viele Leute aufgefallen, die Selbstgespräche abhalten,
vor und in Geschäften, an der Bratwurstbude usw.

manchmal kommt es mir so vor, als wären recht viele
Blogkommentare unversehens ins Monologuniversum geraten

naja, je nachdem
»lieber bitte noch ein Kleines, statt unappettitliche Rohkost«

... link  

 
Steffi: Benno, machst Du mir ein Kleines?
Benno: aber gerne doch Steffi, wollen wir zu mir nach oben gehen oder in den Keller?

Sorry, der musste raus. So gehört und dann (fast) so passiert.

... link  

 
"würde aus Sicht DA"

Da liegt nämlich der Hase im Pfeffersack, meine Herrschaften. ;-) Nämlich stabil und gesprächig in einem Nobody-Blog abzuhängen, das kann man für das Gros der werten hiesigen Kommentatorenschaft (what a word) ausschließen. Richtig?

Das galt auch vor ein paar Jahren schon für das entsprechende - sagen wir mal - Kommentatorenklientel in anderen DA-Blogs. Also seit er quasi überregional tätig ist, nicht mehr nur nerdartig und eigenbrötlerisch wie viele Blogger und wie zuvor; dann kamen die in der Erinnerung verklärten, goldig schimmernden FAZ-Blog-Zeiten, schließlich parallel mit dem Ausweichblog auf Wordpress usw.

Wer jetzt hier ist bzw. noch seinen Mostrich dazugibt, war in der Regel kein Early adopter des DA (mit Ausnahmen). Richtig?

Aber wer hier ist, war irgendwann bzw. ist ein Adopter des DA und genau deshalb und aus Gewohnheit hängt man hier ab und zufällig nicht auf dem Blog von Lieschen Müller. Is so. End of Sermon. :-)

... link  

 
Für mich nicht falsch. Ich lese erst seit späten FAZ Zeiten die DA Kolumne, vorher war mir das eher fremd und unbekannt. Ergab sich mit dem immer weiteren Abdriften der normalen Medien.

In 2007/8 haben meine Frau und ich über den Hausbau gebloggt, um irgendwie so etwas wie ein Machtgegengewicht zum Bauträger zu schaffen, aber das war so ein Spezialding für die Monate, bis das Haus dann fertig war und die Kinderkrankheiten ausgestanden.

Das Blog von Lieschen Müller…ich finde den Maschinisten (ehemals Pestarzt) lesenswert, nicht zuviel, dann bekomme ich Depressionen, aber dort kann niemand kommentieren. Andere „regelmäßig bespielte“ blogs, die so freies Spiel zulassen, wie hier, sind mir noch nicht über den Weg gelaufen, aber viel gesucht habe ich zugegebenermaßen nicht.
Meine Frau liest viel Insta, das ist eher special interests und mir zu langweilig.
In Zeitungskommentarfunktionen nervt mich die Einbahnstrasse. Man sagt was, bekommt Herzchen oder nicht, evtl eine Gegenrede und aus. Soviel Sendungsbewusstsein habe ich dann doch nicht….

... link  

 
"Aber damit gehen dann auch Verpflichtungen einher"
Ja, genau aus dem Grund bin ich sogar froh darüber, dass Sie kein Interesse an einem Unterblog in einem von einer "Lieschen Müller" (wie mir) haben. :) Ich habe das auch nur geschrieben, wegen der Aufforderung von colorcraze - und ganz bewusst im Konjunktiv.

An Dons stelle, hätte ich dieses Blog schon längst geschlossen, denn er hat klar aufgezeigt, dass er die Beiträge des Trolls, die ich wahrlich nicht als bereichernd bezeichnen würde, nicht hier haben will, indem er sie einmal alle gelöscht hat.

Aber ihn interessiert sein Blog ja offensichtlich überhaupt nicht mehr.

In diesem Sinne, eine schöne Zeit Ihnen.

... link  

 
Andere „regelmäßig bespielte“ blogs, die so freies Spiel zulassen, wie hier, sind mir noch nicht über den Weg gelaufen Das ist der Punkt. Und daß das Plaudern ausdrücklich erwünscht ist. Themenblogs kriegen das nicht hin, Foren idR auch nicht, weil dort zwar mitunter Nischen für Randthemen und Persönliches existieren, es aber nie die erwünschte Hauptsache ist.

... link  


... comment
 
Rotlichtmilieu
A: Hm, natürlich nichts für Feinsensoriker.
U: Damit kann innerstädtischer Verkehr gemeint sein.
A: Beziehungsweise innerstaatlicher.

... link  


... comment
 
Ich habe heute in den Nachrichten …
Gehört, dass der Papst Franziskus, die Segnung der gleichgeschlechtlichen Paaren freigegeben hat. Eine erfreuliche Nachricht, nicht nur dafür, dass er sich gegen amerikanische Konservativen durchgesetzt hat, sondern dafür dass er sich für europäische Ideale der Freiheit für Alle eingesetzt hat. Ich freue mich so sehr, hätte ich eine Religion, und wäre ich in einer hierarchischen Position der Entscheidung von irgend einer Religion, würde ich mich auch so entscheiden, wie der Papst, trotz der Tatsache, dass ich manchmal so Probleme damit habe, wenn gleichgeschlechtliche Paare ihre Zuneigung zueinander öffentlich darlegen, nichtsdestotrotz haben sie selbstverständlich das Recht, sich öffentlich als Solche zu zeigen.

Das ist ein entscheidender Moment für die europäische Kultur, die ich unterstütze und für den Katholizmus …

Ich freue mich außerordentlich sehr für diese Entwicklung …

Und wünsche mir, dass die rückständigen Muhammadaner mal so weit kommen, Mitmenschen mit all ihrer sexuellen Orientierungen zu akzeptieren und so zu lieben und zu schützen …

Meine Hochachtung und Bewunderung für den Papst Franziskus …

... link  

 
Die Muhammadaner …
Würden Jahrtausende brauchen, um so weit zu kommen, wie die Europäer, in Sachen vom Verständnis an Menschenrechten, Demokratie usw. zu leben. Demokratie ist ja eine so umständliche Angelengenheit, wo jeder sein Anliegen zur Sprache bringt, und im Schluss ein Kompromiss erzielt werden muss. Dass kennen die Muhammadaner nicht, das kennt auch der Erdogan nicht. Was soll das für ihn, wo er doch das ganze Land beherrscht … Zu Unrecht ! Er dürfte nicht mal Staatspräsident werden, weil er kein Uni Abschluss hat, dennoch ein Diktator geworden ist, warum haben die Amerikaner das zugelassen, wo doch die Amerikaner die entscheidende Macht über die Türkei sind …

Die Autoritäten Strukturen l

... link  


... comment
 
Bargeld
Faszinierende Beobachtung: in England (zumindest da, wo ich bin), will eigentlich niemand auf einem Markt Bargeld* - zu teuer und zu aufwändig, weil man Wechselgeld braucht es einzahlen muß etc. Im Schwarzwald auf dem Weihnachtsmarkt bekommt man praktisch nichts ohne Bargeld, weil Karten zu teuer und zu aufwändig sind. Gleiches Argument für zwei komplett verschiedene Ergebnisse.

*Bei Handwerkern ist das natürlich etwas ganz anderes - der große Aufwand für Rechnungsschreiben ist da sicher in allen Ländern sehr ungern gesehen.

... link  

 
Nimmt bei uns gerade zu. Meine Frau gestern beim Friseur für das ältere Kind, ohne Termin, ohne Karte, ohne Kasse.

... link  

 
Ergänze: …, ohne Finanzamt. Das Widerstandsrecht ist ein Recht für den Notfall, aber den haben wir ja gerade, sagt die Regierung. Paßt scho!
Frohe Weihnachten und guten Rutsch!

... link  

 
Haben Abgeordnete in Deutschland eigentlich richtige Bürgersprechstunden? Also solche, wo sie selbst in einem Raum mit den Wählern sind - ohne Vorauswahl von Fragen?

... link  

 
Wenn man das googled, kommt da was. Ich wüsste aber gar nicht, wer den Wahlkreis vertritt und die Wahlkreisabgeordneten sind ja auch nur die Hälfte in etwa.

... link  

 
Ich frage mich, ob das nicht ein wenig hilft, die Abgeordneten mit der Realität zu konfrontieren. Niemand, der einen Wahlkreis mit vielen Bauern vertritt, sollte von der Reaktion überrascht sein - aber vermutlich ist Özdemir der einzige bei den Grünen, der schon einmal einen Hof von innen gesehen hat.

... link  

 
Haben Abgeordnete in Deutschland eigentlich richtige Bürgersprechstunden?
Vermutlich schon, denn Abgeordnetenbüros habe ich schon gesehen, und auch mal eins mit angeschriebener Sprechstunde.

... link  

 
Dann kommt entweder niemand oder die Herrschaften hören nicht zu.

Nach drei Tagen Deutschland habe ich bis jetzt noch niemanden getroffen, der sich in irgend einer Weise positiv geäußert hat. Sogar in England finden die meisten noch irgend etwas, das nicht ganz schlimm ist.

... link  

 
Das trifft die Stimmung.

Bei uns in Schleswig-Holstein stehen die Mistgabeln schon neben der Haustür für den wohlfeilen Gebrauch. Hier schimpfen alle überall am Stück, sogar die, die sonst immer alles positiv sehen.

Ob Absichtserklärungen die Stimmung drehen werden?
Wenn die Inflation im neuen Jahr wieder Fahrt aufnimmt, bei den Tankstellen und Restaurants und anderen Gütern, die bemerkt werden, wie Lebensmitteln…Der nächste Schub lässt sich kaum Putin in die Schuhe schieben, der ist klassisch hausgemacht.

... link  

 
Und wenn denn jetzt noch der Einzelhandel streikt, ab sofort bis Heiligabend inklusive, hebt das die Stimmung kollosal, bei den Aufdenletztenrestnochschnelleweihnachtseinkäufemachenden.

Aber ich fand die Verdi schon damals toll, als der Grosskonzern, bei dem meine damalige Frau arbeitete, meinte, ihre Abteilung schliessen zu wollen und sie trotz Elternzeit freisetzte. Verdi fand das ok und hat dem zugestimmt, die Behörde in Hamburg natürlich auch.

Der Grosskonzern hätte andere Jobs gehabt, aber…seitdem meide ich Guinness, Johnny Walker und einige andere Spirituosen, die Leber freut es.

... link  

 
In gewisser Weise beruhigt es zu sehen, dass es anderswo nicht besser ist - andererseits ist es beunruhigend zu sehen, in was für Zeiten wir leben. Interessanterweise fällt auf, wie viel höher der Lebensstandard zumindest in Süddeutschland sogar in Vergleich zum englischen Südwesten ist - Häuser sind größer und besser ausgestattet, die Straßen sind gut und generell ist alles besser organisiert (oder zumindest sieht es so aus). Trotzdem sind die Beschwerden mehr und hinter den Fassaden scheint es nicht so toll zu sein.

... link  

 
Das Erlebnis mit Verdi war in den 90ern, erste Ehe. Aber sowas vergesse ich niemals.

... link  

 
Das Erlebnis mit Verdi war in den 90ern.

Und trotzdem begreift der müde Angestellten-Mittelbau sehr langsam, dass die GDL die vorläufig erste echte Gewerkschaft der BRD dicht am kleinen Mann ist, die den politisch-industriellen politisch-politischen Komplex löckt.

