: : : denn sie wissen nicht was sie tun sollen : : :

Mittwoch, 1. März 2017

Yücel II

Wir haben hier viele Türken un der Stadt - und nirgendwo ein #freedeniz-Plakat. Das hat mich doch etwas überrascht. Normalerweise bringe ich keine Experten, aber ich kenne seit langen Jahren einen Mann, der als junger Kommunist aus der Türkei floh, bei uns echtes Asyl bekam, hier in der türkischen Gemeinde aufgrund seines wirtschaftlichen Erfolgs recht anerkannt ist, und inzwischen hier CSU-nah wurde. Der sagt, ich paraphrasiere das mal, zum Fall Yücel:

- Er wird seitens vieler in Deutschland lebender Türken nicht als Türke gesehen, der über Probleme in der Türkei berichtet, sondern als von den Deutschen geschickter Nestbeschmutzer, der sich zum Kronzeugen deutscher, antitürkischer Vorurteile macht. Die AKP kommt damit durch, weil kaum jemand weiss, was Yücel wirklich in der Welt geschrieben hat.

- Die Deutschen wissen zu wenig über die Türkei, über die PKK und die Gegner Erdogans wie die Gülen-Bewegung. Deshalb glauben sie Yücel gern, auch wenn in ihren Augen Erdogan oft eher sowas wie das kleinste aller möglichen Übel ist.

- Yücel hätte wissen müssen, dass so etwas in der Art droht, er hat es darauf angelegt und jetzt das gelernt, was hier viele schon wissen: Mit Erdogan und seinen Schergen ist nicht zu spassen.

- Deshalb ist hier auch gerade die Stimmung zwischen Kurden und Türken ganz, ganz unten.

- Es gibt auch hier viele, deren Verwandte von Erdogans Politik betroffen sind und etwas gegen ihn haben - für die allerdings ist Yücel sowas wie ein Luxusfall, während entlassene Staatsbedienstete und ihre Familien vor den Nichts stehen. 2 Wochen unbegründete Haft sind jetzt nicht so ungewähnlich, da haben die Deutschen wohl etwas sensible Vorstellungen.

- Solidarisierung mit Yücel ist gerade nicht wirklich gut, dazu haben Erdogans Leute zu viel Einfluss, und Wanderer zwischen den Welten sind nicht gerade das, was man an allererster Stelle bedauern würde.

- Seines Erachtens wollen viele einfach nicht erkennen, wie schädlich das alles ist, und im radikalen Lager findet man Erdogans Umgang mit den Deutschen und ihrem Helfer ohnehin super.

Er finder das alles ziemlich übel und hat den Eindruck, er sei im freien Fall, und es wird jeden Tag schlimmer, Dass der Justizminister jetzt nicht in Deutschland reden darf, findet er gut. Und es gibt Ängste, dass es in der Türkei zu einem Bürgerkrieg kommt, sollte Erdogan das Referendum verlieren. Was mir doch ganz gut erklärt, warum Deniz Yücel vielleicht nicht so das zentrale Problem der türkischstämmigen Menschen in Deutschland ist.

... link (15 Kommentare)   ... comment