Es ist mir jetzt zu blöd,

die Nasen rauszusuchen, die früher zurecht etwas über Yahoos mehr als fragwürdige Unterstützung des chinesischen Mörderregimes bei der Verfolgung von Dissidenten geschrieben haben, und jetzt vom Blogvermarkter Adical ausgerechnet Yahoo-Werbung bekommen. Aber nach dem zentralen Technologiehelfer des Regimes Cisco ist das nun der zweite Fall. Lieber Herr Lobo, wenn Sie oder sonst ein Adical-Exec das lesen: Ich kenne wen, die den chinesischen Aussenminister kennt. Interesse? Warum nur Werbung für die Handlanger, wenn man das Regime auch direkt bekommt? Die können etwas Reputation von solch unbestechlichen, mutigen Bloggern sicher brauchen.

Montag, 11. Juni 2007, 11:04, von donalphons | |comment

 
Als ganz erhrliche Frage: Was hast du erwartet?
Weil der Johnny irgendwie immer so nett ist und der Lobo ein Punk sein möchte ändert das alles nichts, auch wenn man sich immer wieder ganz feste einredet etwas ganz tollesneuesbesonderes zu machen...

... link  

 
Wenn man es genauer betrachtet, dann lebt einer der wichtigsten Riesenmaschine-Korrespondenten und ZIA-Aktivisten seit langem in China und ist sogar mit einer Chinesin verheiratet, die auch noch die Tochter eines der höchsten Parteifunktionäre ist. Ich glaube, Deine Hilfe wird da nicht gebraucht.

... link  


... comment