Die Arbeiterpartei-los dastehende Bundesrep. Deutschland z.B. ist zu überreif, um Entitäten echter, für den kleinen Mann wertvoller Bürgerlichkeit als wertvoll zu erkennen.

/ So spricht der weit und breit erste (ich), der, als Praktiker, damals in meiner Firma aus Prinzip in die IG Metall gegangen ist (und es waren wilde Zeiten). Wasserstandsmeldung 2023: aus der IG 'für alles außer den Kern der Sache' Metall bin ich raus, wie andere aus der versagenden Amtskirche (aus der ich selbstverständlich auch raus bin). In Ewigkeit, amen.

... link  

 
Das glaube ich gerne - ich habe auch mehr als ein solches Erlebnis, nur leider nicht immer die Möglichkeit, darauf genau so zu reagieren.

Gewerkschaften sind allerdings auch seltsame Vereinigungen - ich habe selten den Eindruck, dass es wirklich um die Mitglieder geht.

... link  

 
Wir immer im Leben: es kommt darauf an. Als Auszubildender hatte ich das Vergnügen, einen echten Betriebsrat kennenzulernen, da wäre ich fast in der IG Chemie gelandet. Der Mann war ein echter Arbeitervertreter, sowas gab es damals noch bei der Kupferhütte, bei der ich gelernt habe. Zu sagen hatte aber der aalglatte Betriebsratsvorsitzende, dessn ebenso aalglatter Sohn Mitlehrling war. Das waren in den 80ern Umbruchzeiten, wo gestandene Leute durch geschmeidige abgelöst wurden. Damals hätten die sich aber auch keine Tonnen Edelmetalle klauen lassen ohne es zu merken. Und wenn doch, wäre es vertuscht worden. Was wohl aus der zarten Blonden geworden ist, die damals Bauzeichnerin lernte?

Bevor jetzt die Fragen kommen: ich habe nach der Bundeswehr Industriekaufmann gelernt, dann BWL studiert, dann Ausland und MBA und bin damit zur Bank gegangen. Also, wie ein Mitforist mal richtig bemerkte, kein Bankkaufmann.

... link  

 
Es kommt meistens anders als man denkt. Ich hatte mit 18 Abitur wegen der Kurzschuljahre, kein Bund wegen defektem Knochenbau und habe ab WS 1969 in Berlin Politikwissenschaft studiert (Wegen "mehr Demokratie wagen" vom Willy). Finanziert habe ich meine acht Semester Otto-Suhr als Betriebsarbeiter bei der Deutschen Reichsbahn, Ausbesserungswerk Grunewald. Ich habe im Dezember am OSI immer für Streik gestimmt, denn meine Mindest-Anstellungszeit war vier Wochen. Also war ich ab 1970 immer sechs Monate Reichsbahner.
Das Studium empfand ich nach spätestens zwei Semestern als Geschwätzwissenschaft mit Ausnahme der Übungen mit Karl Marx: Das Kapital. Ich wurde durch Vorschlag meiner Dozenten unentgeltlicher Hilfslehrer für K1.
Dann fand ich im Hauptstudiengang etwas heraus über die Konferenz von Wennigsen 1945, wo Kurt Schumacher die SPD in West und Ost teilte. Das Thema fand ich interessant und habe es als Seminararbeit bei Ossip K. Flechtheim eingereicht. Der hat mich zu seiner Sprechstunde eingeladen, weil ich zu dem Thema meine Diplomarbeit schreiben wollte. Flechtheim lehnte das ab ("möchte Sie nicht hier von der Fahnenstange schneiden ..."), ob ich nicht ein unverdächtiges Thema hätte. Hatte ich: Straßengüterverkehr in Deutschland. Flechtheim drehte am Telefon und sprach mit Carl Böhret. "Ich habe hier einen, der kennt sich mit Lastwagen aus."
Also schrub ich in zwei Monaten eine Diplomarbeit, Titel: " Probleme bei der Ordnung des Güterverkehrs zu Lande am Beispiel des bundesrepublikanischen Güterverkehrs." In meiner mündlichen Diplomprüfung fragte die Beisitzerin Gesine Schwan: "Bin ich hier im Maschinenbau an der TU?" War sie nicht: eine Erhöhung der 6 PS/to auf die 8 PS/to- Formel hatte technische und ökonomische Auswirkungen auf den Transport. Böhret und ich haben ihr das leise weinend erklärt. In ihrer Nebenfachprüfung, Thema Bruch zwischen Früh- und Spätwerk von Marx habe ich ihr zugestimmt: 1848 wusste Marx noch nicht, was er 1868 (Ausgabe von K1) herausgefunden hatte. Das geht wohl jedem Menschen so. In der "Theory" 1759 von Adam Smith steht auch etwas anderes als in seinen "Wealth of Nations" von 1776. Wo die heutige Frau Professor das Problem erscharfsonnen hat, blieb mir unerklärlich.
Zugegeben: Ich habe im November meinen 50sten auf das Diplom gefeiert.

... link  

 
Wie passt dieses Thema zur Politikwissenschaft? Das erste Thema klingt interessant, spannend und wie etwas, was ich von einem Politikwissenschaftler erwartet hätte. Aber das zweite Thema - ist das nicht eher etwas für einen Logistiker oder Maschinenbauer?

... link  

 
Zum Thema Gewerkschaften: wir hatten einen eigentlich recht vernünftigen Betriebsverband (nennt man das so?) - allen war klar, dass die lauten Proteste zur Folklore gehören, man aber am meisten durch Verhandlungen mit der Uni-Leitung erzielen kann. Während der Pandemie waren bei uns zeitweise einmal 500 Stellen in Gefahr und das konnte genau dadurch abgewendet werden - aber das ging eben auch nur, weil so viel Vertrauen vorhanden war, dass man ehrlich miteinander umgegangen ist.

Inzwischen wurde erfolgreich vom linken Flügel geputscht - auf die wohl übliche Art (Diffamierung von Gegnern, endlose Redebeiträge, Abstimmungen zu Zeiten, wo z.B. Eltern nicht teilnehmen können). Jetzt haben wir eine Gewerkschaftsführung die sich aktiv an der Außenpolitik beteiligt, versucht die Regierung zu fall zu bringen und generell am liebsten alles verstaatlichen würde. Das einzige, was sie nicht mehr machen ist, sich um die Mitarbeiter zu kümmern - denn die meisten haben politisch die falschen Ansichten.

... link  


... comment
 
Die Huthie-Rebellen tun …
Nichts Anderes als der Muhammed getan hat, nach seinen ersten spirituellen Erfahrungen in der Hira Höhle, wo er angefangen hat, um Anhänger zu werben. Irgendwann wurden den Mekkaner, der Muhammed und seine Anhänger zu lästig. So haben sie aus Mekka vertrieben. Er stand da der selbst ernannte sogenannte Prophet Muhammed, mit seinen Anhängern alleine auf der saudischen Wüste. Er musste seine Gemeinde, die Leute, die er um sich geschart hatte, irgendwie ernähren. So hat er damit angefangen, die Handelskarawane der Mekkaner zu überfallen und zu plündern. Der Uhudkrieg. Es ist im Grunde genommen kein von den Muhammadern geheiligter Krieg, sondern ein Wüstenschlacht von von 50 bis 60 Muhammedanhängern, die mekkanische Handelskarawane überfallen um die zu plündern. Die erste muhammadenische Gemeinde hat gelebt aus Banditentum …

... link  


... comment
 
Ich hab mein Pflicht getan …
Und euch gewarnt schon vor 2 Jahren, dass Islam, das größte Problem der Menschheit sein wird, auch für die ahnungslosen Muhammader, wie die Palästinerser, die furchtbares Leiden durchmachen. Ich bin auf Israelsseite …

Ich sage nur, den muhammedanischen Geistlichen, lasst es doch sein mit dem Punkt unter dem arabischen bab. Treibt eure Gläubigen nicht so sehr an die Grenzen. Lasst denen frei, gönnt denen die Freiheit, ihr Leben und Lebensweise selbst zu bestimmen …

Die Bilder dessen, wie die islamistischen Sekten, im Jahre 2016, ihre Bullies auf die Bosphorusbrücke in Istanbul geschickt und ahnungslose Kadetten enthaupten ließen, IHR GRAUSAME BASTARDE, IHR SEID KEINE GEISTLICHE, IHR SEID DER ABSCHAUM SELBST …

... link  


... comment
 
Übertemperierte Punschtrinkerin
beim Jazzhören -

das Mädchen glühte

//zieh dir doch den Pullover aus//

... link  


... comment
 
die postnihilistische ethische Grundhaltung
der SuperMarktGemüseVerkäufer gegenüber ihren
Kunden, die es wohl merken, wann sie verächtlich
behandelt werden, doch selten mit einem
Lebensmittelkontrolleur telefonieren, fällt in die
Kategorie »Ganz schlechter Stil«

Vergammelte, unansehnliche, nicht mehr genießbare,
im fortgeschrittenen Verrottungsstadium befindliche
Gurken, wurden vor der Covidcampagne noch umsichtig
aus dem Regal sortiert oder separiert an Interessierte
verschenkt. Seit nunmehr drei Jahren werden sie
dominant ins Verkaufsregal gestellt und ihr Preis in
ein zur Boshaftigkeit transformiertes Luxussegment gehoben:

eine noch nicht in den Verwesungsprozeß übergegangene,
kritischen Blicken widerstehende Gewächshausgurke, in der
akribische Alchemisten ihr ganzes Können investierten, kostete
vordem 0,60 €, nun werden wie selbstverständlich 2,40 € für
eine vom Alterungsprozeß colorierte, nur noch für den
Biokompost taugliche Cucumis sativus, verlangt.
Und wirklich, es ist überhaupt schon zur Glücksache geworden
Frischware ansichtig zu werden, welche etwas mehr kostet, wie
der Salatlust verschattende Abfalleyecatcher.

Von merkwürdiger Gestalt sind zudem Leute, die sich dafür
bezahlen lassen, mehrere gescheiterte Gurkenreisen von
China nach Deutschland schön zureden, so als ob es nie
je eine Gurke geben würde, welche irgendwann irgendwie
von strapaziösen Seiten ihres kurzen Daseins künden müßte.

Haben wir es womöglich mit einem nicht angekündigten,
breit und flach angelegten,
»Das Primat nichtswürdiger Häßlichkeit«
betreffenden Feldstudienexperiment irgendeiner
heruntergesungenen Universität zu tun, bei der ein
feierliches Ende abzusehen wäre?

Mit einem, jede Dreistigkeit krönenden,
Gleichbehandlungsgrundsatz von Dingen, werden indessen
noch ganz andere Grundsätze in Verwirrung gebracht.
( Gleichstellungsbeauftragter, während der noch nicht
verifizierbaren Umbauphase, an der bereits außerordentlich
viele, ja ganze Heerscharen aus aller Herren Länder
mitwirken, ohne gecheckt zu haben, für welches Bühnenbild:
»man kann mir vieles nachsagen, aber das ich mich bei
einem derartigem Thema verausgabe? ganz sicher nicht!
ich vertrete lediglich den großen NichtQualitätenPlan, den
bildende Künstler längst vorweggenommen haben,
denn, wenn es noch eine Zukunft für uns geben kann, muß
das inflationäre Anspruchsdenken aus den Köpfen der
Allgemeinheit eliminiert werden, … … von Waffengewalt
würde ich hier jedenfalls erstmal nicht sprechen wollen«)

Eine tiefe bizarre Schlucht in der monokulturellen Landschaft,
über der ein Gewölk rotierender Gagafragen schwebt:

wenn ein schwarzbesprenkelter Blumenkohl mit einem
Erntefrischen - auf dem noch morgendlicher Tau perlt -
gleichgesetzt werden darf, wird das auch für hauptsächlich
Mißbilligung evozierende Weihnachtsmänner mit miserabler
- hypermiserabelster, allermeistmiserabelster,
giga-tera-miserabelstschlapper - SackPerformance gelten,
gegenüber all der hochtalentierten, aufmunternden
Geschenkeschleifenüberbringer, von denen viele gern noch
eine intelligente, verständlich artikulierte Bemerkung durch
ihren rauschenden AttrappenBart erklingen lassen, bei der
unerwarteten Übergabe von
//Jean Baudrillard »Der unmögliche Tausch«//, -
einfach um eventuelle Enttäuschungen abzumildern?

