Ach Du Schande - Merkel ist ein Clone!

Und jetzt wollen sie die Welt übernehmen! Dieses Exemplar hier ist jetzt in den USA unter der Bezeichnung "Harriet Miers" aufgetaucht und wird von ihrem guten Bekannten Bush gerade in den obersten Gerichtshof verfrachtet - siehe den Ausriss von CNN.



Was wird Bush dann erst mit dem Modell "Merkel" machen? Wo sind die Men in Black, wenn man sie braucht? Hier laufen passend gerade Nouvelle Vague mit dem Dead Kennedys-Cover "Too drunk to fuck" - well, it seems we´re fucked.

Mittwoch, 12. Oktober 2005, 04:26, von donalphons | |comment

 
Und falls ihr gerade erst den Rechner aufgemacht habt und eigentlich sofort wieder ins Bett wollt - kann ich verstehen.

... link  

 
Oh Gott! Wie gut, dass dus aufgedeckt hast, bevor es zu spät ist.

... link  

 
Kann das mal bitte jemand zurück in den Weltraum verfrachten? Danke.

... link  

 
LOL. Irgend eine alte Wostok- oder Sojus-Rakete wird in Russland sicherlich noch zu mieten sein.

... link  


... comment
 
dachte auch, dass die der Merkel recht aehnlich sieht,
als ich das Gesicht vor ein paar Tagen das erste mal sah.
Sieht so in 10 Jahren unsere Kanzlerin aus?
Aber: Erst muss sie als Kanzleringewaehlt werden und
regieren, ohne dass ihr die Koalition um die Ohren fliegt :-)

Gruesse Thango

... link  

 
Sah Merkel jemals anders aus? Hoffentlich kriegt sie im Bundestag eine fette SPD-Klatsche.

... link  

 
Jello Biafra:
"California über alles" hat ja nun auch eine seltsam pittoreske Note bekommen, seit die lieben Südwestamis genauso einen Landsmann als Leitfigur haben wie Deutschland vor einigen Jahrzehnten...

... link  

 
@ Thango
Wer spricht hier von 10 Jahren? Help!

*Polemik-Modus on*

Ich möchte nicht die nächsten 10 Jahre von einer konservativen Apparatschik-Oma regiert werden, die sich inzwischen (siehe Besetzung Kompetenzteam) für eine herausragende "Wirtschaftsexpertin" hält. Und außerdem: Dieser ulkigen Kreuzung aus Thatcher, Pinochet und einem kohlgewendetem FDJ-Mädel werden die Alterungsprozesse auf heftige Weise schon in zwei Jahren ins Gesicht gezeichnet sein, deutlich stärker als bei anderen.

War es nicht kläglich von ihr, dass sie nach ihrer langen Suche nach einem Wirtschaftsexperten für ihr "Kompetenzteam" dann nur einen radikalen Steuerfachmann vorweisen konnte? Das passt zur FDP-isierung der CDU durch Merkel, die immer noch meint, dass Steuerpolitik (ergo: Steuersenkungen für Wohlhabende) die ultima ratio der Wirtschaftspolitik ist.

Diese Frau ist als Wirtschaftspolitikerin unfähig. Der Privatier Pierer und der Jurist Pofalla werden das nicht ausgleichen können, der 150-prozentig-neoliberale Merz ist für Merkel persönlich ohnehin zu gefährlich - und übrig bleibt dann Stoiber. Das wird besonders interessant, wenn auch Seehofer ins Kabinett kommt, weil diese beiden Oma Merkel schon bald einige Zähne ziehen werden, während Koch/Wulff fleißig und hüftabwärts Oma Merkel zu demontieren versuchen.

*Polemik-Modus off*

... link  


... comment