Keine Sorge

Naja, die Kühlung ist ausgefallen, aber das AKW hat sich natürlich sofort selbst abgeschaltet, kein Grund zur Beunruhigung.

Gut, auch das Notstromaggregat zur Kühlung ist gerade defekt, wir reparieren das, aber es ist kein Problem, wir kriegen das hin.

Wir haben noch ein System mit Batterien, wir haben also genug Zeit.

Ja, gut, wir haben den atomaren Notfall ausgerufen, aber nur, damit wir Kräfte holen können. Ansonsten ist alles unter Kontrolle.

Wir haben den Reaktor geflutet, jetzt kühlt er ab, keine Strahlungsaustritte.

Die Amerikaner schicken uns Kühlmittel, an der Notstromversorgung arbeiten wir noch, aber die direkten Anwohner könnten ja mal ein wenig Urlaub machen, in einem Haus in den Bergen.



Ja. also, der Kühlwasserspiegel sinkt.

Ja, und der Druck im Reaktor steigt. (Wasser verdampft, das ist wie ein Kocht0pf, also alles ganz harmlos)

Nun gut, also ein Leck, das könnte schon mal passieren, so ein kleines, aber ob das wirklich so ist, naja, da muss man mal abwarten, wir arbeiten dran.

Woher die erhöhte Radioaktivität im Turbinenhaus kommt, weiss man auch nicht. (Basiswissen Siedewasserreaktoren, Typ Krümmel: Billig und effektiv, nur etwas gefährlich, weil der radioaktive Dampf ohne Sekundärkreislauf direkt in die Turbine geht)

Aber man arbeitet daran, mit Hochdruck, kein Grund zur Panik.

Sind ja nur drei von sechs Knallkörpern Siedewasserreaktoren.

Die Abschaltung von solchen Reaktoren erfolgt übrigens über die Einschub von Steuerstäben mittels Hydraulik. Also über Pumpen und Rohre. Die spannende Frage ist, ob ein Erdbeben, das ein Notstromaggregat ausser Betieb setzt, nicht auch so eine Hydraulik ausser Kraft setzt. Was bislang so durchsickert, klingt nämlich fast so, als wäre die ein oder andere Abschaltung nicht wirklich... naja, also... hat da wer Tschernobyl gesagt? Nur weil das auch ein Siedewasserreaktor war? Wie gemein!

Atomkraft ist sicher, In Japan und in Deutschland, man hat an alle Eventualitäten gedacht. Und gut für die Umwelt! Und die Wirtschaft!

Freitag, 11. März 2011, 20:00, von donalphons | |comment

 
Ich weis
gar nicht was du hast... . Gerechnet nach so ein paar Halbwertszeiten und der Existenz der Menschheit sind die Dinger doch sicher. Wenn alle paar Jahre auch nur eines Hoch geht ist das doch nur die statistische Unsicherheit. Und die da in Fernost... Könnte bei uns NIE passieren, Niemals. Und Menschen gibt es eh zu viele... So schlägt man mehrere Fliegen mit einer Klappe. Nur schade das es ausgerechnet Japan... Keine handgefertigten Teeschalen mehr.....

... link  


... comment
 
Aber man arbeitet daran, mit Hochdruck, kein Grund zur Panik.

Mit Hochdruck an einem unter Dampf stehenden Schnellkochtopf zu arbeiten ist klerikal gesprochen wahrscheinlich vergleichbar mit dem Vorhaben, den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben.

... link  

 
Irgendwo war zu lesen, es seien auf dem betreffenden Kraftwerksgelände drei oder vier Generatorfahrzeuge verfügbar, die sich jedoch in Ermangelung eines passen Kabels(!) nicht anschließen lassen.

Irgendwie macht mich das sprachlos.

... link  

 
von hier:

"Die Behörden haben begonnen im Umkreis von rund 20 Kilometern um das bedrohte Atomkraftwerk Fukushima-Daini Jodtabletten gegen radioaktive Strahlung zu verteilen. Das wurde aus dem Bundesumweltministerium bekannt."

:-(

... link  

 
Tja. Es ist alles sehr bitter. Und sie werden die ganze Wahrheit vermutlich auch erst sehr viel später sagen, wenn überhaupt.