»Das Wie wurde erfunden, weil das Was nicht immer überzeugt.«

übrigens können Neujahrsansprachebeauftragte selten was mit
Wie anfangen, sie halten das Wie meist für irrelevant, weil es nicht
in ihrem Naturell liegt eine (freie) Rede ohne Teleprompter zu halten.
[ Wie kann Luft raus sein, wenn nie welche drin war ]

Frohe & schöne Weihnachtsfeiertage an die Runde und an all jene,
von denen ich, aller Wahrscheinlichkeit nach, niemals je auch nur
eine Tasse Kaffee mit Rum spendiert bekommen werde.

... link  

 
Danke für diesen Beitrag. Bin mir nicht ganz sicher, ob ich dem intellektuell gewachsen bin, aber ich lese Sie gerne, ferry.

Viele Ihre Beiträge haben etwas kryptisches (auch oben scheint mir die Salatgurke nur Ebene 1 zu sein, von mindestens dreien), ich fühle mich oft an Schwitters erinnert.

Schöne Festtage mit Pharisäer (n).

... link  

 
Und es liest auch keiner mehr Gedichte -te -te -te -te -te.

Ein Mensch betrachtete einst näher die Fabel von dem Pharisäer. Und was soll das, Faust 2 (das Buch) in der Schule? Und in den Freistunden freigeistige Getränke eigener Wahl oder Tee. Das Bier für 4 Mark im Schnöselcafe oder für 1 Mark im Pöbelcafe und wenn ja, wieviele?

Mein Freund damals war Automechaniker. Abends auf der Klippschule trug er gern ein T-Shirt, auf dem stand "In Wahrheit bin ich ein Dichter." Dann kam es doch anders und er wurde Schwabe.

Gesegnete Weihnacht, just like the ones I used to know!

... link  

 
Die Weihnachtsgurke

Das Leben ist gewiss nicht fair.

Und Weihnachten ist für mich schwer.

Erdacht von Menschen ohne Herz.

Häng ich am Weihnachtsbaum als Scherz.

Ich brächte Glück, dem der mich fände.

Laut frei erfundener Legende.

Stets habe ich Angst ich werd gefunden,

speziell von einem von den Hunden,

Ich sehe ja aus, wie eine Wurst in Dill,

weshalb er mich meist fressen will.

Und dann die Kinder, diese frechen,

die mich bestimmt noch mal zerbrechen.

Sowie die ganzen anderen Schurken,

die suchen nach uns Weihnachtsgurken.

Wenn sie bis Weihnacht mich nicht fanden,

dann hab ich´s beinah überstanden.

Ich bin ja nur ein grüner Stummel,

und hasse diesen Weihnachtsrummel.

Den Rest des Jahres Gott sei Dank,

bin ich verstaut in einem Schrank.
Bruni Hoffmann

Wie soll ich sagen - die Bayern sind schuld.

Frohe Weihnachten!

... link  

 
Ausgerechnet Gurken zu Weihnachten...
ja, ich habe auch noch eine halbe im Kühlschrank, denn mein Mann diätelt etwas, und das umfaßt immer auch Gurkenverzehr.
So schlimm wie von ferry beschrieben sieht die Gemüsetheke des Supermarkts bei mir auf der Ecke zum Glück nicht aus.
Ich wünsche allen hier, besonders den Dichtern, ein ruhiges und angenehmes Weihnachten und eine bessere Frischetheke!

... link  

 
Frohe Weihnachten
an alle, die immer noch hier schreiben.
Obwohl .....
dann doch nicht an alle.
.
@colorcraze
Mein Beileid zum Tod Ihrer Mutter.
Meine liegt jetzt seit knapp über 6 Jahren im Pflegeheim.
Nach mehreren Schlaganfällen.
Mein Bruder und ich haben die Vollmacht, sie zu vertreten.
Da mein Bruder in der Eifel wohnt, haben wir uns für ein Pflegeheim in der Eifel entschieden, weil wir da bessere Bedingungen gesehen haben.
Für mich bedeutet das, daß ich bei jedem Besuch ca 300 Km
fahren muß.
Am Anfang tat ich das jede Woche.
Dann alle 2 Wochen. Dann alle drei.
Jetzt schäme ich mich nicht, wenn ich es nicht jeden Monat schaffe.
Sie ist in diesem Jahr im Heim 90 geworden.
Die ersten drei Jahre entwickelte sie eine gewisse Bösartigkeit.
Und sie wollte immer mit Ihrer Mutter telefonieren.
Mit fast 90.
Damit konnten wir noch umgehen.
Jetzt kann man mit Ihr kein vernünftiges Gespräch mehr führen.
Der Tod wäre eine Gnade für sie, glaube ich.
Weihnachten sind wir mit der ganzen Familie da.
Und keiner freut sich drauf.

... link  

 
@ferry
Würden wir uns bei verschrumpelten Gurken an der Gemüsetheke treffen,
könnte ich mir vorstellen,
Sie auf einen Lumumba einzuladen
und dabei über die Gurkentruppe zu lästern.

... link  

 
Man kann die Gurken dann noch immer sauer einlegen und danach entsorgen.

... link  

 
@mediensegler: mein Beileid zu dieser sehr schwierigen Situation. Ich nehme an, sie hat keine Patientenverfügung gemacht, daß sie keine lebensverlängernden Maßnahmen will, sondern Schmerzmittel... das hatte meine Mutter getan, und die schwankte zum Schluß zwischen Euphorie - "muß wieder zu Kräften kommen" - und Nicht-mehr-Wollen - "ich will kein 3. Weihnachten im Heim mehr erleben", "auch im Rollstuhl tut mir alles weh"- was dann schließlich Tage vor ihrem Tod den Ausschlag für nur noch palliative Maßnahmen gab. Ihre Eltern und verstorbenen Geschwister hat sie zuletzt auch gesucht.

... link  

 
Ich habe vor kurzem mit einer 100 jährigen Frau gesprochen, die zwar zu Hause ist, dort auch sehr gut versorgt wird und absolut klar im Kopf ist, aber sie hat mir gesagt, dass sie gerne endlich sterben würde, weil sie sich in ihrem Körper, der nicht mehr viel kann, gefangen fühlt und das sehr schwer zu ertragen ist. Für sie (und viele andere alte oder sehr kranke) Menschen in einer solchen Situation, ist der Tod m.M.n wirklich eine Erlösung und man muss sich nicht dafür schämen, ihnen diese Erlösung zu wünschen.

... link  

 
@genium: meine Tante ist seit 5 Jahren im Pflegeheim, läuft noch am Rollator und hat dieses Frühjahr groß ihren 100. gefeiert. Sie hat noch nichts verlauten lassen, daß sie gehen will, allerdings ist sie auch nicht sonderlich krank (meine Mutter hatte zahlreiche schmerzhafte Krankheiten und war die ganzen 3 Jahre bettlägrig). Meine Schwiegermutter redete nach dem Tod ihres Mannes gleich vom Sterbenwollen, es geschah dann aber erst viele Jahre später, ohne daß sie bettlägrig gewesen wäre, aber viel bewegen konnte sie sich nicht mehr.
Dieser Übergang zum Ende hin ist eine recht eigentümliche Sache mit Schwanken zwischen Doch-noch-dasein-Wollen und sterben wollen.

... link  

 
@buerger // fritz_ // manhartsberg // colorcraze // mediensegler // gux // u.d.a.

danke sehr, freut mich das der Pharisäer mit Gurke Anklang fand

zuweilen sind es ja Ackerfurchen, gefroren oder total matschig,
auf denen man herumstolpert, weil man eine komisch verschneite bzw. abgesoffene Wiese
meiden wollte & derart spontane Überlegungen
hinsichtlich gewisser Vorgänge im Alltag mit Gurken anstellt.
.
Ins Thema Alter & Greisentum will ich nicht weiter abtauchen,
nur soviel: ein langjähriger Freund, forderndes Gesprächsgegenüber,
fabelhaft belesen, Kenner entlegenster Höhenflüge,
kritisch bis zur Haarspalterei …
hat in diesem Jahr, gekapert vielleicht auch von verkleideten Ärzten
die Segel gestrichen.

Daran muß ich mich noch gewöhnen. Er war mal da, soviel ich weiß.

... link  

 
Unser ehemaliger Nachbar war bis in seine 90er noch reichlich fit - hat seinen Garten bestellt und Holzmodelle gebaut. Mit 85 hat er beschlossen, dass er zu alt zum Autofahren ist und hat das Auto verschenkt - und ist dann mit Bus oder zu Fuß einkaufen gefahren (Nachbarn und Kinder haben auch geholfen). Der Gemeindeschwester, die die Kinder organisiert haben, hat er oft sogar gekocht.

Dann ist seine letzte Freundin gestorben (in unserer Nachbarschaft war in den letzten 15 Jahren ein Generationswechsel - die 'Alten' sind ins heim gezogen oder gestorben und junge Familien sind nachgekommen) - und das war es dann auch; man hat richtig gesehen, wie er innerhalb von ein paar Monaten um viele Jahre gealtert ist - und dann auch letztendlich gestorben.

Jetzt wohnt in seinem Haus eine junge Familie mit Nachwuchs im richtigen Alter für unseren ...

... link  

 
Unser ehemaliger Nachbar war bis in seine 90er noch reichlich fit - hat seinen Garten bestellt und Holzmodelle gebaut. Mit 85 hat er beschlossen, dass er zu alt zum Autofahren ist und hat das Auto verschenkt - und ist dann mit Bus oder zu Fuß einkaufen gefahren (Nachbarn und Kinder haben auch geholfen). Der Gemeindeschwester, die die Kinder organisiert haben, hat er oft sogar gekocht.

Dann ist seine letzte Freundin gestorben (in unserer Nachbarschaft war in den letzten 15 Jahren ein Generationswechsel - die 'Alten' sind ins heim gezogen oder gestorben und junge Familien sind nachgekommen) - und das war es dann auch; man hat richtig gesehen, wie er innerhalb von ein paar Monaten um viele Jahre gealtert ist - und dann auch letztendlich gestorben.

Jetzt wohnt in seinem Haus eine junge Familie mit Nachwuchs im richtigen Alter für unseren ...

... link  

 
Dann ist seine letzte Freundin gestorben - und das war es dann auch
Ich habe den Eindruck, das gibt es oft, wenn ein langjähriger Partner verstirbt, lebt der andere auch nicht mehr lang. Bei einem meiner Onkel war das so, ein Vierteljahr nachdem seine Frau gestorben war (sie hatten zusammen noch Eiserne Hochzeit gefeiert), war mit ihm auch plötzlich Ende. Obwohl er eigentlich, sehr anders als seine jahrelang sehr kranke Frau, noch verhältnismäßig gut zuweg war, er konnte noch ohne Rollator laufen.

