Kürbistarte für einen Koch und zwei verhinderte Golferinnen

Gestern Abend waren Susi und Iris zu Gast, und weil ich in den letzten drei Wochen sowieso mein Glück am Herd gefunden habe, und beim Abholen der beiden an einem Berg mit Hokaidokürbissen vorbeikam - gab es die erste Kürbistarte des Jahres. Wenn schon Herbst, dann so!



Der Teig esteht aus 250 Gramm Mehl, einer odentlichen Prise Salz und Tymian, 100 ml Öl und 70 ml Wasser, durchkneten und mit Zugabe von Wasser oder Mehl schauen, dass er nicht mehr nässt oder trocken wird. Er muss ein wenig feucht sein, dann ist es richtig. Für 2 Stunden in den Kühlschrank damit!

Anschliessend ein Drittel von einem grossen Hokaidokürbis abschneiden, entkernen, schälen, würfeln und mit Wasser und Creme Fraiche 20 Minuten in einer Pfanne mit fein gehackten weissen Zwiebeln dünsten, bis die Stücke schön weich sind. 200 Gramm Egerlinge oder Champignons in Scheiben schneiden, 50 Gramm Grana Padano reiben, 30 Gramm Gorgonzola zerbrechen, ein paar Blätter Basilikum und Salbei schneiden und alles mit frisch grob gemörserten Pfeffer und Salz vermischen, und die Kürbispaste einmischen. Dann noch 2 Eier dazu (der bauernhof ist gleich hinter dem Golfplatz), kräftig umrühren, gerne auch mit den blossen Händen.

Zwischendrin Teig holen, 10 Minuten warm werden lassen, und im Verhältnis 60/40 teilen. Erst den kleineren Teil für den Deckel auf Backpapier rund ausrollen und beiseite tun, dann den grösseren Teil ausrollen, und zwar so gross, dass man ihn mitsamt Backpapier in die Backform setzen kann, und er an den Rändern ca. 5 cm hoch aufsteht. Füllung rein, Teigdeckel drauf und mit dem Teigrand verdrücken, ab in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen und ca. 40 Minuten backen.

Nach ca. 20 Minuten sevieren. Göttlich. Das nächste Mal mehr machen, denn obwohl die Gäste nach dem 5. Loch keine Lust mehr hatten, sind sie sehr hungrig.

Mittwoch, 19. September 2007, 23:57, von donalphons | |comment

 
5. Loch ?

Mußten Susi und Iris Deine Socken stopfen, um Tarte zu bekommen ?

...außerdem wird Kürbis überschätzt. ;)

... link  

 
5. Loch auf dem mickrigen 9-Loch-Ärzte-Golfplatz.

Kürbis - finde ich eher unterschätzt. Zumal man mit Kürbis enorm gute Sachen für enorm wenig Geld machen kann. Und mit den Kernen kann man andere bespucken.

... link  


... comment
 
Dich schickt der Himmel! Hab gerade nach einem Rezept für Kürbis gesucht! Geht das erfahrungsgemäß auch mit anderen Kürbissorten?

... link  

 
Ja, aber die anderen darf man nicht so lange kochen. Und statt Creme fraiche geht natürlich auch Schmand, Sahne oder Milch.

Vielleicht auch ein wenig Muskat, wenn es normale Kürbisse sind.

... link  

 
Da muss ich dringend widersprechen... mit "normalen" Kürbissen (Jack-O-Lantern u.ä.) kann man nur das schreckliche "eingelegte Gemüse" machen. Sinnvoll für eine Tarte ist noch ein Muskatkürbis, aber da braucht man dann keinen Muskat mehr für die Tarte. Zumindest nicht in Mengen.

... link  

 
Kürbis ist ja nur eine Zutat, gewissermassen die Vitaminladung in der Kalorienbombe.

... link  


... comment
 
Es herbstelt... Und es gibt nichts heimeligeres als wenn es aus dem Ofen rausdampft - bei mir gab's gestern abend Lauchkuchen...

