Ich trage gerne Rolex.

Ich stehe auch dazu. Allerdings entlasse ich auch keine 1350 Mitarbeiter. Irgendwie habe ich es besser als der neue Siemens CEO.

Samstag, 29. Januar 2005, 19:05, von donalphons | |comment

 
Wobei auch andere Eltern...
...nette Schreiber haben. Quirinus beispielsweise setzt noch einen drauf.

... link  

 
Wobei ich das nicht ganz verstehe. Zum einem wirkt das Bild jetzt so, als hätte der Anzug zu kurze Ärmel - peinlich. Zum anderem ist an einer guten Uhr nun wirklich nichts verwerfliches; und eine Rolex Submariner ist auch nur ein Stück solides, nachhaltiges Stück Arbeit. Gut, Rolex hat einen etwas seltsamen Ruf, aber im Prinzip ist der Gegenstand an sich weniger Luxus als 40 flippige Swatches in 10 Jahren, jeweils ein paar Wochen getragen und dann auf den Müll gepfeffert. Es ist ja noch nicht mal eine mit Brillianten etc.. Und wenn er eine Patek Calatrava tragen würde, würde die ganz langweilig aussehen - gäbe es auch keinen Grund zur Aufregung. Denn wer kennt die schon, und wer weiss, was sie kostet.

Spassig übrigens der Spiegel, der die Uhr als "mehrere tausend Euro teuer" bezeichnet. Die Einstiegsklasse der normalen Oyster kostet schon knapp 3000, glaube ich. An solchen Bemerkungen kann man feststellen, was für ärmliche Parasiten die Schreiberlinge selbst sind.

... link  

 
Natürlich ist an einer guten Uhr nichts Verwerfliches. Es kommt eben nur darauf an, ob und wie man es heraushängen lässt. Wie schon dortens gefragt: wie hätte er sich als stolzer Familienvater fotografieren lassen? Was hätte er da dann herausgehängt bzw. in den Vordergrund gestellt?
Außerdem gehe ich davon aus, dass Du diese Art der Selbstdarstellung und der Präsentation der Statussymbole aus Deiner NE-Zeit kennst. Und genau so verhält sich eben dieser nette Herr. Ähnliches habe ich mit meinen ehemaligen Vorgesetzten erlebt. Golfen, Bluetooth, ständig die aktuellsten Handys, die teuersten (und mitunter nicht einmal die elegantesten oder passendsten) Uhren, Autos...

Irgendwann war die Firma dann halt platt. Aber man hatte ja noch die Uhr und den Mitgliedsausweis des Golfclubs.

Außerdem dachte ich, Patek Philippe Uhren wären eleganter.

... link  

 
Nun, so ein Mitgliedsausweis ist spätestens ein Jahr drauf auch nichts mehr wert, und das Getuschel am Kamin ist auch nicht unbedingt erstrebenswert, zumindest nicht in kleineren Städten wie Würzburg...

... link  


... comment