... link  

 
Fast so wie Sie beschrieben, colorcraze, war das bei meiner Mutter.
Sie war sehr dominant, und nahm keinerlei Rat in diesen Dingen von Ihren Söhnen an.
Gefunden haben wir dann drei Verfügungen aus dem Internet.
Drei!
Meine Beziehung zu Ihr war deshalb auch eher ambivalent.
.
Bei einem Einfamilienhaus gegenüber wohnte bis vor einem Jahr ein Ehepaar, beide über 80.
Dann starb die Frau.
Etwa 2 Wochen später war dann der Mann gestorben.
Jetzt sanieren die Kinder das Haus.

... link  

 
Meine Mutter hatte auch mehrere Patientenverfügungen und Vollmachten erteilt, die letzten nahm ich während ihres ersten Kurzzeitpflegeaufenthalts vor 3 Jahren auf. Das ging gerade noch gut, die Patientenverfügung schrieb ich dort handschriftlich nieder, und ließ sie unterschreiben, die Vollmachten hatte ich aus dem Internet und ließ sie auch unterschreiben. Aber sie sagte selbst, "wir müssen schreiben", und ich nahm Urlaub, um zu ihr zu kommen. Ich habe diese letzten Unterlagen oft gebraucht, für die Krankenkasse, für die Pflegeheime, für die Ärzte.

... link  

 
... erst letzte Woche fürs Finanzamt.

... link  


... comment
 
Ich finde es irrsinnig …
Dass die Türken, nach einem arabischen Propheten nach laufen, seine für arabische Bevölkerung ausgerichtete Religion und Lebensart als kulturelle Richtlinie nehmen.
Bei voller Akzeptanz, was Araber für sich gut finden, wir sind doch Türken.

Wir haben doch, als Türken unseren neuzeitlichen Propheten, der uns auf einer selbstaufgeberischen Art und Weise, den richtigen Weg gezeigt hat. ATATÜRK.

Glaubt ihr die Araber würden zu lassen, wenn in arabischen Ländern, im ganzen arabischem Raum, 5 mal am Tag, in türkischer Sprache, Andachtsmomente für Atatürk angehalten würden ?

Wo sind die türkischen Nationalisten ? Wofür taugen sie eigentlich ?

... link  


... comment
 
Der ATATÜRK …
Hat den 5 mal am Tag vorkommenden Muezzinruf zum Gebet, den Ezan, in türkischer Sprache aufsagen lassen, in der türkischen Sprache, der Unsinn dessen dermaßen zum Vorschein tretet, dass die Islamisten der damaligen Zeit, mit der Wahl von Menderes, ihr Vorzugskanditat, , wieder Alles rückgängig gemacht haben. Der Ezan, aufgesungen in arabisch hat eine andere Wirkung, als der Ezan, in türkischer Sprache. Im letzteren klingt er einfach lächerlich, wie ein Aufschrei eines primitiven Menschen, und dass der Muhammed dabei der Stellvertreter des Gottes sei, klingt einfach rudimentär und lächerlich und wie ein Witz. Aber wenn es in arabisch aufgesungen wird, eine Sprache, die niemand in der Türkei versteht, klingt es natürlich mystisch …

Demnächst muss ich wieder nach Istanbul und muss mir jeden Tag, 5 mal am Tag, dieses Geräul von einer Geschrei von Ezan über Muhammed anhören, in arabischer Sprache …

... link  


... comment
 
So wie die Saudis, nicht wollten, dass die
Türkischen Gastarbeiter sich in die europäische Welt integrieren, so haben sie die türkischen Moscheen in Deutschland finanziert, es ist damit Alles gesagt, die Saudis haben, vor und während Erdogan-Ära, türkische Frauen in den Dienst genommen, über ihre Kontakte zu den Sekten in der Türkei, und haben den Frauen Geld dafür bezahlt, dass sie den Kopftuch tragen.

Es geht darum bei dem Fall Türkei, was die Saudis mit der Türkei vorhaben…. Die Saudis als eine unsichtbare Macht über die Türkei …

Für mich, ein grauenvoller Zustand, genau wissend, was die Araber Alles gemacht, kollabiert, massakriert haben um die Osmanen loszuwerden ßßß

... link  


... comment
 
Mann müsste evtl.
Auch in D, Kopftuchträgerinnen fragen, ob sie von den Saudis dafür bezahlt werden …

... link  


... comment
 
Türken auszunützen
Ist den Arabern, ein Kunst, die Osmanen haben sie ausgenützt, ihre grausame Religion bis vor die Tore Wiens zu bringen.

Für Araber waren die Türken und immer noch sind die Dummen, die sich von den Arabern und ihrer Religion ausnehmen ließen.

... link  


... comment
 
Na denn man tau mit der Weihnachtsgeschichte. Das Protokoll der modernen Variante ist bei Interesse bei einem gewissen Klonovsky nachzulesen: w ww.klonovsky.de/2023/12/24-dezember-2023/ (Triggerwarnung, scheint ein böser Mann zu sein).

"Carolin graut es schon wieder, Weihnachten mit ihren Eltern zu verbringen ... Weihnachten ist schließlich, auch wenn Yoni nicht an dex Heiland*:_In glaubt, das Fest der Marginalisierten. Wenn ich meiner Oma mit Patriarchat und heteronormativer Zweigeschlechtlichkeit komme, dann wird es schwierig."

... link  

 
gute Gelegenheit, //nichts im Hemd, aber auf Bluse machen//,
oder umgekehrt, wegzulassen und nochmal eindringlich
darauf hinzuweisen, daß es immer noch Leute gibt, die
sich den Neger nicht nehmen lassen - als wüßten sie nichts
von der 21. Jahrhundertzwischenmenschlichekonfliktvermeidungsetikette

kürzlich fragte jemand in aller Öffentlichkeit, ganz unbekümmert,
wann gibts denn wieder Mohrenköpfe?

... link  

 
Leider liefern die nicht per Post.

h ttps://www.mohrenkopf-ludwigshafen.de/mohrenköpfe/

... link  

 
Irgendwann in meiner Jugend hat man mir den Rat gegeben, andere Menschen so zu nehmen wie sie sind - sich aber Mühe zu geben, niemanden absichtlich zu ärgern. Wenn ich weiß, daß jemand etwas nicht mag, muß ich das nicht an Weihnachten ansprechen - und die Schrullen der älteren Verwandtschaft kennt man irgendwann.

Wie eine Freundin - zum Schrecken unserer Langspielplatte mit Kopftuch - meint: wer beleidigt sein will findet immer einen Grund, alle anderen ignorieren, was ihnen nicht passt und freuen sich über den Rest.

... link  


... comment
 
Heute hörte ich …
In den Nachrichten, dass die dänische Maersk, wieder die Linie Rotes Meer und Suezkanal fahren wird. D.h die überaus ängstlichen aber um so mehr kommerziell denkenden Dänen sich mit den Huthierebellen in Sachen Schutzgelder geeignigt haben .

So leben hat die muhammadenischen Gemeinden. In der Türkei hat man entdeckt, dass die akp Leute, in den Städten, wo sie die Bürgermeister gestellt haben, viele Sektenmitglieder als Stadt- oder Gemeindemitarbeiter registriert haben, wo die Leute dann ohne zu arbeiten oder irgendwas zu leisten, monatliche Gehälter bekommen haben, zu Lasten der Steuerzahler und der Staatskasse.

Islamische, von Muhammed gutgeheißene Plünderungswirtschaft, er hat es ja vorgelebt.

... link  


... comment
 
Bei meinen Ausgaben ….
Nichts schmerzt so sehr als die Steuerabgaben, für ein islamistisch korruptes, Plünderungssystem, wie des Erdogans. Dass ich mit meinen Steuerabgaben, islamistische Erdogananhänger finanziere, ungewollt, ich kann mich damit nicht abfinden. Von meinen Steuergeldern werden wiederum Sektenanhänger prämiert, weil sie gehorsame Sektenanhänger sind und für Erdogan stimmen und dafür monatliche Zuwendungen dafür bekommen, ohne irgend was in Gegenleistung dafür aufzubringen und zu leisten …

Was soll das Ganze ?

... link  


... comment
 
Mann müsste nachforschen …
Wie die Dänen bzw. Dänisch beherrschte Maersk, eine EInigung mit den Huthierebellen erzielen konnte und wieviel Schutzgelder sie bezahlt haben und wie der freie Zulauf der Maerskschiffe organisiert werde …

Ich schäme mich auf dem Papier in eine muhammedanische Familie geboren zu sein. Ich möchte mit dem Islam, eine Religion, die sich die Religion des Friedens nennt, aber mit dem Frieden nichts auf den Hut hat und den Begriff des Friedens missbraucht, nichts zu tun haben …

Ich bin keine Muhammaderin und werde keine sein. Ich verabscheue die Religion, die sich Islam nennt und keine ist.

... link  


... comment
 
Der Erdogan und Co
Haben die Staatskassen geplündert a la Muhammed, ein Bandit wie er war, die Ehefrau von Erdogan hat auch noch ihre Hermes Kroko Tasche im Wert von 50 T€ auch noch bekommen, so sollen sie gehen, womöglich nach Malaisyien …

Bitte geht, Erdogan und Co, lässt uns die Türken in Ruhe ….
Wir haben genug von Erdogansscheiss…. Bitte geht …

... link  


... comment
 
Ich hätte nie gedacht …
Dass ich irgendwann mal in eine Geistesverfassung komme, dass ich kein Respekt mehr für die türkische Regierung, unter Erdogan habe, und Alles was die Regierung Erdogan tut, als westenfeindlich empfinde …

Bitte gibt mir endlich, Politiker in der Türkei, mit denen ich mich identifizieren kann …

Ein verlorenes Land, ein Land am Ende ihrer Kräfte, ein unterentwickltes Land, ein primitives Land, wo keine Frau allein reisen sollte.

... link  


... comment
 
Es tut mir sehr Leid … wirklich Leid …
Aber ich kann die jetzige Türkei, unter Erdogans Herrschaft, als Land nicht so ernst nehmen …

... link  


... comment
 
Ich empfinde sogar ….
Die Türkei samt ihrer Eliten, die ich sehr gut kenne, die leider unter dem Erdoganära, ziemlich mitgenommen sind, als definive RÜCKSTÄNDIG und nicht zu retten sind.

Wie es mich schmerzt, meine ehemalige Idole in der Türkei verloren zu haben, an Stil und Denkweise, und wie sie abgelebt haben, unter Erdoregime, dass sie nicht mehr mal meine Idole sind, was mich wiederum traurig macht, und überhaupt das Gefühl , dass ich in Europa, in einer freien Gesellschaft, mich besser entwickelt habe in dessen Räumlichkeiten als die… Dankbarheit hoch 3

Die Türkei ist leider ein verlorenes Land. Die zurückzubekommen ins europäische Linie würde Jahre dauern.

Dafür hat die brd ja Jahre lang gekämpft, die kemalistische Türkei zu zerstören, was sich jetzt als ein Fehlgriff zeitigt …

Wenn ihr bloß auf mich gehört hättet ….

