Bicyclette pliante moderne

Ich war in der Hölle. An einem Ort, fast noch übler als Berlin. Nicht, weil er ein grösseres Slumgebiet ist. Aber wegen der Massenstrassenvernichtungswaffen, die dort hergestellt werden. Berliner stören mich nicht so, die kommen ja kaum raus. Aber der Opel ist der Berliner unter den Autos. Und der kommt aus Rüsselsheim. Und dort bin ich gewesen.



Wie stes bin ich natürlich bereit, auch hier das Positive hervorzuheben: Im Gegensatz zu den Iranern verstecken die Hessen ihre Waffenfabriken nicht; sollte es dereinst eine Befreiungsaktion geben, reicht es, den Schildern zu folgen. Übrigens war auch Opel nicht immer schlecht; Vor dem Krieg war das eine der besten Radfabriken der Welt, und alte Rennräder der Marke werden fast mit Gold aufgewogen. Und das ist übrigens auch der Grund, warum ich hier her gefahren bin: Hier steht eine Art Klapprad.



Ein Serotta Tri-Colorado von ungefähr 1992, also auch schon wieder 20 Jahre alt. Ein altes Triathlonrad mit 26 Zoll kleinen Laufrädern. Es war sagenhaft billig, und weil die Räder so klein und die Gabel und der Hinterbau so kurz sind, passt es auch einfach auf den Beifahrersitz der Barchetta. Das ist prima, denn bislang musste ich mich stets entscheiden: Nehme ich ein Rad auf den Gepäckträger oder den Bratchers? Bin ich mobiler oder kann ich mehr Schuhe notkaufen? Das war einmal ein Problem, gerade bei langen Aufenthalten. Jetzt ist es gelöst. Und die Farben... ich sag mal: In Italien geht das unter, da müssen nur ein paar alte Damen daneben stehen, dann fällt das gar nicht mehr auf. Ausserdem ist Frühling. Und es gibt genug langweilige Räder. Und überhaupt: Ich kann dann mit der Barchetta Pässe hochfahren, das Rad auspacken, ein Passfoto schiessen (mit Rad) und dann wieder mit dem Auto hinunterfahren. Das überlege ich mir jedenfalls, denn die neuen Felgen der Barchetta sind, was das Ablichten bei derFahrt angeht, eher extrem langweilig:



Mal ehrlich: Das sieht doch nach nichts aus. Nur so ein flacher Silberflitter in der Bildmitte. Keine Dynamik, keine Walzenimpression, keine Kanten, kein Charakter. Manche Feuilletontexte von sog. Edelfedern lesen sich, wie diese Felgen rüberkommen. Da, würde ich sagen, ist so ein Serottagipfelbild, mag es auch gestellt sein, immer noch erhebender. Oder ich finde noch eine bessere Position. Aber so ist das schon eine Enttäuschung.

Noch enttäuschender ist übrigens, dass ich vergessen habe: In Mantua steht ja noch mein Pinarello! Insofern wäre das gar nicht nötig gewesen, das mit dem Rad. Naja. Dann halt für die Gäste.

Freitag, 23. März 2012, 09:53, von donalphons | |comment

 
Übrigens, ich lese in der FAZ gerade einen Fahrbericht über das neue Opel Astra Coupe (gibt es eigentlich auch einen Pferdeapfel brut?) mit 180 PS (49 mehr als die Barchetta). Und bei über 30000 Euro ist der Test wahnsinnig euphorisch, wie gut der Wagen ist: Der kommt als Turbo von 0 auf 100 in 8,5 Sekunden. 8,5!

Die Barchetta ist 17 Jahre alt, hat 131 PS und braucht 8,9 Sekunden.

Der Opel säuft im Praxistest 10 Liter auf 100 Kilometer. Das schaffe ich wirklich nur, wenn ich Pässe wirklich ganz hart fahre. Normal ist eher so 7.

... link  

 
Bitte auch das Gewicht und die Anzahl der Sitzplätze angeben, um vergleichen zu können.

