Schleimbeutel des Blogmarketings

Bei Thomas Knüwer, aber auch bei mir via Referrer wird momentan ganz kräftig für eine Menge Print- und Consultingdreck geworben, der sich mit Blogs auseinanderzusetzen vorgibt - gewisse Meinungsmachterbloggisten, Bloginitianaivlinge und sonstige Überwachungscharlatane sollten sich mal überlegen, ob das nicht vielleicht ein klein wenig abartig rüberkommt. Und ob sie vielleicht wirklich die negative Awareness wollen, die sie hier kriegen können. Nachdem ich ja angeblich so wichtig und beobachtungsrelevant bin, sollten sie das hier eigentlich auch sofort mitbekommen.

Ihr Pfeiffen.

Mittwoch, 9. November 2005, 11:14, von donalphons | |comment

 
Ganzheitliche Beratung zur lösungsorientierten Nutzung intuitiver Intelligenz. Mehr sog i net.

... link  

 
Oh, zu Herrn Picot und seinen Leistungen während der New Economy in der Munich Area könnte man ganz viel sagen... da gibt es ein Buch über die Internet-ökonomie von 2001, das sich heute recht vergnüglich liest... wundert mich nicht, dass da jetzt was mit Blogs kommt, und in zwei jahren mutmasslich auch was mit web2.0.

gemäss der theorie der schnellen kontaktaufnahme (15 min nach posting) mit kritikern haben sie jetzt schon verschissen, trotz brandmodernem rss-monitoring der meinungsmacherblogs

... link  

 
Jawoll! Echte Pfeiffen nur mit 3F!

... link  

 
Mal ne offene Frage...
Würde es nicht Sinn machen, einen Watchblog gegen solcherlei schleimige Unterminierung der Blogsphere mit Bullshit-Marketing zu betreiben? Mit Blacklist und allem?
Bei Herrn Sebas ist ja auch grad so ein Fall aufgeschlagen.

... link  

 
Das würde es zweifellos - besonders, wenn solche Typen dann noch Bücher verticken, in denen sie Unternehmern Ratschläge im Umgang mit Blogs geben wollen. Andererseits wäre das auch wieder nur Awareness für derartige Personen.

... link  

 
"Andererseits wäre das auch wieder nur Awareness für derartige Personen."
Ich denke nicht. Das alles sind Unternehmen, meistens ja selber in der PR unterwegs. Die können gut zwischen negativ und postitiv-pr unterscheiden. Außerdem geht es ja um die Blogger, vor denen man sie bloßstellt.

... link  

 
Gut, ich mach das nachher an der Blogbar.

... link  

 
Spontan fällt mir dazu ein Zitat aus Snatch ein: »Man sollte niemals unterschätzen, wie berechenbar Beschränktheit ist!«

... link  


... comment