... link  


... comment
 
Heute hat meine Tochter erzählt …
Mit Tränen in den Augen, wie ein Deutschlehrer von ihr sie verletzt hat. So habe ich das Recht, wenn ich den Nazischwein in der Stadt zum sehen zu bekomme zu Ohrfeigen zu verletzen und in seiner Umgebung so eine Szene zu machen, dass er schwer daraus kommt, der Nazischwein …

... link  


... comment
 
Bei der Familie meines Mannes …
Wurde immer die FAZ gelesen. Meine Tochter hat mir heute erzählt, wie ihr Deutschlehrer damals im Gymnasium, genau wissend, dass sie auch die FAZ liest, sie vor der ganzen Klasse niedergemacht hat, sich über sie lustig gemacht, der kleinbürgerlicherliche Nazi von einem Deutschlehrer, mit Tränen in den Augen, wo ich das Gefühl hatte, dass es ein traumatisches Erlebnis für mein Mädchen sein müsste. Hätte sie mir das gesagt, rechtzeitig, dann hätte ich den antisemitischen Nazischwein mit Klagen überhäupt …

... link  


... comment
 
Mit zunehmender Migration …
Aus den muhammedanischen Ländern, ist die katholische Kirche und die evangelische und sonstige spirituelle Kreise, eigentlich darauf gewappnet, die eigene Bevölkerung gegen islamistische Einflussnahme zu schützen ? Tun die dann was dagegen ?

... link  


... comment
 
Der Erdogan hat heute …
Den Netanyahu als Nazi bezeichnet. Der selbe Erdogan war aber heil froh in 2016, als Sektenanhänger, Erdogananhänger, auf der Bosphorusbrücke ahnungslose Kadetten reihenweise enthauptet haben, den der Erdogan sogar seine Anhänger dazu anstachelt hat.

Eine Grausamkeit, die die Stadt Istanbul, so nicht erlebt hat …

Der Erdogan hat sogar den Mördern der Bosphorusbrücke, lebenslange Renten gewährt …

... link  


... comment
 
Der Hamas
Hat keine Chance gegen Israel, das genau wissend, treibt der Hamas, seine eigene Bevölkerung ins Elend. So korrupt wie man so in den islamischen Ländern halt ist, kriegen sicherlich Hamasführer Gelder, in die eigenen Taschen und führen ihre Bevölkerung ins Elend. So wie Erdogan, er lebt gut, lässt seinen Sektenführern und Oligarchen gut gehen , dem einfachen Volk, außerhalb der Sekten aber nicht … Das ist interessiert den Erdogan überhaupt nicht …

Wer unterstützt den Hamas? Dass sie so unnachgiebig sind. Russland ?

... link  


... comment
 
Wann werden wir Türken …
Diesen islamistischen Clown Erdogan los ?

... link  


... comment
 
Ich finde große Begeisterung in Judentum …
Fühle mich nah, kann ja nicht anders. Aber die ultra Orthodoxen, ultra nationalistischen, ist eine Sache die die Juden, an sich dringendst lösen sollten. Religiöse Fanatismus. Wollen die Israelis solche Fanatiker haben, in ihrem Land, wie die islamistischen Sekten in der Türkei ?

... link  


... comment
 
Von meinem Mann sind von seinem Cousin…
Momentan, sowohl die Söhne, als auch die Enkelkinder, in der israelischen Armee, die als Reservisten eingezogen worden sind, deren Vater, den ich kenne und so schätze. Wir fragen täglich wie es denen geht. Wunderbare Menschen … Mein Gebet dafür, dass es denen gut geht und dass sie dieses islamistische Terror gut überstehen … Die sind wirklich ganz tolle Menschen, so wie ich Judentum erlebt habe, ihre Denkweise, es ist einfach toll …

... link  


... comment
 
Reden und reden lassen
manchmal können einige mit deiner guten Stimmung
nicht mithalten, es ist ihnen unangenehm sich auch
thematisch überfordert zu sehen, es wirkt ihnen nach
und sie lassen eine gewisse Zeit verstreichen, bis sie
wieder die Initiative ergreifen, für ein Hallogespräch.

Wähle ab und an ein Thema mit Bedacht.

https://i.postimg.cc/xTQXNGw5/Themenwechsel.jpg

... link  


... comment
 
Gurken - mit oder ohne Schale
Eine Weihnachtsdiskussion bei uns: ißt man Gurken (die langen Salatgurken) mit oder ohne Schale? Es geht nur um den Geschmack, nicht irgendwelche Rückstände etc ...

Teile der Familie wollen nur das eine, der andere Teil das andere (um den Frieden zu waren gibt es den Salat in zwei Versionen). Ist das eine regionale Sache (Baden und England mit Schale, alle anderen ohne) oder eine Generationensache (ältere Verwandschaft geschält, jüngere ungeschält)?

... link  

 
Zu Salatgurken fällt mir als erstes das hier ein.

htt ps://unterhaltungsspiele.com//Geschichten/Salatgurke.htm

Schon etwas älter, aber sind das nicht die meisten von uns?

Ansonsten mit oder ohne Schale ist Geschmackssache.

... link  

 
Ich kenne aus dem Badischen nur "gestreift" - also einige Streifen geschält, und sonst Schale dran. In Berlin lassen sie die Schale in der Gastro komplett dran. Irgendwo habe ich auch schonmal einen Salat aus geschälten Gurken bekommen, erinnere mich aber nicht, wo. Möglicherweise bei einem Vietnamesen. Aber das ist die große Ausnahme, und ist mir bisher noch kaum je untergekommen.
Von früher kenne ich noch die Sorge um das bittere Ende (idR der verjüngte Teil an einer Seite), aber das habe ich schon seit x Jahren nicht mehr gehabt, ist inzwischen auch eßbar.

... link  

 
gux, Familien zu spalten, scheint ein Faible von Gurken zu sein..

... link  

 
bei einer //Ritt auf einer Unbekannten// Ausstellung
rief die Claudia:
hihihi, das is ja ne krumme Gurke

das hatte die Gurke gehört und bog sich noch etwas:
wenn Sie mich jetzt reiten wollen, brech ich ab.

... link  

 
@manhartsberg: daß Gurken so schlimm sein können, hätte ich nicht gedacht. Ich kenne mehr die harmlos grinsenden: ht tps://www.spreewald-info.de/gfx/sia/content/rad/schild-gurkenradweg.jpg

... link  

 
Was in Bezug auf den Gurkensalat ganz erstaunlich ist, es gibt da weder aus Brüssel noch von Faeser oder Özdemir eine verbindliche Ansage. In den hochwassersicheren Geestgebieten an der Mittelweser wurde die Gurke für Salat jedenfalls geschält, vielleicht war das aber in der Marsch schon anders. Oder bei den Kätnern anders als bei den Vollmeiern. Anscheinend macht jeder, was er will, was ja auf Dauer nicht gutgehen kann, weil es die Gesellschaft spaltet.
Hier in Hamburg würde ich auch in den agrarischen Vierlanden oder auf dem fischigen Finkenwerder andere Rezepte vermuten ais im hippen Eppendorf. Da liegt ein Promotionsthema brach!
Einer Grünen-Chefin würde übrigens mehr Gurkensalat guttun, so oder so, wegen der Kalorien.

... link  

 
Grün*Innen Chef*Innen. Soviel Klick muß sein.
Aber wer macht das Kopfkino wieder aus?

... link  

 
Soso, an der Mittelweser wird geschält. Gedeihen dort Gurken mit besonders dicker Haut?

... link  

 
Meine erste Banane. Zonen-Gaby (17) im Glück (BRD).

... link  

 
BRD-Bananen waren immer gelb. Und BRD-Gurken immer grün.

... link  

 
da gab's ja auch noch Kohl & Birnenkompott

... link  

 
Wenn ich crazy drauf bin, kaufe ich einen Bund kleine grüne Bananen, warte ein paar Tage, fang das Ethen auf (Plastiktüte) und schnüffel es beim Bloglesen als wär ich Banane.

... link  

 
Wo kriegen Sie nur die kleinen Bananen her? Habe ich im Supermarkt noch nicht gesehen, nur auf Menorca mal, wachsend am Busch. Daß Äthenschnüffeln eine solche Wirkung zeitigt auf Sie, ist ja interessant. Bisher hatte ich nur gehört, daß es Tomaten zum Erröten und Äpfel zur Überreife bringe. Aberr, da fällt mir ein: Äthen muß zu grünen Bananen zugefügt werden, damit sie gelb werden (in Reifehäusern) - d.h. der Äthenausstoß grüner Bananen dürfte wohl eher homöopathisch sein?!

... link  

 
Das funktioniert anders. Bei Zimmertemperatur fangen auch die (halbgrünen) Bananen schüchtern an, Ethen abzusondern, nämlich an den ersten schüchtern gelblichen Stellen. Das triggert die Nachbarschaft, die sich davon angesprochen fühlt und dann auch langsam anfängt, Ethen abzusondern. Ja und dann kriegt der Rest der Banane es auch mit und steigt mit ein ins Gelbwerden. Es hilft, wenn man die Dinger in ein luftdichtes Sackerl steckt, dann kann das von der Banane produzierte Ethen schlecht weg und das Ding kann nicht anders, als gelb zu werden. Ab dann empfiehlt es sich, die Bananen aus dem Sackerl raus zu nehmen.

Das unreife Zeug kaufe ich im Supermarkt, z.B. zum Mitnehmen auf eine Reise. Ist meistens die billigste Sorte, weil sich der Obsthandel die Mühe spart, sie auf den Punkt vorzureifen.

... link  

 
Was Supermarkttomaten angeht; dem Geschmack nach zu urteilen, formen sie dafür Klöße aus Teig von zerquetschten rohen Kartoffeln, Brunnenwasser und Karminläusen, das überziehen sie dann mit PVC und verkaufen es als Tomate (ist nur meine Theorie). Da wäre auch mit Ethen nicht viel zu retten.

... link  

 
halbgrün!!
Eben nicht ganz grün.
Ihre Tomatentheorie hat was, ich würde aber eher auf Kerzenwachs als Außenhülle tippen denn auf PVC, das ist doch etwas zu reißfest.
Haben Sie auch eine Theorie zu Tomatenmark? Ich verzehrte gestern 2 Döschen, und es schmeckte sehr unterschiedlich. Rotgefärbte Pflanzenpampe, leicht angebrannt, vielleicht. Und mit unterschiedlichen Mengen Zucker.

... link  

 
Tomatenmark
Probieren Sie mal das hier.
http s://www.dinsesculinarium.de/unser-sortiment/saucen-pesto-chutneys/

Wenn man den Preis sieht, kippt man aus den Latschen, aber das ist Tomatenmark. Und wo jetzt sowieso alles im Wochentakt teurer wird, in zwei Monaten kostet es im Supermarkt auch soviel und so oft braucht man es ja nicht.

Sparvariante gibt es hier

ht tps://www.andronaco-shop.de/catalogsearch/result/?q=Tomatenmark

Oder hier

ht tps://www.bremerwein.de/fattoria/tomaten/

... link  

 
Lieber Bürger t.ly/XxgBu (v.gd will gerade nicht...),
die(=stirb)Kundschaft bleibt auch den Supermärkten fern.
Deshalb wohl liegen dort jetzt auch Produkte der Marke
" jeden-tag.de ";
t.ly/KS7Py zeigt beispielsweise
t.ly/cgJKY
t.ly/M28P-
t.ly/1BAEj

... link  

 
Liebe colorcraze t.ly/hXxeM
gibt's hier:

t.ly/q8BCu

sogar noch heute t.ly/jdzZ7

... link  

 
@buerger: das süße war die Sparvariante Mutti, das herbere vermutlich was in Neapel angelandetes chinesisches. Wie ich der Produktbeschreibung zu marca rossa und marca bianca entnehme, läge der Geschmacksunterschied an der unterschiedlichen Erntezeit?

