Volles ZKM

das hätte ich so nicht erwartet - ziemlich voll hier,70 vorwiegend junge Leute



Inhaltlich habe ich den Eindruck, back in 1999 zu sein.Klar sind Blogs, Chats und Podcasts für die Leute hier täglich Brot, aber der Gedanke, dass das auch nur ansatzweise inzwischen so etwas wie Relevanz hat, oder haben wird. Leggewie geht davon aus, dass Blogs besser als Foren sind,weil da was los ist - da wird kräftig mit dem Phrasenhammer auf das Thema draufgehauen. Ich verstehe durchaus, dass man von der Glotze die Schnauze voll hat, aber der Gedanke, dass das jemals eine Mehrheit machen will, ist in my humble opinion zu optimistisch - wenn man den Anspruch einer politischen Öffentlichkeit überhaupt erheben will.

Ich habe gestern was an der Blogbar darüber geschrieben, aber wenn das dann schon als Demokratiediskurs mit Public Access gesehen wird,nehme ich meine sanfte Zuversicht wieder zurück.

Freitag, 23. September 2005, 11:50, von donalphons | |comment

 
Als ich letzten Sonntag um kurz nach 6 vor dem Powerbook sass, und in der Stille darauf wartete, dass sich die ARD/ZDF-Flash-Hochrechnungsdinger aktualisieren, und sich sonst eben garnix tat auf dem Schirm, musste ich lachen. Ich habe dann mildes Gedudel angemacht für den Hintergrund (Pizzicato 5).

Die Elefantenrunde habe ich als Stream angeschaut, in mieser Qualität.

Modernität wird gern albern, wenn man ihr zuviel Platz und Gewicht einräumt, und das gilt für Bloggen, Foren und Chatten auch.

... link  


... comment