... link  

 
5 Sitzplätze braucht doch nur, wer eine Frau nicht als wunderbare Erfüllung des Lebenstraumes auf den schönsten Strassen der Welt betrachtet, sondern als Gebährmutter. 2 Sitze reichen völlig!

... link  

 
1400 zu 1135. Was kann die Barchetta dafür, dass die anderen Strassenbarrieren aus Beton bauen?

... link  

 

... link  

 
Die Anti-Opel-Kampagne ist die Herstellung dieser Opels und ihre Zulassung für den Strassenverkehr.

... link  

 
7l mit der Barchetta? Wie machen Sie das? Ich fahre meine mit knapp 8l und schleiche auf der Autobahn mit 120 dahin und sonst viel Landstraße. Ok, immer offen wenn möglich, aber das nehme ich bei Ihnen auch einmal an.

... link  

 
Sieben Liter hatte ich auch regelmäßig. Wenn ich den Hahn aufgedreht habe, aber auch locker über zwölf.

... link  

 
OK, Autobahn Vollgas, da schon. Aber normal ist Landstrassengenuss mit 80 bis 100 (Was in einer Tornate aber auch nicht langsam ist).

... link  

 
Der 7 Liter-Traum
Mit 7 Litern komm ich leider noch nicht mal ueber 50 km!
Aber das relativiert sich bei maximal 10tsd km pro Jahr, verteilt auf meine 3 Vehikel.
Dafuer muss ich aber auch auf das Roehren eines "Barchetta-Triebwerks" verzichten!
;-)

... link  

 
In Italien kostet der Liter schon mal 1,80, da fährt man automatisch langsamer, wenn überhaupt.

... link  

 
1,80 €?
Sieht so aus, als waeren Ihre "1,80 €" schon Schnee von gestern:
https://money.oe24.at/Spritpreis-1-Liter-Super-fuer-2-Euro/59825175

Wir haben an der Grenze zu XX-miglia seit Monaten einen sehr regen Benzintourismus!
Meine Freude: Ich war im Dezember das letzte Mal an einer Zapfsaeule!

... link  

 
Ich habe in Österreich nochmal getankt und mache jetzt viel mit dem Radl.

... link  


... comment
 
in einer welt voller jeeps & anderer riesenpimmel versteh ich nicht ganz so den hass gegen eine arme sau in einem opel.

wie du weisst, zerfahre ich in meinem tristen dasein andere alte autos vom zustand 1 zu 5. das bringt freude. aber ich habe immer noch respekt vor dieser erfindung, die wirklich nicht zu den schlechtesten stuecken des letzten jahrhunderts gehoert:

https://www.autosvongestern.de/wp-content/uploads/2008/09/opel-gt-gelb.jpg

... link  

 
....
......Gebährmutter.................

... link  

 
...

...you made my day...

... link  

 
Ich kenne mich damit nicht so aus.

... link  


... comment
 
Was soll denn mit den Farben sein...? ;-)

Aber, und ich sage das jetzt ungern, angesichts der kleinen Räder und der damit einhergehenden Optik, sollte da nicht eine Person schlankerer Veranlagung...

... link  

 
Das sieht man ja selbst nicht.

... link  

 
Soll das heissen, dass ich mir doch ein Brompton kaufen darf?

... link  

 
Aber immer doch! Solange Serotta draufsteht! (Das Ding darfst Du in Mantua fahren)

... link  

 
Nee, nicht wieder Schürfwunden! Nee! Nee! Nee!

Und erst diese anderen Schmerzen! *grusel*

... link  

 
Ich könnte sogar einen ungefederten Cabonsattel draufschrauben!

... link  

 
nur legal in verbindung mit 19er schlauchis und >9bar ;)
.
ansonsten mal bei den japanern umsehen. dort gibts einen großen markt für hochwertige kompakträder (20") mit klapp und ohne klapp, gemütlich oder mit HED hochprofilfelgen und entsprechender Geo ...

