Schweiger

Es gibt eine Menge Leute, die sich früher ganz klar gegen Zensursula positioniert haben. Weil ihnen völlig klar war, dass die Infrastruktur gegen angeblich kaum verfolgbare Kinderpornographie im Netz bei Belieben ausgeweitet werden kann. So wie man die Vorratsdatenspeicherung ja auch nach Möglichkeit ausweitet und die Funkzellenabfrage heute Usus ist. Sie sind also weder dumm noch ahnungslos. Und es ist ihnen vermutlich auch bewusst, dass die Einführung der Zensur in Deutschland durch Heiko Maas und sein Anschlag auf das Grundgesetz ähnlich weitergehend benutzt werden kann. Ich mein, da steht Adressenherausgabe ohne Richtervorbehalt drin. Wir haben es mit einem Eingriff zu tun, der eher aus Ankara denn aus Berlin kommen könnte. Also, Berlin nach 1945 (West).

Trotzdem schweigen diese Leute, Es sind ein paar wirklich harte Enttäuschungen dabei, von SPD-Mitgliedern, die offensichtlich dem Justizabschaffungsminister nicht in den Rücken fallen wollen.



Aber wenn das Gesetz kommen sollte, wüsste ich genau, wen ich zuerst aus den sozialen Netzweken entfernen lassen würde und könnte. Material hätte ich genug für etliche Feministinnen und diverse frühere Piraten, und ich frage mich schon: Vertrauen die darauf, dass ihre politische Ausrichtung sie schützt, oder verstehen sie nicht, dass sie selbst ganz oben auf der Abschussliste stehen? Mir kann nichts passieren, meinen Account bei Twitter hat Twitter von sich aus verifiziert, aus guten Gründen, aber andere - ich habe wirklich nicht den Eindruck, dass es da nur Neonazis erwischen kann. Es ist völlig klar, dass alle, die ein Problem mit anderer Meinung haben, das Mittel nutzen werden, denn diejenigen, die davon zu profitieren glauben, haben es schon früher mehrfach - auch bei mir - versucht.

Was im Ergebnis auf eine Schlammschlacht über Löschmeldungen hinauslaufen kann. Das nutzt letztlich nur SPD und CDU/CSU, weil sich dann alle Abweichenden erst mal bemüssigt sehen werden, die Methoden zum Ausschalten der Gegner zu bemühen. Schon jetzt sorgt das NetzDG dafür, dass es eben keine gemeinsame Front gibt, sondern allenfalls seltsame Meinungsnichtunterschiede von Leuten, die nicht zusammen gehören.. Und es gibt eben Schweigen von sehr vielen, die sich möglicherweise denken, das wird schon die richtigen treffen. Bei vielen hätte man das so auch nicht erwartet, und damit meine ich nicht Leute aus Berlin, die auf die eine oder andere Art vom Wohlwollen vom Staat, Parteien, Förderung oder Staatsmedien abhängig sind. Es schweigen sehr viele, uind mein Eindruck ist, das Schweigen ist wohlwollend. Soll doch Maas die Drecksarbeit machen, die werden von der Aufräumerei profitieren.

So wie es 1933 die Kommunisten und 1948 im Osten die Reaktionäre und Trotzkisten traf. Nurw ird es ihrer Auffassung zufolge vermutlich nicht so schlimm, weil das totalitöre Gesetz diesmal aus der Mitte kommt. Wie früher Noske.

Ich mache momentan schon eine Liste, aber nicht wegen Denunziantentum. Sondern mit dem Titel "Leute, die zwar für das Internet zu sein vorgeben, aber wenn es hart kommt, sollte man sich besser nicht auf sie verlassen". Man hat schliesslich Correctiv und ARD schon Antifaleute einstellen sehen, als Fact Checker.

Da sollte man mit Vertrauen geizig haushalten.

Dienstag, 16. Mai 2017, 23:02, von donalphons | |comment

 
In fast derselben Minute. Zwei Doofe, ein Gedanke.

... link  


... comment
 
Eben,
der Zweck heiligt nicht die Mittel, und selbst über den Zweck kann man in diesem Fall streiten. Leider lehrt die Erfahrung, dass auch Leute, von denen man es nie erwartet hätte, anfällig für die totalitäre Versuchung sind.

Natürlich bin ich der Meinung, dass etwas gegen Hatespeech getan werden muss, aber mir wird etwas schwindelig angesichts der Maßstäbe, die mir zum Teil verschoben erscheinen. (Außerdem gibt es bereits ein Strafgesetzbuch, das man hier nutzen könnte, wenn nötig.)

