Der billigste Weg zur Macht

Was kostet es eigentlich die SPD, sagen wir mal, ein halbes Dutzend jetzt noch bei der WASG befindliche Ex-Genossen zurück in die Partei zu holen? Wenn Oskar mal wieder seine Psychopathen-Manier rauslässt, die PDS sich als totalitärer, undankbarer Haufen erweist und die Alternative irgend eine Koalition mit Schwarz und Merkel und FDP und Grün oder SPD wäre? Und wieviele waren das nochmal bis zur stärksten Fraktion? Drei, oder? Und sind die WASGler nicht eigentlich freie Kandidaten auf offenen Listen der PDS gewesen?Sind also eigentlich nicht wirklich PDS? Und haben Müntefering oder Schröder nie an sowas gedacht?

Nur mal so nachgedacht.

Donnerstag, 22. September 2005, 04:39, von donalphons | |comment

 
Genau! Sollen einfach drei DieLinke.PDS Bundestagsabgeordnete jetzt die Partei (zur SPD natürlich) wechseln, dann hat die SPD ihre Mehrheit! :)

... link  

 
Undas Merkel?
Braucht eine Not-OP im Mundwinkellifting
Obwohl, was die Union mit dem Merkel macht ist ja nicht schön.

Wann sagt ihr endlich einer dass sie nicht Kanzlerin wird?

Stoiber weiß ja wie das ist. Ich glaub der opfert sich.

Ach es war noch nie so schön, durch "liberale" Blogs zu wandern, während die Blätter fallen.

Und die Contenance.

... link  

 
Da lernt man, die Begriffe "Würde" und "Anstand" neu zu definieren. Die müssen wirklich Angst haben.

... link  


... comment
 
Wir haben doch keinen Schw...vergleichscontest. Kanzler wird der, der eine Mehrheit des Bundestages hinter sich bringt. Wenn 20 PDSler die Fraktion wechseln würden. Dann würde aber nicht Merkel die Fassung endgültig verlieren, sondern die Wähler. Denn - eigentlich wurde rot-grün ja abgewählt.

... link  

 
Wurde es das?
Schwarzgelb hat zusammen 0,9% verloren

Und eine Partei, die nun alles außer schwarzgelb ist hat 4,7 % gewonnen.

Rot/Schwarz hat zusammen 7,5 % verloren

Die Mehrheit links von schwarzgelb hat zusammen 0 % verloren.

Also mit dem Wählerwillen ist das so eine Sache...

... link  

 
@strappato: ... ist es nicht eher so, dass rot-gruen bei allen Waehlern unterhalb von 65 Jahren vorne liegt? Werden wir aus dem Altenheim heraus regiert oder was?

Na meinetwegen ....

Dann moechte ich jetzt aber auch sofort meine Tabletten haben! Und meine Waermflasche, und zum Mittagessen das Huehnerfrikasse, das liegt nicht so schwer im Magen ...

... link  

 
Avantgarde: Dein Modell ignoriert, dass die Mehrheit links von schwarz/gelb alles andere als eine homogene Masse ist. Ihr Stimmenanteil resultiert ja nicht zuletzt daraus, dass Teile der aktuellen Regierungskoalition inzwischen dort angekommen sind, wo man früher noch Tigerenten vermutete ...

... link  

 
In 10-15 Jahren sind über ein Drittel der Wähler über 65 Jahre alt. Deren Prioritäten liegen sicher woanders und nicht bei den Themen Bildung und Ökologie. Wird noch spannend.

... link  

 
Ja was heisst den spannend? Scheisse wirds, S c h e i s s e ! Guck Dir doch mal an was das Alter aus den Leuten macht - etwa am Beispiel des Herrn Schilly - und das findest Du spannend? Das wird hier eine ganz kaputte Gesellschaft werden in der Opas im Feinrippunterhemden gelangweilt den halbe Tag aus dem Fenster haengen und die letzten spielende Kinder aus Schrotgewehren beschiessen (weil der Laerm ja stoert) - ueberall schlurfende Omas in spermafarbenenen beigen Spritzgussschuhen, Seniorenteller hier, Seniorenteller da, nur noch barrierefreie Internetauftritte, Handys mit riesigen Tasten - ach der ganze Quark - ich geh mit Mitte fuffzig in' See dass das klar ist ...

... link  

 
Das habe ich mit 18 über 30 Jahre auch gesagt. Und? Was ist aus mir geworden? Ein CSU-Knallchargentöchter verführender, lebenslustiger Kerl. Und in meinem Clan werden die alle alt und bleiben höchst aktiv. Und ich will ja noch auf viele Gräber pinkeln.

... link  

 
... und das werte Wahlverhalten - aber gaaaanz ehrlich - ?