... link  

 
Auf jeden Fall hat das Velo eine "Super-Diebstahlssicherung"!
In der Farbe klaut das keiner!

... link  


... comment
 
Rüsselsheim ist wirklich scheußlich. Nicht nur wegen Opel - obwohl ...

Wenn ich von der hässlichen Landeshauptstadt kommend durch diese Gegend muss, halte ich bei Hochheim die Luft an und atme erst wieder aus, wenn ich den Odenwald erreicht habe. Dazwischen ist alles platt und verhunzt.

... link  

 
...sry, aber zwischen Fröttmaning und Freising siehts kein Deut besser aus...
Aber wer in Rüsselsheim ist, hat wenigstens Rheingau und Rheinhessen vor der Nase...

... link  

 
@betablogg

Sehr richtig! Oder noch einfacher: 10 Autobusminuten zu einem einzigartigen Naturschutzgebiet mit Dingen, die man am Tegernsee, ähm, sooo nicht sieht.

Übrigens ist die einzige Möglichkeit in diesem Land zu zeigen, dass man sich einige Lichtjahre über der lächerlichen Distinktionsfuchtelei mittels Autos und Automarken aufhält, diejenige einen alten ,,nichtssagenden" Opel zu fahren. Wenn man dagegen über den Blechkasten, den man benutzt, so aufwändig reden muss, sogar immer wieder,...

Nein, der humane Augenblick ist der, wenn man dem Anderen ins Gesicht schaut, nicht auf seinen Blechkasten.
Einer der menschlich unanständigsten Momente, den ich in besagter Stadt erlebt habe, war der:
Ein Mädchen erkundigt sich bei einer Freundin nach einer Dritten: ,,Geht die noch mit dem mit dem Manta...?"
Hätte sie gefragt ,,...mit dem mit der Barchetta?" - wo wäre der Unterschied? Übrigens fahren einige Barchettas in besagter Stadt herum. Punkt.

... link  

 
"Distinktionsfuchtelei mittels Autos und Automarken"

Sehr richtig. BMW kann kein normaler Mensch mehr fahren, wir wissen alle warum. Audi? Schauen Sie mal auf einen Firmenparkplatz. Jeder legasthenische Hilfscontroller hat es genau dann geschafft, wenn er einen schwarzen A6 Kombi von der Firma bekommt. Alle Nachwuchs-Schauhasen leihen das Entsprechende eine Nummer kleiner auf Kredit.

Der normale Snob muss, um im Alltag nicht mit denen verwechselt zu werden, ein unsichtbares (z.B. Mazda) oder ein exzentrisches Auto fahren (z.B. Fiat oder Franzos).
Oder eins, das alt ist oder so speziell, dass es laut und vernehmlich flüstert: silence (fr), ihr Barbaren!

... link  


... comment
 
Fiats waren meine ersten Wagen, erst den Punto 1 (der die Basis für den Barchetta stellt) und später den Punto 2. Schlecht waren die Wägelchen nicht, hatte relativ wenig Ärger damit.

Ich finde es übrigens ein wenig unhöflich meiner Frau gegenüber (auch wenn Sie sie nicht kennen), dass Sie sie auf den Begriff "Gebährmutter" reduzieren. Reden Sie mit Ihrer Mutter auch so?

... link  


... comment
 
https://www.autosi.it/opel_mantova/

:-))

... link  

 
Die armen Opel. Ich finde sie sind da wirklich ein bißchen ungerecht, lieber Don.

... link  


... comment
 
Das Drama des begabten Kindes
Und wieder einmal leidet der Don an seinen frühkindlichen Traumen aus der dummen kleinen Stadt an der Donau:


So schaut´s in der Stadt aus für Fiat-Besitzer:

https://www.danverclan.de/images/gallery/Car-HiFi_Media_Ingolstadt_CW_Stilo_12.jpg


und das ist die OPEL-Welt:

https://img1.zkauf.de/ak-lothar-matth%C3%A4us-fc-bayern-m%C3%BCnchen-opel-2029.jpg

... link  


... comment