... link  


... comment
 
Don, mit freundlichem Verlaub - Sie sind doch Historiker? Dann macht Ihre Enttäuschung nicht viel Sinn.

Spielregeln werden nur eingehalten, wenn es die sofort sichtbare Chance gibt, dass ihr Bruch auch gegen einen Selbst verwendet werden können. Also bei einer Art Machtbalance. Und die gibt es in der deutschen Politik in einigen Fragen ganz sicher nicht mehr, da hat eine politische Richtung auf der ganzen Linie gewonnen. Und versucht jetzt halt, ihre Hegemonie auch rechtlich abzusichern.

Das ist ganz sicher ebenso dumm wie kurzsichtig. Aber - eine der Verhaltensweisen, die ich als "menschliche Grundkonstante" bezeichne, weil sie sich durch die gesamte Menschheitsgeschichte zieht.

Gruss,
Thorsten Haupts

... link  


... comment
 
Danke, und auch wir freuen uns darauf, diese Liste mit verteidigen zu können.

Hier, vor zehn Minuten an Frau Diener in FAZ einen netten Kommentar geschrieben, "wg. Tanger, Bowles, Pfefferminztee und heute", "ein wirklich wunderbarer Text, bestes Feuilleton, sehr gelungen, Unterhaltung und Ansporn noch einmal selbst mehr zu schauen, Bewunderung ob Frau Dieners Kenntnissen und Belesenheit, eine Freude, dabei bietet Tanger als Nordküste doch wohl vor allem auch sehr viel Gelegenheit, Europa (für manche leider) immer noch sehen zu können oder zu müssen, anders, als Südseeinseln, usw., usf.", so ungefähr daher.

und bekamen unmittelbar das: http://www.faz.net/aktuell/reise/marokko-weltuntergang-mit-pfefferminztee-15023377.html?ot=de.faz.ArticleCommentsElement.response.ot

"antwort of topic" - dümmer geht ja wohl gar nicht. aber wer die totale macht hat, kann es inzwischen auch voll öffentlich hinschreiben.

... link  

 
noch ein zeitlicher ablauf:

https://www.youtube.com/watch?v=OrgYaI--Qog ramstein 1965 - man ging in der pfalz wie in bayern wohl noch im sonntagsstaat, ab ca. 5.30 evtl. zu sehen. (1)

https://www.youtube.com/watch?v=9wH9nrUa1eA 1972 - ab minute 4 sieht man, unsere stolzen Phantom-Flugzeuge tragen Erdkampftarnung - also damit man sie von oben nicht sieht, wenn sie unten fliegen, sind sie angestrichen wie eine gelb-grün gefleckte sommerlandschaft in mitteleuropa kurz vor der ernte, das "war-theater" war damals hier. und die jungen piloten zu anfang des films vielleicht 27 jahre alt, also jahrgang 1945 - heute wohl verantwortlich-machtbewusste alte herren vermutlich allesamt.

dann 1983 - https://www.youtube.com/watch?v=YHo-bKHsX0Y - die Kleidung inzwischen fast schon MiamiVice-mässig locker - "wie gut es sich hinter der Bedrohung/mitten in ihr leben ließ" Wahrheit oder Mythos alter Leute?

(1 - man beachte evtl. die cocktailmusik, die der nette deutsche zeitzeuge für seinen film aus den 1960gern zu lahr als hintergrund gewählt hat, die kleidung der deutschen besucher dem eben auch angemessen, "wie ramstein 1965" - kein wunder. https://www.youtube.com/watch?v=UqCyC26kukk)

... link  

 
und manche von dene, die dann 20 oder 30 jahre später oder so nochmals zu besuch zurückkamen an die stellen ihres früheren wirkens, konnten teils dann gar nicht verstehen, wie und warum die deutschen die ihnen überlassenen anteile des american way of life so verkommen ließen, umbauten, oders anders zu nutzen begannen.

https://www.youtube.com/watch?v=ITRDhI8ZP90

... link  


... comment
 
Dieses eilig zusammengestümmelte Gesetz hat nur den Grund das Netz vor den BT-Wahlen kaltzustellen. Selbstverständlich gehts nur um die fiesen Nazen. Nach den BT-Wahlen wirds entweder vom BVG kassiert oder die Merkel richtet ein Blutbad unter ihren wirren Supportern an.Harren wir der Dinge die da kommen.