... link  


... comment
 
Don, diese Überlegung ist etwa so, als hätte man 1983, nach Kohls Wahlsieg, den frisch in den Bundestag eingezogenen Grünen vorgeschlagen, in die SPD einzutreten, um Schmidt wieder zum Kanzler zu machen. So geht das nicht. Was gehen würde, wäre eine Tolerierung Schröders durch die Linkspartei.

... link  

 
225Ac *
Klar - und Schroeder laesst sich von diesem Haufen tolerieren - ich glaube soviel Toleranz hat der nicht.
Der realistische Weg ist doch das Problem auszusitzen und auf die
geringe Halbwertszeit der sich unter der geneigten Fuehrung der beiden Oberlemuren zerlegenden LinsparteiPDSWasgtrallalla zu setzen

* allzulange sollte es nicht dauern ...

... link  

 
225 a C?
Da scheiterte der Sturm der Kelten aufs Kapitol, ich weiß nur nicht, was mir diese Überschruft sagen soll....

... link  

 
ahhhh - das Isotop mit der Atommasse von 225 des wunderbaren Metalls Actinium hat neben einem Schmelzpunkt von 1323K und einem Siedepunkt von etwa 3500K eine Halbwertszeit von 10 Tagen ....

... link  

 
225 aC stürzte bemerkenswerterweise auch der Koloss von Rhodos in die Fluten.

... link  


... comment
 
Das Problem ist, daß das Mißtrauensvotum mit einer gewissen Anzahl von unsicheren Kantonisten in den eigenen Reihen begründet wurde. Und sich nun auf ein paar Institution gewordene Abweichler stützen, die keinerlei Franktionszwang - und wenn, dann eben fremdem - unterliegen? Ich weiß ja nicht. Dafür diesen ganzen Coup? Das macht keinen Sinn.

... link  

 
Na, es ist ja kein grosser Coup. Es geht ja nur um drei Hansel. Vorerst. Weil: Immer wenn der Schröder laut brüllend auf die halbaffen losrennt, flüchten die ins Gebüsch und überlassen ihm die Initiative. Das war zweimal am Wahabend so, das war in NRW so. Und das ist jetzt in der Frage der geschäftordung und der Fraktionsgrösse wieder genauso. CDUCSU und FDP und ihre Lemuren in Medien und rechtem Blogsumpf schreien auf, haben kein anderes Thema, schnattern durcheinander - und so kommen sie einerseits nicht dazu, gegen Schröder in die Initiative zu gehen. Andererseits - denke ich mal - hat Scröder sicher auch noch eine andere Option im Kopf. Und zwar NIE mit der lnkspartei zu sprechen. Aber wenn drei kandidten von der offenen Liste wieder zu den Sozis wechseln, kann er sich schlecht dagegen wehren.

Das wäre zwar link, aber ich vermute, dass das einer der Hintergründe der angedrohten Geschäftsordnungsänderung ist. Die anderen in die Flucht schlegen, um Luft für die eigentliche Lösung zu haben. Und wer die Kandidatenkür der WASG erlebt hat, weiss, dass es in Bayern und NRW zwischen den beiden Parteien enorm viel böses Blut gab.

... link  

 
ungefähr diese option ging mir bei der elefantenrunde die ganze zeit im kopf rum. ich hab fest damit gerechnet, daß schröder die drei hanseln schon gekauft hatte und deshalb so gut drauf ist.

... link  

 
Ach so. OK, wenn es sich wirklich um (Wieder-)Eintritte in die SPD handelt, wäre es natürlich etwas anderes. Wobei die Mehrheit (nackte Kanzlermehrheit bei drei Hanseln) dann noch dünner wäre als in der noch im Mai für unregierbar erklärten Konstellation. Aber wer wird denn (wieder) eintreten von den Herrschaften, und mit welcher Begründung? Das es die Hartz-Gesetze auf einmal doch bringen?

Noch bin ich nicht überzeugt...

... link  

 
Die Sache mit den 20 Überläufern scheitert daran, es in der Links-PDS-Fraktion grad mal ein Dutzend WASG-Abgeordnete gibt. Oder noch weniger. Lol. Der Rest ist linientreu.

Die Hoffnung aufs U-Boot taucht nix. Und falls es doch ernst wird: Es gibt bei den Grünen ebenfalls ein paar U-Boote. Oder ist euch z.B. der zarte PDS-Schmiss bei Ströbele nicht aufgefallen? Er ist nicht allein.

Wie auch immer: In einer Übernahmeschlacht wird sich keine stabile Regierung zusammenkaufen lassen. Da denk ich eher mal an ein CSU IPO. Sie fangen ja sogar schon an, zu dementieren; unverhohlener kann kaum noch gedroht werden. Derweil wird die Geschäftsordnung umgestrickt, damit drei bürgerlichen Fraktionen auch optisch in Erscheinung treten.