... link  

 
@Frau Amgelin: hm, da sind auf S. 13 aber nur "1 kg Bananen 1 EUR" ausgeschrieben, die Überschrift Mini-Bananen wird nicht wiederholt. Aber kann schon sein, daß Netto oder Lidl sowas zeitenweise mal im Sortiment haben, denn mir erzählte eine entferntere Nachbarin mal, sie kaufe an Weihnachten ihrem Hund immer eine Wachtel bei Lidl. Der habe zu Weihnachten Wachteln. Was ich in den von mir frequentierten Supermärkten noch nicht gesehen habe.

... link  

 
Habe mich gerade vergewissert: in der DäDäRä wurde, strengwissenschaftlich entwickelt, ein Ersatz für Zitronat aus grünen Tomaten gefertigt.

Da Tomaten (siehe oben) offensichtlich aus Kartoffeln bestehen, sind Weihnachtsstollen und Kartoffelbrot ein und dasselbe. Beweisführung abgeschlossen.

... link  

 
In Italien gibt es ab und an Grüne-Tomaten-Marmelade. Habe das noch nie probiert, weil es mir nicht geheuer ist (grüne Nachtschattengewächse gelten eher als ungesund). - Davon ab: wenn man sich youtube-Videos zur Tomatenernte anschaut, wundert man sich nicht, daß das Tomatenmark teilweise "grün" schmeckt.
Aber Tomaten zu Zitronat umwandeln zu wollen, geht doch sehr in Richtung Alchemie. Oder "Tangermünder Nährstange". Ein sehr seltsames Zeug, vermutlich der Versuch, Helva mithilfe von Milchprodukten nachzubauen.

... link  

 
Grüne Tomaten Marmelade kann ich sehr empfehlen! Bei uns werden meistens nicht alle Tomaten reif, daher gibt es immer genug davon:

https:/ /www.riverford.co.uk/recipes/view/recipe/green-tomato-chutney

Es dauert ein wenig und das Haus riecht danach ein wenig säuerlich - aber es schmeckt sehr gut.

... link  

 
@gux: ja das ist Chutney, also süßsauerbisselscharf, mit Essig. Und sogar mit Zwiebeln. Die Marmelade ist aber, soviel ich weiß, nur süß.
Vor Jahrzehnten bekam ich mal ein Rezept für so eine ähnliche Beilage aus grünen Mangos, Tamarinde u.a. Der Koch aus Las Vegas auf de.rec.mampf, der das weitergab, verwunderte mich auch mit "grüne Mangos kann man essen!". Ich hatte es nachgekocht, es schmeckte gut. Allerdings wohl hauptsächlich wegen der Gewürze und anderen Zutaten, die grünen Mangos waren eher das Füllmaterial.

... link  

 
Und es gibt als Südstaaten-Happihappi Grüne Tomaten, dicke Scheiben paniert und frittiert, als Snack.

Im Lexikon unter Verschiedenes: "Fried green tomatoes" antwortet Manjula ihrem Bräutigam Apu Nahasapeemapetilon auf seine Frage 5 Minuten vor der arrangierten Hochzeit, "Quickly tell me, what is your favourite film, book and food?"

... link  

 
Grüne Tomaten in zentimeterdicke Scheiben schneiden, mit Maismehl bewerfen und in Speck ausbraten, bis sie knusprig sind... ja, warum auch nicht. Die Zugabe von Shrimps-Remoulade klingt mir probierenswert (soll von JoAnn Clevenger in Louisiana erfunden worden sein, um die Grünen Tomaten zu versüdstaatlichen, nachdem nur Rezepte aus dem Mittleren Westen und Nordosten dafür gefunden wurden).

... link  


... comment
 
Très bien.
Das Jahr geht.
Wie es gekommen ist.

Mit Geräuschen, wie auf dem Truppenübungsplatz.

An einigen Stellen wurde die
Spaßgrenze deutlich markiert
& trotzdem überschritten.

( gestern im Bett: an den Anstreichungen erkenne ich,
Ernst Jüngers Strahlungen hatte ich schon mal gelesen,
das vereinfacht ja einiges, ich muß diese also nicht wiederholen. )

metaphermäßiger
https://i.postimg.cc/nz83Dvmw/Durchmarsch.jpg

zum Aufatmen.

https://www.youtube.com/watch?v=6cxmKyMyT7s&list=RDEMHN_F6IUMxIlAupH0tiMz8g&start_radio=1

... link  

 
Die 3 Sekunden Barock bei Minute 1:54 klingen wie das Intro von Thunderstruck, ACDC.

... link  

 
Ob auf Truppenübungsplätzen auch so eine hingebungsvolle Ausdauer herrscht im Lärmen - keine Ahnung, ich war da nie. Bei mir auf der Ecke seit 17:00 durchgängig mindestens jede Sekunde 1 Knall, seit 21:00 auch 2. So im Durchschnitt. Mal bam-bam-bam-Raketenbatterie, mal ein Geräusch wie Hagel auf Blech (Seltenheitswert), mehrfach ein Geräusch, als ob eine riesige Tür zufallen würde, oder ein schwerer Blecheimer umgekippt, am Anfang hatte einer fürchterliche Ausdauer mit Krachern, einer nach dem anderen, stundenlang, die sind inzwischen anscheinend ausgegangen. Böller, Kanonenschläge. Jetzt wieder der Tür-Rumms, bei dem die Fenster wackeln. Seit 23:00 scheinen die Kracher weitgehend verbraucht zu sein, ich höre fast nur noch Raketenbatterien, und ab und an Böller. Tatütata war wenig bis jetzt, um 22:00 mal ein bißchen, aber das war sonst schon weitaus mehr. Das Geschehen scheint in den Nachbarstraßen abzulaufen, und ab und an reinzuschallen, denn unten auf der Straße sehe ich keine Aktivität.

... link  

 
Könnte auch daran liegen:)

... link  

 
Jetzt habe ich mitbekommen, woher das Hagel-auf-Blech-Geräusch kommt. Das sind mehrstufige, schöne Raketen, die 2 oder 3x als bunte Sterne aufgehen, und dabei dieses krakelnde Geräusch machen.

... link  

 
@manhart: uuuh, KI-Murks.

... link  

 
Um 1/2 12 fingen die Feuerwerksraketen langsam an, um 12 ging es dann richtig los, die Luft war voller Rauch. An den üblichen Ecken ließ man sich wieder nicht lumpen und sparte nicht mit Blumen und Sternen, es hält noch an.
Ruhiger wirds wohl erst so gegen 2.

... link  

 
vom Garten aus prima RundumÜberblick:
gute halbe Stunde schöne, teils ironisch aufblitzende Lichtorgasmen,

bei klarem Sternenhimmel

mit wirklich lustigen Verkringelungen

begleitet von reißendflatternderZeltplanenkomposition,
konterkarierender Percussionexzesse, Pfeifen & Zischen

... link  

 
Lieber manhartsberg t.ly/Tyal3 : TV6zNf4TfzI

... link  

 
Ein gutes neues Jahr wünsche ich allerseits!
- Heute (7:00 bis 17:00) war es sehr ruhig, aber inzwischen werden offenbar vereinzelt noch Reste nicht verbrauchter Kracher und Böller ausgekramt.

... link  

 
Ein gutes neues Jahr wünsche ich allerseits!

Wird schon schiefgehen!

... link  

 
Regen in Nds.
Faeser: was wir können, werden wir tun.
Feuerwehrmann: na dann stehen Sie mal nicht weiter im Weg rum.

... link  

 
Co2neutrales, zeitengewendetes, noch nicht steuertransformiertes Haiku anno domini 2024

Ein Kahn am Fluß.
Dreiviertel Mond.
Oh! Da grüßt das neue Jahr - auf Wellen mir.

... link  

 
Ein schönes Neues Jahr ebenso! Da wir in einem ethnisch diversen Gebiet unseres Dorfes wohnen (zu viele Europäer ...) gab es auch Feuerwerk (die Briten ziehen organisierte Feuerwerke vor).

Mit einer Flasche Sekt - und einer Reserveflasche - konnte man das aber ertragen und sich mit den Nachbarn über die 'neigschmeckte' auslassen.

... link  

 
Liebe Frau Frauke - this link has expired or is no longer available.

... link  

 
@gux: zu viele Europäer ...
Bewußt spöttische Formulierung oder doch weitgehend britifiziert? Die Angewohnheit der Engländer (Pikten, Kelten, Angeln, Sachsen, Normannen), unser Wohngebiet kurz als Europa oder Kontinent zu bezeichnen, fasziniert mich immer wieder.
Die Gegenwehr, das UK einfach als Insel abzutun, funktioniert hier nicht so wirklich, weil damit in der Hamburger Oberschicht (und bei Lindner/Merz) meistens Sylt gemeint ist.

Auf ein weiteres nettes Jahr mit dem verbliebenen Restpublikum!

... link  

 
Die Insellage hat Vorteile - ich freue mich immer, wenn ich wieder den Kanal zwischen mir und Europa habe ....

Das bezog sich aber wirklich nur auf die Sylvesterbräuche mit Feuerwerk - das ist in Deutschland deutlich beliebter als hier. Und wenn Feuerwerk, geht es hier weniger um Lärm als um Licht.

... link  

 
Lieber manhartsberg t.ly/1_Xpg (führt direkt zu Ihrem Fehlerhinweis vom 240102, 13.29),
die Verknüpfung t.ly/Tyal3 führt immer noch direkt zu Ihrem Tomatenaugenkommentar vom 231231, 23.30, wenigstens bei mir.
TV6zNf4TfzI ist keine Verknüpfung, sondern bloß eine Duschlauchveränderliche, weil unser lieber Kunstfigurenschöpfer in seinen Weblogs nichts direkt dorthin Klickbares haben wollte. Dass die bei Ihnen nicht funktioniert, liegt möglicherweise an der guxschen Neger-, Mohr-, Zigeuner- (alle in Mittelohrentzündung enthalten) Abneigung, denn der Künstler hat ja auch mal was von „Da sprach der alte Häuptling der Indianer“ veröffentlichen lassen...