... link  

 
es ist unendlich bitter....
und doch passt es in diese blah-blah-zeit...

... link  

 
Ich kenne nur die verkürzte Fassung:

Wenn sie sagen, es besteht keine Gefahr, lauf los.
Wenn sie sagen, es besteht keine akute Gefahr, dann renn.
Wenn Sie sagen, es besteht derzeit keine akute Gefahr, brauchst du gar nicht mehr loszulaufen.

... link  

 
"Es besteht also absolut kein Grund über die Verkürzung der Laufzeiten nachzudenken" . . . Bis zur nächsten Landtagswahl jedenfalls

... link  

 
Die drei Phasen:

Das kann in Deutschland nicht passieren.

[...]

Das kann in Deutschland eigentlich nicht passieren

[...]

Das hätte in Deutschland eigentlich nicht passieren....

... link  

 
Tohuwabohu...
... in Ohu

http://www.berg-film.de/musik/mp3/AL_Tohuwabohu-in-Ohu.mp3

Das Ding wurde 1969 gebaut. Man mag gar nicht drüber nachdenken...

... link  

 
2011
Nach dem Erdbeben und dem Tsunami in Japan sieht Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) trotz der Schwierigkeiten bei drei japanischen Kernkraftwerken keine Gefahren für Deutschland. Die Entfernung von Japan nach Deutschland sei zu weit, sagte Röttgen am Freitag vor Journalisten in Bonn.

---
1986
Nach Bundesinnenminister Friedrich Zimmermann besteht eine Gefährdung „nur im Umkreis von 30 bis 50 Kilometern“. Deutschland sei daher nicht betroffen.

Ich erinnere mich. Ein paar Stunden später bin ich mit dem Fahrrad in den Platzregen gefahren, der von der Radioaktivität gar nicht betroffen war.

... link  


... comment
 
Aber die Kinder!

... link  


... comment
 
BBC 21:32: "The Tokyo Electric Power Company has said radiation may already have been released at the Fukushima-Daiichi nuclear plant."

21:49: " The Kyodo news agency is now citing a safety panel as saying that the radiation level inside one of the reactors at the Fukushima-Daiichi nuclear plant is 1,000 times higher than normal."

... link  

 
es waere einfach nur unendlich traurig...

... link  

 
Aber die Grenzwerte wurden nur ganz ganz wenig überschritten...

Ehrlich

... link  

 
bin schon neugierig,
wann Mutti vor den Kameras die Sicherheit der deutschen Reaktoren bestätigen muss.

... link  

 
fette, bloede mutti!

... link  

 
Die Schergen des Deutschen Atomforums bereiten die Rede schon vor...

... link  

 
Mein japanischer Freund schrieb mir heute Nachmittag, dass an seiner Uni heute viele Studis und Anwohner in der Bibliothek übernachten, weil die erdbebensicher ist (dort sei nicht einmal ein Buch umgefallen). Es gebe dauernd noch Nachbeben.

Seither gab es nochmals zwei neue Erdbeben der Stärke 6,3. Oder 6,7. Gibt unterschiedliche Angaben.

... link  

 
BBC 21:56: "The Onagawa nuclear power plant also suffered a fire in a non-nuclear turbine building, which took eight hours to extinguish, according to the World Nuclear Association."

... link  

 
BBC 22:17: "Pressure inside the reactor has risen to 1.5 times the level considered normal."

... link  

 
"Nach Angaben der Nisa weiß das Betreiberunternehmen Tepco (Tokyo Electric Power Company) nicht, wie stark die radioaktive Strahlung im Inneren ist."

na dann ist ja alles prima.

... link  


... comment
 
BREAKING NEWS: Radiation 1,000 times higher than normal detected at nuke plant: safety panel

http://english.kyodonews.jp/

... link  

 
pop goes the cherry.

... link  

 
....the weasel :-)

... link  

 
In Gundremmingen hatten sie seinerzeit ein wenig zu viel Kühlwasser im System. Hier, so scheint es mir, wären sie froh, wenn sie etwas mehr Wasser hätten.

