Wollt Ihr die totale Contntverwurstung?

Verwurstung für News und die dahinterstehende Verlagsgruppe Handelsblatt, geschrieben von einem, bei dem ich eigentlich dachte, dass er sich für so eine Aktion nicht hergeben würde:Der Autor Stephan Mosel führt sein Weblog als "Moe" unter weblog.plasticthinking.org. - aber man lernt bekanntlich nie aus.

Erfahrene Blogger stellen mit 20six und myblog.de für NEWS täglich interessante Diskussionsbeiträge in deutschsprachigen Weblogs zusammen, heisst es da. Profiteur des möglicherweise kostenlosen "Content" ist die Zeitung "News" in Frankfurt, die ihre Seite 13 mit Texten aus Blogs zupflastert. Das heisst, kostenlos nur dann, wenn niemand auf die Idee kommt, dem Chef Madzia den Allerwertesten wegzuklagen: Mit dem Zitatrecht für Mediensind diese Übernahmen m.E. nicht in Einklang zu bringen.

20six.de/plasticthinking ist noch frei, glaub ich.

Siehe auch hier und hier

Dienstag, 14. September 2004, 12:52, von donalphons | |comment

 
Der gleiche Typ der so wertfrei rumklügelte ob GoogleAds zum Beispiel im www.mehrzweckbeutel.de nicht i-Bahh sind?!?
Ach ja. Wenn Studis beginnen müssen ihre Miete selbst reinzuholen...
Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche...

... link  

 
...in diesem Fall wohl eher:
Die größten Kritiker der Elche werden früher oder später selber welche... Harr. Wie demöhtigend. ;-)

... link  

 
Jede Revolution endet mal auf dem Sofa, neben Hernn Glänzer und Herrn Madzia, und dann findet man 20six-Blogs doch ganz ok...

... link  

 
Der Vorgang hat sowas katholisches, St. Pöltgenmässiges.
Oder ist der im ASTA Frankfurt?

... link  

 
Also, ich glaube ja eher, dass es sich bei 20six um die Invasion der Körperfresser handelt. Erst Nico Wilfer, dann moe und Lyssa...

... link  

 
Die mich nervende, immer wiederkehrende Lektion: Die größten Päpste der reinen Lehre ("was ist ein Weblog?") und der rebellischsten Gesinnung mutieren auf der Hälfte jedes Rennens zu Körper- und Geistfressern qua Kohle.
Da werd ich nochmal 50 Jahre brauchen um irgendwann darauf gelassener zu reagieren...

... link  

 
Es ist ja nicht das Problem, dass man sich darüber Gedanken macht - warum soll ein Blogger mit seiner Tätigkeit nicht promotet werden oder Geld verdienen? Es ist einfach das stuinkende Umfeld: Ramschzeitung, Reduktion auf "Meinungs-Comunity", Content ohne Bezahlen, und dann noch so tun, als sei das eine Wohltat für die Blogger.

Es wird Zeit, den Begriff "Blogzuhälterei" zumindest mal anzudenken - noch dazu an jemand wie Madzia - bäh!

... link  

 
genau so isset. genau so. Allet Luden.
Schäbig das drumherum,
schäbig, dass die Blogauswahl zur Meinungsmache genutzt wird - wir suchen uns unsere Leserbriefe, die unsere Generallinie bestätigen, selber aus. Denn im Ton von Leserbriefen sind die Blogauszüge gehalten, und so werden sie optisch auch präsentiert. Und das ist, inhaltlich wie formal, wohl auch die Form, wie diese Leute am besten damit leben können - bloß nichts abdrucken, was in Sachen Sprache, Analyse oder informiertheit dem eigenen, dem "Leitmedium" den Rang ablaufen könnte.

... link  

 
Wenn ich nochmal Wörter wie "Content", "User", "Community" oder son Gesabbel höre/lese (oh, "Portal" nicht vergessen) nessel ich nach meiner mentalen Pumpgun.
Ich werd mir heute nochmal das Cluetrain Manifesto durchlesen. Eine menschliche Stimme sein, das ist es jedenfalls worin solche Matzen oder Moen versagen und woran man sie erkennt. Dann schon lieber Lu in ihrer vollen Lamoryanz aber immer eine handbreit Wasser unterm Wertekiel...;-)

... link  

 
Ganz ruhig mit den jungen Pferden.

Das ist eben die Anziehungskraft der Medienindustrie. Viele die hier kommentieren haben es am eigenen Leib gespürt.

Muss so eine Art Rausch sein.

... link  

 
Na, da gehört wohl auch ne bestimmte (psychische?) Disposition dazu, oder?

... link  

 
... oder jugendliche Unbedarftheit.