... link  


... comment
 
Wer es glaubt …
Im Alter wird das Leben einfach, der irrt sich. Ich, muss immer noch kämpfen, die Dinge so zu haben, wie sie will. Ich muss gegen diesen windigen Anwalt von Alexander Stevens kämpfen, der eine Richterin am Amtsgericht in München, dazu gebracht hat, das Protokoll der Verhandlung ändern zu lassen, zu meinem Nachteil, ich muss gegen den Steuerberater der Nagelfamilie aus Hannover kämpfen, der uns unser Grundstück in Norddeutschland ergaunern will, ich muss eventuell gegen die Anzeigen, der ehemals rassischtischen Lehrer meiner Tochter kämpfen, den ich mit wütenden e-Mails bombardiert und als besorgte Mutter angegangen bin … Also es heißt für mich kämpfen und kämpfen, sich von Diskriminierungen nicht entmutigen lassen, in der Hoffnung, auf Behörden zu treffen , die gesunden Menschenverstand haben, die Sachlagen ohne Vorurteile und ohne nationale Standpunkte betrachten. Ich weiß im Moment wirklich nicht, wie ich diesen Gauern von einem Steuerberater aus Bielefeld loswerden kann …

... link  


... comment
 
Ich hab bereits eine umfassende Beschwerde …
Eingereicht über die Kanzlei Stevens und Partner, beim Rechtsanwaltskammer in München und hab mich über die Richterin beschwert, dass sie das Protokoll der Verhandlung, so auf Drängen der Kanzlei Stevens und Partner, geändert hat bzw. ändern ließ. Rechtsstaat Deutschland, da lässt sich eine Richterin, das Verhandlungsprotokoll einer gerichtlichen Sitzung ändern. Die Klagende ist ja eine türkischstämmige, obendarauf eine die ziemlich viel trinkt. Eine Blöde, deren Rechte, Wünsche, ihr Rechtsempfinden mann einfach so auf Seite tun kann, so lange mann ihr Geld nimmt, für rechtsberatende Leistungen, die man nicht erbringen möchte. Die Kammer hat mich dazugeraten, die Angelegenheit mit zivilen Klagen weiterzuführen , aber ich möchte gerne wissen, was der Kammer gegen die Kanzlei Stevens und Partner unternimmt …

... link  


... comment
 
Ich bitte auf Knien gebückt …
Alle islamistischen Sekten in der Türkei, lasst das Volk frei, Islam ist nicht der Weg für uns Türken, wir sind keine Araber, unser neuzeitlicher Prophet ist Atatürk und kein Anderer. Lasst uns frei. Von der Religion Islam. Ich gehöre den jenigen, die mit Islam nichts zu tun haben möchten …

Ihr habt nur Leid, Kummer und Armut über das Land gebracht. So zieht ab. Sieht es endlich ein …

Dass Islam für uns nicht die Religion ist …

Wenn ihr an Gott glauben würdet, würdet ihr das einsehen.
Aber es geht ja um die Macht der Sektenführer …

Wenn ihr wollt dass die Höllenfeuer nicht euch greift, so sollen die islamistischen Sekten endlich ihre Fänge und Greifarme von den Türken lassen.

Ich weiß es ist schwierig für die Sektenführer, die Geldquellen aus Saudi Arabien und Qatar aufzugeben, Länder die darauf achten, dass die blöden Türken auf arabischer Linie bleiben. Die bezahlen ja türkische Frauen, monatlich Gelder, dafür, dass sie Kopftücher tragen.

Ich meine es ist der Zeitpunkt gekommen, wo das türkische Volk sich von arabern nichts vorschreiben lässt. Die können ihre Religion sonst wo stecken …

... link  


... comment
 
Wenn Ihr meine Bitte nicht nachkommt …
Ihr Islamisten, Sekten, dann sorge ich dafür, dass ein sekulärer Staat von Istanbul entsteht, ein sekulärer Staat von Istanbul , ihr Schweiné ….

... link  


... comment
 
Die deutschen Behörden, die bnd usw …
Sollen Nicht übersehen, was die finanzkräftigen arabischen Länder für ein Einfluss auf die Türkei haben. Die wollen die Türkei nicht loslassen von islamischen Einfluss. Wir Kemalisten wollen nichts zu tun haben mit den Arabern. Die türkischen Sekten schon, was sie in eine Situation der Landesverräter bringt.

... link  


... comment
 
Meine Finger sind plötzlich
Blut verströmt, weil ich gegen den Islam schreibe. Blutversrömt ohne irgend eine Verletzung und sonstigen Grund. Der Blut fliesst so, ich muss aufpassen, dass ich Möbel und sonstige Einrichtungen nicht verschmutzen lasse...

Zeitweilig hatte ich meine Brille verloren gehabt.

Ich habe keine Angst, ich will die Religion, die sich fälschlicherweise Islam nennt, von der Erdoberfläche gelöscht wissen....

... link  


... comment
 
Meine Finger sind plötzlich
Blut verströmt, weil ich gegen den Islam schreibe. Blutversrömt ohne irgend eine Verletzung und sonstigen Grund. Der Blut fliesst so, ich muss aufpassen, dass ich Möbel und sonstige Einrichtungen nicht verschmutzen lasse...

Zeitweilig hatte ich meine Brille verloren gehabt.

Ich habe keine Angst, ich will die Religion, die sich fälschlicherweise Islam nennt, von der Erdoberfläche gelöscht wissen....

... link  


... comment
 
Dithmarscher Bauernaufstand
Hatten wir das Thema nicht vor einiger Zeit?

ht tps://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Hemmingstedt

Diesmal scheinen es Nordfriesen zu sein, aber ausser, dass die Friesen noch dickköpfiger sind, ist der Unterschied eher semantisch. Da oben an der Küste ist das Leben hart, der Boden schwer und die Natur unbarmherzig. Und die Woche hat 7 Arbeitstage, in der Erntezeit auch mehr. Bei uns fahren die Mähdrescher im Herbst die Nacht durch und bei uns ist Geest und der Boden besser und das Leben leichter.

... link  

 
Der 36-jährige Don A. schrieb hier am ersten Tag dieses Blogs vor genau 20 Jahren und 32 Tagen: Die Revolution ist kein Festessen, kein literarisches Fest, keine Stickerei, die Revolution ist ein Akt der Gewalt." Mao Tse-Tung, Untersuchungsbericht über die Bauernbewegung in Hunan 1927.

Was das bedeutet, weiß der Fuchs.

... link  

 
Was ist bei Ihnen los? Auch wenn die Probleme groß sind, so sind sie weder auf Deutschland beschränkt noch unlösbar.

Ist das Problem die fehlende Führung - ein Kanzler, der eher verwaltet als gestaltet?

... link  

 
Im Grund passiert bei uns nur das, wasmin Frankreich, Italien, Dänemark, Schweden, Finnland bereits passiert ist. Die etablierten Parteien haben es sich im Staat so gemütlich gemacht, dass der Wähler stört. Sie kümmern sich nur um ihre Kader und Unterstützer und sehen den Staat als Selbstbedienungsladen an. Mit dem Ergebnis immer mehr Staat, mehr Steuern und Abgaben und wenig Effizienz. Der Wähler merkt sowas irgendwann, und das irgendwann scheint jetzt zu sein. Getriggert durch Probleme mit innerer Sicherheit, Wirtschaftskrise (Nullwachstum 2019-2023), Inflation. Wenn die Parteien keine Lösungen für Probleme mehr anbieten, entstehen andere Parteien. Das ist meine positive Sichtweise. Die negative ist die Delegitimation der Demokratie. An der Stelle übergebe ich dann an Herrn Braun.

... link  

 
An anderer Stelle habe ich dazu mal Folgendes geschrieben:

Eigentlich ist es relativ simpel: die Demokratie hat ihre Existenzberechtigung darin, dass ungeliebte Herrscher abgewählt werden können und dann andere herrschen. So ist gewährleistet, dass nicht am Volk vorbeiregiert wird. Außerparlamentarischer Widerstand ala FfF oder Klimkleber oder auch Antikernkraftdemos haben in Form eines Widerstandes, also über eine Demonstration als Meinungskundgebung hinausgehend, in einer Demokratie keine Berechtigung. Abgestimmt wird an der Urne und nicht auf der Strasse und schon gar nicht gewalttätig. Wenn aber des Volkes Wille ignoriert wird und trotz mittlerweile 70% für Afd, FW, CDUCSU und FDP in jeder Regierung der letzten Jahre sozialdemokratisch grüne Politik (unter Merkel durch die nach links gerückte CDU) gemacht wird, dann verliert die Demokratie ihre Legitimation. Wenn es die Wahlurne nicht bringt, sucht das Volk andere Wege.

Es wäre schön, wenn die Damen und Herren Politiker endlich erkennen würden, dass man nicht am Volkes Wille vorbeiregieren kann, zumindest nicht auf Dauer.

You can fool some people all the time, and all people some time, but not all people all the time. Lincoln.

... link  

 
Es fehlt die richtige Alternative, oder? Und das System der Parteien macht es schwierig, dass richtige interne Alternativen entstehen können?

Aber könnte es vielleicht auch sein, dass es allen einfach zu gut geht (geschichtlich gesehen - also genug zu essen, Unterkunft, medizinische Versorgung und ein halbwegs berechenbarer Staat)? Man hat plötzlich Zeit, irgendwelche Nischenthemen in den Vordergrund zu stellen und sich darüber zu profilieren.

Hier http s://x.com/jburnmurdoch/status/1743238493248037167 schreibt ein Datenredakteur der FT ganz interessant über den Niedergang der westlichen Kultur: wie bei den Themen von Büchern von "Fortschritt" dominiert hatte - und das langsam von "Sorgen" und "Vorsicht" dominiert wird.

... link  

 
Die Einstiegslektüre für Leute, denen die drei Bigbände
Das Kapital von Karl Marx fürs Wochenende
etwas zusehr ungelegen erscheint, sei hier

Der große Nagus
https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Großer_Nagus
empfohlen -

maßgebliche, wenn auch zeitraubende Hinweise
für Studien zur Subjektgeschichte der Unschönen, lassen
sich für den Sonntag noch aufsparen.
https://sto.fandom.com/de/wiki/Ferengi-Erwerbsregeln

... link  

 
Im real existierenden Sozialismus jeglicher Prägung wurde bisher nur die bisher herrschende Klasse gegen eine andere getauscht, die von vorne anfing, sich die Taschen vollzustopfen. Egal, in welches Land man schaut. Besser als Demokratie hat bisher nur selten was funktioniert, auch gute Monarchien wurden meist in Folgegenerationen dysfunktional.
Ich glaube, was tatsächlich besser funktioniert, sind kleinere Einheiten mit direkterer Rückkoppelung. Grosse Systeme wie die EU aber auch der 85 Millionen Koloss Deutschland sind schwer gut zu regieren.

Wir fuhren gestern längs durchs Land, die Strassen waren voll von Skirückkehrern. Es waren fast nur grosse Wagen auf der Strasse, sehr wenige Kleinwagen oder kleinere Mittelklassewagen. Die Dame an der Tanke entschuldigte sich für €2,36 an der Autobahntankstelle, bevor ich überhaupt was gesagt hatte. Göttingen sein besonders teuer, 30km weiter, wo ihre Freundin wohnt, sei Sprit 30 cent billiger als in der Stadt und natürlich käme an der Autobahn nochmal ein Aufschlag hinzu.

Wildfremde Menschen, aber Deutschland hat nen Hals…

... link  

 
Der Vorteil der Monarchie ist, dass die herrschende Klasse irgendwann einmal halbwegs gesättigt ist - das Problem sind die Emporkömmlinge, die auch einen Platz an der Sonne wollen (die Wilhelm II).

Vielleicht ist ein Problem auch, dass es inzwischen viel zu viele unproduktive Mitglieder der Gesellschaft gibt, die kaum etwas zum Wohlstand beitragen aber viel verdienen (in gewisser Weise zählt meine Klasse da auch dazu - wir haben viel zu viele Unis, Studenten und Hochschullehrer) - während immer weniger die richtige Arbeit machen.

Vielleicht hatte Marx mit der Entfremdung doch recht - nur anders, als gedacht? Die politische Klasse hat sich so sehr von der Produktion entfremdet, dass es irgendwann zum Bruch kommt.

Erleben wir in Deutschland gerade das alte Verhaltensmuster, dass die Menschen zu lange alles schweigend ertragen und sich dann explosionsartig beschweren?

... link  


... comment
 
Erding und Gummistiefel
Könnte mir das bitte jemand erklären? Unser Gastgeber erwähnt beides regelmäßig, und ich habe jetzt auch Bilder von Stiefeln an Ortsschildern gesehen - aber was bedeutet das?

