Ein Nachmittag in den Bergen

Nur am Alpenrand ist es schön.



Weiter nördlich, gleich am Ende des Sees, beginnen die Wolken.



Der ganze Berg ist leicht, aber ausreichend mit Schnee überzuckert.



Ich bin spät dran, denn die Sonne geht schon unter; es wird ein Wettlauf mit dem letzten Tageslicht.



Über dem Schnee die Eiskristalle aus der bitterkalten Luft.



In der Almhütte wird jetzt schon gekocht, aber ich gehe noch etwas weiter.



Vorne, am Abhang, dann der Einbruch der Nacht über dem wolkenbedeckten See. Ich bin allein, so sieht es sonst niemand.



Auch als Grossbild. Die Abfahrt in der Dunkelheit ist brutal, unter dem dünnen Schnee knallhartes Eis, extrem schnell und tückisch in den Kurven. Ich halte zweimal an, einmal, weil es vor mir einen in der Serpentine mit ausgebrochenem Heck quer stellt und er sich ein paar mal überschlägt, und das zweite Mal, als ein anderer eine Bodenwelle übersieht, schräg aufkommt, nicht mehr lenken kann und in die Botanik fliegt. Es ist nichts passiert, aber trotzdem ist es sehr gefährlich, in der Schönheit des eiserstarrten Berges. Ich hätte schwören können, dass ich Kuhglocken hörte; erst unten sehe ich die SMS aus München, in der mir jemand eine gute Reise wünscht.



Danach ein Bad, und etwas Warmes. Ich mag das. Aber man darf nie vergessen, dass der Berg kein Freund ist, schon gar nicht im Winter.

Dienstag, 5. Januar 2010, 23:31, von donalphons | |comment

 
Das kommt dem irdischen Glück schon recht nahe.
Ist m i r unverständlich, daß so mancher in seinem Kaff im märkischen Sand sich darüber erhebt und sich kulturell weit voraus wähnt!

... link  


... comment
 
Was ist denn das da auf dem Teller? Sieht aus wie panierter Camembert. Aber das kann nicht sein... Don, bitte um Aufklärung.

... link  

 
Panierter Camembert wäre aber auch mein erster Tipp gewesen. Warum kann das nicht sein?

Na, ich bin gespannt auf die Auflösung :)

... link  


... comment
 
Das klingt alles sehr schön. Da können unsere kleinen Hügelchen im Norden nicht mithalten. Mich peitscht der Neid.

... link  


... comment
 
... wenn es länglich und rechteckig wär, würd ich glatt auf Fischstäbchen tippen...

... link  

 
Dit sind Füschbulett'n!

Harhar

... link  


... comment
 
Le bleu du ciel
Wunderschöne Bilder, ALLE großbildtauglich (Zaunpfahl).

Ein schönes Neues Jahr und viel Spaß in London.

... link  

 
Cabriofahrer wissen um die Durchblutung der Wangen bei Kälte.
Ich hätte mit meinem Schlitten allerdings das Ziel nicht erreicht.
Guten Flug, Don.

... link  


... comment
 
das grossbild ist sehr schön
und jetzt auf dem rechner der neue hintergrund, danke sehr dafür.

... link  


... comment