Schuhe


Sonntag, 31. Juli 2011, 18:58, von donalphons | |comment

 
Zwei Dinge braucht der Mann: ein gutes Bett, und ein gutes Paar Schuhe. Wenn er nicht in dem einen steckt, steckt er in dem andern.

... link  

 
Ich denke, er glaubt, jetzt beides zu haben. Ob es so ist?

... link  


... comment
 
Was war denn da los?

... link  

 
Hochzeit in bayerisches Form. Das hat man jetzt so, mit Kapelle und Marsch durch die Stadt.

... link  

 
Und vor allen dingen: Barfuss in den Schuhen? Uiii...

... link  

 
Marsch durch die Stadt? Verrückt. Statt Rolls-Royce und Kutsche oder zusätzlich?

... link  


... comment
 
Find ich aber immer noch besser als der Hupkorso, immerhin gehen die Herrschaften zu Fuß. Gesund, gut für die Umwelt, man kann sich normal unterhalten. Und diese Trachtengeschichte ist seit Laptop und Lederhose glaube ich auch nicht mehr was Sie mal war, da gibt es vielleicht doch einen Silberstreif das sich mir san mir auflockert. Zeigen das man seine Heimat schätzt finde ich eher gut, bei uns laufen Sie als Folklore in blauen Kitteln und mit hohen schwarzen Mützen rum, jedem das Seine.

... link  

 
Wie steht der Autor eigentlich zur Tracht?

(Als in Bayern Eingewanderter [und bald wieder Auswanderer] weiss ich selber nicht was davon zu halten ist. Es gibt gegen die Tradition m.M. nichts zu sagen (ich kenne hier einige die die Lederhosen der Grossväter tragen). Offensichtlich ist das Gegenstück die billig Landhaus Mode.)

... link  

 
Tracht ist immer etwas für (in der Regel ärmere) Landbewohner gewesen, in der Stadt vhat man das nie getragen, und auch ich trage das - mit der Ausnahme eines Umhangs - nicht.

... link  


... comment