... link  

 
oder das Unrechtsbewusstsein eines unschuldigen Schmetterlings, der von Contentblüte zu Contentblüte torkelt und das auch noch cool findet.

Spassigerweise spuckt Nedstats im Moment viele Besucher von "Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf, Deutschland" aus...

... link  

 
...Unbedarftheit, Unbedarftheit. Ich weiss, schweres Krankheitsbild unter 20. Aber jenseits der 30?
Daher: Wie bekommt ein Hr. Moe sein "kritisches", "linkes" von AntiFa-Körpergefressenen gern gelesenes Blog in das Handelsblatt-Kapiversum diffundiert? Hä?
Kopfschüttel und ab...Pinky-and-the-Brain-Effekte

... link  

 
Ich zitiere hier Brecht, den bertolt: Erst das Fressen, dann die Moral - hat der übrigens schon bei Francois Villon geklaut.

Moe macht halt auf 20six-New Economy: Erst grosses Bohey, dann verkloppen an die meistbietenden.

... link  

 
Was nur noch nicht von einigen Zeitgenossen dieser oder anderer Provenience (geistigen Provinz?) durchdacht wurde: Das Netz vergisst nicht. Mehr. Obs way-back-machine oder die dt. Staatsbibliothek ist. Die Brüche in der Gesinnung oder im Handeln bleiben dokumentiert. It´s for ever.

... link  

 
Ach, wer ist schon Moe? In einem jahr werden sich die teenies verlinken, dann ist Moe nur noch Platz 4.568 bei Blogstats. Und vielleicht schon unterbezahlter Mitarbeiter bei 20six und News. Was macht man nicht alles dafür. dass man nicht am Bahnhof Zeitungen verkaufen muss. Ich mein, so ein linker Gesinnungspapst will doch auch mal ne ordentliche Prunkmesse feiern...

... link  

 
Liebe Besucher vom 20six/Myblog-Angestellten "Moe",
- oder vielleicht auch nur freier Mitarbeiter, wer weiss das schon? - wollen Sie sich bitte 2 Dinge vor Augen halten. Zum einem lese und linke ich sogar im Buch "Blogs!" auch Blogs von Leuten, die meines Erachtens ein wenig kongruentes Verhalten an den Tag legen: Blogger mit Google-Werbung dissen und selbst dann Bloginhalte ohne vorheriges Fragen kopieren, an eine wenig renommierte Zeitung zum Abdruck weitergeben und damit Geld zu verdienen zum Beispiel. Dass solche Leute dann, wenn man ihnen auf sie Finger klopft, die verfolgte Unschuld geben - ach je.... Das hier zum Beispiel ist ein Link, den Sie bei Moe eher selten zu Gesicht bekommen werden.

Zum anderen: Wenn sich die Teenies verlinken, wird alles und jeder bei Blogstats abrauchen, der jetzt oben ist - auch dieses Blog hier hat keinerlei Bestandsgarantie.

Ansonsten: Die anonyme Ansurferei ist meines Erachtens *etwas* kindisch. Und fühlen Sie sich so frei, sich hier zu äussern, wenn Sie sich mal die Fakten reingezogen haben.

... link  


... comment
 
Köstlich, gestern noch hat er unschuldig auf eine Frage von Frau H. geantwortet:

http://www.notizblog.de/comments/4450_0_4_0_C/

Na ja, amer Student:

Ich war nicht eitel und wollte auch nicht berühmt werden, aber ich brauchte Geld - aus: Jostein Gaarder: Der Geschichtenverkäufer. Hanser 2002.

... link  


... comment
 
ich weiss aus sicherer quelle dass für die veröffentlichung nicht angefragt wurde, nicht bezahlt wurde und nicht bescheid gesagt wurde.

allerdings bringe ich dafür ein ganz klein bisschen verständnis auf, anfragen hätte ja den launch der aktion stören können wenn was durchgesickert wäre und die diskussion schon gestern losgebrochen wäre. bin ja mal gespannt wie das jetzt weitergehandhabt wird.

und besucherzahlen hat das zitat auch nicht gebracht, nicht einen mehr als sonst.

... link  

 
Die Quelle kann das gerne bei Blogbar.de veröffentlichen, und der deutsche Journalistenverband würde sich sicher über eine Benachrichtigung freuen.

... link  


... comment
 
Virus madzia
Ist einfach zu gut!
Madzia.499
----------------------
Madzia.499 is a small, encrypted, memory-resident virus that infects only .com files
---------------------------------
Siehe http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/madzia.499.html

... link  


... comment
 
revolution? welche revolution denn? sonst: auch egal.

... link  


... comment