... link  

 
KT hatte wieder einmal den richtigen Riecher: Smoke on the Water.

... link  

 
die werden das lösen. stress erprobt sind sie ja auf jeden fall.
siehe niigata 2007.

dennoch: diese betreiber kommen mir hochmafiös vor. bei einem solch sonnigen land wie japan hätte man längst massiv am ausbau der alternativen arbeiten können. statt dessen bauen die bescheuerte roboter

... link  


... comment
 
Jetzt sind schon drei Reaktorblöcke ohne Kühlung:

10.45pm GMT: Now there are reports from nuclear plant operator Tepco that the Fukushima Daini plant has lost cooling to three of its reactors.

It was one reactor in the Fukushima Daiichi plant that had been the cause for concern earlier – so this news is certainly unwelcome.

According to Dow-Jones, Tepco says that the temperatures of its No 1 and No 2 reactors at its Fukushima Daini nuclear power station are rising, and it has lost control over pressure within the reactors.

http://www.guardian.co.uk/world/2011/mar/11/japan-tsunami-earthquake-live-coverage

Gar nicht gut...

... link  

 
Nicht wirklich.

... link  

 
ein Freund von mir sitzt in Tokio und sagt dass die Medien dort auf heile Welt machen... Situation im Griff und so.

... link  

 
ich kann mich noch gut an Tscherenobyl erinnern. Da hat auch niemals akute Gefahr für die Bevölkerung bestanden - auch bei uns nicht- und wenn in 20 oder 30 Jahren die Krebsrate signifikant ansteigt? Dann hat das nichts mehr mit dem Unfall zu tun.

... link  

 
Naja, nachdem da noch drei weitere Blöcke kritisch sind, war Tschernobyl wohl eher ein Klacks gegen das, was jetzt kommt.

... link  


... comment
 
Mein Gott wir sind weit weg...
....ich sitze hier aber fassungslos und betroffen. Und schlicht ausgedrückt: Mir geht der A..... auf Grundeis.

... link  

 
Jetzt schon ?
Dann warte mal eine Wöchelchen oder 2 ab, beschäftige dich mit Meteorologie, Erdrotation und den langfristigen Folgen von div. Strahlungen ect. pp. und DANN kann dir der Arsch auf Grundeis gehen. Ich weiss schon warum ich sitze wo ich sitze, sicherer als hier geht es nicht. :-) |Trotz massiver Anhäufung geistig minderbemittelter, aber wo hat man die nicht| Wenn 3 !!! SIC Blöcke hoch gehen dann wird es, wie mein Freund und Kupferstecher Eastwood mal bemerkte, klein, bunt und komisch.

... link  

 
Und in Berlin

... link  

 
@otaku1216

Ich fürchte nicht um mein kleines Licht. Mein Bangen gilt den Gebeutelten in Japan, jetzt um so mehr, da es vorhin wohl zum Befürchteten gekommen ist.

... link  


... comment
 
Auf jeden Fall ist das Fukushima-Syndrom ein passender Kommentar des Weltgeistes zur Laufzeitverlängerung...

... link  


... comment
 
Lustiger Schnappschuß:
Fefe hält das Kraftwerk für sicherer als der Focus.

... link  


... comment
 
Ein Vorgeschmack...
... auf das, was da noch kommen wird:

http://blogs.aljazeera.net/sites/default/files/imagecache/FeaturedImagePost/images/yQGkS.jpg

Alles unter Kontrolle. Kernkraftwerke sind sicher. Bleiben Sie bitte ruhig.

... link  


... comment
 
Sehr deutlich gemacht: die Sprache allein verrät sie.

... link  


... comment
 
Explosion
Wahrscheinlich ist nur mal wieder der Toaster in der Cafeteria explodiert.
Passiert immer wieder mal in Fukushima.
Wird aber sonst, weil kein Erdbeben, nicht in N24 gesendet.

Also können wir uns mal beruhigt zurück lehnen!
Schönen Gruß!
Sabiene

... link  


... comment
 
Jetzt ist gerade der Akt Wasserspiele dran. Leider musste der Abenteuerteil mit den Hubschrauern abgesagt werden, aber die Wasserspeier, dürfen noch.

... link  


... comment