Real Life 30.9.04 - Referrer Spammer aus Deutschland?

Da gebe ich mir alle Mühe, als verbitterter alter Sack zu erscheinen - und dann werden mir die Referrer doch glatt mit hunderten netter Angebote a la Thai Trans, gay sex oder sonstige Pornodinger. Nervt natürlich. Beim Durchschauen war aber auch noch ein anderer, kleiner Spammer dabei: Die Beauty-Site Cosmoty.de. Im Impressum steht eine gewisse Stefanie Dabrowski aus Wernigerode.

Googelt man Stefanie, findet man im Schatten der mittlerweile abgeschalteten Website awm-gewinne.net dieses Fragment hier: "Ihr nudemedia-Team. stefanie dabrowski email: dabrowski|@|nudemedia.de tel: 0 39 43 - 55 32 56 bürozeit: ca. 15.00 - 02.00 Uhr, ... "

Abgesehen von den ziemlich spassigen Bürozeiten ist die Telefonnummer absolut identisch mit der bei Cosmoty angegebenen Nummer. Und die Domain wird zu Nudemedia weiterverbunden....

Und was sehen unsere Äuglein? Nudemedia - Ihrem Partner für Adultdesign! Anders gesagt, die Firma macht und bewirbt Pornoseiten. Da steht Stefanie im Impressum. Den ebenfalls verantwortlichen Ingo Wiederhold findet man auch noch ganz woanders: Als Programmierer der Tagungsstätte Kloster Drübeck. Hm. Dabei ist aber auch noch eine, hoppla! WRonline GbR unter der schon bekannten Adresse in Wernigerode. Da ist vieles nicht verfügbar, aber eine weitere Abfrage bei Google findet dann noch Adult minus Spider punkt de, die wohl auch zum Imperium in Wernigerode gehört.

Das wäre dann auch der Punkt, wo mir ein gewisser verdacht käme, von wegen, wer mir denn da ausser dem Cosmoty-Spam noch die anderen Teile verpasst haben könnte - wenn ich nicht noch das hier gefunden hätte; Ingo Wiederhold soll nämlich mit Fördermitteln des Landes Sachsen Anhalt den "Prozess der Etablierung der Unternehmen und Unternehmerinnen, insbesondere alle 21 Kleinprojekte am Markt[...] unterstützen". 21 Kleinprojekte, hm, vielleicht wie die, die Nudemedia anbietet? ;-)

Edit: Inzwischen wurden die Seiten des Klosters und von WRonline weggeleitet, wenn man von hier kommt. Hat da jemand Angst vor Öffentlichkeit? Zum Glück gibt es den Google-Cache... hier und hier.

Donnerstag, 30. September 2004, 01:56, von donalphons | |comment

 
Wirtschaftsministerin in S-A möchte ich auch nicht gerade sein. Die "Kleinprojekte" sind ja echte innovative Selbstläufer - in die Pleite.

... link  

 
Kleinprojekt?
Vielleicht kleine Schwänze zum Schwellen bringen? Dafür gibts dann Wirtschaftsförderung im Osten?

... link  


... comment
 
alle frauen sind menschen != alle menschen sind frauen...
@donalphons
als 'verbitterter alter sack' zu erscheinen ist legitim und hebt zuweilen die stimmung. wenn man allerdings äpfel mit birnen vergleicht bzw. wirre kausalketten bildet, dann verkommt der gut gemeinte zynismus leider zu platten stammtischparolen.
zur sache selbst: das cosmoty-portal beinhaltet u.a. eine suchmaschine, die durch einen eigenen bot 'gefüttert' wird. der bot meldet sich brav mit:
user-agent: beautybot/1.0 (+http://www.uchoose.de/crawler/beautybot/)
referer: http://www.cosmoty.de/
hierbei handelt es sich mit nichten um 'referer-spam', da es erstens stets dieselbe url im referer-header ist, zweitens dieses informativen charakter haben soll (s.u.) und drittens der begriff 'referer-spam' allenfalls dann angewandt werden darf, wenn hier eine nicht zum bot gehörende url hinterlassen wird.
der einsatz des referers in diesem fall soll dem webmaster zeigen WOFÜR gespidert wird, während im user-agent gezeigt wird WER spidert. in diesem fall sind dies zwei verschiedenen unternehmen, da der bot gemietet ist. wenn also der bot einen referer hinterlässt und dies einem unversiertem webmaster missfällt, sollte man sich da nicht eher an den betreiber des bots wenden? hättest du dieselben geistigen ergüsse verfasst, wenn als referer z.b. http://www.bundeskanzler.de/ gestanden hätte? wohl kaum.
zu der verdrehten und komplett irrelevanten kausalkette von cosmoty bis zu den fördermitteln erspare ich mir jeglichen kommentar. vielleicht nur ein paar denkanstösse:
- kann eine person zwei firmen besitzen?
- darf ein webdesigner fördermittel bekommen?
- darf eine person websites für erwachsene betreiben?
- kann mehr als eine firma unter einer postadresse zu finden sein?
- ist platte schmähkritik für einen blogger dienlich?
mit kollegialen grüssen,
steffen.