... link  

 
Gibts für den Lauchkuchen auch ein empfehlenwertes Rezept? Würd mich ja mehr reizen als der Kürbis...

... link  

 
Der große Vorteil
des Hokkaidokürbisses liegt darin, dass man ihn nicht schälen muss bevor man ihn weiterverarbeitet.
Die Lauchtarte würde ich genauso machen (oder was meinst du Don?) nur ich als Karnivore würde dann noch etwas gekochten Schinken hinzufügen - oder statt Lauch und Egerlingen einfach etwas Trüffel unter die Creme fraiche hobeln...

Jetzt aber mal ganz was anderes:
warum sind auf den meisten deiner Photos die Kerzen immer so herabgebrannt? Knipst du immer erst am Ende des Abends? (dagegen spricht die gerade erst angeschnittene Tarte)
oder kaufst du immer nur kleine Kerzenstummel?

... link  

 
Bei Lauchtarte würde ich den Anteil von Gorgonzola erhöhen und mit 100, 150 Gramm Ricotta oder Mascarpone nachhelfen. Um den Schinkengeschmack zu machen, greife ich zu feinen Scmaorzablättern. Man könnte aber auch vorher noch dünne Scheiben aus Caccioricotta (schwer zu bekommen) oder Halloumi anbraten und verwenden.

Das mit den Kerzen liegt an meinem flachen Bildformat; wenn ich das Licht mit drauf bekommen will, nehme ich eben abgebrannte Kerzen. In einem Haus mit ca. 50 Kerzenhaltern ist immer irgendwas unten.

... link  

 
Mürbteig - klar. Bei mir bekommt das aber keinen Deckel, ich mach immer nur unten.

Von Gewürzen habe ich nur Thymian rein, passt hervorragend zu Lauch. Roher Schinken optional. - Was den Käse betrifft: Ich hatte einen hervorragenden Comté. Gorgonzola wie auch Ricotta/Marcarpose geht in meinen Augen gar nicht - macht das ganze viel zu fett! Einen Anteil Scamorza könnte ich mir vorstellen.

Und was bei Don natürlich immer fehlt, ist der passende Weinvorschlag;-) Also: ich empfehle einen Riesling. Gestern gab es einen nicht mehr jungen Weissburgunder - war eine Notlösung, aber passte.

... link  

 
Das oberbayerischen Kochblog "d´Auszogne und da Obazde" fehlt irgendwie noch.

Ich finde durchaus, dass Gorgonzola zum Lauch passt. Warum auch nicht?

... link  

 
Mit Werbung in diesem Blog erreichen Sie täglich 45000 Kürbistartemacher.

... link  

 
Foodporn eben. Da kommt das richtige zusammen.

... link  

 
Hast du schon mal selber Auszogne gmacht?

... link  

 
Endlich wieder ein Thema für mich.

... link  

 
der Don hat bestimmt schon so manche auszog´n
*wegduck*
*räusper *- t´schuldigung, aber das war zu verlockend

... link  

 
Freile. Ich mein, wir hatten eine Köchin! Da lernt man sowas im Vorübergehen.

(Leider kein Dienstmädchen. Müsste ich mir irgendwas raussuchen, was bei meinem Werdegang zum jungen schlechteren Sohne aus besserem Hause gefehlt hat, dann wäre es nicht der mit 19 geschrottete Ferrari, nicht die Riva, die am Starnberger See auf Grund lief, nein, es wäre das Dienstmädchen und die Unmöglichkeit, dort praktische Erfahrungen erfreulicher Natur zu sammeln)

... link  

 
. . .aufhören, sofort! Allein vom Lesen der Kommentare hat sich mein Übergewicht verdreifacht!

... link  

 
Wenn Du das gern so klassisch gehabt hättest, hättest Du jetzt aber auch ein Kind von 19 Jahren - also genau das, was Du nicht willst.

... link  

 
Klar. Foodporn. Womit sich meine Frage im anderen Beitrag wohl erübrigt hat. Sieht wirklich lecker aus. Obwohl ich nur manchmal auf Kürbis stehe: Die Tarte macht Lust.

... link  


... comment