... link  

 
Warten oder schon mal starten?
Die mittlerweile mitten im Machtzentrum der Republik tätige Stasilette Anetta Kahane äußerte sich bereits am 06.04.2017 im ARD-Nachtmagazin so: „Es ist glaube ich ein schlechtes Gesetz, weil es ein paar grundlegende Webfehler hat … Facebook ist sozusagen derjenige, des es beurteilt und dann auch exekutiert, also dann auch löscht, und ich finde nicht, dass man so ein hohes Rechtsgut wie die Entscheidung über eine Meinung oder über Äußerungen einem Unternehmen überlassen kann … man muss eine eigene Infrastruktur schaffen, man kann das den Betreibern von Netzwerken nicht überlassen, was rechtswidrig ist und was nicht.“ (ab 00:05:32).
Nicht dass die mich damals damit um den Schlaf gebracht hätte, ich habe nichts Anderes erwartet, aber einmal "eine eigene Infrastruktur" geschaffen, soll es ja in der Geschichte schon Fälle gegeben haben, in denen sich das dann sehr schnell verselbstständigt hat. Wen wunderte es, wenn da bereits fleißig Kader rekrutiert würden?

Ich traue diesen kampferprobten Truppen alles zu. Alles.
Gerade weil der gesellschaftliche Gegenwind noch lang nicht in angemessener Stärke pustet.
Der Bürgerkrieg wird schon lang nimmer nur auf der Straße ausgetragen.

... link  

 
Es muß privat gelöscht werden, denn es geht ja nicht primär um Straftaten sondern um falsche Meinung. Würde der Staat löschen dann wäre es Zensur. Soweit möchte die aktuelle Regierung aber nicht die Hose runterlassen. Diese parteinahen Stiftungen sind ja de Jure ebenfalls nicht staatlich.

... link  

 
Da bleibt einem die Spucke weg:

>> In der «Zeit» findet sich die Forderung nach «Notstandsgesetzen gegen den Mob», worunter man dort die Teilnehmer an rechtlich zulässigem öffentlichem Protest gegen eine Unterkunft für Einwanderer versteht. Es ist dieselbe Autorin, die vor ein paar Jahren in der «Berliner Zeitung / Frankfurter Rundschau» Thilo Sarrazin eine «lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur» genannt hat und die jetzt unter dem «Zeit»-Signet verlangt, Kundgebungen zu verbieten, Telefone zu überwachen und aufzuhören zu «labern, schreiben und argumentieren». <<

(NZZ bereits am 14.05.16)

... link  

 
Mely Kiyak. Die Stalinistin, die sich die ZEIT hält. Hardcore Linksradikale, für die alle rechts von Hannelore Kraft Nazis sind.

Fairerweise - sie repräsentiert selbst für die ZEIT eine Minderheiten-Radikalenposition.

Gruss,
Thorsten Haupts

... link  

 
Argumentationslehre in leichter Sprache
www.zeit.de/gesellschaft/2017-05/argumentationsforschung-politik-debatte-10-regeln

Die Zeit. Für wen Punkt 5 (in der Fassung für Erwachsene) nicht selbstverständlich ist, für den sind solche Kindergartenbeschreibungen seminartauglich. "Genosse, schau mal, so erträgt man tapfer auch mal eine andere Meinung. Ganz wie ein Erwachsener." Das nennt man in der Zeit Argumentationslehre. O Gott, ist das ein Kindergarten. Danke Merkel. ;-)

... link  

 
Danke, Thorha, für die Information.
.
Bei ZEIT online drucke ich mir nur Donnerstags das Kreuzworträtsel aus und beschäftige mich etwa 60 bis 90 Minuten damit. Sonst nix.
.
In meinen sehr viel jüngeren Jahre hab ich die alte Tante auch gerne gelesen; da war noch der Uwe Nettelbeck dabei und lobte als einziger in den "bürgerl. Medien" die Beatles & Stones ...und flog raus. Da war der Walter Jens noch dabei: "Ein gescheites Wort, schon ist man Kommunist." Dann wurde er alt ...
.
Als Kommentator flog ich bei Zeit Online wohl raus, weil ich aus Raddatz' Buch die treffliche Beschreibung "die dusslige Gräfin" für eine Mitherausgeberin (?) zitierend übernahm.

... link  

 
Meine Frau und ich haben unser Abo vor Jahren gekündigt. Aber ihr Sound ist so unverkennbar, dass ich vor meiner Antwort nicht mal nachgucken musste.