... link  

 
darf ein webdesigner fördermittel bekommen?

Mit der rhetorisch gedachten Frage hat der Autor sich selbst disqualifiziert.

... link  

 
Der kleine Hebelmann
... frei nach Storm. Zum Hebelnichtzieher fällt mir nur ein: Häh? Solln das?

... link  

 
@hella
'[...]Mit der retorisch gedachten Frage hat der Autor sich selbst disqualifiziert.[...]'*
möchtest du diese these noch argumentativ untermauern oder fehlen dir dafür die rHetorischen mittel?

@che2001
im besten fall: vor dem flamen gehirn einschalten.
im schlechtesten fall: 'wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten' (unfrei nach d. nuhr)

* zitat nachträglich hinzugefügt nachdem hella es stillschweigend korrigiert hat. ansonsten wäre alles folgende ja sinnbefreit. (11:16)

... link  

 
@hella
tja, beim einen klemmt die shift-taste, beim anderen fehlt die h-taste. so hat jeder sein kreuz zu tragen.

mal abgesehen davon, dass es hier gar nicht um fördermittel geht (weder bei cosmoty noch bei uchoose), verstehe ich deine aussage 'ich nehme kein unternehmen in anspruch, das fördermittel bekommen hat' richtig? wenn dem so ist, kann ich nur sagen 'respekt!'. das würde schiesslich bedeuten, dass du fast nichts konsumierst.

... link  

 
Ich denke, jeder referrer-Spammer wird mir mit dem "informativen Charakter" kommen, und auch die anderen werden hübsche Begründungen haben. Mir ist das fucking egal, für mich ist das Spam, der andere auf ihre Seiten ziehen soll. Wenn jede Suchmaschine beim Spidern Links hinterlassen würde, wäre hinten die Hölle los.

Aber wenn Sie schon mal da sind: Haben Sie die Hände auch bei den anderen "informativen Charakter"-Pornoseiten mit drinnen, oder kommen die aus einem anderen Stall? Soweit ich sehe, kommen die ja auch aus Deutschland. Vielleicht kennen Sie die Leute ja als Kollegen? Nur Fragen.

Abgesehen davon: In Österreich durfte man sogar Bischof sein und im Priesterseminar Pornosauger haben. Man darf viel. Man darf aber auch darüber reden, was man darf. Nur spamt mir Bischof Krenn nicht die Referrer - wenn er es täte, gäb´s hier was auf die Nuss.

... link  

 
@donalphons
'[...]wird mir mit dem "informativen Charakter" kommen[...]'
EDIT: Kotzen Sie bitte auf Ihren eigenen Teppich. Don Alphonso.

'[...]Wenn jede Suchmaschine beim Spidern Links hinterlassen würde[...]'
einspruch, eure heiligkeit! es hinterlässt niemand LINKS - sondern allenfalls URLs (ich überlasse es zunächst deiner vielleicht auf diesem gebiet vorhandenen journalistischen versiertheit den unterschied selbst herauszufinden). zu einem link, und damit zum stein des anstosses für dich, wird es doch erst durch die umwandlung auf deiner seite.

wie man an dem nachtrag zum leitartikel und der vermeidung auf meine ausführungen einzugehen sieht, hast du weder begriffen, dass du völlig unbeteiligte hingezogen hast, noch kommt es dir anscheinend auf die sache selbst an. das abladen gedanklichen blödsinns im internet hätte mich normalerweise auch nicht gestört, aber in diesem fall trägt der autor aufgrund seiner bisherigen tätigkeit imo eine gewisse verantwortung der öffentlichkeit gegenüber. diese wurde in meinen augen hier mißbraucht - ob wissentlichlich oder nicht.

... link  

 
Wie es nun mal so ist, kenne ich durchaus Leute, die mit so Typen wie Referrer-Spammer und SEOs, auch bekannt als Google-Spammer beschäftigen. Professionell. Einige sind hier und bei Blogbar auch schon rangenommen worden, und die Argumentation fährt immer die gleiche blöde Leier, siehe hier: AIS Koralwski, auch bekannt als Sex-rabbit.de, etc. pp..

