: : : denn sie wissen nicht was sie tun sollen : : :

Dienstag, 3. April 2012

FAZ+ oder Ihr seid es gewesen

Ich weiss, liebe Leser, dass ich Euch vieles verdanke; dieses Blog ist, wenn man so will, von einem Spass auf Gegenseitigkeit in gewisser Weise, fast bedaure ich es mitunter, zu einem Geschäft auf Gegenseitigkeit geworden. Manchmal zumindest, denn ohne Euch wäre ich nie zur FAZ gekommen. Wo ich vor einem Jahr übrigens fast gekündigt hätte, aber man wollte mich nicht gehen lassen, und damals habe ich auch gemerkt, dass Ihr, egal wohin es gegangen wäre, auch bei mir bleiben würdet. Das ist ein grosssesGeschenk, solche Leser zu haben.



Für so ein wenig plaudern, und ein wenig knipsen, an den wahren Dingen des Lebens stets weit vorbei.



Gestern nun begann in der FAZ meine Kolumne "Bella Italia" im Print, und ich finde, es ist Euer gutes Recht, den besseren Teil - die Bilder, die dort nicht zu sehen sind - hier zu bekommen, denn um diese Salumeria und ihren Rolladen ist es gegangen:







Danke.

... link (44 Kommentare)   ... comment


Das Kalibrieren der Linse

In fünf Wochen ist Mille Miglia.

Und es wird vermutlich nur die Wenigsten überraschen, wenn ich erwähne, dass ich auch dieses Jahr das Spektakel besuche. Ob ich mit nach Rom fahre, weiss ich noch nicht ganz, weil es eigentlich eine Verschwenung ist - für Rom und das Benzin. Aber zumindest in Norditalien bin ich dabei. Und so langsam arbeite ich mich auch wieder an bewegliche Ziele in schlechtem Licht heran. Radfahrer aus geringer Entfernung sind auch hier gute Übungsmöglichkeiten. Wobei diese Dame wie der Hund auch klar für sich selbst stehen kann.



Das ist schon mal nicht ganz schlecht. Übrigens sind diese Aufnahme alle mit dem 14-42-Objektiv der Pen gemacht, das 17er habe ich nicht gebraucht, und fast würde ich meinen: Das war keine ideale Kaufentscheidung.

Bis ich dann die Bilder aus dem sehr finsteren Dom von Cremona mit den Aufnahmen aus der helleren Kirche Maria delle Grazie bei Mantua verglichen habe. In Cremona hatte ich das 17mm dabei, und die Bilder wurden prima. In Mantua war das Standardzoomobjektiv im Einsatz, und die Bilder waren hart an der Grenze zur Unbrauchbarkeit. Sprich: Man braucht das 17mm selten. Aber wenn man es braucht, lohnt es sich.

... link (6 Kommentare)   ... comment