Und ich war auf ZON auch unter 3 accounts gesperrt, bevor ich aufgab. Wieder fairerweise - ich würde heute wohl nicht mehr gesperrt, die ZEIT hat ihre grössten Empfindlichkeitsneurotiker im Moderatorenteam entweder entneurotisiert oder gefeuert.

Gruss,
Thorsten Haupts

... link  

 
in leichter Sprache
...wieder so ein Dingsbums, bei dem mir übel wird. Alles leicht, alles einfach, alles soll tralala sein. Die Welt als ein dauernder Kindergarten.

Neulich gesehen: Führungen durch eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst in eben dieser "leichten Sprache". Klasse, wird sich da so mancher Künstler denken, da gibt man sich Mühe und verschafft einem mehr oder weniger komplexen Gedanken Ausdruck in Form eines Kunstwerks. Und dann gehen die mit sowas dran.

Wohlgemerkt: nichts gegen die Fähigkeit, sich einfach und prägnant auszudrücken. Aber passen muss es, und Komplexität lässt sich halt nicht beliebig reduzieren. Wer sein Bild mittels JPEG Kompression auf nur noch 5% der Größe schrumpft, muss sich nicht wundern, wenn dann nur noch farbige Kachel zu sehen sind.

... link  

 
Es gibt einen sehr vergnüglich geschriebenen Science Fiction (Robert Sheckley?) aus den sechzigern, in dem der Held auf eine Erde zurückkommt, auf der alle Menschen (inklusive der Politiker/Beamten/Unternehmensführungen) nur völlig gaga oder völlig infantil oder beides sind.

Die wahre Menschenregierung residiert (sorgfältig ausgewählt) unter den Toilettenwärtern und den Kindergärtnern (Parkwächtern etc.), die den Rest der Menschheit an permanenter Selbstveletzung hindern.

War vielleicht prophetisch :-)?

Gruss,
Thorsten Haupts

... link  

 
Mindestens genauso prophetisch wie
"Idiocrazy" (Mike Judge, 2006).
Wikipedia bringt´s hier auf den Punkt: https://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy#Handlung

In einigen Teilen bereits "in progress".

... link  


... comment
 
Die Generation @ ist in der Welt zu Hause, und sie hört zu. Denn es gilt auch die Welt für und durch sie mit.

Man muß solche Reden heute vollständig & selbst hören, es ist nicht mehr wie gestern. Das Vorhandensein des einen Netzes macht die Mitverantwortung größer und leichter. (Und wer die nuancen und unterscheidungen heute noch nicht voll erfassen könnte, müßte und würde das eben morgen, wobei hier ja niemand so ist, dass er nicht versteht.)

https://www.youtube.com/watch?v=IcYQpeLolwE

und die antwort: https://www.youtube.com/watch?v=3zwXONh6vYE

und die antwort als text: http://www.arabnews.com/node/1102971/saudi-arabia

darin mögliche kernsätze:

"At the same time, we reaffirm that we share His Excellency (the US-Prsident) the same noble feelings in terms of constructive cooperation to renounce extremism and work on countering terrorism in all its forms and manifestations, drying-up its sources, stopping all means of financing or disseminating terrorism, and firmly addressing this serious scourge on humanity as a whole.

We are meeting today at this summit to express the seriousness in taking rapid steps to promote a genuine partnership with the friendly United States of America in a way that serves our common interests and contributes to achieving security, peace and development for all mankind, which is confirmed by our Islamic religion.

Our way to achieve purposes of our religion and win the paradise is to spread the tolerant values of Islam based on peace, moderation and prevention of destruction and corruption on the ground."

und man muß davon ausgehen, dass der alte könig in riad das genau so und vollkommen ernst meint, kluge & gute alte männer möchten nicht nur eine friedlichere und bessere zeit hinterlassen, sondern trump hat in seiner rede richtig vorgetragen: die moslemische - im kern ebenfalls unendlich reiche welt - zerfleischt und tötet sich vor allem gegenseitig selbst, and its a pitty! trump hat sich den richtigen partner gesucht, der versuch das alles top-down auszutreten muß gewagt und gewonnen werden.

und trump macht es, der standpunkt evtl. vermittelt auch mit durch die klügeren teile der us-adminstration, richtig, dass er die usa wieder zu welthüter und weltgaranten der rechtstaatlichkeit oberhalb der drei abrahamitischen weltreligionen ein- und durchsetzt.

aber nicht länger auf einer ebenen eine 10-potenz darunter an der seite von irgendjemand, und wäre es netanjahu, überwiegend parteisch und (nur) mitspieler ist.

und bleibt: selbst wenn ein amtenthebungsverfahren gegen trump erfolgreich werden würde, bereits dies würde bleiben. (und man sieht vermutlich auch, woher mr. trump unter anderem seine energien, präsident zu werden, mit bezog.)

