Nicht nur fette, alte Männer

Bei manchen Frauen zieht so etwas wie die Mille Miglia einfach nicht. Bei anderen zog sie vorher nicht und dann doch. Und dann gibt es natürlich auch noch Fanatikerinnen. Die wollen dann auch dabei sein.













Zum Glück ist man wohl inzwischen etwas davon abgekommen, deutsche Fernsehmumien in verschiedenen Stadien des Zerfalls einzusetzen, egal welchen (soweit noch erkennbaren) Geschlechts. Wenn ich mal mitfahre, also richtig, und ich habe das fest vor - wenn ich mal mitfahre, halte ich in Rom meinen Aloysius auch hoch.

















In der Ergebnisliste gibt es übrigens 90 Autos und 180 Insassen, bei denen Non Arrivato, nicht angekommen, daneben steht. Mir ist es gelungen, eine Aufnahme zu machen, die zeigt, wie sich die Italiener an diesen Nonarrivatisti an den Strassenrändern schadlos halten.



Das gibt einem schon zu denken, wenn man daran vorbeifährt. Unter den Nonarrivatisti war auch ein deutscher Journalist, der sich auf Presseticket bei einem Autokonzern hat mitnehmen lassen. Oberklasse bei der Unterschichtenwelt.Ich wäre bei Fleischkonsum in der Toskana in den kommenden Tagen vorsichtig.

Montag, 16. Mai 2011, 14:26, von donalphons | |comment

 
Werden die Nonarrivatisti...
... also quasi abgeschossen, gehäutet und abgehangen? Wenn die Toskaner je erfahren sollten, dass sie dabei beobachtet wurden, dann spielen Sie aber, bester Don, ganz gefährlich mit dem Feuer..... !
.
Weiterhin Riemenriss und Kurbelwellenbruch (und auch sonst alles Gute) auf der Fahrt!

... link  

 
wieviele der Damen fahren denn selbst und sind nicht nur schmückendes beiwerk ?

... link  

 
Paradoxe Dichotomie
Frauen sind selbst selbstfahrend grundsätzlich schmückendes Beiwerk.

... link  

 
@benign_neglect: Ach, bitte! Muss das sein?

... link  

 
Warum sollen Frauen da mitfahren, wenn überwiegend unansehnliche Männer dabei sind?

... link  

 
Fuer die Damen gibt es dieses Jahr ja noch dies Ereignis:
http://www.zaniroli.com/yacs/section-4027-rallye-des-princesses

... link  

 
Es gab in den guten alten Zeiten von Pat Moss ja auch einige Frauenrennen, die sehr schick und charmant waren.


Warum Frauen da mitfahren sollten? Weil es Spass macht. Man muss erst mal mit einem Pulk durch eine mit jubelnden Italienern gespickten Altstadt gefahren sein, um das wirklich zu begreifen: Das ist nicht nur ein Rennen, sondern 1600 Kilometer lang Komplimente. Besonders für die Damen.

... link  

 
erstmal eine Vorstands- und GF Quote einführen, bei den vielen "beteiligten" Unternehmen, dann werden es ganz automatisch mehr Damen!

... link  

 
Das wäre eine gute Idee.

... link  

 
Komplimente bekommt man als Frau in Italien auch so. Manchmal mehr als einem lieb ist.

Meine Friseurin erzählte vor ein paar Jahren. Nie mehr Italien. Es reicht ihr endgültig. Ihr wurde in Rom sogar in die Haare gefasst. Sie ist nicht mal der aufgebrezelte Typ und schon fast 50, aber eben mit schönen blonden Haaren.

... link  

 
Ich denke, es kommt darauf an, wo man sich aufhält.Ein paar Dinge sind vielleicht missverständlich, Italiener (m) reden sich auch gern mit "Bello", Schöner an. In Deutschland wäre das höchst unüblich.

Sicher. Früher gab es hier wirklich scheussliche Machos. Aber ich bin hier öfters mit Frauen unterwegs, und aktuell fällt mir eigentlich kein Vorfall ein.Und würde man in Mantua jeder falschen Blondine ins haar greifen, hätte man viel zu tun.

... link  

 
Einer dieser touristischen Plätze eben. Aber deswegen fahren die Leute ja nach Rom.

Mit männlicher Begleitung ist alles anders. Sie war nur mit einer Freundin dort.

Der scheusslichste Macho ist deren Ministerpräsident.

Ich will Italien nicht schlecht machen. Aber mir fällt auf, dass viele nicht mehr hinfahren. Meine Schwester war kürzlich in Cinque Terre. Sie meinte, man müsste mal hinfahren, wenn weniger los sei. Nach einem Abstecher nach Venedig im August vor zwei Jahren, konnte ich ihr immerhin sagen, dass es im Januar dort, auch seine Nachteile hat.

... link  

 
Warum sollen Frauen da mitfahren:
Ist ja ein interessanter Kommentar, liebe Loreley.
Für manche scheint das Autofahren Selbstzweck zu sein. Unabhängig von der Ansehlichkeit der Männer.
Erstaunlich?

... link  

 
Mein Kommentar war ironisch gemeint.

Nach spätestens der zweiten Fotoserie konnte ich meine Spottlust nicht mehr zurückhalten. Don wirds verkraften.

Mir kam auch der Gedanke, dass Autofahren langsam eine Sache der Älteren wird. Ich kenne so viele junge Leute, die gerade noch den Führerschein machen und das wars dann. Sie haben keine Lust auf ein Auto mehr. In der Stadt ist es lästig und verreisen kann man auch anders.

... link  

 
Es ist allerdings schade, dass die meisten Frauen Beifahrerinnen sind und nicht selber fahren. Sehr schade. Der Spass der ihnen entgeht....

... link  


... comment