Man darf nachschauen, wer und was sich hinter den Links verbirgt, die mir die Referrer zukacken. Die sind nicht dazu da, sich drin zu verewigen, sondern nur dazu, mir beim Bloggen zu helfen. Sie stören, Sie nerven, Sie verfälschen die Ergebnisse, und da will ich eben wissen, wer das nötig hat. Ich hätte mich auch beschwert, wenn es Bischof Krenn gewesen wäre. Ich hab die unheilige Allianz aus Adult-Seiten und Kloster nicht erfunden. Wenn´s Ihnen nicht passt, lassen Sie Ihre Bots, Finger und alles weiter von meiner Site, verhalten Sie sich unauffällig, dann soll´s mir Recht sein. Hier darf jeder lesen, und auch kommentieren - wobei Sie mit dem da oben bereits zum Hals im Rubicon schwimmen, nochmal so ein Ding, und ich lösche alles ohne weiteren Kommentar.

... link  

 
@donalphons
'[...]Hier darf jeder lesen, und auch kommentieren[...]'
leider wohl doch nicht. oder wie erklärst du dann die zensur in meinem letzten posting?

'[...]nochmal so ein Ding, und ich lösche alles ohne weiteren Kommentar.[...]'
ja genau. noch mehr zensur. da hat jemand das internet verstanden.

'[...]Die sind nicht dazu da, sich drin zu verewigen, sondern nur dazu, mir beim Bloggen zu helfen[...]'
ach, der header 'http-referer' wurde implementiert, um dir beim bloggen zu helfen? dann entschuldige, bitte. das war mir neu.

'[...]Ich hab die unheilige Allianz aus Adult-Seiten und Kloster nicht erfunden[..]'
ich weiss nicht genau, was du unter 'allianz' verstehst, aber die tatsache, das ein webdesigner zwei verschiedene websites erstellt, zieht nicht zwangsläufig eine allianz der beiden auftraggeber nach sich. somit ist die behauptung sehr wohl frei erfunden - davon abgesehen, dass weder das kloster noch herr w. etwas mit cosmoty.de zu schaffen haben, geschweige denn mit dem beauftragten crawler.

verweis zu thread 'sex-rabbit.de':
nun kann ich besser deine hyper-sensibilität zu diesem thema verstehen. der genannte fall ist wirklich krass und, vorausgesetzt der kamerad missbraucht den gecrawlten inhalt tatsächlich in der genannten weise, ist dies in der tat anzuprangern und auch rechtlich zu ahnden.
ich hoffe allerdings, dass du durchaus die entscheidenden unterschiede zwischen den beiden fällen erkennst:
a) der beautybot hat nur einen einzigen request auf http://rebellmarkt.blogger.de/ am 2004-09-29 21:01:24 gemacht und diese url als 'offtopic' eingestuft, da sie offensichtlich nicht themenrelevant ist.
b) cosmoty.de ist tatsächlich eine suchmaschine, die auch wirklich besucher auf anderer leute webites verweist.
c) alle bots des uchoose.de systems respektieren den robots.txt standard.
ps: den verweis zu deiner url bekam der beautybot übrigens von http://weblog.plasticthinking.org/item/2281 . eigentlich auch keine themenaffine site. da es sich allerdings um ein themen-suchmaschinen-system handelt, muss das thema anhand von keywords bzw. substrings ermittelt werden. da dein buch im 'SCHWARZKOPF&schwarzkopf' verlag erschienen ist und auf der seite eine dame namens 'astrid HAARland' mehrfach gepostet hat, 'dachte' der crawler es geht hier ums 'shampoonieren der kopftracht' und ist den enthaltenen verweisen gefolgt. also ein lustiger fehltritt, der uns zeigt, wie weit wir von virtueller intelligenz noch immer entfernt sind. es zeigt aber gleichzeitig auch, dass der bot kein doofer 'netz-rowdy' ist...

fakt bleibt allerdings, dass all dies und vor allem das durch-den-cacao-ziehen unbeteiligter hätte vermieden werden können (und imo müssen), wenn man gleich auf dem verursacher (ip 80.65.44.50 / crawler.uchoose.de) 'herumgehackt' hätte. ich erinnere an das beispiel bundeskanzler.de, das aufzeigen sollte, daß ein http-referer jederzeit gefälscht sein kann. daher wird der header leider ja auch so häufig missbraucht...