... link  

 
interzonenflüge sind möglich:

https://www.bloomberg.com/politics/articles/2017-05-22/trump-s-saudi-arabia-israel-flight-set-to-break-symbolic-barrier

und vermutlich gestalten sie auch.

und wie - vermutlich klug - zu lesen ist, geht der präsident der usa auch an die klagemauer - durchaus: beten - und lässt sich davon von keinem israeli begleiten. er zeigt dass er die macht dazu hat, denn nur er repräsentiert aktuell eine solche ordnungsmacht. und die welt ist durchaus einverstanden.

http://www.timesofisrael.com/trump-set-to-become-first-sitting-us-president-to-visit-western-wall/

http://www.nbcnews.com/news/us-news/trump-make-historic-visit-western-wall-jerusalem-n760226

... link  

 
würde uns nicht wundern, wenn er demnächst ganz unten mit papst franziskus kranke salben und füße waschen würde: passt schon.

... denn der präsident der usa spielt mindestens eine zehnerpotenz oberhalb von bankern oder regionalfürsten. und da darf er auch das knie beugen. in god we trust.

... link  


... comment
 
Gleichschaltung der Politik, Gleichschaltung der Medien, Gleichschaltung der Meinungen - Im Gleichschritt marsch.

... link  


... comment
 
es gibt noch einen. der, hüstel" wirtschaftliche überbau" (1) einer evtl. heute noch "esoterisch-politisch-(selbst)verwöhnten spezialisten-besorger und besorgt-sein-meinenden kaste á la heiko d. maas" könnte im laufe der nächsten legislatur durchaus auch weniger rosigen horizonten entgegen gehen, als bisher.

denn gefühlt es gibt zu wenig aufbruchmässig-neues aus deutschland in die weltmärkte hinein, aber zuviel "kleinbürgerlich-gutwollendes rumgebastel - im kern global ohne sinn und verstand - an der heimischen bewahrerfront":

zu faz - "Die deutsche Autobranche ist abhängig, Die Herstellung von Elektromotoren braucht weniger Mitarbeiter als die von Verbrennungsmotoren. Eine deutsche Zellfertigung wäre da ein wichtiger Schritt in die Zukunft."

Die Zellen sind es vermutlich nicht so sehr, wie alles andere. Die Nutzung des Fahrzeugs an sich, so wie dessen Möglichkeiten, werden sich vollständig ändern. Darum auch wird derjenige gewinnen, der diese Zukunft normierungstechnisch gestaltet & definiert. Endlich könnte der Fahrzeughersteller nur noch Patente-Inhaber sein & nahezu alles global zukaufen. Und da das Fahrzeug ein risikoloser Selbstfahrer ist, wird das Geld mit den Unterhaltungsprodukten verdient, die während der Fahrt konsumiert werden. Von daher ein Fall für BILD, TimeWarner und Hollywood. Klare Sache: Kinosääle & Kinostühle sollen auch so billig & austauschbar sein wie möglich - und dabei höchst bequem. Und das Kino der Zukunft wird dazu mobil - dass es sich um eine individuelle Mobilität handelt, die das Individuum "ganz alleine" "selbst" anschafft im Grunde eine unbedeutende Kleinigkeit am Rande - nein, solche Fahrzeuge sollten dazu unter dem Blech relativ austauschbares Low-Tec sein - Speed gaukelt der Film vor, oder veränderte Stoßdämpfer und Radaufhängungen: passiv-elektrisch reagierend sind die ja schon.

Und man muß das einfach nur ganz normal zu Ende denken:

Der zukünftige Markt für individuelle Mobilität wird ein zweigeteilter sein: "Das bisherige Fahren ist (leider noch) Risiko behaftet". Und das heißt, die Versicherungsprämien sind zu hoch.

Deshalb greift der neu-bevormundende Superstaat ein, und er hat Hilfe: Daher wird TimeWarner vermutlich in Zukunft auch die Fahrzeugversicherung für die intelligenten & sozialkompatiblen Fahrer im Paket mit einem monatlichen Filmangebot mit anbieten: "Wer unterwegs automatisch fahren lässt bekommt unsere Gruppenversicherung für sein Fahrzeug kostenlos im Filmpaket für 29.90/Monat mit dazu".