(Die Familie [in D] streikt auch - der Nachwuchs hat das allerdings eindeutig mißverstanden und streikt gegen die Unterdrückung durch die Eltern [aufräumen! Hausaufgaben machen!.)

... link  

 
Das ist wohl ein Zeichen für den Bauernprotest, dieses Gummistiefel-an-Ortsschilder-Hängen. Der soll heute in ganz D und besonders in Bayern stattfinden. Gestern abend habe ich beim Fenster aufmachen auch schon wieder Hupkonzerte gehört, aber heute ist es bis jetzt noch ruhig (und sehr kalt - minus 9 Grad).

... link  

 
Singt mit! "Vorwärts und nie vergessen, worin unsre Stärke besteht! Beim Hungern und beim Essen, vorwärts, nicht vergessen: Die Solidarität!"

... link  

 
Vorwärts immer, rückwärts nimmer.

Vielen Dank!

... link  

 
In Erding war eine Kundgebung mit einer Monika Gruber, da hat Söder auch sprechen wollen und wurde ausgebuht und Aiwanger hatte wärmeren Empfang und wurde dann als Nazi beschimpft von der SZ. Muss was bayrisches sein, aber es ging um das Heizungsgesetz.

htt ps://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/monika-gruber-kommentar-die-lehren-der-erdinger-heizdemo-aiwanger-soeder-92346604.html

... link  

 
Die Gruberin ist von Haus aus Kabarettistin. An ihr versuchte das Milieu gerade einen Aiwanger zu pullen, um ihr für so viel Chuzpe einen rein zu würgen. Sie hat ein Witzebuch geschrieben, in dem sie genau die Richtigen veralbert. Eine davon, eine als Panikhupe gelesene C-Berühmtheit von Instagramm, war offenbar keine 100-prozentige Weißkartoffel, und deshalb hätte man sich im Witzebuch nicht über ihre Hirnfürze lustig machen dürfen, weil, das ist raschisstisch, so.

... link  

 
Vielen Dank! Ich bin immer wieder erstaunt, wie selektiv die universelle Redefreiheit ausgelegt wird. Oder eigentlich alle anderen Freiheiten - die deutschen Medien, die ich gelesen habe, waren alle sehr besorgt wegen der Proteste.

Das ist so ähnlich wie mit dem Abschreiben - bei Guttenberg und Schavan war das eine Todsünde, bei Frau Gay ein Versehen.

... link  

 
Die Panik in der Medien ist gross. Die Welt argumentiert gerade, dass die Bauern genug verdienen (€50.000 brutto im Jahr in Bayern im Durchschnitt 2022/23, €136.000 in Schleswig Holstein, im Jahr 20/21 knapp €40.000 brutto im Bundesschnitt).

Journalisten müssen Hungerleider sein, wenn das hoch erscheint für unternehmerisches Risiko und brutto vor Sozialversicherungen. Oder sie haben den Unterschied zwischen Brutto und Netto nicht verstanden, soll ja vorkommen.

... link  

 
Das mit dem Abschreiben verstehe ich nicht.

Ich habe, wenn ich was aufgeschrieben habe, die Fussnote gleich in Kurzform verfasst: Köhler (1984, Seite 127). Sonst findet man das doch nie wieder, gerade, wenn man das später nochmal verflüssigt und poliert. Das waren nur Masterarbeit und Diplom, aber warum macht man das? Die Arbeit ist doch nicht schlechter, wenn man vorhandenes Wissen mit verarbeitet. Im Gegenteil, wenn man sich bei der Argumentation auf andere stützen kann (so auch x, y und z, anders bei a und b), macht das einem doch das Leben leichter. Von einer Quelle abzuschreiben und die Quelle dann nicht anzugeben, ist meiner Meinung nach geistige Armut (auch vom Professor, wieso vergibt der ein Thema, das schon bearbeitet wurde) und eine Hochrisikostrategie. Doktorväter kennen doch in der Regel die Literatur in den Bereichen, in denen sie Arbeiten vergeben, denen kommt das dann doch irgendwie bekannt vor und dann lässt man ein Programm laufen. Vor Jahrzehnten konnte man noch überraschen, wenn man eine Fremdsprache konnte. Selbst US Quellen mochten an einer deutschen Uni nicht erkannt werden, aber sinnvoll ist sowas nicht.

... link  

 
Ich habe vor ein paar Tagen aus Interesse eine Dissertation geschrieben gelesen, ich schwöre es, da ging es um Kommasetzung als Dissertationsthema. Im Zusammenhang damit wurden Übungsdiktate erfasst, um an Daten zu kommen. Daran hat der Doktorand erkannt, ob die Versuchsgruppen wissen, was ein Komma, Apostroph usw. ist.

... link  

 
Das fehlende Komma in Zeile eins habe ich nachgebessert. Danke für den Hinweis, aber seit der Rechtschreibreform stehe ich mit GrossKleinschreibung auf Kriegsfuss und auch der Kommabereich, der zu Abizeiten sicher war, ist mittlerweile dies nicht mehr. Als Ausrede könnte ich den überwiegenden schriftlichen Gebrauch von Englisch anführen, aber es ist ist eher Mangel an Interesse und Schlampigkeit. Wenn ich den Kindern eine Regel erklären muss, bekomme ich es meist hin, manchmal mit Nachschlagen….

... link  

 
Ich habe über viele Jahre als eine Art Studiendekan Plagiate untersuchen müssen - die werden eigentlich relativ einfach entdeckt, das Problem ist eher, wie man sie bewertet. Die Gründe sind sehr vielfältig:

Kulturelle Unterschiede In manchen Kulturen (gerade in China) wird Plagiieren ganz anders gesehen als bei uns - zum Teil ist das wörtliche Zitieren ein Zeichen der Ehrerbietung, weil man eben den Wissenschaftler wörtlich erwähnt. Wir haben ziemlich lange gebraucht, das zu verstehen und auch damit umzugehen - und mit einer relativ einfachen Erklärung hat das auch funktioniert.

Sprachliche Probleme Wenn man etwas umformuliert, aber sprachlich nicht sehr gewandt ist, dann endet die Reformulierung oft bei der Ausgangsform - ohne es zu wollen. Man kann das selbst sehr einfach probieren: einfach eine wohlformulierte Aussage nehmen und mehrmals umformulieren - man endet meistens sehr nahe am Original.

Faulheit Es ist einfacher und schneller, und es gibt immer die Hoffnung, dass es niemand merkt.

Unfähigkeit Das ist erstaunlich selten.

Desinteresse Wenn jemand nur an einem Abschluß und nicht am Thema interessiert ist, dann wird das eben schnell und schlampig gemacht - mit dem Minimum an Aufwand. Ich vermute, das wird bei vielen Politikern so sein - die wollen ihren Abschluss.

Desinteresse

... link  

 
Buerger, um Himmels willen, ich habe mich nicht auf Kommas von hier bezogen, da achte ich gar nicht drauf. Und wenn doch, hätte ich es gesagt.

Sondern ich hab gestaunt, welche Themen als Dissertation durchgehen. Dafür muss man im engeren Sinn nicht mal einen anderen Autor abkupfern. Nicht viel mehr als ein paar Lexika. Dafür will jemand einen Doktorgrad haben und bekommt ihn. Es ist Alltag.
______
Nachtrag zu Rechtschreibung, ich habe gerade mit Knopf im Ohr Harald Schmidt bei einer Veranstaltung in Zürich 2022 zugehört: "Wie geht's dir denn? Hast du wieder keinen Parkplatz gefunden? Hast du dich von deiner Lebensgefährtin getrennt, weil du rausgefunden hast, dass sie Susan Sonntag mit zwei N schreibt?"

... link  

 
eine sich nicht nur aus einer Unzahl
an Dissertationen aufdrängende Tautologie

//Das liest doch kein Schwein//

sicherlich bedingt interessant könnte auch
eine Diss über das Schicksal des Semi Kolon sein

... link  

 
@Fritz: passte aber gerade gut zu dem fehlenden Komma ganz am Anfang. Und es ist wirklich so, die sorachliche Eloquenz und grammatikalische Sicherheit geht mit zunehmender Distanz zum Schulbesuch und fehlender Praxis den Bach runter. Wann schreibt man schon mal etwas, wo es auf den geschliffenen Ausdruck ankommt?

... link  

 
Das Semikolon gehört unbedingt auf die Rote Liste; es ist in D das, was im UK das Oxford-Komma ist: Distinktionsmerkmal.

... link  

 
Ja, es gibt Momente, in denen ein Punkt zuviel Trennung und ein Komma zuwenig Trennung ist. Andererseits überlegt man sich besser genau, ob man auf dem Schulhof verkloppt werden will für ein Semikolon.

... link  

 
Vor 10 Tagen habe ich hier weiter oben auf ein Komma vor and bewusst verzichtet ("film, book and food"), weil, das sieht nicht aus in einem deutschen Satz. Und wenn es dasteht, eckt das Auge beim Lesen mehr an, als wenn es fehlt. Ich hatte auch keine Ahnung, dass das Ding den Spitznamen Oxford-Komma hat.

... link  

 
Ein Komma kann Leben retten:
Wir essen, Opa. vs. Wir essen Opa.

... link  

 
Transsubstantiation

alles Kopfsache

... link  

 
Komma kann Leben retten? Hängen nicht laufen lassen.

... link  

 
Seit Thérèse Coffey im NHS das Oxford Komma verbieten wollte, verwendet jeder aufrechte Demokrat das Oxford Komma - es nicht zu tun, ist rechts und deswegen schlecht.

... link  

 
Hätte ich jetzt genau andersrum vermutet. An der Stelle ein Komma zu setzen, zeugt von gehobener Bildung und Bildung ist rechts.

... link  

 
ich seh da keine nennenswerte Verbesserung
beim kommakorrigierten Kontoauszug:
00,0000000 bzw. 0000000,00

* Guten Abend, gut’ Nacht,
mit Fragezeichen bedacht,
mit Gänsefüßchen besteckt,
schlupf unter die Deck’:
Morgen früh, wenn Gott will,
wirst du wieder geweckt.

Guten Abend, gut’ Nacht,
von Apostrophen bewacht,
die zeigen im Traum
dir Semikolon’s Baum.
Schlaf nun selig und süß,
schau im Traum ’s Paradies.

( *wahrscheinlich funktioniert die
Vertonung des Johannes Brahms nicht! )

... link  

 
An der Stelle ein Komma zu setzen, zeugt von gehobener Bildung

Man könnte auch das Gegenteil behaupten. Die Hart's Rules, die in England von den meistens als verbindlich für die Typographie angesehen werden, halten es für optional (also nur dann, wenn es notwendig ist, um Mißverständnisse zu vermeiden.

Inzwischen habe ich fast schon Mitleid mit den aufrechten Ideologen rechts und links - es wird immer schwieriger, die reine Lehretm zu befolgen. Und seit die Arbeiter nicht mehr an die alleinseligmachende Wirkung des Sozialismus glauben, ist sowieso alles vorbei.

... link  

 
Hier in D war es ja bis zu dieser unsäglichen Rechtschreibreform so, daß der Duden maßgebend war. Ich benutze deswegen immer noch die Bände 1 (Rechtschreibung) und 9 (Richtiges und gutes Deutsch) aus meiner Schulzeit. Für mein Englisch habe ich mich zeitweise am Economist Style Guide orientiert, auch wegen des dort gepflegten spöttischen Untertons (im Gegensatz zum bierernsten Duden). Als überzeugter Arno-Schmidt-Leser gönne ich mir allerdings auch hier und da orthografische Freiheiten.

... link