nachtrag (09:40):
wie man an dem kommentar zu diesem ( http://beissholz.de/pivot/artikel-675.html ) posting sehen kann, werfen die geneigten leser deines artikels leider äpfel und birnen zusammen. es wird suggeriert oder zumindest in einem atemzug genannt, dass in deinem fall 'porno-spamming' betrieben wird. cosmoty.de ist davon aber maximal weit entfernt. der nächste meint vielleicht noch, dass das kloster hinter allem steckt. nicht wirklich fair, oder?
'careless talk costs lives' (douglas adams, the hitchhiker's guide to the galaxy)

... link  

 
In Würdigung Ihrer Argumente...
...komme ich auch zu dem Eindruck, dass Don hier ein wenig über's Ziel hinausgeschossen ist. Jedenfalls finde ich Sie und Ihre sachliche Haltung unter diesen für Sie unerfreulichen Umständen gar nicht unsympathisch.

... link  

 
@ WiewarnochmaldaskomischePseudonym:

Persönliche Beleidigungen gegen der Verfasser des Blogs fliegen hier, auf meinem privaten Blog immer raus. Das ist keine Zensur, das ist mein Recht hier als Hausherr. Sie sind Gast, und zwar einer, der sich daneben benimmt.

Sie wollen es nicht kapieren? Dann nochmal für Begriffsstutzige: Unter http://rebellmarkt.blogger.de/referrers finden sich die Referrer, die man hier als angemeldeter Autor lesen kann - das ist alles, was uns zur Vefügung steht. Da finden sich dann die echten Verlinkungen und die Verschmutzungen. Da steht nur Cosmoty, sonst gar nicht. Kein Bot, kein Uchoose, whatsoever. Die Verschmutzung erzeugt Backlinks, die man für´s Google-Ranking nutzen kann. Mir als Chef hier ist es fucking egal, wer Sie sind, ich will wissen, wer dafür verantwortlich ist, und das ist offensichtlich ein Netzwerk aus verschiedensten Firmen. Ich gehe da ganz klassisch journalistisch nach Impressum vor - auch wenn sich da immer wieder ein und dieselbe Telefonnummer findet.

So, und wenn Sie nun schon in der ein oder anderen Rolle im Adult-Bizz mehrfach zu Hause sind, dann sollten Sie tunlichst darauf achten, dass Sie nicht anecken. Adult-Dienstleister, das wissen Sie genau, stehen im Netz unter Generalverdacht. Mag Ihnen nicht passen, ist aber so. Müllen Sie mir nicht in die Referrer, dann google ich Sie auch nicht. Und nein, ich kann nichts unanständiges daran finden, aus öffentlich zugänglichen Quellen zu zitieren.

Und wenn Sie glauben, dass ich jeden, der mir auf den Teppich müllt, stundenlang aus der Nase ziehe, wieso er es tut und was für eine schwere Jugend er hatte und welche komischen Leute ihn geschickt haben und mit welcher Karre er gekommen ist - dann haben Sie sich getäuscht. Sie haben es nicht so gemeint? OK, Sie haben hier die Möglichkeit, Ihren Standpunkt öffentlich kundzutun. Sie haben wieder was dazugelernt. Ich garantiere Ihnen, wenn Sie mit so einer Geschichte bei ITW oder beim Schockwellenreiter gestanden hätten, gäb´s noch weitaus mehr Publicity.

... link  

 
@donalphons
schade, dass du es mit gewalt vermeidest auf meine argumente einzugehen. so macht eine diskussion keinen spass und führt die einrichtung eines blog imo ad absurdum. aber bitte. auch dieses recht sei dir auf deiner site gegönnt.

vielleicht nur noch eines, weil du ja bedenken wegen des google-ranking durch die referer-page hast:
ein blick auf http://rebellmarkt.blogger.de/robots.txt macht klar, dass die besagte seite von google (und allen anderen crawlern) nicht gespidert werden soll. somit kann in diesem fall gar kein mißbrauch (zumindest in bezug auf google) stattfinden...

... link  

 
Damit Sie hier nicht dauerhauft auf "refresh" drücken müssen, was die Zahlen bei Nedstats implizieren - ich betrachte hiermit die Argumente als getauscht.

... link  

 
Jetzt weiß ich auch, woher dieser Mist wieder kommt. Wahrscheinlich, weil ich mal das Wort "schlechte Frisur" erwähnt und einen Beitrag über "VPL" veröffentlicht habe.

Jetzt gehöre ich mit zu den 300.000 "Beauty-Links" auf dieser gegelten Seite. Haha.

Edit: @ WROnline/Adultmaster: Sie können mich auch hier nach meinem Namen fragen. Aber so geht es natürlich auch.

... link  


... comment