Und da werden die meisten Heiko Mass konform zuschlagen. Kein Stress mehr, nicht mehr asozial-individuell sein, so wie früher ohne es zu wollen. Dafür prima Unterhaltung ständig für kleines Geld & ein Lob fürs gute Gefühl der richtigen Wahl.

Man sieht schon die Werbung der Zukunft. Und am anderen Ende diejenigen, die mit flüssig-stickstoff gekühlten Goldkabeln und Leistungsthyristoren ihre Peak-Power pimpen. 0-100 in 2.27 Sekunden macht Tesla aktuell. Und das sind die neuen 100%. Für 8.000 Dollar aus dem Zubehörmarkt macht man es garantier in unter 2.10

Und der Tuning-Markt - für solche, die auch weiterhin selber schrauben wollen - wird sich vollkommen verändern: Neue Hoch- & Höchstleistungsmagnete, die man statt der serienmässig mitgelieferten in seinen Priustesla schrauben kann, wird es geben. Und maßgefertigte Höchstleistungsbatteriekits "zum Tausch gegen den Serienschrott mit dem die Karre leider nur ab Werk kommt" - "der Serienausstattung des EV mindestens um zwei (evtl. auch nur behauptete) Jahre voraus".

Klare Sache: "100 KWh Batteriekapazität" als Leistungs-und Qualitätsmaß doch nur die Anfängerzahl für heute (!): Der maximale Strom aus einer Batterie kommt aber aus einem minimalen Innenwiderstand einer solchen. Das Rennen um minimale Batterie-Innenwiderstände ist heute auch bereits eröffnet.

Und für Michelin & Conti kann sich der Reifenmarkt der Zukunft zweiteilen: Hie "der einfache, alte Verbrennerreifenschrott von gestern", do die neuen "Hight-Torque EV-Sonderkarkassen", die "special-torque-wear-resistant" sind, aber bei "fully-automatic entertainment-cruising" minimales Geräusch abliefern - Unfälle durch Fahrverhalten sind ja definitiv ausgeschlossen, und zum Beispiel auch zu hohe Kurvengeschwindigkeiten, die werden einfach automatisch mit einer gelben Ampel als Zeichen via Vernetzung an die Bußgeldbehörden weitergeleitet, schon zur gutmeinenden, vorsorglichen Überwachung der Versicherungseinstufung.

Und Pirmasens macht ja auch keine Schuhe mehr.

Und wer es noch nicht gesehen hat, der schaut die Realität des Jetzt, es geht nicht "um irgendwelches weltfremdes Zukunftsgeschwätz". Hier, das Jetzt, die Realität already, fast eine Million Aufrufe seid dem 3.5.17. (Kein neuer Link und evtl. auch nur Minute 7 bis 9:30)

https://www.youtube.com/watch?v=scyYfbL5P9w

Und Tesla macht alles richtig: Sie bieten das bessere Produkt, welches in der Herstellung offensichtlich weniger kostet, aber eben besser ist/erscheint, preisgleich an. Dadurch werden sie mehr verdienen und Audi schneller ablösen. Marktwirtschaft eben. Der Erfolgreichere setzt sich durch.

Und man sehe, wie locker und offensichtlich frei und vollkommen easy die beiden Jungs in dem Filmbericht über sich, ihre Eindrücke und die Welt - und ihre Eindrücke von der Welt reden: Vorbildlich! Gäbe nichts Blöderes, als wenn z.b. die Deutschen nicht nur die Augen vor der Realität verschlössen, sondern sich auch noch (auch darüber, dass sie die Augen zu hätten) Sprechverbote oder Schweigegelübde auferlegten: Nein, es rede ein jeder, wie ihm der Schnabel gewachsen ist!

1- also die steuereinnahmen - aus denen sich "kluger vorsorgeschutz durch rechtwegnahme" bisher recht kommod finanzieren ließe

d. wie dumm?

... link  

 
Danke!

Und es gibt noch gute Leute, die was können, fürs Vaterland sogar im notwendig globalen Maßstab. "Aber die Mundwinkel" - aber wer wollte Herrn Bock in diesem Land heute, so wie es wohl ist, "die Richtung unten" verdenken?