Ob die CSU dafür die Traute hat? CSU als bayrisch-soziale bürgerliche Alternative zur CDU jetzt bundesweit? Stoiber-Ede wird zum Bundes-Ede? Klug wäre das, tatsächlich, denn dadurch könnten sich die Bürgerlichen aus der strategischen Zwangsjacke befreien, in der sie anderenfalls die nächsten 20 Jahre stecken.

Wir werden die nächsten Wochen jedenfalls viel Spaß haben, z.B. bei Betrachtung bürgerlicher Erosionserscheinungen.

... link  

 
Wahlparole der Bundes-CSU: "Wir hubern noch viel schöner als damals der Schönhuber!"

... link  


... comment
 
Geht nicht. Die CDU/CSUler sind nämlich noch gerissener als die Sozialdemokraten. Sie werden die Geschäftsordnung dahingehend ändern lassen, dass die Abgeordneten aus der heutigen DDR eigene Fraktionen bilden müssen. Schwupps, reicht es auch mit den Überläufern nicht mehr.

... link  

 
Wahrscheinlich klauen sie ganz einfach das Konzept DERr Partei. Langfristig. So werden sie auch die Merkel los. Elegant.

... link  

 
Je länger ich drüber nachdenke, desto besser gefällt mir die Idee. Sind eigentlich die Westberliner Wahlkreise entlang der Mauer angeordnet, oder gibt es hier vielleicht ein Problem?

Edit: Ach was. Westberlin ist heute mehr DDR denn je.

... link  

 
Dann aber auch konsequent: Ein eigenes Zonenparlament, da schlaegt der Zonenpraesident dann dort Frau Merkel als Zonenkanzlerin vor und die bildet dann mit Herrn Gysi zusammen eine stabile Zonenregierung ...

... link  

 
98,6 Prozent hat sie ja schon.

... link  

 
Also bitte, Westberlin legen wir für eine symbolische Ostmark noch drauf. Man hätte es schon früher an die Russen verscherbeln sollen, die hätten wenigstens noch ordentlich dafür gezahlt.

... link  

 
Könnte der Westen dann eigentlich die Aufbau-Ost-Gelder und Solizahlungen zurückfordern?

... link  

 
@don: Och noe - lasst uns das behalten, mit samt dem ganzen Affentheater: Grenzkontrollen, Notopfer Berlin, idiotische Fernsehsendungen, Maueropfer, keine Wehrpflicht, Walter Sparbier und Fritze Flink ....

Edit: @che: das ist brilliant, ich hole schon mal meine Steuerbescheide raus- wo kann ich die Forderungen einreichen? geht das hier im Blog?

... link  

 
Die Bild macht dann sicher die passende Kampagne, und die Super Illu, fusioniert mit dem Neuen Deutschland, verkauft das dann im Osten unter dem Motto "Rückführung - kaum schlimmer als die Russen!"

... link  

 
Sämtliche Neonazis müssten mit diesem Staat doch bis auf Ewigkeit zufrieden sein, wenn es heißt: "Auf einen Streich 17 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge abgeschoben!".
So wird das Rechtsextremismus-Problem gleich mitgelöst!

... link  

 
Hmja, ich würde ja eher für ein Extrareservat in Mittelbau-Dora für die Jungs plädieren, gern dann auch mit Intranet und Blogbaukasten. Dann spüren die noch nicht mal den unterschied zu draussen.

... link  

 
Lieber Königsberg
Da können sie sich dann mit Russenmafia und Ex-KGB kloppen

... link  

 
Vorsicht mit Mittelbau-Dora. Nicht das die Neos da noch was aus Resten zusammenschrauben was laut ist und "bumm" macht.

... link  

 
Aber das wäre dann rocket science, und seit wann können leute, die noch nicht mal ein Praktikum bei McK machen durften und jetzt als Assis versauern, rechnen?

... link  

 
Und was wird das dann? Die bei 35% Flughöhe abschmierende V-Merkel?

... link  

 
Seit 5 Uhr 45
wird jetzt zurückgemerkelt!

... link  

 
So ein unkontrolliert aufschlagender Merkel-Kurzschuß macht verdammt viel Dreck. Und wer muß die Sauerei wieder wegmachen? Wer muß das ausbaden? Genau, das Volk. Nein, nein, mehr als einen gelben quietschenden Plastikknochen sollte man den Neos nicht zum Spielen lassen.

... link  

 
"Die Raketenuckermark - Sie kam nur bis Rostock-Lichtenhagen" wird dann der Titel der Verfilmung - die Defa müssen die auch wieder einrichten.

... link  


... comment