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/basf-chef-bock-ueber-misstrauen-in-die-wirtschaft-14588351.html

... link  


... comment
 
Man muß das eben evtl. ein wenig auch so sehen: Ferdinand Piech war unser Sir Francis Drake, ein wenig eben der gesunde Freibeuter unserer Landmeere, wenn nicht Wanderer zwischen Welten, so dann doch kunstvoller Gleichgewichtler beider Anteile. Und den haben wir jetzt - aus "Sauberkeitsgründen", die bei uns selbst liegen, wir sind so frei, und in global unfähiger Einseitigkeit - weggejagt und durch den Typus Heiko Maas ersetzt?

Kann man machen - aber was halten im globalen Wettstreit wohl die andere Nationen davon?

Mehr noch, man kann davon ausgehen, dass manche andere Nationen das Prinzip - Francis Drake, im Dienst und zwei relativ gegensätzliche Eigenschaftsanteile in einer Person - und dessen Fruchtbarkeit, sehr wohl begriffen haben - und haben es darum, wissend, was sie tun, zum eigenen Vorteil "quasi institutionalisert". Die wählen mindestens "und".

"Take good care of your people", sagen die Angelsachsen dazu - und das meint alle. Wir erobern langsam, und wir nehmen alle mit, und wir lassen keinen zurück.

... link  

 
... wobei, wir wissen: "no child is left behind", war eine Lüge Dear Mr. President Bush.

waren vorhin aufgehalten worden: zwei anteile der bekannten welt nochmal, weil sie sozial und historisch evtl. beispielhaft gut den bogen spannen, und ja, eigentlich kenn das ja alle.

hier, a. ein verdienter soldat dieses jetzt, "globaler lebenslauf, parallel zur ausbreitung des internet auch", wenn man so will.
http://www.af.mil/About-Us/Biographies/Display/Article/107979/lieutenant-general-tod-d-wolters/

(auf mobile.wiki gabs das bis vor 2h auch noch sehr viel ausführlicher.) https://en.wikipedia.org/wiki/Global_War_on_Terrorism_Expeditionary_Medal (ungarn zählt da, scroll, genauso zu, wie hüstel burkina faso, laut liste)

und möglicherweise haben auch wir "solchen leuten" (offizieren also - und nicht nur ihnen) an der ein- oder anderen stelle mit etwas zu verdanken.

und b. der wohl relativ bekannte "lost leblanc", der vorerst einem leben in einem bürokäfig mit mba ausgewichen ist. https://www.youtube.com/watch?v=ovlfG5Iwnzo

und nun scheint klar, das jede ernsthafte, wahre und gesunde beurteilung der welt und ihrer angebote ggfls. feststellen muß: diese beiden, wenn man so will, "extreme" sind es für uns beide (in europa) evtl. nicht. (1)

denn wenn es sich bei a. um andere verhältnisse, als die der us-army handelte, könnte man in dieser relativ rigiden selbstfixierung auf ein immer ähnliches, nächstes, relativ vorausliegendes, teils gerade noch erreichbar wirkendes ziel eben auch elemente einer hüstel "verhaltenssucht ohne droge" erkennen können wollen. "und sobald erreicht, gibt es ein buntes fähnchen, hüstel". aber es ist die us-army, und da ist es anders. (und auch wir danken für die teile von schutz und förderung, die wir brauchten, so erbracht.)

aber b. wirkt leider auch lediglich wie eine reaktion auf in seiner heimat ungenügende verhältnisse: hätte er da eine den kriterien einer sozialen marktwirtschaft zum beispiel genügenden arbeitstelle für sich finden können, hätte er dann so hart quittieren müssen oder wollen?

und hat aber für uns alles immer noch auch weiterhin diese absichtlichen anteile mit: genaugenommen lebt b. eine neue, andere, immer selbe art von "frontier-beispiel" (und weiß es garnicht?). nur statt, sagen wir, boston zu verlassen und sich richtung westen, richtung rockies, richtung weite & glück aufzumachen, hat er aber die ganze welt genommen um in sie auszuschwärmen; wenn man so will "gefühlter regression und repression des ursprungsortes" auszuweichen, und dies nicht nur körperlich-praktisch, sondern auch noch im kopf als selbstgemachte folie - und auf einer vorfindlichen folie, namens internet/youtube - für uns alle und als dollarschöpfendes momentum. (2)

weiterentwicklung und abgrenzung europas bleiben daher unbedingte aufgabe, wie es scheint. und zwar auch mit durch attraktive, ggfls. überlegen-klug mit ausgestaltete arbeitsstellen mit.

1- aber das beispiel don alphonso wirkt relativ normal und gesund und erstrebenswert - und sein erfolg wäre, weil seine menschenleser (3) das auch genau so und wahr erkennen könnten?

2- was wird eigentlich sein, wenn das alles zu ende ist? also auch noch der letzte pittoreske fleck auf der welt millionenfach gefilmt, geliked und geteilt? denn offensichtlich macht mr. lost leblanc eben auch die welt, wie er sie sieht, sich selbst und seinem kulturkreis ein stück weit ähnlicher, er ist eine transformationskraft (und die führungskräfte seines kulturkreises wissen das, darum auch lassen sie solche wie ihn lieber leichter gewähren, als andere?) nicht verlässt er den standpunkt von sehen und verstehen seines speziellen kulturkreises bisher, also zumindest noch nicht. the world as a global paradise at hand. (for the ones with hard currency and an internationaly accepted passport. nach wie vor haben immer noch nicht alle weltbürger beides, oder schon immer.)

3 - das zeitalter der aktiven unterscheidung von menschenlesern und maschinenlesern ist auch bereits schon ausgerufen ... .

und wie macht der rest der welt, dass er bzgl. der wirksamen ausbreitung von transformationskräften am ende nicht total abgehängt wird? kleine aufgabe am rande noch mit.

... link  


... comment
 
das netz legt nah, eher ein, hüstel, original zu sehen, als vermittelte botschaften.

https://www.youtube.com/watch?v=_L3JuowHGKs

trump führt. immerhin. und immerhin mehr als immerhin, werden viele dazu sagen, zum beispiel solche, die ihn mögen, aber nicht nur die? denn zum führen ist er gewählt.

may, wenn blicke töten könnten, ist sauer, dass die usa, evtl. mit von und durch trumps leute mit exekutiert, diese bilder von den terrorangriff-ermittlungen online gestellt haben. aber imperial muß man vermutlich auch schon so einmal handeln, auch der geduldete bis im allgemeinen an der eigenen seite begrüsste juniorpartner aus dem eigenen konsolidierungskreis darf oder muß hin-und-wieder auf seinen nur zweiten rang aufmerksam gemacht werden.

und europa mußendlich die welt besser verstehen lernen, und seine rolle in ihr. dies als reaktion auf mr. trumps aussage "brüssel wäre ein höllenloch" (1), um im gegenteil brüssels schönheit zu zeigen, ist ja ganz nett: https://tinyurl.com/ya2rktdq

man müßte aber evtl. die welt besser verstehen? denn jedes derartige gebäude in den usa - und es gab und gibt diesen, hüstel, baustil auch drüben - ist aus mr. trumps höchst bescheidener, aber in seinem kulturkreis vermutlich im allgemeinen konsensfähigen, sicht seid ungefähr kurz nach 1776 ausschließlich von freien menschen in einer demokratie - nein: der eigenen demokratie, nicht "irgendeiner" - erbaut worden. und legt davon zeugnis ab.

während hingegen viele junge europäer leider die inzwischen auf sie überkommenen gebäude früherer, vordemokratischer unfreiheit, gebäude, welche sie heute zwar besitzen und vorzeugen können, viel zu bis politisch vollkommen ungebildet und unkritisch als fotomotive für die eigene, gefühlte schönheit (2) brüssels nutzten.

und klar weiß mr. trump das besser - denn unter anderem ziemlich viele amerikaner waren früher auch schon mal (leider?) flüchtlinge von und vor solcher herrschaft(sgebäude) gewesen, nicht wahr? - und von daher forderten solche europäischen stellungnahmen die usa vermutlich zu recht heraus, auch weiterhin die freiheit zu führen - zur not alleine?

1- "sie haben vielleicht recht mr. trump, aber dank anmerika mit, welches bereits 1917 nach europa kam um für unsere freiheit und unsere demokratie hier mit zu kämpfen, sind wir heute auch frei." "yes, but also" - so oder sop ähnlich hätte man also auch sagen können?

2 - und da wären wir wieder am punkt: "eigen, gefühlt und schönheit" reicht nun einmal nicht, und zwar vermutlich auch in kombination aller drei nicht. jedenfalls nicht für die, denen schlußendlich (leider schon wieder) die verantwortung zufällt. denn irgendeiner muß sie nun einmal tragen.

europa hat raum für verbesserungen.

... link  


... comment